Zeige Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: JKD und SV gegen Waffen

  1. #1
    Registrierungsdatum
    10.07.2017
    Beiträge
    9

    Standard JKD und SV gegen Waffen

    Ich habe dazu dieses Video im Netz gefunden. Ich weiß es ist von Master Wong...

    Aber er hält sich erstaunlich zurück und es geht primär auch um Sifu Harinder Singh und einem Schüler, wie sie die Abwehr einer Messerattacke demonstrieren.

    Ich weiß, dass die beste Abwehr gegen ein Messer immer noch die Usain Bolt Taktik ist, aber wegrennen ist vielleicht nicht immer möglich. Sobald einer ein Messer zieht hat man in jedem Fall sehr schlechte Karten. Dennoch ist diese Art wirklich realistisch oder einfach nur gut choreographiert?


    Geändert von Roykova (06-09-2020 um 09:06 Uhr)

  2. #2
    Registrierungsdatum
    05.06.2020
    Ort
    79761
    Alter
    44
    Beiträge
    264

    Standard

    Gut choreographiert würde ich nicht sagen, sondern gut aufeinander eingespielt. Es gibt ja sozusagen ein Muster, aus dem heraus immer wieder eine neue halbfreie "Frage" an den Trainierenden gestellt wird. Sehr verbreitet war genau diese Trainingsmethode mit genau der gleichen Struktur übrigens in der EWTO in Form des Pakfauststossspiels. In beiden Fällen ist der philippinische Einfluss ja wahrscheinlich massgebend. Interessant zu wissen für Vertreter anderer Stile dass man sowas wie das hier gezeigte wirklich überraschend schnell austrainieren kann, wenn man einen Partner hat der mitzieht (ist wie im Tanzsport )

    Das alles soll das Gezeigte jetzt überhaupt nicht schmälern: ich finde das Video sehr viel besser als das Meiste das man zum Thema Messerkampf sieht und die beiden sind super. Diese Trainingsmethode gefällt mir auch nicht nur aufgrund der Liebhaberei, sondern ich halte sie wirklich für sehr wertvoll. Mann sollte sich dann aber auch immer wieder mit Leuten überprüfen die den "Tanz" nicht kennen. Das ist gar nicht so leicht, weil sich natürlich die Schüler eine Schule auch aufeinander einspielen und sozusagen zur gleichen Musik tanzen.
    Geändert von Locke (06-09-2020 um 09:40 Uhr)
    Des einen Geheimnis ist des anderen Fundament

  3. #3
    Registrierungsdatum
    10.07.2017
    Beiträge
    9

    Standard

    Genau die Gedanken hatte ich auch. Sieht sehr rhythmisch aus. Er versuch zwar mit Schlägen und Tritten ein wenig Unruhe reinzubringen, aber die typische Stechbewegeung mit dem schnellen zurückziehen des Armes kommt ihr gar nicht zum tragen. Eigentlich kommen die Angriffe fast ausschließlich von außen.

    Mit fällt gerad auf, dass in der Überschrift JDK statt JKD geschrieben. Peinliche Nummer! Tut mir leid, sollte nich respektlos sein. Vielleicht kann das noch mal ein Mod oder admin abändern, das wäre nett.
    Geändert von Roykova (06-09-2020 um 09:55 Uhr)

  4. #4
    Registrierungsdatum
    05.06.2020
    Ort
    79761
    Alter
    44
    Beiträge
    264

    Standard

    Zitat Zitat von Roykova Beitrag anzeigen
    Mit fällt gerad auf, dass in der Überschrift JDK statt JKD geschrieben. Peinliche Nummer! Tut mir leid, sollte nich respektlos sein. Vielleicht kann das noch mal ein Mod oder admin abändern, das wäre nett.
    ... ist mir gar nicht aufgefallen.

    Aber nochmal zum Video: meiner Meinung nach gibt es da gar nicht grossartig viel rumzukritisieren. Die perfekte Trainingsmethode gibt es halt nicht, aber für "attribute- devolopment" würde ich so diese Methode - meinem jetztigen Kenntnisstand nach - als Goldstandard bezeichnen
    Geändert von Locke (06-09-2020 um 10:34 Uhr)
    Des einen Geheimnis ist des anderen Fundament

  5. #5
    Registrierungsdatum
    16.12.2015
    Ort
    NRW
    Beiträge
    4.920

    Standard

    Zitat Zitat von Roykova Beitrag anzeigen
    ... Dennoch ist diese Art wirklich realistisch oder einfach nur gut choreographiert?...
    Eigentlich sagt er doch selbst, dass das weit entfernt von einem realistischen Messerkampf ist; "it's just a drill" ... und als solcher IMHO sehr gut demonstriert und schlüssig aufgebaut und ausgeführt.
    HG Silverback * Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere. (Groucho Marx)

  6. #6
    Registrierungsdatum
    10.07.2017
    Beiträge
    9

    Standard

    Das war das was ich mit choreographiert meinte. Ein Drill ist eigentlich dafür da um eine bestimmte Bewegung abzuspeichern (Muscle Memory). Ich frage mich nur ob die Bewegung an sich wirklich das ist, was ich in so einer Situation abrufen sollte. Viele behaupten, sich zu stark auf die Messerhand zu konzentrieren und diese kontrollieren bzw. greifen zu wollen, wäre der erste Schritt in den Tod. Man sollte sich stattdessen lieber darauf konzentrieren den Träger der Waffe "schnellstmöglich" auszuschalten. So viel zur Theorie.

    Ansonsten muss ich auch sagen, dass mir das Video wirklich sehr imponiert hat. Eines der wenigen Videos mit Bezug zu Messer SV, die ich wirklich gut fand. Der Schüler zeigt teilweise super Block sgegen den Kick und Schläge.

  7. #7
    Registrierungsdatum
    16.12.2015
    Ort
    NRW
    Beiträge
    4.920

    Standard

    Zitat Zitat von Roykova Beitrag anzeigen
    Das war das was ich mit choreographiert meinte. Ein Drill ist eigentlich dafür da um eine bestimmte Bewegung abzuspeichern (Muscle Memory). Ich frage mich nur ob die Bewegung an sich wirklich das ist, was ich in so einer Situation abrufen sollte.
    Naja, irgendwo mit muss man ja anfangen (und diesen Anfang finde ich ganz sicher nicht schlecht - vor allem eben mit den Einschränkungen, die er selbst erwähnt).


    Viele behaupten, ... Man sollte sich stattdessen lieber darauf konzentrieren den Träger der Waffe "schnellstmöglich" auszuschalten.
    Womit der ja nun so gar nicht rechnet.


    So viel zur Theorie. .
    ... "gegen die ja in der Praxis nur die Praxis ankommt".
    HG Silverback * Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere. (Groucho Marx)

  8. #8
    Registrierungsdatum
    17.06.2004
    Ort
    Mitteldeutschland
    Beiträge
    3.273

    Standard

    Ich finds gut. Vorallem mit Shockknife, Schlagen und Treten. Ich würde mit der freien Hand einen MMA-Handschuhe bevorzugen, um auch mal greifen zu können. Ansonsten top.

  9. #9
    Registrierungsdatum
    14.05.2008
    Ort
    Santos(SaoPaulo/Brazil)
    Beiträge
    2.330

    Standard

    Zitat Zitat von Kensei Beitrag anzeigen
    Ich finds gut. Vorallem mit Shockknife, Schlagen und Treten. Ich würde mit der freien Hand einen MMA-Handschuhe bevorzugen, um auch mal greifen zu können. Ansonsten top.
    An sich ja, ABER der Messermann agiert irgendwie zu verspielt!? Halt dieses typische filipinische- nen Messerangriff ist nunmal nicht wirklich so "verspielt" mit vielen Richtungsänderung, sondern mit mehr Druck nach vorne, mit Stichaktionen wie eine "Nähmaschine" um die Verteidigung zu durchbrechen und sollte er die Schläge und Tritte hinzufügen

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. WT gegen Waffen
    Von Kannix im Forum Archiv Wing Chun Videoclips
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06-11-2010, 11:22
  2. gegen waffen?
    Von Jan1989 im Forum Arnis, Eskrima, Kali
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 23-01-2005, 20:29
  3. Die Techniken/Waffen des JKD
    Von ALL_Fighter im Forum Jeet Kune Do
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09-12-2004, 19:03
  4. Waffen im JKD
    Von naughty dog im Forum Jeet Kune Do
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 09-04-2004, 13:21
  5. Verteidigung gegen Waffen im VT
    Von ronny13 im Forum Archiv Wing Chun / Yong Chun
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 22-01-2004, 23:09

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •