Seite 678 von 684 ErsteErste ... 178578628668676677678679680 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 10.156 bis 10.170 von 10248

Thema: Impfung gegen Corona & Kampfsport - Diskriminierung & Bevorteilung

  1. #10156
    Registrierungsdatum
    08.09.2019
    Beiträge
    1.364

    Standard

    Zitat Zitat von marq Beitrag anzeigen
    weil es noch nicht geprüft es, dh keine studien zur dosierung und verträglichkeit vorliegen, die die ema prüfen kann.

    Hoffentlich kommt das bald.

    Hier noch etwas ausführlicher zur impfung für die 5-11-Jährigen:

    https://www.zeit.de/gesundheit/2021-...ssung-biontech


    Das einzige risiko scheinen herzmuskelentzündungen zu sein.

  2. #10157
    Registrierungsdatum
    05.03.2017
    Beiträge
    3.850

    Standard

    Zitat Zitat von Kusagras Beitrag anzeigen
    Und, welche Zahlen kommen denn raus undwie präzise sind sie?
    mir sind leider keine Zahlen dazu bekannt. Die Frage wurde bis anhin grösstenteils ignoriert.

    Alephtau hatte einen Artikek verlinkt, wo eine Korrelation zwischen Impfintensität und Übersterblichkeit berichtet wurde.

    Derzeit seh ich erst mal die Beantwortung der Frage, ob Impfungen zur Reduktion von Corona-Toten beitragen hinsichtlich Korrealtion positiv beantwortet
    offenbar.

    was aber auch nur dann ein Gewinn ist, wenn dies nicht durch Todesfälle nach Impfungen mit andern Diagnosen übertroffen wird


    Man bringe mir diese Eindeutigkeit nun bezüglich der "Impftoten".
    dein Wort in Gottes, und der Statistiker, Ohr...
    Geändert von discipula (25-11-2021 um 17:32 Uhr)
    unorthodox

  3. #10158
    Registrierungsdatum
    13.03.2008
    Beiträge
    3.203

    Standard

    Zitat Zitat von Tomcat Beitrag anzeigen
    ...

    Ist schon komisch, auf der einen Seite protzen die Impfgegner immer mit Ihrer ach so großen Kompetenz und Eigenverantwortung, auf der anderen Seite muss man alles haarklein erklären ...
    Ich persönlich wäre auch ungeimpft nicht davon ausgangen, dass mich Corona erwischt.

    Normaler Weise mutiert sich das Virus irgendwann auf Entschärfung für die Allgemeinheit und putzt den Teil der Allgemeinheit weg, dessen Immunsystem es nicht recht bringt.
    So eine Art beidseitige Annäherung.
    Darum haben wir ja ein properes Immunsystem, das Impfungen unterschiedlich gut nahe der Wirklichkeit stimmulieren können - aber eben nie so gut, wie die echten Infektionen.
    Ohne den medialen Aufwand hätte ich das bei Corona wohl nicht groß mitgekriegt.
    Jetzt weiß ich, die Privatisierung im Krankenhaussektor muss gestoppt werden und die ITS Situation ist in vielen Ländern armseelig.

    Impfen liess ich mich neben pragmatischen Gründen tatsächlich auch aus Solidarität mit den Leuten, denen die Coronamaßnahmen in die Existenz gerotzt haben.
    Die Massnahmen habe ich primär für Risikogruppen auch innerlich mitgetragen.

    Ich werde mich jetzt nicht gegen Impfunwillige aufbringen lassen.
    Massnahmenende, natürliche Selektion weiter wegstecken.
    Jetzt durch Impfung mögliche persönliche Lebensentscheidungen von Mitbürgern akzeptieren und sich nicht gegenseitig den schwarzen Peter für politische Fehl-schwerpunkte zuschieben. Das wäre mein bevorzugtes Vorgehen.

    Fragt sich nicht, was es für den Staat tun kann, sondern was der Staat für es und alle anderen tun könnte :

    Das Gürteltier
    "We are voices in our head." - Deadpool

  4. #10159
    Registrierungsdatum
    13.03.2008
    Beiträge
    3.203

    Standard

    Zitat Zitat von kanken Beitrag anzeigen
    ...

    Alle Weihnachtsmärkte offen, Lebensgefühl sehr gut, nur genervt weil man sich wegen der Ungeimpften jetzt täglich testen muss.
    Man muss sich wegen einer politischen Entscheidung täglich testen lassen.
    Eine outgroup als Schuldige brauchen wir aus der menschlichen Psyche heraus.

    Weiß, dass auch der historische Jesus ursprünglich mit dem "Nächsten" nur zu Solidarität in der ingroup aufforderte :

    Das Gürteltier
    "We are voices in our head." - Deadpool

  5. #10160
    Registrierungsdatum
    13.03.2008
    Beiträge
    3.203

    Standard

    Zitat Zitat von Paradiso Beitrag anzeigen
    Volle Zustimmung!

    Kanken bringt es in zwei Sätzen auf den Punkt.

    Er ist schliesslich auch täglich vor Ort, hat mit den Ärzten, Pflegerinnen, Infizierten und deren Angehörigen Kontakt, durch körperliche Anwesenheit und nicht virtuell.

    Zudem hat er es studiert, Jahrzehnte Praxis, ist mit Studien und Kollegen vertraut deren Diskussionen und Erkenntnisse nicht als Paper im Internet abrufbar sind .......
    tja da reichen zwei Sätze, hat mich bei meinen Ärzten auch beeindruckt, die haben mir keine Links ausgedruckt und mitgegeben.
    Zwei Sätze ohne Belege - freies Land - Willkommen in meiner ingroup.


    Ja, da kommt auf den Punkt, wie die Situation für Ärzte und Krankenhäuser verbessert werden kann. Und wer es machen sollte, weil jemand anders es auch machen SOLLTE, es aber noch sicherer nicht tun wird.
    Für den wäre es nämlich auch schwerer - aber dafür wesentlich nachhaltiger.
    "We are voices in our head." - Deadpool

  6. #10161
    Registrierungsdatum
    08.09.2019
    Beiträge
    1.364

    Standard

    Zitat Zitat von Gürteltier Beitrag anzeigen
    ...


    Ja, da kommt auf den Punkt, wie die Situation für Ärzte und Krankenhäuser verbessert werden kann. Und wer es machen sollte, weil jemand anders es auch machen SOLLTE, es aber noch sicherer nicht tun wird.
    Für den wäre es nämlich auch schwerer - aber dafür wesentlich nachhaltiger.

    Aktueller spiegel-artikel dazu:

    https://www.spiegel.de/gesundheit/10...4-a946899c3195

  7. #10162
    Registrierungsdatum
    27.07.2009
    Beiträge
    4.067

    Standard

    Zitat Zitat von venom1984 Beitrag anzeigen
    Du kannst aber nicht alle über einen kamm scheren.
    In einer weltweiten Pandemie kann man hinsichtlich der Notwendigkeit sehr wohl alle über einen Kamm scheren.

    Auch in dieser Altersgruppe gibt es viele risikogruppen oder Leute die leicht anfällig sind für Krankheiten...
    So wie der hier?

    https://www.merkur.de/sport/mehr-spo...-91100114.html

    Oder die hier?: https://www.ardmediathek.de/video/ol...g5ZTAxYzExN2U/


    ... und jene sollten sich natürlich impfen lassen
    Nein, eben nicht nur jene sondern möglichst viele darüber hinaus. "Gesetz der große Zahl".

  8. #10163
    Registrierungsdatum
    27.07.2009
    Beiträge
    4.067

    Standard

    England:, tragisch: 45 jähriger, fitter Klinik-Arzt und 4-facher Vater stirbt kurz vor Boosterimpfung an Covid19

    https://www.focus.de/panorama/welt/i..._24458966.html

  9. #10164
    Registrierungsdatum
    17.05.2007
    Alter
    37
    Beiträge
    818

    Standard

    Zitat Zitat von Kusagras Beitrag anzeigen
    In einer weltweiten Pandemie kann man hinsichtlich der Notwendigkeit sehr wohl alle über einen Kamm scheren.
    Gut, dann darf man sich aber auch nicht wundern wenn es am andren Ende plötzlich Widerstand gibt. Mag ja sein das viele Leute alles blind glauben bzw es einfach so hin nehmen, andre aber hinterfragen dann doch mal das ein oder andre und wenn dann halt Halbwahrheiten gefolgt von stigmatisierungen bis hin zu öffentlichen Beleidigungen kommen, tja, dann ist es halt so wie es jetzt ist. Am Ende spielt es dann auch keine Rolle mehr wer die impfverweigerer sind, ob sie Mist reden oder Ahnung haben oder wie viel risikogruppen dabei sind, die Fronten sind verhärtet. Dabei hätte man, wenn man vielleicht anfangs nicht alle über einen Kamm geschährt hätte und mit etwas mehr Fingerspitzengefühl gearbeitet hätte, vielleicht noch 2 / 3 davon überzeugen können, also jene denen die impfung auch wirklich was nützt, jene die halt jetzt reihenweise die ITS belegen. Nur ein Gedanke

  10. #10165
    Registrierungsdatum
    04.01.2005
    Ort
    Franken
    Beiträge
    4.108

    Standard

    Zitat Zitat von Gürteltier Beitrag anzeigen
    Und trotzdem war es wohl noch zu kompliziert dargestellt. Mutationen brauchen auch einen Selektionsvorteil NACH dem Entstehen. Mutationen, die die Impfung immer besser überwinden, haben diesen Selektionsvorteil gegenüber anderen Mutationen.
    Durch die Impfung gegen die Impfung.

    Mit der derzeitigen Impfstoffgeneration macht die Mutationsdebatte pro Impfung also zumindest keinen Sinn.

    .
    Ist eine interessante Masche von Dir den anderen immer als blöd hinzustellen und dann eine Aussage unterzuschieben die überhaupt nicht gemacht wurde (dem FETT markierten Teil habe ich überhaupt nicht widersprochen) und gleichzeitig auf die gemachte Aussage nicht einzugehen. Darfst aber alleine weiterspielen, die Schlaueren hier (da zähle ich dich dazu) erkennen die Masche der Rest ist mir egal.

    CDC Studie von Truthseeker (bitte nicht mehr zitieren): Warum geht ihr noch auf ihn ein? Er zieht schon wieder die CDC Studie heran ob wohl wir schon vor Wochen drauf hingewiesen haben, dass das was da drin steht nicht das ist was er behauptet (wie bei vielen anderen angeführten Quellen auch).
    Geändert von ThomasL (25-11-2021 um 19:27 Uhr)

  11. #10166
    Registrierungsdatum
    04.11.2017
    Beiträge
    3.504

    Standard

    Gewöhnlich glaubt der Mensch, wenn er nur Worte hört,
    Es müsse sich dabei doch auch was denken lassen.


  12. #10167
    Registrierungsdatum
    13.03.2008
    Beiträge
    3.203

    Standard

    Zitat Zitat von marq Beitrag anzeigen
    wird ein kinderarzt nichts dran ändern können.
    vorallem weil seine argumente nichts neues aufwerfen.
    Ach so. Argumente müssen nicht richtig, sondern neu sein.
    Der ist ja auch kein richtiger Arzt. Bloß für Kinder.

    Denkt ja noch über das 1 : 5000 nach - das war ihm neu :

    Das Gürteltier
    "We are voices in our head." - Deadpool

  13. #10168
    Registrierungsdatum
    13.03.2008
    Beiträge
    3.203

    Standard

    Zitat Zitat von ThomasL Beitrag anzeigen
    Ist eine interessante Masche von Dir den anderen immer als blöd hinzustellen und dann eine Aussage unterzuschieben die überhaupt nicht gemacht wurde (dem FETT markierten Teil habe ich überhaupt nicht widersprochen) und gleichzeitig auf die gemachte Aussage nicht einzugehen. Darfst aber alleine weiterspielen, die Schlaueren hier (da zähle ich dich dazu) erkennen die Masche der Rest ist mir egal.
    Ich meine ja nicht, das Argumente zwangsläufig neu sein müssen. Daher nur ein kurzer Rückblick.

    @Gürteltier: Die Logik sagt sicher, dass Mutationen die entstehen bei denen die Impfung schlechter wirkt sich bei vielen geimpften besser ausbreiten als welche bei denen sie gut wirkt (im Sinne von Infektionen verhindern). Die Logik sagt aber auch, desto mehr Mutationen insgesamt entstehen, desto höher die Wahrscheinlichkeit das eine dabei ist gefährlicher ist. Und dieser Faktor wird durch die Impfung positiv beeinflusst.
    So einfach wie von Dir dargestellt ist das wohl eher nicht.
    Zitat von Gürteltier
    Und trotzdem war es wohl noch zu kompliziert dargestellt. Mutationen brauchen auch einen Selektionsvorteil NACH dem Entstehen. Mutationen, die die Impfung immer besser überwinden, haben diesen Selektionsvorteil gegenüber anderen Mutationen.
    Durch die Impfung gegen die Impfung.

    Mit der derzeitigen Impfstoffgeneration macht die Mutationsdebatte pro Impfung also zumindest keinen Sinn.
    Eine gefährliche Mutante, die unter Ungeimpften entsteht, ist für Geimpfte nicht unbedingt gefährlich. Sagt diese Frau Logik das im Umkehrschluß auch über gefährliche Mutanten, die bei Geimpften entstehen könnten ?
    Welchen Brutkasten hält die Dame den langfristig für gefährlicher ?

    Ich bin dafür, das als schwer einschätzbar einfach mal aus der Argumentationsliste zu streichen. Die Logik stemmt sich aber irgendwie dagegen, gelle ?

    Müsste vielleicht mal mit der Dame selber posten :

    Das Gürteltier
    "We are voices in our head." - Deadpool

  14. #10169
    Registrierungsdatum
    02.08.2011
    Ort
    hinter den Bergen bei den ...
    Alter
    49
    Beiträge
    1.555

    Standard

    weiß jemand inwieweit die medizinische Behandlung durch eine Patientenverfügung rechtsicher eingeschränkt werden kann?

    gruss
    Andreas Rebers: Provinz ist da, wo der Lehrer zu den Intellektuellen zählt.

  15. #10170
    Registrierungsdatum
    27.07.2009
    Beiträge
    4.067

    Standard

    Zitat Zitat von venom1984 Beitrag anzeigen
    ...Dabei hätte man, wenn man vielleicht anfangs nicht alle über einen Kamm geschährt ...
    Hat man nicht. Es gab auch massig Möglichkeiten sich zu impfen. Ich denke dass ein Großteil zu bequem ist und sich kaum informiert und es cool findet anti zu sein. Wir haben recht viele Vollpfosten in der Gesellschaft, sah ich letztes Jahr als rund 2 Monate nach Maskenpflicht immer noch Leute ohne in die Bahn/den Bus stiegen. Erst als Kontrollen kamen und Strafen durchgestzt wurden, habe die umgeschwenkt. Für einige hilft nur die Keule.

Seite 678 von 684 ErsteErste ... 178578628668676677678679680 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 4 (Registrierte Benutzer: 2, Gäste: 2)

  1. TheCrane

Ähnliche Themen

  1. KK gegen Migräne & Co.
    Von Sven K. im Forum Offenes Kampfsportarten Forum
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 12-08-2021, 11:05
  2. Kraft & Konditionstraining - Heimtraining in Zeiten der Gymschlließungen durch Corona
    Von marq im Forum Krafttraining, Ernährung und Fitness
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 23-04-2021, 20:40
  3. Traditionelle Freikämpfer Heilkunde & Corona Blog
    Von Miehpray im Forum Gesundheit, Heilmethoden und Medizin
    Antworten: 365
    Letzter Beitrag: 22-09-2020, 15:46
  4. Öffnung von Fitnessstudios & gyms nach der 1. Corona Phase.....
    Von marq im Forum Offenes Kampfsportarten Forum
    Antworten: 85
    Letzter Beitrag: 31-05-2020, 21:51
  5. Familientraining & Corona?
    Von kanou65 im Forum Kampfkunst und Familie, Eltern & Kind Forum
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 09-04-2020, 11:56

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •