Seite 209 von 268 ErsteErste ... 109159199207208209210211219259 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 3.121 bis 3.135 von 4012

Thema: Impfung gegen Corona & Kampfsport - Diskriminierung & Bevorteilung

  1. #3121
    Registrierungsdatum
    17.06.2004
    Ort
    Mitteldeutschland
    Beiträge
    3.622

    Standard

    Zitat Zitat von San Valentino Beitrag anzeigen
    Putin hat gar nichts. Es ist ein im Westen weit verbreiteter Irrglaube dass die Russische Föderation so etwas wie eine absolute Monarchie wäre. Die einzelnen Föderationssubjekte sind teilweise souveräner als deutsche Bundesstaaten.
    Ja, ganz bestimmt. Und Putin ist natürlich lupenreiner Demokrat, gell...

  2. #3122
    Registrierungsdatum
    05.03.2017
    Beiträge
    3.280

    Standard

    Zitat Zitat von Nick_Nick Beitrag anzeigen
    Es hat nie jemand gesagt, dass es ein Super-Killer-Virus ist, von Beginn an nicht.
    Doch, bei mir ist das genau so angekommen. Kindern wurde Angst gemacht, sie könnten für den Tod der Grosseltern verantwortlich sein... wie bitte? und Gefshr hier, Risikogruppe da, Apokalypse dort, ohne Ende. aargh


    Dass auch bei uns genügend Krankenhäuser am Rande der Aufnahmekapazität waren, wiederum wurde mehr als einmal gesagt.
    Ja, kommt auch bei Grippewellen gelegentlich vor. was bisher keine Totalpanik verursachte.






    Der erwähnte Modellierer meinte, es hätte im Oktober 2020 viel entschiedener durchgegriffen werden müssen. Nebenbei ist im Artikel ein Kurvenverlauf des Modells und einer der Realität abgebildet. Die haben das schon ganz gut getroffen. Die Kurve bei entschiedenem Durchgreifen mit 75% Kontaktreduktion geht innerhalb eines Monats gegen Null.
    ... um bei Lockerung gleich wieder nach oben zu gehen... also wozu sollte das gut sein?


    Und was passierte mit den Inzidenzen im Frühling? Nicht dass das komplett nachvollziehbar ist, was da mit welcher Begründung angeordnet wurde, aber die Fallzahlen haben sich schon gemäß der Erwartungen verhalten.
    viel im Winter, wenig im Sommer, ja. wie üblich bei viralen Atemwegserkrankungen.


    Ist vielleicht auch ein Spielen auf Zeit. Bis die ehemals komplett jungfräuliche Bevölkerung so langsam Bekanntschaft mit dem Virus geschlossen hat.



    Ich erwarte mir jetzt auch schon, dass wenn alle ein Impfangebot hatten und die Impfung auch gegen die Varianten hilft, künftig Maßnahmen auf ein Minimum beschränkt werden.

    Coronaviren sind doch immer präsent, auch wenn die regelmässig mutieren.

    Ich weigere mich mal, den Verantwortlichen und ihren Expertenstäben diese Ahnungslosigkeit zu unterstellen.
    Warum sollte ein Virologe etwas von sozialpolitischen Massnahmen verstehen? Menschen sind eben keine Laborratten.


    Zumindest Betriebsblindheit gab es reichlich. und es wurden womöglich nicht alle relevanten Experten genug beachtet.


    Auch wieder: kein Mensch redet vom wirklichen Ausrotten
    Zero Covid, No Covid soll was genau sein? nicht Covid ausrotten?
    unorthodox

  3. #3123
    Registrierungsdatum
    17.06.2004
    Ort
    Mitteldeutschland
    Beiträge
    3.622

    Standard

    Zitat Zitat von discipula Beitrag anzeigen
    Doch, bei mir ist das genau so angekommen. Kindern wurde Angst gemacht, sie könnten für den Tod der Grosseltern verantwortlich sein... wie bitte? und Gefshr hier, Risikogruppe da, Apokalypse dort, ohne Ende. aargh...
    90000 Corona-Tote in Deutschland... MIT Lockdown und AHA-Regeln... wie die letzten Jahre zur Grippewelle, gell. Absolut kein Killervirus.


    Zitat Zitat von discipula Beitrag anzeigen
    ...Ja, kommt auch bei Grippewellen gelegentlich vor. was bisher keine Totalpanik verursachte...
    Bei welcher denn so zuletzt, außer bei der Spanischen? Hier berichteten Ärzte und anderes Krankenhauspersonal, dass sie sowas wie im letzten Jahr in ihrer gesamten Dienstzeit noch nicht erlebt hätten. Auf Social Media siehts ähnlich aus.
    Was hast du denn so für Erfahrungen in Krankenhäusern gemacht in den letzten Jahren um zu einem gegenteiligen Urteil zu kommen?


    Zitat Zitat von discipula Beitrag anzeigen
    Warum sollte ein Virologe etwas von sozialpolitischen Massnahmen verstehen? Menschen sind eben keine Laborratten.


    Zumindest Betriebsblindheit gab es reichlich. und es wurden womöglich nicht alle relevanten Experten genug beachtet...
    Woher willst Du denn bitteschön wissen, welche Experten wann und wo zu Rate gezogen wurden? Hattest du irgendwelche nennenswerten Einblicke an relevater Stelle im letzten Jahr?

  4. #3124
    Registrierungsdatum
    05.03.2017
    Beiträge
    3.280

    Standard

    Zitat Zitat von Kensei Beitrag anzeigen
    90000 Corona-Tote in Deutschland... MIT Lockdown und AHA-Regeln... wie die letzten Jahre zur Grippewelle, gell. Absolut kein Killervirus.
    Corona ist gerade die aktuelle Modediagnose. ja, die Nedizin kennt Moden.

    die gesamte Sterblichkeit 2020 in D ist nicht auffällig. und "wie viele sind gestorben" scheint mir ein Wert, der deutlich weniger anfällig ist für Bias als " mit welcher Diagnose sind die Leute gestorben?"


    Bei welcher denn so zuletzt, außer bei der Spanischen?
    2012
    https://amp.diepresse.com/734726

    2017
    https://www.google.com/amp/s/www.nzz...ellt-ld.139207

    2009

    https://www.google.com/amp/s/amp.20m...r-526807036408


    ...




    Woher willst Du denn bitteschön wissen, welche Experten wann und wo zu Rate gezogen wurden? Hattest du irgendwelche nennenswerten Einblicke an relevater Stelle im letzten Jahr?

    solche mit einem etwas ganzheitlicheren Ausblick auf das Thema jenseits von "Inzidenzwert" haben ihre Themen offensichtlich nicht anbringen können. sonst wären die Massnahmen anders ausgefallen.
    unorthodox

  5. #3125
    Registrierungsdatum
    17.06.2004
    Ort
    Mitteldeutschland
    Beiträge
    3.622

    Standard

    „Wieviele sind gestorben“ erscheint mir als Vergleichsgrösse nur sinnvoll, wenn wir keinen Lockdown und keine großartigen AHA-Regeln gehabt hätten. Wie willst du die Sterblichkeit denn sonst vergleichen, wenn du völlig verschiedene Parameter hast? Das ist Humbug und letztlich das klassische Präventionsparadox. Das schreibe ich gerade dir aber auch nicht das erste Mal als Antwort.

    Hier wird das Thema mal etwas aufgedröselt. Danach gab es wohl eine Übersterblichkeit von 5% im Schnitt, bis zu 20% in einzelnen Monaten. Wohlgemerkt eben Lockdown und Regeln.

    https://www.bib.bund.de/DE/Aktuelles...ch-Corona.html

    Deine fragwürdigen Thesen werden nicht richtig, nur weil du sie oft wiederholst.

    Und nochmal, was seitens des Krankenhauspersonals aus verschiedensten Ländern über die Lage in 2020 berichtet wurde, habe ich in der Form zumindest für Westeuropa und erst recht nicht für Deutschland irgendwann schonmal vernommen. Außer vieleicht in irgendwelchen Katastrophenlagen in Italien oder anderswo, bei Erdbeben o.ä.

    Hier gehts aber letztlich ums impfen. Vielleicht sollten wir mal wieder dahin zurückkommen.
    Geändert von Kensei (21-06-2021 um 17:20 Uhr)

  6. #3126
    Registrierungsdatum
    13.06.2014
    Beiträge
    1.232

    Standard

    Zitat Zitat von Nick_Nick Beitrag anzeigen
    Auf SPON ist ein (Bezahl)Artikel mit einem Modellierer (im Beraterstab Merkels), der meinte, hätte die Politik auf die Modellierer gehört und sehr frühzeitig Maßnahmen ergriffen (was sicher in der Gesamtbetrachtung auch nicht möglich oder einfach ist), wäre mit guten Chancen die zweite Welle mit 50000 Toten erspart geblieben.
    Das sind die, die uns Inzidenzen von mehreren Tausend als unausweichlich vorhergesagt und die vor Ostern getroffenen Maßnahmen, die (wenn überhaupt irgendwelche Maßnahmen außer dem Impfen) zu den sinkenden Zahlen geführt haben, als intellektuellen Tiefschlag bezeichnet hatten? Die, oder?
    What is a Zen Buddhist‘s birthday present? Nothing!

  7. #3127
    Registrierungsdatum
    13.06.2014
    Beiträge
    1.232

    Standard

    Zitat Zitat von Nick_Nick Beitrag anzeigen
    Ein anderer Mitdiskutant war die Antwort schuldig geblieben: welche Länder sind mit lockeren Maßnahmen besser durch die Pandemie gekommen?
    Welche Länder in Europa sind denn mit strengeren Maßnahmen besser durch die Krise gekommen?

    Zitat Zitat von Nick_Nick Beitrag anzeigen
    Und was passierte mit den Inzidenzen im Frühling? Nicht dass das komplett nachvollziehbar ist, was da mit welcher Begründung angeordnet wurde, aber die Fallzahlen haben sich schon gemäß der Erwartungen verhalten.
    Und das waren die Maßnahmen oder die Impfungen? Kannst ja mal in jedem Schritt deines Schachbrettbeispiels ein Korn vom Brett nehmen (ab dem 2. Feld) und schauen, was passiert.

    Es hat nie jemand gesagt, dass es ein Super-Killer-Virus ist, von Beginn an nicht. Dass auch bei uns genügend Krankenhäuser am Rande der Aufnahmekapazität waren, wiederum wurde mehr als einmal gesagt.
    Weswegen sind dann Menschen mutterseelenallein im Auto oder auf dem Fahrrad mit FFP2-Maske rumgefahren und tun es heute noch?

    Ich weigere mich mal, den Verantwortlichen und ihren Expertenstäben diese Ahnungslosigkeit zu unterstellen. Und bin immer wieder erstaunt, wieviele sich anmaßen, das zu beurteilen. Dass die Behörden mit ihren Wissenschaftlern tatsächlich nicht bis drei zählen können.
    Und ich weigere mich, zu glauben, dass da ausschließlich kluge und vernünftige Leute sitzen, die nur das Wohl der Allgemeinheit im Sinn haben. Sowie, dass die zugrundeliegenden Entscheidungsprozesse auf deren intelligenten und argumentativ fundierten Analysen, Szenarien und Planungen fußen.

    Vielleicht kann man auch mal überlegen, dass man eine griffige Kenngröße braucht. Und mit der Inzidenz fängt alles an.
    R ist ebenfalls griffig und deutlich brauchbarer wie von den LMU Statistikern aufgezeigt. Warum wurde denn z.B. auf die nicht gehört, wenn alles ach so wissenschaftlich begründet war?
    Geändert von Katamaus (21-06-2021 um 23:22 Uhr) Grund: Mehere Antworten zusammengeführt.
    What is a Zen Buddhist‘s birthday present? Nothing!

  8. #3128
    Registrierungsdatum
    14.05.2008
    Ort
    Santos(SaoPaulo/Brazil)
    Beiträge
    3.189

    Standard

    Zitat Zitat von Katamaus Beitrag anzeigen
    Welche Länder in Europa sind denn mit strengeren Maßnahmen besser durch die Krise gekommen?
    Astreine Nebelkerze um die Frage nicht beantworten zu müssen; eine Frage mit einer Frage beantworten- Top!

  9. #3129
    Registrierungsdatum
    13.06.2014
    Beiträge
    1.232

    Standard

    Zitat Zitat von Stixandmore Beitrag anzeigen
    Astreine Nebelkerze um die Frage nicht beantworten zu müssen; eine Frage mit einer Frage beantworten- Top!
    „Nebelkerze“ und persönliche Unterstellung könntest du dir ruhig verkneifen. Warum sollte ich das beantworten müssen? Ging es da um mich?

    Ich halte diese Vergleiche für unsinnig und nicht zielführend, da es viel zu viele Einflussgrößen gibt, die zu irgendwelchen nicht sinnvoll meßbaren Nebeneffekten führen. Dementsprechend war das keine Nebelkerze, sondern eine rhetorische (Gegen-)Frage, um die Unsinnigkeit der aufgeworfenen Frage zu verdeutlichen.

    Sollte mir die jedoch jemand sinnvoll beantworten können, denke ich gerne mal darüber nach, ob mir im Gegenzug zu der Ursprungsfrage eine vernünftige Antwort einfällt.
    What is a Zen Buddhist‘s birthday present? Nothing!

  10. #3130
    Registrierungsdatum
    14.05.2008
    Ort
    Santos(SaoPaulo/Brazil)
    Beiträge
    3.189

    Standard

    Zitat Zitat von Katamaus Beitrag anzeigen
    „Nebelkerze“ und persönliche Unterstellung könntest du dir ruhig verkneifen. Warum sollte ich das beantworten müssen? Ging es da um mich?
    Amigão.....
    Ich kann nichts dafür, daß du dich angesprochen fühlst, wen ich mich im allgemeinen zu polemischen B......t äußere/mich lustig mache
    Leider scheinst du schon zu lange in diesem und ähnlichen Threads zu diskutieren, daß du hinter allem und jedem persönliche Anfeindungen und Unterstellungen vermutest........
    Geändert von Stixandmore (22-06-2021 um 00:14 Uhr)

  11. #3131
    Registrierungsdatum
    13.06.2014
    Beiträge
    1.232

    Standard

    Zitat Zitat von Stixandmore Beitrag anzeigen
    Ich kann nichts dafür, daß du dich angesprochen fühlst, wen ich mich im allgemeinen zu polemischen B......t äußere/mich lustig mache
    Och, keine Sorge. Bin nicht so nah am Wasser gebaut. Aber zum einen hast du mich direkt angesprochen und zum anderen anscheinend nicht bemerkt, dass der von dir kritisierte polemische B….t gerade das war, was ich aufs Korn genommen hatte. Darauf wollte ich dann doch mal hingewiesen haben.
    What is a Zen Buddhist‘s birthday present? Nothing!

  12. #3132
    Registrierungsdatum
    14.05.2008
    Ort
    Santos(SaoPaulo/Brazil)
    Beiträge
    3.189

    Standard

    Zitat Zitat von Katamaus Beitrag anzeigen
    Och, keine Sorge. Bin nicht so nah am Wasser gebaut. Aber zum einen hast du mich direkt angesprochen und zum anderen anscheinend nicht bemerkt, dass der von dir kritisierte polemische B….t gerade das war, was ich aufs Korn genommen hatte. Darauf wollte ich dann doch mal hingewiesen haben.
    Hab ich das
    Nur weil ich dich zitiere, sehe ich da nirgendwo, das ich dich direkt angesprochen hätte- im Gegenteil, ich hab es extra allgemein gehalten- ansonsten hätte ich nämlich explizit ein "Du" eingefügt
    Wen du das ganze so interpretierst- ok!........
    Geändert von Stixandmore (22-06-2021 um 00:15 Uhr)

  13. #3133
    Registrierungsdatum
    04.11.2017
    Beiträge
    3.445

    Standard

    Zitat Zitat von discipula Beitrag anzeigen
    die gesamte Sterblichkeit 2020 in D ist nicht auffällig. und "wie viele

    sind gestorben" scheint mir ein Wert, der deutlich weniger anfällig ist für Bias als " mit welcher Diagnose sind die Leute gestorben?"
    Ja, je ungenauer man hinschaut, desto weniger fällt einem auf.
    Wenn man nicht nur die Gesamtzahl des Jahres anschaut, dann kann man zeitliche Verläufe sehen, die stark mit gewissen Einflussfaktoren korrelieren.
    Z.B. sieht man im Sommer einen Peak den viele auf die Sommerhitze zurückführen.
    Übers ganze Jahr fällt das nicht auf, aber daraus zu folgern, 2020 hätte es während der heißen Tage keine Hitzetoten, halte ich für einen Fehler.
    Insbesondere kann es auch Einflussfaktoren geben, die zu weniger Toten führen, und die können auch in den Maßnahmen begründet sein.
    Es gibt Länder mit einer deutlichen Übersterblichkeit und in D sieht man Übersterblichkeiten, die zeitlich und in der Zahl recht gut mit den ausgewiesenen Coronatoten korrelieren.





    und wer nun meint, das kommt gar nicht von der "Modediagnose" sondern von den Maßnahmen:

    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  14. #3134
    Registrierungsdatum
    04.12.2013
    Beiträge
    6.424

    Standard

    Zitat Zitat von Katamaus Beitrag anzeigen
    Das sind die, die uns Inzidenzen von mehreren Tausend als unausweichlich vorhergesagt
    Das ist u.a. der der für Mai noch davon sprach die Inzidenz würde sich langfristig dann bei 100 einpendeln - ähm er meinte 50, also eigentlich ja doch eher 35...

    Soviel zum „Wert“ dieser Berechnungen und seiner steile These man hätte da 50 K Tote verhindern können.

    Und nur weil es immer wieder ignoriert wird:

    Einfach mal DE und SE für die letzten 8 Monate vergleichen - da sieht man dann wer „besser“ ohne 7-Monats-Wellenbrecher-LD abgeschnitten hat.
    "It's not the size of the dog in the fight, it's the size of the fight in the dog." M. Twain

    "Whoever said one person can’t change the world never ate an undercooked bat..."

  15. #3135
    Registrierungsdatum
    04.01.2005
    Ort
    Franken
    Beiträge
    3.574

    Standard

    @ Disci : Kleiner Tipp, zwischen in Ruhe Tee trinken und Hektik (nie sinnvoll) und Aktivismus gibt es noch ein breites Feld. Wer in einer Krise erstmal mit Ruhe und Tee trinken agiert handelt oftmals zu spät (Buchtipp: „Left of Bang“, behandelt dies im militärischen Kontext aber auch tauglich für SV).

    Disci:
    Zero Covid, No Covid soll was genau sein? nicht Covid ausrotten?
    Eventuell mal nachlesen, dann weißt du (in diesem Fall ruhig in Ruhe bei einem Tee). Da es mit dem Impfthema hier nur am Rande zu tun hat nicht mehr dazu.

Seite 209 von 268 ErsteErste ... 109159199207208209210211219259 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Kraft & Konditionstraining - Heimtraining in Zeiten der Gymschlließungen durch Corona
    Von marq im Forum Krafttraining, Ernährung und Fitness
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 23-04-2021, 19:40
  2. Traditionelle Freikämpfer Heilkunde & Corona Blog
    Von Miehpray im Forum Gesundheit, Heilmethoden und Medizin
    Antworten: 365
    Letzter Beitrag: 22-09-2020, 14:46
  3. Öffnung von Fitnessstudios & gyms nach der 1. Corona Phase.....
    Von marq im Forum Offenes Kampfsportarten Forum
    Antworten: 85
    Letzter Beitrag: 31-05-2020, 20:51
  4. Familientraining & Corona?
    Von kanou65 im Forum Kampfkunst und Familie, Eltern & Kind Forum
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 09-04-2020, 10:56
  5. KK gegen Migräne & Co.
    Von Sven K. im Forum Offenes Kampfsportarten Forum
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 11-10-2010, 08:25

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •