Seite 1 von 11 123 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 15 von 165

Thema: Kraftraum zu Hause einrichten

  1. #1
    Registrierungsdatum
    08.01.2010
    Ort
    nrw
    Beiträge
    2.144

    Standard Kraftraum zu Hause einrichten

    Hallo zusammen. Der nächste Lockdown steht an, der Pumpschuppen schließt und ich werde dadurch im Training wieder zurückgeworfen. Da ja noch nicht klar ist, ob und wann es einen Impfstoff geben wird, gehe ich davon aus, dass die Trainingsstätten auch in den nächsten 1-2 Jahren immer mal wieder geschlossen werden.
    Ich habe jetzt ernsthaft überlegt, ob ich mir eigenes Equipment hole und den Studiovertrag kündige. Das steht noch nicht fest, aber ich will mir schon mal einen ersten Überblick verschaffen, welche Hersteller gut sind und wieviel Geld ich ungefähr in die Hand nehmen müsste. Ich will auf jeden Fall das Zeug nur einmal kaufen / die Möglichkeit haben, die Sachen wieder zu verkaufen, Billigschrott scheidet also aus.

    Einfaches Powerrack, flache Bank, Langhantelstange und Scheiben bräuchte ich. Welche Hersteller bieten sich da an? Bei einer ersten Recherche habe ich z. B. ein Rack von Gorilla Sports für ca. € 350,- gefunden, andere kosten deutlich mehr. Hat da jemand Erfahrung, wieviel sowas mindestens kosten sollte?
    Langhantelstange sollte so Minimum € 200,- kosten, wenn man dem Netz glauben kann – passt das?

    Der Kellerraum in den ich das stellen würde hat einen Betonboden, also müsste ich noch Matten besorgen oder mir aus Sperrholz und Gummi eine Plattform bauen.
    Hat jemand Erfahrung mit den Antivibrationsmatten, die unter Waschmaschinen kommen? Kann man die nehmen?
    Kannix, 24.06.2010, 14:17 Uhr: "Also ich hab noch oben ein Luftgewehr, ganz normal. Bei Katzen jedenfalls gibts keine sichtbaren Verletzungen"

  2. #2
    Registrierungsdatum
    05.10.2011
    Ort
    Hohenlohe
    Alter
    54
    Beiträge
    273

    Standard

    Hallo,

    habe mir vor Jahren so was ähnliches gekauft: Bodenschutzmatte
    Langhantelstange 200€, aber schon mit Scheiben oder?

  3. #3
    Registrierungsdatum
    08.01.2010
    Ort
    nrw
    Beiträge
    2.144

    Standard

    Nach dem, was ich im Netz gefunden habe, muss ich wohl für eine Stange mit olympischen Maßen, aus gutem Stahl und mit Kugellagern ca. € 200,00 einplanen - ohne Scheiben. Günstiger natürlich gerne, so lange die Qualität stimmt.
    Kannix, 24.06.2010, 14:17 Uhr: "Also ich hab noch oben ein Luftgewehr, ganz normal. Bei Katzen jedenfalls gibts keine sichtbaren Verletzungen"

  4. #4
    Registrierungsdatum
    17.08.2010
    Beiträge
    62

    Standard

    Zitat Zitat von hand-werker Beitrag anzeigen
    Nach dem, was ich im Netz gefunden habe, muss ich wohl für eine Stange mit olympischen Maßen, aus gutem Stahl und mit Kugellagern ca. € 200,00 einplanen - ohne Scheiben. Günstiger natürlich gerne, so lange die Qualität stimmt.
    Ja wenn du auch die Stange inkl. Gewichten abwerfen willst brauchst du so eine Stange und auch Platten die das Abkönnen. Würde dann auch entsprechende Bodenmatten kaufen, wird halt sonst sehr laut und springt.Ein Rack und eine Bank ist immer eine gute Investition. Im Prinzip hier je teurer es wird desto stabiler wird der Rahmen meistens bzw. gibt es halt Ergänzungsoptionen wie Klimmzug, Kabelzug, Landmine,...

  5. #5
    Registrierungsdatum
    11.02.2005
    Ort
    Basel
    Alter
    32
    Beiträge
    2.818

    Standard

    Kommt drauf an, was Du willst - eine Investition für die Ewigkeit oder eine günstige Lösung eines momentanen Problems. Falls letzteres - ich habe seinerzeit in der Garage meiner Eltern trainiert, mit Standardscheiben und einer 2.10 m langen Stange aus kaltgerolltem Stahl aus dem Baumarkt. Ich habe damit bis zu 220 kg gehoben - nicht, dass ich das empfehlen würde, aber als Referenzwert, falls die beabsichtigten Gewichte eher so im Bereich 100-150 kg liegen sollten. Statt eines Powerracks hatte ich Sägeböcke und eine verstellbare Deckenhalterung als Sicherung (Bocksackhalterungen + Zurrgurte = zentimetergenau einstellbar). Mit ner Betondecke geht das ganz gut, ein Restrisiko bleibt natürlich immer.
    Stark werden kann man so fraglos (ginge auch noch billiger), die Frage ist halt, inwieweit man an der minimalistischen Lösung gleich viel Freude hat. Damals war es das Einzige, was ich mir leisten konnte, und ich habe es geliebt. Aber man sollte halt nicht erwarten, dass sich die starre Stange gleich anfühlt wie die nadelgelagerte Ivanko im Leistungszentrum, folglich wird man ggf. etwas weniger Gewicht nehmen müssen (aber dafür spart man Scheiben ). Umgekehrt kann ich garantieren, dass man mindestens so viel an der Profi-Stangen heben wird wie mit der Low-Tech Alternative - in den 1940ern gab es Gewichtheber, die nicht mehr zur Verfügung hatten, die es aber damit an die damalige Weltspitze geschafft haben, v.a. im Drücken.

    Beste Grüsse
    Period.
    Link zu meinem Gratis-Ebook "Sei Stark!" über Krafttraining für Kampfsportler: https://archive.org/details/FlaisSeiStark1_1

  6. #6
    Registrierungsdatum
    04.01.2005
    Ort
    Franken
    Beiträge
    3.084

    Standard

    Also einen Langhantelständer hatte ich mir bei Gorillasports besorgt, irgendwas um die 100 Euro (oder sogar etwas weniger) und der ist echt stabil (ich kann ggf. raussuchen welcher das war).
    Scheiben sind halt recht teuer, ich habe vor kurzem nochmal 2x20kg von Hop-Sport bei Real geholt – die sind klasse, einigermaßen bezahlbar und taugen auch für Homeoffice Carries.
    Achtung: Während des Lockdowns hatte ich mir 4x10kg bei Decathlon geholt und festgestellt, dass die Bohrungen nicht standisiert sind (messen hätte geholfen). Vier Scheibenbohrung mit der Handbohrmaschine erweitern ist eine echte Drecksarbeit – aber für sich auch ein guter Workout – darum lieber gleich passende kaufen.
    Boden ist bei mir gefließt, wenn ich die Hantel auf dem Boden ablegen muss (Kreuzheben) dann lege ich einfach 2 Bretter hin – günstig und ausreichend. Ansonsten kommt sie auf den Ständer.
    Langhantelstangen und einiges an Scheiben hatte ich schon. Daher keine Ahnung was Stangen jetzt kosten.
    Für viele Übungen nehme ich ein Handtuch, dass im um die Sprosse des Kellergeländers lege (Klimmzüge, Beinheben). Gute Ringe habe ich aber auch (Sport-Tec) inzwischen (Klimmzüge).
    Für Dips und Klimmzüge mit Zusatzgewicht einfach einen Klettergurt mit Bandschlinge und Karabiner (sollte man ausgemustert für kleines Geld bekommen, z.B. in einer Kletterhalle).
    Kettlebell im Selberbau hat Period einen guten Link im 5x5 Thread gepostet.

    Nachtrag.
    Persönlich kaufe ich lieber im Geschäft (lokale Geschäfte unterstützen) aber leider war dies diesmal nicht immer möglich (Lockdown, Angebot unzureichend). Bank habe ich mir selbst gebaut (aus Kostengründen).


    Keller2.jpgKeller1.JPGKeller3.JPG

  7. #7
    Registrierungsdatum
    08.01.2010
    Ort
    nrw
    Beiträge
    2.144

    Standard

    Zitat Zitat von period Beitrag anzeigen
    Kommt drauf an, was Du willst - eine Investition für die Ewigkeit oder eine günstige Lösung eines momentanen Problems.
    Wenn ich mich tatsächlich ausrüste, dann Qualität. Ich hab keinen Bock, nach 1 Jahr wieder neu zu kaufen. Ich will halt erstmal überschlagen, wie viel ich wohl investieren müsste.
    Ist sowas hier z. B. brauchbar?
    https://www.gorillasports.de/multi-s...iABEgIWx_D_BwE
    Hat eigentlich alles, was ich brauche, kommt mir aber viel zu billig vor. Bzgl. der Stangen vertraue ich mal auf Rippetoe, der meinte, eine brauchbare, lange haltbare Stange bekäme man nicht unter $ 200
    Kannix, 24.06.2010, 14:17 Uhr: "Also ich hab noch oben ein Luftgewehr, ganz normal. Bei Katzen jedenfalls gibts keine sichtbaren Verletzungen"

  8. #8
    Registrierungsdatum
    07.07.2002
    Beiträge
    22.819

    Standard

    gummimatten kannst du auch in den diversen shop der sportartikelhersteller wie megafitnessshop kaufen.
    dort bekommst du auch gutes material.


    2500 - 6.000 kannst du rechnen. je nach ausstattung und qualität.
    Geändert von marq (29-10-2020 um 14:18 Uhr)

  9. #9
    Registrierungsdatum
    11.02.2005
    Ort
    Basel
    Alter
    32
    Beiträge
    2.818

    Standard

    Zitat Zitat von hand-werker Beitrag anzeigen
    Wenn ich mich tatsächlich ausrüste, dann Qualität. Ich hab keinen Bock, nach 1 Jahr wieder neu zu kaufen. Ich will halt erstmal überschlagen, wie viel ich wohl investieren müsste.
    Ist sowas hier z. B. brauchbar?
    https://www.gorillasports.de/multi-s...iABEgIWx_D_BwE
    Hat eigentlich alles, was ich brauche, kommt mir aber viel zu billig vor. Bzgl. der Stangen vertraue ich mal auf Rippetoe, der meinte, eine brauchbare, lange haltbare Stange bekäme man nicht unter $ 200
    Gegen Qualität spricht nichts, wenn man sie sich leisten kann. Mein Massstab bei Qualität von Langhanteln ist dummerweise Ivanko, und wo die preislich liegen kann man einfach rausfinden. Drunter ist mir eine Standard-Stange genauso recht wie ein mässig gutes Kugellager, aber jedem seins. Und ich habe das Equipment, das ich im Alter von 16 gekauft habe immer noch
    Bezüglich Rack - ich persönlich mag keine Half-Racks, vor allem nicht bei klassischen Kniebeugen - da fühle ich mich ohne Rack fast genauso (un-) sicher, auch meine Gurtband-Konstruktion finde ich da nach wie vor angenehmer. Ist aber wieder eine Frage der persönlichen Vorlieben.

    Mal anders gefragt: was muss die Ausrüstung denn können, was wären die angestrebten Übungen und Trainingsziele?

    PS: Ach ja, wenn ich seinerzeit gewusst hätte, wie oft ich umziehen muss, hätte ich mir vermutlich nie mehr zugelegt als Klimmzugstange, Sandsack und Gummibänder

    Beste Grüsse
    Period.
    Link zu meinem Gratis-Ebook "Sei Stark!" über Krafttraining für Kampfsportler: https://archive.org/details/FlaisSeiStark1_1

  10. #10
    Registrierungsdatum
    04.01.2005
    Ort
    Franken
    Beiträge
    3.084

    Standard

    Qualität kaufen ist durch sinnvoll und wichtig, es muss aber nicht immer Studioqualität sein wenn man alleine trainiert. Meine einfache Langhantelstange (verchromt) habe ich seit mindestens 35 Jahren durchgängig im Betrieb. Bis 150kg langt die alle mal - dafür ist auch mein Gorilla Langhantelständer ausgelegt, der sehr stabil ist (Preis-Leistung top). Wenn es in dem Gewichtsbereich ist, dann kommst Du mit 50-60€ davon und ich bin mir sicher die hält ein Leben lang.
    @Period: Böcke (Sägeböcke) waren auch mein erster Langhantelständer ;-)

  11. #11
    Registrierungsdatum
    08.01.2010
    Ort
    nrw
    Beiträge
    2.144

    Standard

    Zitat Zitat von period Beitrag anzeigen
    Mal anders gefragt: was muss die Ausrüstung denn können, was wären die angestrebten Übungen und Trainingsziele?
    Training gemäß Strong Lifts 5x5 / Starting Strength. Keine Cleans. Training ohne Spotter. Für den Anfang bräuchte ich ca. 150 KG an Scheiben plus die restliche Ausrüstung. Half Rack wäre ok, Full Rack wäre mir auch lieber. Ich trainiere nur aus Spaß an der Freud, also keine Wettkampfambitionen, die Ablage sollte aber auch nicht bei 150 KG zusammenbrechen.

    Edit:

    Um mal ne Hausnummer zu nennen: Ich bin letzten Dezember nach einer Trainingspause wieder eingestiegen. Dann Steigerung bis zum Lockdown im März / April, danach wieder raufgekämpft, gestern z. B. 135 KG x 3 x 5 gebeugt (bei 84 KG Körpergewicht). Kreuzheben so 140 KG x 3 aktuell. Vor allem beim Kreuzheben ist natürlich noch deutlich Luft nach oben. Da jetzt wieder ein Lockdown ansteht, werde ich den Trainingsfortschritt der letzten Wochen wohl wieder verlieren.
    Wenn ich konsequent trainieren kann, würde ich mal 145 KG Kniebeuge und 180 KG Kreuzheben als realisitisches Ziel für mich ansehen. Das sollte gut und sicher mit dem Equipment erreichbar sein, ohne einen Spotter zu benötigen. Ne Stange, die bis ca. 160 KG sicher ist und danach wackelig, fiele damit schon raus.

    Ich will wie gesagt erst mal ein Gefühl dafür bekommen, wie viel ich mindestens investieren müsste, um mehrere Jahre gut und sicher mit dem Equiment trainieren zu können.
    Geändert von hand-werker (29-10-2020 um 14:49 Uhr)
    Kannix, 24.06.2010, 14:17 Uhr: "Also ich hab noch oben ein Luftgewehr, ganz normal. Bei Katzen jedenfalls gibts keine sichtbaren Verletzungen"

  12. #12
    Registrierungsdatum
    13.07.2006
    Alter
    36
    Beiträge
    2.125

    Standard

    Ich habe mein Equipment damals bei einem Strenghtshop gekauft, die auch ein Gym haben. Hatte via Mail nach gebrauchten Sachen gefragt und letztendlich für ne solide Stange, 170 kg in Bumper Plates, Kniebeugeständer und Bodenschutzmatten ca. 500 Euro bezahlt. Das war vor mehr als 5 Jahren, das Equipment gibt's immer noch und es hat sich mehr als amortisiert.

    Evtl. lohnt es sich auch mal, im nächsten Heberverein anzurufen und zu fragen, ob die nicht noch für ein paar Euro in die Kaffeekasse was rumstehen haben. Da gibt es meiner Erfahrung nach auch öfter Stangen mit ausgeschlagenen Lagern, die für Squats und Deadlifts aber noch lange gut genug sind.
    Geändert von Fips (29-10-2020 um 15:41 Uhr)
    So if you meet me, have some courtesy, have some sympathy, and some taste, use all your well-learned politesse, or Ill lay your soul to waste

  13. #13
    Registrierungsdatum
    13.07.2006
    Alter
    36
    Beiträge
    2.125

    Standard

    Zitat Zitat von marq Beitrag anzeigen
    2500 - 6.000 kannst du rechnen. je nach ausstattung und qualität.
    Du erzählst hier schon wieder ein Zeug....
    So if you meet me, have some courtesy, have some sympathy, and some taste, use all your well-learned politesse, or Ill lay your soul to waste

  14. #14
    Registrierungsdatum
    04.01.2005
    Ort
    Franken
    Beiträge
    3.084

    Standard

    @Fips: 1+

  15. #15
    Registrierungsdatum
    07.07.2002
    Beiträge
    22.819

    Standard

    er schreibt er will eine gewisse qualität.
    alleine die gewünschte bumperplattform kostet 800 bis 1000 euro.

    alles eine frage des eigenen anspruchs und des geldbeutels.
    unter einem homegym stelle ich mir so etwas vor, ansonsten trainiere ich lieber im fitnessstudio.

Seite 1 von 11 123 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Idioten im Kraftraum - Video
    Von MagicXeon im Forum Krafttraining, Ernährung und Fitness
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 21-02-2014, 20:53
  2. Budocentrum Hamburg Kraftraum?
    Von achim99 im Forum Suche: Verein, Schule, Club, Trainingspartner, freie Gruppe
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12-12-2010, 19:38
  3. Forum einrichten
    Von Krümel2 im Forum Off-Topic Bereich
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 24-09-2009, 23:43
  4. Blog einrichten
    Von 17x17 im Forum Off-Topic Bereich
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05-11-2008, 21:41
  5. Teenager im Kraftraum, der ...längenvergleich!
    Von leutnant im Forum Video-Clip Diskussionen zu Krafttraining, Ernährung und Fitness
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 02-01-2007, 12:44

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •