Seite 206 von 206 ErsteErste ... 106156196204205206
Zeige Ergebnis 3.076 bis 3.082 von 3082

Thema: Impfung gegen Corona & Kampfsport - Diskriminierung & Bevorteilung

  1. #3076
    Registrierungsdatum
    13.06.2014
    Beiträge
    1.062

    Standard

    Zitat Zitat von marq Beitrag anzeigen
    und vorallem sind die ü 60 für mit AZ und JJ auch irgendwann geimpft. für diese impfstoffe muss man in naher zukunft viel mehr freiwillige finden, sonst verschiebt sich alesss alles weiter nach hinten.
    Hab der Tochter heute zwei impfwillige Arbeitskollegen für J&J vermittelt. Die sind am Montag dran.

    (So ne Einmalimpfung hat auch einen gewissen Charme, wenn man mit dem Thema schnell durch sein möchte.)
    What is a Zen Buddhist‘s birthday present? Nothing!

  2. #3077
    Registrierungsdatum
    04.11.2017
    Beiträge
    3.180

    Standard

    Zitat Zitat von Gürteltier Beitrag anzeigen
    Und das Argument Volksverdummung zieht in dem Fall nicht ? Oder doch ?
    Wissenschaftliche Arbeiten dienen eher dem Austausch von Wissenschaftlern.
    Die sollten Grafiken lesen und interpretieren können.

    Zitat Zitat von Gürteltier Beitrag anzeigen
    Zufallsstichproben werden innerhalb von Merkmalsträgern gefordert. Das Merkmal Impfung muss sein.
    Was jetzt?
    Ich dachte, die gleich großen Zufallstichproben werden aus der gleichen Grundgesamtheit gezogen?
    Die Grundgesamtheit sind die Geimpften?
    Da zieht man dann eine zufällige Stichprobe von Masernerkrankten raus?

  3. #3078
    Registrierungsdatum
    07.07.2002
    Beiträge
    23.267

    Standard Az geimpfte müssen draußen bleiben.

    https://www.welt.de/vermischtes/arti...-Broadway.html


    „Bruce Springsteen on Broadway“ nach mehr als einem Jahr Live-Pause wieder auf die Bühne zurück.

    Voraussetzung für eine Teilnahme ist der Nachweis einer Impfung, wie unter anderem der „Guardian“ berichtet. Doch diese Bescheinigung reicht dem Star und seinem Veranstalter nicht, es wird noch weiter differenziert. Demnach müssen Ticketinhaber nachweisen können, dass sie eine der drei Covid-19-Impfungen injiziert bekommen haben, die zuvor bereits eine Notfallgenehmigung der US-„Food and Drug Administration“ erhalten haben: BioNTech, Moderna (je zwei Impfungen) oder die Einzelimpfung Johnson & Johnson.

  4. #3079
    Registrierungsdatum
    07.07.2002
    Beiträge
    23.267

    Standard

    Zitat Zitat von Katamaus Beitrag anzeigen
    Hab der Tochter heute zwei impfwillige Arbeitskollegen für J&J vermittelt. Die sind am Montag dran.
    (So ne Einmalimpfung hat auch einen gewissen Charme, wenn man mit dem Thema schnell durch sein möchte.)
    ja ich höre auch dass J&J gefragt ist, weil man voll schutz nach 14 Tagen hat.

  5. #3080
    Registrierungsdatum
    12.04.2009
    Ort
    Mitteleuropas größtes Vulkangebiet
    Beiträge
    1.441

    Standard

    Zitat Zitat von marq Beitrag anzeigen
    ja ich höre auch dass J&J gefragt ist, weil man voll schutz nach 14 Tagen hat.
    Wohl eher, weil man nach 14 Tagen die begehrte 'Eintrittskarte' hat.
    Der Schutz vor der Delta-Variante soll ja eher gering sein, also von 'Vollschutz' möchte ich da mal lieber nicht sprechen ...
    Alles, was lediglich wahrscheinlich ist, ist wahrscheinlich falsch. (Descartes)
    Life is complex. It has real and imaginary components. (Rich Rosen)

  6. #3081
    Registrierungsdatum
    07.07.2002
    Beiträge
    23.267

    Standard

    die wirksamheit ist auch bei anderen impfstoffen geringer.

    hat einer eine aktuelle übersicht mit allen zugelassenen Impfstoffen und mit aktuellen studien gefunden?

  7. #3082
    Registrierungsdatum
    09.09.2007
    Beiträge
    1.440

    Standard

    Zitat Zitat von GilesTCC Beitrag anzeigen
    Ja, die Gefahr gäbe es. Könnte ich aus Sicht der Pharmafirmen verstehen. Also wenn das tatsächlich diesmal gemacht wird, dann müsste auch eine neue Prinzipabsprache zwischen den Staaten oder der WHO und den Pharmafirmen her, wie es 'nächstes Mal' in einer neuen Weltnotlage gemacht wird. Etwas, womit die Firmen leben können und immer noch einen guten Gewinn machen können. (Wenn ich selber wüßte, genau wie eine solche Absprache aussehen würde, könnte ich die Berufsbranche wechseln...). Aber im Moment ist es katastrophal: Die weltweite Versorgung mit Impfstoffen kommt immer noch nicht richtig in die Gänge und außer der moralischen Pflicht, kann das uns alle (z.B. in 2022) auf die Füße fallen. Wenn diese Situation sich nicht sehr bald ändert, sollte den Gordischen Knoten durchgeschnitten werden und, um das Metapher zu strecken, einen besseren Knoten für die Zukunft gemacht werden.


    Ganz so leicht wie von mir gedacht können es sich die Pharmafirmen auch nicht machen, sie werden ja mit Millionen gefördert (wie wiederum viele Firmen aller Branchen). Biontech hatte bis zur Pandemie allein 17 Mio. vom Bund erhalten. Und für den Corona-Impfstoff sage und schreibe 375 Mio. (nicht dass nicht jeder Cent bestens angelegt wäre).

    Eigentlich gibt´s ja für alle Länder COVAX, da scheint auch eine vernünftige Übereinkunft getroffen.

    "Aufgabe der COVAX Facility ist es, die Entwicklung und Produktion von Impfstoffen zu beschleunigen. Vor allem aber ist sie dafür zuständig, Impfstoff-Dosen bei Herstellern zu kaufen und allen Staaten zuzuteilen, die ihre Teilnahme an COVAX erklärt haben.

    Bis Ende 2021 sollen mindestens zwei Milliarden qualitätsgesicherte und bedarfsgerechte Impfstoffdosen bereitstehen, um die akute Phase der Pandemie zu beenden – so das erklärte Ziel von COVAX. Ärmere Länder sollen mindestens 2 Milliarden dieser Impfdosen erhalten, …

    Inzwischen nehmen 190 von insgesamt rund 200 Staaten weltweit an COVAX teil, darunter 98 wohlhabendere Länder und 92 Staaten mit niedrigem und mittlerem Einkommen.

    Wenn wohlhabendere Nationen Impfstoffe über die COVAX Facility beziehen, dann zahlen sie den vollen, mit den Impfstoffherstellern ausgehandelten Preis. Angesichts des unsicheren Ausgangs von Impfstoffstudien bietet COVAX reicheren Ländern neben ihren bilateralen Verträgen mit Pharmaunternehmen eine zusätzliche Absicherung. Ärmere Länder werden um eine finanzielle Beteiligung gebeten, haben aber, falls ihnen diese nicht möglich ist, Anspruch auf Gratislieferungen."

    Flaschenhals also wieder die verfügbare Impfstoffmenge.


    Zum Thema Patentschutz ein interessanter Artikel.

    "Die Lizenzierung und die Kooperation von Entwicklern und Herstellern bei den Impfstoffen gibt es schon längst. Nach Angaben der EU haben die Pharmaunternehmen weltweit 200 entsprechende Abkommen über Technologie-Transfers längst geschlossen. Der Schutz geistigen Eigentums ist nicht das Problem, sondern der Mangel an ausreichend großen Produktionsanlagen, die vielerorts derzeit im Aufbau sind. Einem Generika-Hersteller in Indien oder Südafrika den Bauplan für einen Impfstoff in die Hand zu drücken, bringt kurzfristig erst einmal gar nichts. Zumindest den akuten Mangel an Impfstoff etwa in Indien wird man so nicht in den Griff bekommen.

    Die EU-Kommission ist bereit, über Patente und Lizenzen zu sprechen, aber bisher gibt es keinen Beweis, dass der Schutz geistigen Eigentums die Herstellung der Impfstoffe verzögert. Das ist zumindest der Befund der WTO."


    "Die EU hat übrigens in ihre Verträge zur Forschungsförderung bei Pharmaunternehmen hineingeschrieben, dass die mit öffentlichem Geld finanzierten Erkenntnisse offen für alle publiziert werden müssen. Da existiert also gar kein Patent, das man abschaffen müsste."

Seite 206 von 206 ErsteErste ... 106156196204205206

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 5 (Registrierte Benutzer: 2, Gäste: 3)

  1. Alephthau,
  2. Tyrdal

Ähnliche Themen

  1. Kraft & Konditionstraining - Heimtraining in Zeiten der Gymschlließungen durch Corona
    Von marq im Forum Krafttraining, Ernährung und Fitness
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 23-04-2021, 19:40
  2. Traditionelle Freikämpfer Heilkunde & Corona Blog
    Von Miehpray im Forum Gesundheit, Heilmethoden und Medizin
    Antworten: 365
    Letzter Beitrag: 22-09-2020, 14:46
  3. Öffnung von Fitnessstudios & gyms nach der 1. Corona Phase.....
    Von marq im Forum Offenes Kampfsportarten Forum
    Antworten: 85
    Letzter Beitrag: 31-05-2020, 20:51
  4. Familientraining & Corona?
    Von kanou65 im Forum Kampfkunst und Familie, Eltern & Kind Forum
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 09-04-2020, 10:56
  5. KK gegen Migräne & Co.
    Von Sven K. im Forum Offenes Kampfsportarten Forum
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 11-10-2010, 08:25

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •