Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 15 von 16

Thema: History of Kung Fu Fighting

  1. #1
    Registrierungsdatum
    15.09.2013
    Beiträge
    3.035

    Standard History of Kung Fu Fighting

    Hier ein Video von David Ross einem Lama Pai(Lions Roar) und Sanda..... Lehrer aus NY.

    Thema: Lei Tai,Baimo,Sanshou,Sanda ....




    https://youtu.be/qzmcrUBCSe8


    *Nichts für Romantiker.
    Geändert von Huangshan (19-12-2020 um 14:24 Uhr)

  2. #2
    Registrierungsdatum
    15.09.2013
    Beiträge
    3.035

    Standard

    Hier einige Vid die von David Ross angesprochen werden.







    Geändert von Huangshan (20-12-2020 um 09:52 Uhr)

  3. #3
    Registrierungsdatum
    15.09.2013
    Beiträge
    3.035

    Standard

    Einige Videos aus den letzten Jahren:




    Geändert von Huangshan (22-02-2021 um 12:35 Uhr)

  4. #4
    Registrierungsdatum
    15.09.2013
    Beiträge
    3.035

    Standard

    Lektüre zum Thema:

    Chinese Martial Arts: A Historical Outline ,
    Autor: David A Ross
    https://www.amazon.de/gp/product/154...api_tu00_p1_i0

    Moderne Vergleichskämpfe:


    https://youtu.be/UwVRONBeH1E
    Geändert von Huangshan (22-02-2021 um 11:10 Uhr)

  5. #5
    Registrierungsdatum
    23.10.2010
    Alter
    32
    Beiträge
    9.982

    Standard

    Zitat Zitat von Huangshan Beitrag anzeigen
    Lektüre zum Thema:

    Chinese Martial Arts: A Historical Outline ,
    Autor: David A Ross
    https://www.amazon.de/gp/product/154...api_tu00_p1_i0

    Moderne Vergleichskämpfe:


    https://youtu.be/UwVRONBeH1E
    Leider kann ich ein Chinesisch aber von diesem Video kommt man in der Beschreibung auf viele weitere Vergleichskämpfe.
    Da sieht man dann was meistens passiert wenn die Meister/Lehrer auf echte Kampfdynamik treffen.
    Danke fürs teilen.
    I'm here to kick ass and chew bubblegum and I'm all out of bubblegum.

  6. #6
    Registrierungsdatum
    08.03.2017
    Beiträge
    554

    Standard

    Das Problem der Chinesen ist, dass sie alles zerdenken und kein Interesse an aggressivem Training haben. Das rächt sich dann im Ernstfall.

    Neuester Vorfall: Das Handgemenge zwischen Indern und Chinesen letztes Jahr. Die Chinesen behaupten zwar, sie hätten gewonnen, allerdings gibt es Berichte, dass sie ihre Soldaten jetzt nicht mehr in Kung Fu ausbilden sondern MMA-Trainer importiert haben. Die Inder hingegen bleiben bei ihren Combatives. Dazu kann man sich jetzt seinen Teil denken.

    Es gab in der Vergangenheit ähnliche Situationen zwischen Sowjets und Chinesen, wo die Chinesen von Boxern auseinander genommen wurden und dann erst mit auf Stöcke umgemünzte Dao-Techniken wieder die Oberhand bekamen.

    Kung Fu hat also keinen wirklich guten Track Record in echten Kämpfen, das muss man einfach mal klipp und klar zugeben.

  7. #7
    Registrierungsdatum
    16.12.2020
    Beiträge
    11

    Standard

    Mein Gott Maddin ey ?! Du scheinst fern ab von jeder Art von Verständnis für das Thema zu sein. Natürlich hast du viele die in dem Irrglauben leben in den Ring steigen zu können und was zu reißen. Das ist so in etwa so ,als wenn ich Fußball gucke und ich mich darüber ärgere warum das Tor nicht geschossen wurde und ich der Überzeugung bin , das Tor hätte schießen zu können . Aber um merkwürdige Meister zu treffen, muss man garnicht soweit in den Osten schauen. Wenn du aber der Überzeugung bist , dass CMA nichts taugt dann können wir uns gerne mal im Juli oder so treffen für ein Vollkontakt Sparring (auf freundschaftlicher Basis ) sag mir nur wie schwer du bist , dann gehe ich zur Not auf dein Gewicht runter. Aber nur wenn Interesse besteht.

  8. #8
    Registrierungsdatum
    15.09.2013
    Beiträge
    3.035

    Standard

    Maddin.G

    Was ich ausdrücken wollte ist, dass der Freikampf, Lei Tai Vergleichskämpfe etc. in China im Wandel der Zeiten sich weiterentwickelt haben.

    Es gibt in den CMA Könner und Maulhelden genauso wie in anderen Kampfkünsten auch.

    Wie David A. Ross(Lama Pai/Sanda ... Lehrer) es im Video und u.a. in seinem Buch auch beschreibt .


    Chinese Martial Arts: A Historical Outline ,
    Autor: David A. Ross
    https://www.amazon.de/Chinese-Martia...ref=sr_1_4?__m
    Geändert von Huangshan (22-02-2021 um 19:07 Uhr)

  9. #9
    Registrierungsdatum
    23.10.2010
    Alter
    32
    Beiträge
    9.982

    Standard

    Zitat Zitat von Nassem Beitrag anzeigen
    Mein Gott Maddin ey ?! Du scheinst fern ab von jeder Art von Verständnis für das Thema zu sein. Natürlich hast du viele die in dem Irrglauben leben in den Ring steigen zu können und was zu reißen. Das ist so in etwa so ,als wenn ich Fußball gucke und ich mich darüber ärgere warum das Tor nicht geschossen wurde und ich der Überzeugung bin , das Tor hätte schießen zu können . Aber um merkwürdige Meister zu treffen, muss man garnicht soweit in den Osten schauen. Wenn du aber der Überzeugung bist , dass CMA nichts taugt dann können wir uns gerne mal im Juli oder so treffen für ein Vollkontakt Sparring (auf freundschaftlicher Basis ) sag mir nur wie schwer du bist , dann gehe ich zur Not auf dein Gewicht runter. Aber nur wenn Interesse besteht.
    Hmm erstens ärgere ich mich nicht sondern diskutiere nur drüber, dafür ist so ein Forum da.
    Zweitens sehe ich in den CMA sehr viel Potential, sei es traditionell oder modern. MMn. ist da nur viel begraben unter Folklore, Mythen und Co. im Westen wie im Osten.
    Es gibt ja seit Xu Xiadong ja eine Bewegung von Meistern die sich einen kämpferischen Austausch stellen.
    Meist mit negativen Ausgang für die.
    Heißt, dass das die CMA grundsätzlich Schrott sind? Nein, kommt halt auf die Zielsetzung und das Training an, aber die Tendenz geht in den meisten Linien nicht dahin große Fighter zu produzieren.

    Wo denn, wenn ich da keine WKe, sollten sie wieder möglich sein, habe gern. Lasse mich auf diverse Regeln ein.

    @Huangshan
    Widerspreche ich nicht. Wenn man sich die Geschichte anschaut, gibt's aber halt schon in diversen Linien nen harten Bruch weg von der Kampftauglichkeit.
    Ob das am Stil oder den Ausübenden liegt will ich nicht beurteilen.
    Geändert von Maddin.G (22-02-2021 um 14:10 Uhr)
    I'm here to kick ass and chew bubblegum and I'm all out of bubblegum.

  10. #10
    Registrierungsdatum
    15.09.2013
    Beiträge
    3.035

    Standard

    Widerspreche ich nicht. Wenn man sich die Geschichte anschaut, gibt's aber halt schon in diversen Linien men harten Bruch weg von der Kampftauglichkeit.
    Ob das am Stil oder den Ausübenden liegt will ich nicht beurteilen.
    Meine persönliche Analyse ,Beobachtung aus der VR China.

    Es gibt verschiedene Richtungen ,

    - Sogenannte Traditionalisten die nur Formen laufen und nur Ringelpiez mit Anfassen praktizieren .(keine Freikampf Erfahrung)

    - Traditionelle Lehrweise ergänzt durch moderne Konzepte.

    - Moderne Lehrkonzepte ohne,wenig Bezug zu trad. CMA.


    und die Letzten, pseudo Meister/Blender die zusammengebastelte pseudo Stile ausüben, dies ist oft im Westen zu beobachten.
    Geändert von Huangshan (22-02-2021 um 19:09 Uhr)

  11. #11
    Registrierungsdatum
    23.10.2010
    Alter
    32
    Beiträge
    9.982

    Standard

    Zitat Zitat von Huangshan Beitrag anzeigen
    ...
    Auch hier wieder Zustimmung.
    Ist halt nur immer die Frage, wie ist Ausprägung und warum treten die Schwurbler lieber ins Rampenlicht?
    I'm here to kick ass and chew bubblegum and I'm all out of bubblegum.

  12. #12
    Registrierungsdatum
    15.09.2013
    Beiträge
    3.035

    Standard

    wie ist Ausprägung und warum treten die Schwurbler lieber ins Rampenlicht?

    Es ist das alte Lied, dass auf der ganzen Welt gesungen wird!

    - Geld

    -Profilsucht

    -Selbstüberschätzung

    - Jünger Kult

    -Ruhmsucht

    etc.

    Im Fall des chinesischen Sanshou,MMA Kämpfers Xu Xiaodong wurde z.B. Geld offeriert, wenn er besiegt werden würde .
    Geändert von Huangshan (22-02-2021 um 19:11 Uhr)

  13. #13
    Registrierungsdatum
    25.12.2010
    Alter
    36
    Beiträge
    4.184

    Standard

    Zitat Zitat von Spud Bencer Beitrag anzeigen
    Das Problem der Chinesen ist, dass sie alles zerdenken und kein Interesse an aggressivem Training haben. Das rächt sich dann im Ernstfall.

    Neuester Vorfall: Das Handgemenge zwischen Indern und Chinesen letztes Jahr. Die Chinesen behaupten zwar, sie hätten gewonnen, allerdings gibt es Berichte, dass sie ihre Soldaten jetzt nicht mehr in Kung Fu ausbilden sondern MMA-Trainer importiert haben. Die Inder hingegen bleiben bei ihren Combatives. Dazu kann man sich jetzt seinen Teil denken.

    Es gab in der Vergangenheit ähnliche Situationen zwischen Sowjets und Chinesen, wo die Chinesen von Boxern auseinander genommen wurden und dann erst mit auf Stöcke umgemünzte Dao-Techniken wieder die Oberhand bekamen.

    Kung Fu hat also keinen wirklich guten Track Record in echten Kämpfen, das muss man einfach mal klipp und klar zugeben.
    Kung Fu-Chinesen gegen Combatives-Inder klingt stark nach dem Drang von Kampfkünstlern den Stellenwert von ihrem Kram maßlos zu übertreiben.
    Die Videos zeigen dass übliche: ein paar Basic-Bewegungen die jeder Junge als Kind schon beim Spielen im Wald autodidaktisch gelernt hat gepaart mit entsprechender Aggression. Mit KK-Training hat das nicht viel zu tun.

  14. #14
    Registrierungsdatum
    16.12.2020
    Beiträge
    11

    Standard

    Zitat Zitat von Spud Bencer Beitrag anzeigen
    Das Problem der Chinesen ist, dass sie alles zerdenken und kein Interesse an aggressivem Training haben. Das rächt sich dann im Ernstfall.

    Neuester Vorfall: Das Handgemenge zwischen Indern und Chinesen letztes Jahr. Die Chinesen behaupten zwar, sie hätten gewonnen, allerdings gibt es Berichte, dass sie ihre Soldaten jetzt nicht mehr in Kung Fu ausbilden sondern MMA-Trainer importiert haben. Die Inder hingegen bleiben bei ihren Combatives. Dazu kann man sich jetzt seinen Teil denken.

    Es gab in der Vergangenheit ähnliche Situationen zwischen Sowjets und Chinesen, wo die Chinesen von Boxern auseinander genommen wurden und dann erst mit auf Stöcke umgemünzte Dao-Techniken wieder die Oberhand bekamen.

    Kung Fu hat also keinen wirklich guten Track Record in echten Kämpfen, das muss man einfach mal klipp und klar zugeben.
    Ich hab schon viel hier lesen dürfen aber das toppt sogar den größten Unsinn...

  15. #15
    Registrierungsdatum
    15.09.2013
    Beiträge
    3.035

    Standard

    Ich stimme Nassem zu.

    "Butter bei die Fische"

    Erstmal gibt es nicht das Kung Fu.

    Kung fu bedeutet lediglich : " Kung-Fu (gong fu -功夫) bedeutet Zeit, Mühe, harte Arbeit oder Kraft, die zum Erlernen einer besonderen Fähigkeit eingesetzt wird. "


    Dann, es gibt keine gleiche standard Richtlinien für die Nahkampfausbildung bei allen chinesischen militärischen Einheiten.
    Je nach Einheit ,Ausbilder und bei Spezial oder Eliteeinheiten wird was anderes vermittelt als z.B. dem einfachen Soldaten.( Gleiches gilt auch z.B. für westl. Armeen, siehe Close Combat ,CQC etc.)

    Mann sollte also nicht, "Alles über einen Kamm scheren ! "


    Das wird z.B. beim Nahkampf Lehrgang beim Bund vermittelt.









    PS: Ich zeige hier lediglich die Zivile Entwicklung des Freikampfes,Lei Tai Wettkampfes etc. in China.

    Nahkampfmethoden beim Militär,Polizei,Sicherheitskräften sind ein anderes Thema.
    Geändert von Huangshan (Gestern um 11:25 Uhr)

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12-07-2020, 11:35
  2. The History of Submission Fighting
    Von jkdberlin im Forum Videoclips Grappling
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10-05-2019, 11:56
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15-06-2017, 19:37
  4. The History of Submission Fighting Trailer
    Von jkdberlin im Forum Videoclips Grappling
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 22-10-2014, 02:08
  5. History of Shaolin Long Fist Kung Fu
    Von shin101 im Forum Kung Fu, Wushu, Kuoshu Sanda, Lei Tai
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16-11-2010, 12:17

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •