Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Zeige Ergebnis 16 bis 23 von 23

Thema: Shinzentai (自然体)

  1. #16
    Registrierungsdatum
    12.09.2008
    Ort
    Augsburg/Ansbach
    Alter
    47
    Beiträge
    1.079

    Standard

    Zitat Zitat von Inryoku Beitrag anzeigen
    Ich denke es ist eine Übung die allgemein im.Aikido üblich ist.
    Im normalen Training in Verbindung mit Atemübungen, anschließendes stehen, vielleicht 1-2 min.
    Man kann das natürlich ausdehnen, ich mache das täglich als Abschluss einer Folge von Übungen, ein paar Minuten.
    Früher auch schon mal 1/2 Stunde oder länger.
    Ziele sind u.a. das Finden einer Balance zwischen Schwerkraft und Aufgerichtetheit, zwischen Entspannung uns Spannung, Stabilät, Struktur, etc.
    Ich verbinde das auch mit qigong-ähnlichem Üben.
    Der Begriff selbst wird eigentlich selten verwendet, wir stehen einfach.
    Merci.
    Das Leben ist groß.

  2. #17
    Registrierungsdatum
    12.09.2008
    Ort
    Augsburg/Ansbach
    Alter
    47
    Beiträge
    1.079

    Standard

    Zitat Zitat von ThomasL Beitrag anzeigen
    Bei uns im Judotraining wird auf diese Körperhaltung viel Wert gelegt, wobei der Begriff er selten verwendet wird - bin nicht mal sicher ob überhaupt jemals, dass Gedächtnis lässt doch langsam nach . Soloübungen dazu gibt es in Verbindung mit Schrittarbeit, Eindrehen und Blocken (Tanden). Beim Techniktraining und Randori achtet unser Lehrer ebenfalls stark darauf.
    Hmm, wie meinst du das, dass es Solo-Übungen dazu gibt?
    So wie ich shizentai aus den Texten heraus verstehe, bezeichnet es "nur" das etwa schulterbreite Stehen (Füße leicht geöffnet), aber keine Bewegungen oder dergleichen?
    Das Leben ist groß.

  3. #18
    Registrierungsdatum
    03.05.2016
    Ort
    NRW
    Beiträge
    2.461

    Standard

    Im Grunde genommen entspricht Shizentai der Yoga-Pose Tadasana (Mountain Pose).
    Ein Berg ist etwas, was man nicht umstoßen kann.

  4. #19
    Registrierungsdatum
    12.09.2008
    Ort
    Augsburg/Ansbach
    Alter
    47
    Beiträge
    1.079

    Standard

    Zitat Zitat von Inryoku Beitrag anzeigen
    Im Grunde genommen entspricht Shizentai der Yoga-Pose Tadasana (Mountain Pose).
    Ein Berg ist etwas, was man nicht umstoßen kann.
    Hmm...
    Also zumindest er oben im Artikel (https://en.wikipedia.org/wiki/Tadasana) wirkt nicht sehr natürlich stehend
    Das Leben ist groß.

  5. #20
    Registrierungsdatum
    03.05.2016
    Ort
    NRW
    Beiträge
    2.461

    Standard

    Vielleicht, weil man im "modern yoga" nicht wirklich versteht, worum es geht.
    Das sieht eher aus wie ein Soldat, oder ein Turner vor dem Reck.

  6. #21
    Registrierungsdatum
    03.05.2016
    Ort
    NRW
    Beiträge
    2.461

    Standard

    Es gibt verschiedene Asanas, die als Tadasana bezeichnet werden. Gerade im Iyengar Yoga wird die aufgerichtete Stehhaltung bei geschlossenen Beinen als Tadasana bezeichnet.
    Dabei wird auch Spannung erzugt, die Anleitung besaht, das man u.a. die Kniescheiben und die hintere Beinmuskulatur "hochzieht".
    Es ist eine Vorbereitung auf weitere, aufbauende Asanas.
    Anleitungen zu anderen, auch als Berghaltung bezeichneten Stehpositionen besagen z.B., dass man die Füße Hüftbreit stellt, mit der Vorstellung einer leichten Innenrotation der Muskulatur, was man üben kann indem man einen Block zwischen den Beinen hält, den man gedanklich nach hinten schiebt.
    Es gibt also unterschiedliches, was man als Tadasana bezeichnet. Eine Version ähnelt aber stark dem, was ich als Shizentai kenne.
    Man muss halt wissen was man üben will.
    Geändert von Inryoku (Heute um 07:48 Uhr)

  7. #22
    Registrierungsdatum
    04.01.2005
    Ort
    Franken
    Beiträge
    3.028

    Standard

    Zitat Zitat von Julian Braun Beitrag anzeigen
    Hmm, wie meinst du das, dass es Solo-Übungen dazu gibt?
    So wie ich shizentai aus den Texten heraus verstehe, bezeichnet es "nur" das etwa schulterbreite Stehen (Füße leicht geöffnet), aber keine Bewegungen oder dergleichen?
    Eigentlich so wie ich es schrieb, man trainiert grundlegende Bewegungen ausgehend von dieser Position. Die Position ist also der Ausgangspunkt / Endpunkt und wird dann natürlich auch korrigiert.

  8. #23
    Registrierungsdatum
    02.08.2004
    Ort
    Münsterland
    Alter
    51
    Beiträge
    257

    Standard

    In der Shinden Fudo Ryū des Bujinkan ist die Shizen no kamae (analog Shizen tai) essentiell für das Verständnis der Ryū.
    Hier geht es oberflächlich um das Üben und Lernen in der Natur, unter der Oberfläche aber um die komplette Natürlichkeit in der Bewegung einer jeden Technik. Für mich damit die Schwierigste der 6 Ryū, die ich bisher trainieren durfte.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 2)

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •