Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Zeige Ergebnis 46 bis 49 von 49

Thema: Wie gut heilt die Naturmedizin?

  1. #46
    Registrierungsdatum
    31.08.2001
    Ort
    NRW
    Beiträge
    19.922

    Standard

    Voll wahr. Wer will bei einer bakteriellen Infektion schon diese Penicillin-Pillen oder anderes Teufelszeug schlucken, da schwöre ich doch auf Heilsteine in Verbindung mit stark verdünntem Wasser. Ich habe noch niemand Lebenden getroffen bei dem diese Kombination nicht gewirkt hat!
    "Man kann Leuten nicht verbieten, ein ***** zu sein." (Descartes)

  2. #47
    Registrierungsdatum
    02.03.2020
    Ort
    Saggsn
    Beiträge
    28

    Standard

    Zitat Zitat von discipula Beitrag anzeigen

    Sie muss das ja nicht neu erfinden. Einfach das, was es schon gibt und gut ist, in die Lehrpläne aufnehmen, und, wo nötig, die entsprechenden Lehrbücher dazu gestalten. so von wegen Standardisierung und einheitlichem Unterricht.
    Gibt ja durchaus auch Bestrebungen, dass z.B. in Amerika zu realisieren (z.B. im Rahmen der sog. “Mind Body Medizin” bzw. Programmen wie MBSR nach John Kabatt Zinn, in welchen alte Methoden wie Meditation/Yoga neurologisch erforscht und mittlerweile auch fest im Behandlungsplan von Kliniken genutzt werden).

    Was “naturmedizinische”Methoden angeht (die sich auch meist eher als komplementär denn alternativ zur Schulmedizin betrachten), habe ich und auch Familienmitglieder recht gute Erfahrungen mit (T)CM gemacht.
    Allerdings muss man sich halt an die für Westler meist erstmal ungewohnte/“blumige” Beschreibung von Syndromen/Reaktionsmustern gewöhnen, die aber bei näherer Betrachtung i.d.R. durchaus in sich schlüssig sind.
    Des Weiteren kommen auf einen guten TCM-Doc i.d.R. leider gefühlt 10 schlechte, man muss sich halt genau informieren.
    Auch ist es sinnvoll, wenn derjenige einen Background in “Schulmedizin” hat um ggf. zu beurteilen, wann diese eher gefragt ist.

    Die westliche akademische Medizin hat zwar absolut ihre Stärken (z.B. bei akuten Beschwerden/Notfallmedizin - mit ner akuten Blinddarmentzündung oder 'nem Beinbruch würde und sollte man wohl kaum zum TCM-Doc gehen), schwächelt m.E. allerdings (logischerweise) meist bei chronischen Beschwerden bzw. wo ein ganzheitlicherer Blick gefragt ist.

    Im Idealfall hat man in beiden Bereichen kompetente Ansprechpartner, deren Angebote sich ergänzen.

  3. #48
    Registrierungsdatum
    15.09.2013
    Beiträge
    2.914

    Standard

    Der alte link zur Sendung hat nicht mehr funktioniert, hier ein neuer:

    https://www.ardmediathek.de/rbb/vide...HVybWVkaXppbg/




    Die westliche akademische Medizin hat zwar absolut ihre Stärken (z.B. bei akuten Beschwerden/Notfallmedizin - mit ner akuten Blinddarmentzündung oder 'nem Beinbruch würde und sollte man wohl kaum zum TCM-Doc gehen), schwächelt m.E. allerdings (logischerweise) meist bei chronischen Beschwerden bzw. wo ein ganzheitlicherer Blick gefragt ist
    In China wie ich es erlebt habe, ergänzen sich westliche und chinesische Medizin in den Kliniken,chronische Beschwerden werden mit CM Methoden behandelt.

    Keiner würde aber auf die Idee kommen z.B. eine Virusinfektion mit traditionellen Mitteln zu behandeln, da werden auch moderne medizinische Heilmethoden angewendet.

    Ich finde, dass erforschte,erprobte etc. Naturheilmethoden als Ergänzung zur sog. Schulmedizin dienen können!

    PS: Ich persönlich habe in China einige Naturheilmethoden kennengelernt, die mir und anderen geholfen haben und meinen naturwissenschaftlich geprägten, europäischen Horizont erweitert haben .

    Meine Erkenntnis:
    Nicht alles aus dem Naturmedizin Bereich ist Murks,Quacksalberei,Scharlatanerie,Hokus Pokus........
    Geändert von Huangshan (24-09-2020 um 22:13 Uhr)

  4. #49
    Registrierungsdatum
    05.03.2017
    Beiträge
    3.062

    Standard

    Zitat Zitat von Dorschbert Beitrag anzeigen
    Die westliche akademische Medizin hat zwar absolut ihre Stärken (z.B. bei akuten Beschwerden/Notfallmedizin - mit ner akuten Blinddarmentzündung oder 'nem Beinbruch würde und sollte man wohl kaum zum TCM-Doc gehen), schwächelt m.E. allerdings (logischerweise) meist bei chronischen Beschwerden bzw. wo ein ganzheitlicherer Blick gefragt ist.
    Genau. Das eine tun, das andere nicht lassen... jeweils dort wo es sinnvoll ist und passt. miteinander, nicht gegeneinander.
    unorthodox

Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Hilfe Hand heilt nicht :(
    Von MR. MIND im Forum Gesundheit, Heilmethoden und Medizin
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 04-12-2009, 05:08
  2. Muskelfaserriss heilt nicht
    Von Uchaaa im Forum Gesundheit, Heilmethoden und Medizin
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 21-06-2009, 22:49
  3. wie lange heilt ein glatter Bruch?
    Von 17x17 im Forum Gesundheit, Heilmethoden und Medizin
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15-02-2009, 16:10
  4. Was haltet ihr von einen Beinspreizer gut oder nicht gut
    Von Kyokushin Kwon im Forum Anfängerfragen - Das Forum für Kampfkunst-Einsteiger
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08-10-2008, 19:20
  5. Heilt Chen Stil die Knie oder nicht?
    Von Chen Fake im Forum Taijiquan, Qigong-Neigong Tuishou, Baguazhang, Xingyiquan
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 16-02-2005, 17:22

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •