Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 15 von 47

Thema: Kampfsportschule Baron Wuppertal zu teuer?

  1. #1
    Registrierungsdatum
    21.08.2018
    Ort
    Wuppertal
    Alter
    23
    Beiträge
    5

    Standard Kampfsportschule Baron Wuppertal zu teuer?

    Hey, ich würde gerne wissen, ob sich die Kampfsport Schule Baron in Wuppertal lohnt.
    Denn der reduzierte Vertrag ist schon 50€ pro Monat und hat eine Dauer von 3 Jahren.
    Das ist schon ziemlich viel und teuer.
    Ich war zwar bei der Schule beim Probetraining und es war super. Auch das Angebot ist genial. Und wenn es 30€ pro Monat kosten würde oder es wie sonst 1 Jahres Pflichtmitgliedschaft wäre, dann wäre ich dabei. Aber f
    50€ und 3 Jahre Pflicht machen mich stutzig.
    Deswegen nochmal die Frage.
    Ist die Schule das Geld wert?

  2. #2
    Registrierungsdatum
    23.06.2020
    Beiträge
    122

    Standard

    Reduziert 50 Euro ist normal für private Schulen. 3 Jahre Bindung würde ich aber nie machen.
    Wie ist denn die Laufzeit beim normalen Vertrag?

  3. #3
    Registrierungsdatum
    02.09.2013
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    3.538

    Standard

    Wie oft kannst du für die 50€ denn trainieren?
    “Das ist zwar peinlich, aber man darf ja wohl noch rumprobieren.”
    - Evolution

  4. #4
    Registrierungsdatum
    12.11.2008
    Ort
    Düsseldorf
    Alter
    30
    Beiträge
    838

    Standard

    Zitat Zitat von Waffenfan Beitrag anzeigen
    Hey, ich würde gerne wissen, ob sich die Kampfsport Schule Baron in Wuppertal lohnt.
    Denn der reduzierte Vertrag ist schon 50€ pro Monat und hat eine Dauer von 3 Jahren.
    Das ist schon ziemlich viel und teuer.
    Ich war zwar bei der Schule beim Probetraining und es war super. Auch das Angebot ist genial. Und wenn es 30€ pro Monat kosten würde oder es wie sonst 1 Jahres Pflichtmitgliedschaft wäre, dann wäre ich dabei. Aber f
    50€ und 3 Jahre Pflicht machen mich stutzig.
    Deswegen nochmal die Frage.
    Ist die Schule das Geld wert?
    Klassischer Fall von deutscher verwöhntheit was Sport angeht.
    Du sagst doch selbst das das Training super war. Warum bist du dann nicht bereit einen fairen Preis zu zahlen? Auch die Ach so berufenen und ehrhaften kampfkunst Lehrer leben nicht nur von Luft, Liebe und der Anerkennung ihrer Schüler.
    Denn oh Wunder vermutlich ist deren lehrgabäude keine normale Sporthalle und dementsprechend muss einiges an Miete gezahlt werden.
    Sorry das ich jetzt so Luft raus lasse, aber das stört mich schon seit Ewigkeiten. Bei Musik Unterricht sagt keiner was zu hohen Preisen.
    Dementsprechend, wenn die Qualität passt sind auch 70 oder 80 Euro für ca. 3-5 mal Training echt OK.
    Bei der vertragslaufzeit gebe ich allerdings recht. Die ist ungewöhnlich hoch.

    Gruß
    Andi
    "It is much more impressive to beat an opponent with proper technique than with brutal force" - Jigoro Kano

  5. #5
    Registrierungsdatum
    07.07.2002
    Beiträge
    23.132

    Standard

    wie teuer ist denn ein 1 jahresvertrag?

  6. #6
    Registrierungsdatum
    09.12.2019
    Ort
    HL
    Alter
    57
    Beiträge
    564

    Standard

    ich habe in den 80ern für weniger umfangreiches Programm 50,-DM/Monat bezahlt, das ist also ca 40 Jahre her,
    entspräche schätze ich mal, heutzutage 100-150€
    Dir ist Dein Hobby keine 50,-€ wert?
    Dann mußt Du wohl auf der couch bleiben

  7. #7
    Registrierungsdatum
    26.05.2006
    Ort
    Bremen
    Alter
    47
    Beiträge
    2.723

    Standard

    Sebastian ist ein Top Trainer und Mensch. Was für dich wieviel kosten darf ist deine Entscheidung, was du in dem Team bekommst ist mehr als Sport.
    Grapple&Strike
    BJJ//MuayThai//MMA//Boxen//Ringen

  8. #8
    Registrierungsdatum
    16.12.2015
    Ort
    NRW
    Beiträge
    4.982

    Standard

    Zitat Zitat von Waffenfan Beitrag anzeigen
    ...
    50€ und 3 Jahre Pflicht machen mich stutzig.
    ...
    @ 50,-€: Wenn man das mal umrechnet auf das, was ein leitender Angestellter so bekommt (der keine Ausgaben wie ein Selbständiger hat) plus wenn die Gegenleistung stimmt: Dann ist es IMHO günstig/ gerechtfertigt (ich weiß, dass der allgemeine Gig-Trend was anderes will).

    @ 3 Jahre: Da hab ich ne andere Meinung zu - und mWN (kein Profi) sind 3 Jahres-Verträge in Studios o.Ä. gar nicht zulässig.
    HG Silverback * Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere. (Groucho Marx)

  9. #9
    Registrierungsdatum
    21.08.2018
    Ort
    Wuppertal
    Alter
    23
    Beiträge
    5

    Standard

    1 Jahr ist die normale Pflicht Mitgliedschaft

  10. #10
    Registrierungsdatum
    18.06.2011
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.408

    Thumbs up

    Hallo,

    Also für eine gute Kampfkunst/sport Schule, die 3-5 Unterrichtsstunden die Woche anbietet sind 50-80€ monatlicher Beitrag meiner Auffassung nach gerechtfertigt.

    Hohe Preise haben auch Vorteile für die Trainingsgruppe, weil in diesen qualitativ hochwertigen & hochpreisigen Dojos in der Regel dann kein Discopumper Klientel trainiert.


    PS: Für 3 Jahre würde ich mich aber nicht binden um den günstigsten Tarif zu erhalten. Ich gehe an solche Verträge eher defensiv ran und nehme die kürzeste Laufzeit. Zumindest bis ich sicher bin, dass ich in dem dojo ein paar Jahre älter werde.
    Geändert von hallosaurus (26-09-2020 um 10:58 Uhr)

  11. #11
    Registrierungsdatum
    02.09.2013
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    3.538

    Standard

    Zitat Zitat von * Silverback Beitrag anzeigen
    sind 3 Jahres-Verträge in Studios o.Ä. gar nicht zulässig.
    Hatte eben nochmal extra nachgeguckt. Anfang des Jahres war ja ein Gesetz geplant, dass die maximale Laufzeit auf 1 Jahr begrenzen sollte. Das ist aber nicht umgesetzt worden. Daher sind die 3 Jahre ok.
    “Das ist zwar peinlich, aber man darf ja wohl noch rumprobieren.”
    - Evolution

  12. #12
    Registrierungsdatum
    27.07.2009
    Beiträge
    3.249

    Standard

    50 Euro oder auch etwas mehr für gute Qualität und Betreuung ist völlig in Ordnung, grade
    wenn die Verstalter davon leben.

    Mehr als ein halbes Jahr Kündigungszeit finde ich immer abtörnend. Ich gönne (z.B.) den Gyms eine
    gewisse Planungs und Einkommensicherheit, weil man die als Privatunternehmen einfach braucht.
    Aber mehr als 6 Monate ungern und 3 Jahre sind völlig indiskutabel, Qualität hin oder her.

    Und es gibt immer Gründe, warum einer aufhört, aufhören muss. Wenn man sich doch ansonten respektiert, warum
    Stress über lange Bindungszeiten anbahnen. Unnötig und am Ende evtl. sogar mehr geschäftsschädigen als wenn man da
    großzügiger ist.

  13. #13
    Registrierungsdatum
    07.07.2002
    Beiträge
    23.132

    Standard

    ich würde auch den teueren 1 jahresvertrag für xy Euro nehmen. wenn alles super innhalb des jahres verläuft und sich die lebensplaung damit vereinbaren lässt, dann später den 3 jahresvertrag!

  14. #14
    Registrierungsdatum
    02.09.2001
    Ort
    Rhein-Main Gebiet
    Beiträge
    7.660

    Standard

    Renzo Gracie BJJ New York 250$ pro Monat, wenn du noch Thai Boxen machen willst, 70$ extra.....

    50 Euro pro Monat ist absolut günstig, auch wenn das in Deutschland oft niemand hören will:-)

  15. #15
    Registrierungsdatum
    16.12.2015
    Ort
    NRW
    Beiträge
    4.982

    Standard

    Zitat Zitat von OliverT Beitrag anzeigen
    Hatte eben nochmal extra nachgeguckt. Anfang des Jahres war ja ein Gesetz geplant, dass die maximale Laufzeit auf 1 Jahr begrenzen sollte. Das ist aber nicht umgesetzt worden. Daher sind die 3 Jahre ok.
    Wiegesagt, bin kein Jura-Profi, aber so wie Du's sagst, ist da IMHO schon eine Differenz:
    * 1 Jahr = nicht umgesetzt
    ... 3 Jahre
    Da liegt eben "2 Jahre dazwischen" - und das ist zumindest auch mein aktueller Kenntnisstand, dass man z.B. bei Fitnessstudio per Gesetz nach spätestens 2 Jahren rauskönnen muss (Irrtum meinerseits vorbehalten).
    Geändert von * Silverback (26-09-2020 um 14:22 Uhr) Grund: -k-
    HG Silverback * Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere. (Groucho Marx)

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Baron de Bazancourt
    Von Julian Braun im Forum Europäische Kampfkünste
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 24-05-2019, 14:44
  2. Kampfsportschule Baron oder Sportschule Jung?
    Von Chokii im Forum Kickboxen, Savate, K-1.
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 31-07-2014, 17:31
  3. Fragen zur Kampfsportschule Baron in Wuppertal
    Von Xandria73 im Forum Suche: Verein, Schule, Club, Trainingspartner, freie Gruppe
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 25-03-2014, 12:18
  4. Baron Kung-Fu Wuppertal und Kick-/Thaiboxen
    Von lipgoi im Forum Kickboxen, Savate, K-1.
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 29-11-2004, 13:59

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •