Seite 1461 von 1461 ErsteErste ... 461961136114111451145914601461
Zeige Ergebnis 21.901 bis 21.905 von 21905

Thema: Der Coranavirus breitet sich jetzt wieder aus.......

  1. #21901
    Registrierungsdatum
    13.06.2014
    Beiträge
    1.634

    Standard

    Zitat Zitat von kloeffler Beitrag anzeigen
    Was sonst sollte man bei einem Impfstoff in Relation setzen als Nutzen und Risiko?
    Ich bin zwar nicht Alef aber ich habe eine Idee was gemeint sein könnte. Also antworte ich mal: nichts!

    Dennoch: Ich kann Zahlen lesen sowie Fakten wägen und die sagen ganz klar, dass es äußerst ratsam ist, sich impfen zu lassen. Andererseits ist es ebenso klar, dass man trotz Impfung schwer erkranken kann sowie, dass auch die Impfung Risiken birgt. Sicher wird das auch irgendwo irgendwie berichtet. Dennoch hat die Darstellung durch Politik und Medien eine starke Färbung und wer das nicht sieht, der will das mMn nicht sehen. Aus Gründen.

    Das ist genauso wie bei einem Altersvorsoge-Produkt. Dieses kann extrem empfehlenswert sein. Wenn der Berater anfängt mich vollzuschwallern, wie toll das ist, das überhaupt nichts passieren kann und dass man das unbedingt haben sollte, hat er schon verloren.
    “Wer 25K Euro sparen kann, ist reich.“ (Ein wohlbekannter Sozialneider)

  2. #21902
    Registrierungsdatum
    10.10.2003
    Ort
    Kiel
    Alter
    47
    Beiträge
    383

    Standard

    Zitat Zitat von Katamaus Beitrag anzeigen
    Ich bin zwar nicht Alef aber ich habe eine Idee was gemeint sein könnte. Also antworte ich mal: nichts!

    Dennoch: Ich kann Zahlen lesen sowie Fakten wägen und die sagen ganz klar, dass es äußerst ratsam ist, sich impfen zu lassen. Andererseits ist es ebenso klar, dass man trotz Impfung schwer erkranken kann sowie, dass auch die Impfung Risiken birgt. Sicher wird das auch irgendwo irgendwie berichtet. Dennoch hat die Darstellung durch Politik und Medien eine starke Färbung und wer das nicht sieht, der will das mMn nicht sehen. Aus Gründen.

    Das ist genauso wie bei einem Altersvorsoge-Produkt. Dieses kann extrem empfehlenswert sein. Wenn der Berater anfängt mich vollzuschwallern, wie toll das ist, das überhaupt nichts passieren kann und dass man das unbedingt haben sollte, hat er schon verloren.
    Ich weiß nicht. Liegt vielleicht an meiner langjährigen TV-Abstinenz. Ich fühle mich im Moment nicht „vollgeschwallert“ - was auch in den letzten annähernd 2 Jahre schon mal anders war. Vielleicht konsumiere ich die falschen Medien, die mir natürlich auch sagen, daß der Impfstoff leider nicht so wirkt wie „angepriesen“, aber was das eigene Risiko eines schweren Verlaufs angeht immer noch das hält, was bisher ausgesagt wurde. Und das finde ich in der derzeitigen Situation relevant.

    Daß Du Politik und Medien so pauschal in einen Topf wirfst, hätte ich von Dir nicht erwartet. Meinst Du, daß es keine Möglichkeit mehr gibt, sich zu informieren (außer man suchte gezielt danach) und daß „Politik und Medien“ im manipulativen Sinne Hand in Hand arbeiten?
    Geändert von kloeffler (Heute um 02:54 Uhr)

  3. #21903
    Registrierungsdatum
    13.06.2014
    Beiträge
    1.634

    Standard

    Zitat Zitat von kloeffler Beitrag anzeigen
    Daß Du Politik und Medien so pauschal in einen Topf wirfst, hätte ich von Dir nicht erwartet. Meinst Du, daß es keine Möglichkeit mehr gibt, sich zu informieren (außer man suchte gezielt danach) und daß „Politik und Medien“ im manipulativen Sinne Hand in Hand arbeiten?
    Tja, so kann man sich täuschen.

    Ich denke nicht, dass es ein Privileg von Menschen mit Medienkompetenz sein sollte, sich ein relativ objektives Bild von der Lage zu machen. Im Gegenteil, ich denke, das ist Teil des Problems in der aktuellen Lage. Zu viele Menschen haben das Gefühl manipuliert oder zu etwas gedrängt zu werden und reagieren mit Trotz, Mißtrauen und Verweigerung. Die haben vielleicht keine Ahnung, ob das stimmt, was man ihnen erzählt oder nicht. Aber sie spüren, dass die Information gefärbt ist. (Aktuell ein sehr netter Kollege von mir, der alles andere als blöde ist. Aber der war ob der alarmistischen Kommunikation total auf kontra und ist zum vollkommenen Impfgegner mutiert. Jetzt hat er sich infiziert. Eine kommunikative Tragödie.)

    Das Strategiepapier des BMI gab es und die Kommunikation ist genau dem gefolgt. Das soll Zufall sein? Hier wurden gezielt Ängste operationalisiert und große Teile der Gesellschaft (insbesondere die bildungsbürgerliche Gutmenschenfraktion) sind dem auf den Leim gegangen. Auch wenn ich nicht zu den Verweigerern zähle, die haben nicht angefangen. Und diese Bildungs- und Führungselite erntet jetzt die Früchte, die sie selber gesät hat in Form einer relativ großen und unbelehrbaren Opposition, die man komplett verloren hat. Remember the Flüchtlingskrise.

    Dass sie dennoch überwiegend im Recht ist, macht die Sache so kompliziert.

    Noch ein Beispiel gefällig? Wir haben in Bayern jetzt ziemlich flächendeckend 2G eingeführt. U.a. im Sport (schwachsinnigerweise) sogar 2G+ und auf der Arbeit 3G. Ich kenne einige Fälle, die sich jetzt impfen lassen. Die Impfzentren und -busse kommen nicht hinterher mit Boostern. Es wird leerer in den Geschäften und in München geht die Inzidenz seit Tagen zurück. Dennoch schreien die Mainstream-Medien (SZ, FAZ, ARD, you name it) seit Tagen rum, dass das alles nicht reicht und fordern mit nahezu religiösem Eifer einen neuen Lockdown. Ja, Herrgott, woher wollen die das denn wissen? Wir wissen doch noch nicht einmal ob und wie genau 2G/3G jetzt wirken und es ist vollkommen logisch, dass das viel mehr bringt als irgendwelche Geschäfte zu schließen, wo sich mit Maske eh kaum jemals jemand ansteckt. Angst, Inkompetenz oder Beides? Angstheischende Kommunikation hilft aber in Krisen herzlich wenig. Warum also sollte ich das gut finden? Weil es in all dem Geschrei ein paar vereinzelte zarte Stimmen gibt, die für Maß und Vernunft plädieren? Nee, sorry. Das ist mir zu wenig.

    Nachtrag: nein, ich meine nicht, dass die Hand in Hand arbeiten. Ich halte sie weder für hinreichend böswillig oder manipulativ noch für ausreichend fähig. Ich sehe das eher als eine Art Lemming Train. Wenn es denn nicht doch eher ein Hühnerhaufen ist…
    Geändert von Katamaus (Heute um 03:39 Uhr)
    “Wer 25K Euro sparen kann, ist reich.“ (Ein wohlbekannter Sozialneider)

  4. #21904
    Registrierungsdatum
    05.03.2017
    Beiträge
    3.849

    Standard

    Zitat Zitat von Tomcat Beitrag anzeigen

    Deswegen darf man dem Großteil der Impfgegner ja irrationales Handeln vorwerfen. Weil es dafür keine vernünftige Begründung gibt.
    Wer durchaus berechtigte Anliegen wie zum Beispiel die massive Einschränkung der Bürgerrechte, die Unausgegorenheit der Impfstoffe inklusive Nebenwirkungen und die Abneigung gegen Framing und manipulative Massenmedien mitteilt, handelt meiner Auffassung nach durchaus rational.

    Wer darauf grundlegend nur sagt "du spinnst doch" (was die deutsche Übersetzung von "du hast irrationale, unbegründete Ängste" ist) - ist natürlich fein raus. Argumente muss man dann ja gar nicht mehr bringen, oder sich als konstruktiver Diskussionspartner etwas Mühe geben, gell. die spinnen ja.
    unorthodox

  5. #21905
    Registrierungsdatum
    10.10.2003
    Ort
    Kiel
    Alter
    47
    Beiträge
    383

    Standard

    Zitat Zitat von Katamaus Beitrag anzeigen

    Ich denke nicht, dass es ein Privileg von Menschen mit Medienkompetenz sein sollte, sich ein relativ objektives Bild von der Lage zu machen. Im Gegenteil, ich denke, das ist Teil des Problems in der aktuellen Lage. Zu viele Menschen haben das Gefühl manipuliert oder zu etwas gedrängt zu werden und reagieren mit Trotz, Mißtrauen und Verweigerung. Die haben vielleicht keine Ahnung, ob das stimmt, was man ihnen erzählt oder nicht. Aber sie spüren, dass die Information gefärbt ist. (Aktuell ein sehr netter Kollege von mir, der alles andere als blöde ist. Aber der war ob der alarmistischen Kommunikation total auf kontra und ist zum vollkommenen Impfgegner mutiert. Jetzt hat er sich infiziert. Eine kommunikative Tragödie.)


    Ich stimme vielem zu, aber Deine Kritik ist mir zu einseitig. In welcher Krise gab es denn keine überzogene Berichterstattung? Das liegt in der Natur einer freien Presse, die auch Auflage im Auge hat.

    Und natürlich muss auch der „einfache“ Bürger die Möglichkeit haben, sich umfassender zu informieren. Machen viele leider nicht - auch schon vor der Pandemie. Die Verantwortung dafür allein „den“ Politikern und „den“ Medien unterzuschieben, reicht in meinen Augen nicht aus. Es scheint ein gehöriges Maß an Eigenverantwortung zu fehlen. Bei aller berechtigten Kritik: den Grund dafür nur bei den Repräsentanten und mit dem Finger auf diese zu zeigen, wird unser Problem nicht lösen, sondern nur vertiefen.

Seite 1461 von 1461 ErsteErste ... 461961136114111451145914601461

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 5 (Registrierte Benutzer: 1, Gäste: 4)

Ähnliche Themen

  1. Coranavirus und Kampfkunst
    Von Shintaro im Forum Offenes Kampfsportarten Forum
    Antworten: 128
    Letzter Beitrag: 19-10-2020, 08:36
  2. Die Seuche breitet sich aus
    Von Solid Snake im Forum Off-Topic Bereich
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 13-04-2008, 22:42

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •