Seite 6 von 49 ErsteErste ... 4567816 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 76 bis 90 von 734

Thema: Nazis und Kampfsport.

  1. #76
    Registrierungsdatum
    26.08.2001
    Ort
    Berlin
    Alter
    56
    Beiträge
    43.789
    Blog-Einträge
    12

    Standard

    Zitat Zitat von kelte Beitrag anzeigen
    - wer vorsätzlich Gewalttäter oder Extremisten/Rassisten trainiert, muss bei deren Taten mit bestraft werden.
    Wie definierst du "Vorsatz"?
    Frank Burczynski

    HILTI BJJ Berlin
    https://www.hiltibjj.de


    http://www.jkdberlin.de

  2. #77
    Registrierungsdatum
    26.08.2001
    Ort
    Berlin
    Alter
    56
    Beiträge
    43.789
    Blog-Einträge
    12

    Standard

    Zitat Zitat von kelte Beitrag anzeigen
    Ein Chemielehrer vermittelt aus gutem Grund niemals das Wissen zum Bau einer echten Bombe.
    Falls er dir doch erklären sollte, wie ein Zünder gebaut wird, was dabei zu beachten ist etc. ... dann ist der Knast für ihn wohl nicht mehr weit, wenn du diese Bombe hochgehen lässt.
    Äh, keine Ahnung, wo du in der Schule warst, aber wir haben derartiges sogar im Unterricht gebaut und auf dem Schulhof knallen lassen.
    (Vielleicht auch hier die Frage nach einer Begriffsdefinition "Bombe"?)
    Frank Burczynski

    HILTI BJJ Berlin
    https://www.hiltibjj.de


    http://www.jkdberlin.de

  3. #78
    Registrierungsdatum
    05.03.2012
    Alter
    42
    Beiträge
    1.904

    Standard

    Zitat Zitat von maxderbruchpilot Beitrag anzeigen
    Und wenn ich Rechtsbruch hier im Forum begehe, dann muß mein Leitungsanbieter in den Knast?
    Grundsätzlich wäre er da wohl in der sogenannten Störerhaftung.
    Für Provider/Serverfarmen hat man da aber so ne Art Ausnahme konstruiert ... solange die nichts von dir "Bösewicht" wissen, sind die fein raus.

  4. #79
    Registrierungsdatum
    05.03.2012
    Alter
    42
    Beiträge
    1.904

    Standard

    Zitat Zitat von jkdberlin Beitrag anzeigen
    Äh, keine Ahnung, wo du in der Schule warst, aber wir haben derartiges sogar im Unterricht gebaut und auf dem Schulhof knallen lassen.
    (Vielleicht auch hier die Frage nach einer Begriffsdefinition "Bombe"?)
    Wir auch.
    Aber das vermittelte Wissen dort reicht nicht aus, eine echte Bombe zu bauen.

  5. #80
    Registrierungsdatum
    05.03.2012
    Alter
    42
    Beiträge
    1.904

    Standard

    Zitat Zitat von jkdberlin Beitrag anzeigen
    Wie definierst du "Vorsatz"?
    Hatte ich bereits geschrieben:
    In dem Kontext beispielsweise, wenn ein Trainer vorsätzlich ablehnt, Führungszeugnisse von Schülern einzuholen/zu beachten oder andere (noch zu schaffende) Auflagen in diesem Zusammenhang missachtet.

  6. #81
    Gast Gast

    Standard

    Zitat Zitat von kelte Beitrag anzeigen
    Hatte ich bereits geschrieben:
    In dem Kontext beispielsweise, wenn ein Trainer vorsätzlich ablehnt, Führungszeugnisse von Schülern einzuholen/zu beachten oder andere (noch zu schaffende) Auflagen in diesem Zusammenhang missachtet.
    du bist also für das totalitäre instrument der "haftung für die handlungen dritter", also für das, was man "sippenhaft" nennt.
    du möchtest entsprechende regelungen und "noch zu schaffende auflagen".

    widerlich.
    ich weiß nicht, ob du nur ein troll bist oder ob du das wirklich alles so meinst.
    aber ich weiß, dass ich mit dir nicht weiter diskutieren möchte.

    nachsatz:
    es ging ja hier darum, dass man (neo)nazis nicht im training haben möchte.
    wenn man aber "sippenhaft" (der trainer soll verantwortlich sein dafür, ob und wie trainingsteilnehmer die erlernte kk außerhalb des trainigs einsetzen) als geeignetes instrument ansieht, um solche (neo)nazis von vornherein aus dem training ausschließen zu können, dann benutzt man einen mechanismus, der im dritten reich sehr verbreitet anwendung fand.
    man stellt sich also zumindest geistig und argumentativ in eine reihe mit denen, die man doch zu bekämpfen vorgibt ...

    wer wie du totalitären methoden das wort redet, ist für mich kein gesprächspartner.
    Geändert von Gast (13-11-2020 um 12:03 Uhr)

  7. #82
    Registrierungsdatum
    23.09.2009
    Ort
    CH-Basel
    Beiträge
    2.697

    Standard

    Zitat Zitat von kelte Beitrag anzeigen
    Hatte ich bereits geschrieben:
    In dem Kontext beispielsweise, wenn ein Trainer vorsätzlich ablehnt, Führungszeugnisse von Schülern einzuholen/zu beachten oder andere (noch zu schaffende) Auflagen in diesem Zusammenhang missachtet.
    Hey Kelte, warum so zaghaft? Warum sollte denn schon beim Trainer Schluss sein?
    Ich mein, wenn andere Leute im Gym mit dem "bösen Buben" trainieren, sind die laut deiner Definition doch auch irgendwie mitschuldig, oder?
    Hokushin Ittô-ryû Hyôhô - Shibu Schweiz
    schwert|gedanken, ein Blog zu jap. Geschichte, Kultur und den klassischen Kriegskünsten

  8. #83
    Registrierungsdatum
    26.08.2001
    Ort
    Berlin
    Alter
    56
    Beiträge
    43.789
    Blog-Einträge
    12

    Standard

    Zitat Zitat von kelte Beitrag anzeigen
    Wir auch.
    Aber das vermittelte Wissen dort reicht nicht aus, eine echte Bombe zu bauen.
    was ist denn nun eine "echte Bombe" und was eine nicht-echte?
    Frank Burczynski

    HILTI BJJ Berlin
    https://www.hiltibjj.de


    http://www.jkdberlin.de

  9. #84
    Registrierungsdatum
    26.08.2001
    Ort
    Berlin
    Alter
    56
    Beiträge
    43.789
    Blog-Einträge
    12

    Standard

    Zitat Zitat von kelte Beitrag anzeigen
    Hatte ich bereits geschrieben:
    In dem Kontext beispielsweise, wenn ein Trainer vorsätzlich ablehnt, Führungszeugnisse von Schülern einzuholen/zu beachten oder andere (noch zu schaffende) Auflagen in diesem Zusammenhang missachtet.
    Blödsinn.
    Vorsatz ist, wenn jemand vorsätzlich ... das ist keine Definition.
    Frank Burczynski

    HILTI BJJ Berlin
    https://www.hiltibjj.de


    http://www.jkdberlin.de

  10. #85
    Registrierungsdatum
    05.03.2012
    Alter
    42
    Beiträge
    1.904

    Standard

    Zitat Zitat von rambat Beitrag anzeigen
    du bist also für das totalitäre instrument der "haftung für die handlungen dritter", also für das, was man "sippenhaft" nennt.
    du möchtest entsprechende regelungen und "noch zu schaffende auflagen".

    widerlich.
    Zitat Zitat von ryoma Beitrag anzeigen
    Hey Kelte, warum so zaghaft? Warum sollte denn schon beim Trainer Schluss sein?
    Ich mein, wenn andere Leute im Gym mit dem "bösen Buben" trainieren, sind die laut deiner Definition doch auch irgendwie mitschuldig, oder?
    Ich erklär nochmal kurz, was ich für sinnvoll erachten würde:

    Verurteile Gewalttäter -und nur diese- müssten nach meinem Denken mit einer Sperrfrist für bestimmte Tätigkeiten belegt werden, beispielsweise Kampfsporttraining.
    Sagen wir mal fiktiv 5 Jahre.

    Wenn diese Leute diese Auflage verletzen, muss das als Straftat gewertet werden - und jeder, der diesen Leuten dabei wissentlich hilft, als Mittäter eingestuft werden.

    Das hätte beispielsweise zur Folge, das Betreiber/Trainer verpflichtet werden müssten, von ihren Schülern entsprechende Führungszeugnisse einzuholen.

    Ist dieses Führungszeugnis ok, kann der Schüler trainieren. Begeht er eine Straftat, haftet der Trainer/die Schule nicht.

    Verweigert die Schule/der Trainer die Abfrage von Führungszeugnissen oder ignoriert eine verhängte Sperre, müsste das ebenfalls als Straftat gelten.
    Begeht so ein Schüler eine Gewalttat, haften Trainer und Schule - vergleichbar dem eines Waffenhändlers, der illegal Waffen an einen Amokläufer verkaufte.

    Das hat absolut nichts mit Sippenhaft zu tun, sondern mit etwas, was es nach meiner Erfahrung im Kampfsport nur in der Theorie gibt: echter Verantwortung.
    Damit meine ich ausdrücklich nicht das substanzlose Geblubbel von irgendwelchen Trainern, die das als Begründung für ihre "Autorität" anführen.

    Ich spreche hier von echter Verantwortung, die auch im E-Fall echte Konsequenzen nach sich zieht.

    Andere Schüler würde ich von einer Haftung ausschließen. Diese müssen grundsätzlich darauf vertrauen können, dass die verantwortlichen Betreiber/Trainer die Auflagen
    einhalten und alle Schüler überprüft haben.

    Zitat Zitat von rambat Beitrag anzeigen
    wenn man aber "sippenhaft" (der trainer soll verantwortlich sein dafür, ob und wie trainingsteilnehmer die erlernte kk außerhalb des trainigs einsetzen) als geeignetes instrument ansieht, um solche (neo)nazis von vornherein aus dem training ausschließen zu können, dann benutzt man einen mechanismus, der im dritten reich sehr verbreitet anwendung fand.
    man stellt sich also zumindest geistig und argumentativ in eine reihe mit denen, die man doch zu bekämpfen vorgibt ...
    Der Einzige, der hier ständig was von Sippenhaft schwafelt, bist du, Rambat.
    Geändert von kelte (13-11-2020 um 12:56 Uhr)

  11. #86
    Registrierungsdatum
    11.08.2016
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    617

    Standard

    Zitat Zitat von kelte Beitrag anzeigen
    Dieses Gesetz hätte bereits in der Vergangenheit viel Leid und Elend erspart.
    Menschen müssen für ihr Handeln die Konsequenzen tragen - wer vorsätzlich Gewalttäter oder Extremisten/Rassisten trainiert, muss bei deren Taten mit bestraft werden.
    Auch jeder Autoverkäufer sollte haften, wenn dann mit einem von ihm verkauften Auto jemand umgefahren wird. Ein besonderes Maß an Freiheit - in Demokratien meist erwünscht - birgt eben immer auch Risiken, dass diese Freiheit mitunter mal missbraucht wird.

    Was heißt überhaupt "vorsätzlich [!] Extremisten/Rassisten trainieren"? Nur weil sich jemand keine polizeilichen Führungszeugnisse vorlegen lässt, wie von Dir gefordert, hat das noch lange nichts mit Vorsatz zu tun.

    @ jkdberlin: ach, hatte die letzte Seite nicht auf dem Schirm, wo Du ja auch schon nachfragtest, wie kelte Vorsatz überhaupt definiert (ich bin mir aber nicht sicher, ob ich das wirklich wissen will).




    Zitat Zitat von kelte Beitrag anzeigen
    Hatte ich bereits geschrieben:
    In dem Kontext beispielsweise, wenn ein Trainer vorsätzlich ablehnt, Führungszeugnisse von Schülern einzuholen/zu beachten oder andere (noch zu schaffende) Auflagen in diesem Zusammenhang missachtet.
    Solange die von Dir gewünschten - wie rambat schon andeutete totalitär wirkenden - Auflagen noch nicht geschaffen worden sind, bringt Dein ganzes Gezetere aber nichts, da man sich hier immer noch an geltendes Recht zu halten hat und nicht an möglicherweise irgendwann noch einzuführende Konstrukte oder an den persönlichen Idealen einzelner Bürger (und falls ja, WELCHE "normalen" Bürger sollten Befehlshaber spielen?).

  12. #87
    Registrierungsdatum
    05.03.2012
    Alter
    42
    Beiträge
    1.904

    Standard

    Zitat Zitat von jkdberlin Beitrag anzeigen
    Blödsinn.
    Vorsatz ist, wenn jemand vorsätzlich ... das ist keine Definition.
    Du hast mich gefragt, was ich darunter verstehe, wo ich die Grenze ziehen würde.
    Es ging nicht um eine juristische Definition von dem Begriff.

  13. #88
    Registrierungsdatum
    11.08.2016
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    617

    Standard

    Zitat Zitat von kelte Beitrag anzeigen
    Du hast mich gefragt, was ich darunter verstehe, wo ich die Grenze ziehen würde.
    Es ging nicht um eine juristische Definition von dem Begriff.
    Man kann aber nicht einerseits mit - wie Du ja nun einräumst - irgendwelchen recht eigenwilligen selbstkreierten nichtjuristischen Definitionen dann juristische Entscheidungen fordern, die ebendiesen selbstkreierten Definitionen bitteschön entsprechen mögen.

  14. #89
    Registrierungsdatum
    26.08.2001
    Ort
    Berlin
    Alter
    56
    Beiträge
    43.789
    Blog-Einträge
    12

    Standard

    Zitat Zitat von kelte Beitrag anzeigen
    Du hast mich gefragt, was ich darunter verstehe, wo ich die Grenze ziehen würde.
    Es ging nicht um eine juristische Definition von dem Begriff.
    ich habe dich gefragt, wie du "Vorsatz" definierst. In deinen eigenen Worten. Deine Erklärung ist kein, schon gar nicht, wenn du wieder was von "vorsätzlich" redest, ohne zu erklären, was du darunter verstehst.
    Frank Burczynski

    HILTI BJJ Berlin
    https://www.hiltibjj.de


    http://www.jkdberlin.de

  15. #90
    Registrierungsdatum
    05.03.2012
    Alter
    42
    Beiträge
    1.904

    Standard

    Zitat Zitat von jkdberlin Beitrag anzeigen
    ich habe dich gefragt, wie du "Vorsatz" definierst. In deinen eigenen Worten. Deine Erklärung ist kein, schon gar nicht, wenn du wieder was von "vorsätzlich" redest, ohne zu erklären, was du darunter verstehst.
    Frank, ich habe hier meine Gedanken eingebracht, wie nach meiner Meinung ein Lösungsansatz grundsätzlich aussehen könnte.
    Wenn du hier einen ausformulierten, juristisch ausgearbeiteten Gesetzesvorschlag erwartet hast, tut mir das leid.

Seite 6 von 49 ErsteErste ... 4567816 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Nazis MMA
    Von pretty boy im Forum Video-Clip Diskussionen zu MMA
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 20-08-2009, 12:34
  2. Nazis bei den Shaolin ???
    Von wing-chun-girl im Forum Philosophie, Esoterik und Tradition
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 13-05-2006, 07:20
  3. nazis und freefight???
    Von crazysource im Forum MMA - Mixed Martial Arts
    Antworten: 195
    Letzter Beitrag: 23-01-2006, 16:39

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •