Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 15 von 37

Thema: Achillessehne entzündet

  1. #1
    Registrierungsdatum
    19.11.2003
    Ort
    Nideggen
    Alter
    49
    Beiträge
    109

    Standard Achillessehne entzündet

    Wer hat denn schon Erfahrung mit einer Achillessehnenentzündung gemacht und eventuelle Tipps für Behandlung und Genesung?
    Ich laboriere nun seit Wochen/Monaten damit herum (beidseitig), wahrscheinlich vom Joggen mit zu alten Schuhen.

    Ich habe das Problem erst nicht erkannt/beachtet. Bin oft "durch den Schmerz durchgelaufen". Das hat meistens funktioniert, leider haben sich dadurch schon Ablagerungen an einer Sehne gebildet.
    Jetzt halte ich seit Wochen die Füße still und gehe langsam wegen des Bewegungsmangels die Wände hoch. Es zieht nur noch selten und ich will behutsam wieder mit Laufen und Kampfsport beginnen, traue mich aber nicht so wirklich...

    Wer hat Erfahrungsberichte oder Tipps?

  2. #2
    Registrierungsdatum
    09.12.2019
    Ort
    HL
    Alter
    57
    Beiträge
    733

    Standard

    Viel barfuß laufen und vor allem kein Schuhwerk, daß von außen die Sehnen zusätzlich reizt.

  3. #3
    Registrierungsdatum
    23.06.2020
    Beiträge
    216

    Standard

    "Wochen" ist leider keine gute Zeiteinheit mehr, wenn eine Sehne betroffen ist. Da muss man idR eher in Halbjahren denken.
    Die Entzündung selbst kam ja auch nicht über Nacht.
    Gut, dass du den Lockdown zum Ausheilen nutzen kannst.
    Geändert von Kirke (26-12-2020 um 08:57 Uhr)

  4. #4
    Registrierungsdatum
    04.01.2005
    Ort
    Franken
    Beiträge
    3.758

    Standard

    Ich hatte mal nach einer mehrtägigen Winterwanderung im Odenwald mit stark reibenden „Springerstiefeln“ eine Entzündung der Achillessehne. Nach 6 Wochen ohne nennenswerte Besserung ging ich zum Arzt, bekam Bestrahlungen und dann war die Sache innerhalb weniger Tage weg (bereits nach der ersten Bestrahlung, war es merklich besser). Ich befürchte aber, dass ist nicht immer die Lösung.

  5. #5
    Registrierungsdatum
    02.09.2001
    Ort
    Rhein-Main Gebiet
    Beiträge
    7.837

    Standard

    Hat ich mal sehr früh in meiner Jugend, so irgendwann mit 20 oder so. Wurde eher chronisch, als spürte ich morgens beim Aufstehen, oder nach dem Joggen, etc.

    Ging mehr oder weniger über Jahre, war jetzt aber auch nicht so dramatisch hat halt nur genervt. Was wirklich eine Veränderung gebracht hat, waren damals die Barfußschuhe, in meinem Fall waren es die ersten Nike Free. Ich trage seit 2005 nur noch solche Schuhe und das ging dann damals auch recht schnell weg.....

  6. #6
    Registrierungsdatum
    07.07.2002
    Beiträge
    23.604

    Standard

    die traditionelle behandlung ist eine fersenerhöhung, daher finde ich die tipss mit den barfussschuhen lustig . aber sie mögen ja individuell geholfen haben, aber es sind empfehlungen, die kein ottonormal orthopäde machen würde.

    ich habe damit mehrere jahre gekämpft und es kann deutlich mehr sein als eine lästige sache.
    die schmerzen können durch schonhaltungen noch ganz andere probleme hervorrufen imo bringt nur dauernde schonung etwas.
    das heisst alles, was dynamisch ist wie springen oder wie im kampfsport üblich, sich auf dem vorderfuss zu bewegen, aber auch joggen, und jede belastung des vorderfuss wirkt sich nachteilig aus.
    Geändert von marq (26-12-2020 um 15:02 Uhr)

  7. #7
    Registrierungsdatum
    02.09.2001
    Ort
    Rhein-Main Gebiet
    Beiträge
    7.837

    Standard

    Fersenerhöhung ist kompletter Schrott. Hatte ich und hab absolut nix gebracht.....

  8. #8
    Registrierungsdatum
    07.07.2002
    Beiträge
    23.604

    Standard

    Zitat Zitat von Björn Friedrich Beitrag anzeigen
    Fersenerhöhung ist kompletter Schrott. Hatte ich und hab absolut nix gebracht.....
    bei mir schon. und nun?

  9. #9
    Registrierungsdatum
    19.11.2003
    Ort
    Nideggen
    Alter
    49
    Beiträge
    109

    Standard

    Zitat Zitat von ThomasL Beitrag anzeigen
    Ich hatte mal nach einer mehrtägigen Winterwanderung im Odenwald mit stark reibenden „Springerstiefeln“ eine Entzündung der Achillessehne. Nach 6 Wochen ohne nennenswerte Besserung ging ich zum Arzt, bekam Bestrahlungen und dann war die Sache innerhalb weniger Tage weg (bereits nach der ersten Bestrahlung, war es merklich besser). Ich befürchte aber, dass ist nicht immer die Lösung.
    Hallo!
    Welche Art der Bestrahlung hast du erhalten? Bei welchem Mediziner? Das klingt interessant und habe ich bisher noch nicht gehört/gelesen.

    Grüße,
    Randori

  10. #10
    Registrierungsdatum
    19.09.2014
    Beiträge
    132

  11. #11
    Registrierungsdatum
    13.06.2014
    Beiträge
    1.351

    Standard

    Zitat Zitat von Björn Friedrich Beitrag anzeigen
    Fersenerhöhung ist kompletter Schrott. Hatte ich und hab absolut nix gebracht.....
    Wenn man sich mal überlegt, dass die allermeisten Fehlstellungen durch muskuläre Dysbalancen verursacht werden, kann man sich ja mal überlegen, was so eine Fersenerhöhung macht außer einen Problemzustand dauerhaft zu „zementieren“.

  12. #12
    Registrierungsdatum
    19.11.2003
    Ort
    Nideggen
    Alter
    49
    Beiträge
    109

    Standard

    Vielen Dank für die Links!
    Ich werde mich daran versuchen!

  13. #13
    Registrierungsdatum
    16.12.2015
    Ort
    NRW
    Beiträge
    4.982

    Standard

    Zitat Zitat von Katamaus Beitrag anzeigen
    ...kann man sich ja mal überlegen, was so eine Fersenerhöhung macht ...
    Naja, im Normalfall erhöht sie halt die Ferse, was die Achillessehne entlastet. Schlicht und ergreifend
    HG Silverback * Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere. (Groucho Marx)

  14. #14
    Registrierungsdatum
    13.06.2014
    Beiträge
    1.351

    Standard

    Zitat Zitat von * Silverback Beitrag anzeigen
    Naja, im Normalfall erhöht sie halt die Ferse, was die Achillessehne entlastet. Schlicht und ergreifend
    Ja, aber die Frage ist ja zunächst mal, warum die BElastet ist (und zwar übermäßig) also irgendwelche Verkürzungen in der Kette, Faszien, o.ä.... Und wenn du dann eine Erhöhung rein machst, manifestierst du diesen Zustand. Die Entlastung sollte daher eher über die Beseitigung der Ursache erfolgen. Kann natürlich sein, dass ein Knochen zu kurz ist oder sowas und man könnte das entsprechend testen und ausmessen. Ist aber wohl eher die totale Ausnahme soweit ich weiß.

    Ich weiß, dass es da verschiedene Ansichten gibt und es kommt sicher auch auf den Einzelfall an. Derlei „Verkürzungen“ (sind ja keine echten, d.h. strukturellen) sind aber wohl eher die Regel und die Physios meines Vertrauens meinten, das sei in diesen Fällen eher kontraproduktiv aus o.g. Gründen. (Bei mir waren/sind es allerdings Probleme im Rücken wegen einem Beckenschiefstandes, der von einer „Verkürzung“ in der Kapsel herrührt. Das Prinzip ist aber dasselbe.)

  15. #15
    Registrierungsdatum
    16.12.2015
    Ort
    NRW
    Beiträge
    4.982

    Standard

    IMHO ist das "Zauberwort" hier: Physiotherapeut. Ohne dessen Begutachtung und Fahrplan bleibt alles im Bereich "Kaffeesatzleserei" (und was so ein echter Physio ist, der "freut" sich total über angegoogeltes Wissen; da geht er ab wie ein Zäpfchen ).
    HG Silverback * Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere. (Groucho Marx)

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Ellenbogen entzündet
    Von miskotty im Forum Gesundheit, Heilmethoden und Medizin
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 27-12-2017, 20:25
  2. Achillessehne
    Von Nadel im Forum Gesundheit, Heilmethoden und Medizin
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15-06-2013, 19:56
  3. Achillessehne
    Von AntonioLee im Forum Gesundheit, Heilmethoden und Medizin
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 12-11-2012, 12:13
  4. Bizepssehne entzündet
    Von Polymorph im Forum Gesundheit, Heilmethoden und Medizin
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28-11-2010, 10:47
  5. Achillessehne
    Von tenner im Forum Muay Thai, Muay Boran, Krabi Krabong
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 23-09-2010, 22:34

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •