Seite 121 von 456 ErsteErste ... 2171111119120121122123131171221 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1.801 bis 1.815 von 6829

Thema: Impfung gegen Corona & Kampfsport - Diskriminierung & Bevorteilung

  1. #1801
    Registrierungsdatum
    13.06.2014
    Beiträge
    1.351

    Standard

    Zitat Zitat von Billy die Kampfkugel Beitrag anzeigen
    Vielleicht gibt es noch Absagen und es werden Termine frei.
    Auch Stufe 2. Was dann innerhalb der Stufe den Ausschlag gibt ist mir auch nicht so ganz klar.
    Heute kam ne Erinnerungsmail und plötzlich gab es Termine. Muss man nicht verstehen.

    Meine Vermutung ist, dass Kontingente freigeschaltet werden, dann alle einer Stufe benachrichtigt werden und anschließend „First come, first serve.“ War wohl Glück, dass ich heute früh wach war.
    What is a Zen Buddhist‘s birthday present? Nothing!

  2. #1802
    Registrierungsdatum
    12.09.2010
    Beiträge
    677

    Standard

    Zitat Zitat von Kunoichi Girl Beitrag anzeigen
    achtung:

    https://www.n-tv.de/panorama/Biontec...b-global-de-DE

    biontech braucht wohl jährliche auffrischung.

    Das pfeifen die Spatzen schon seit Wochen von den Dächern. Vielleicht sogar häufiger. Der israelische grüne Pass gilt schließlich nur für ein halbes Jahr.
    Vielleicht ist ein Totimpfstoff der dem Immunsystem den ganzen Virus zur Verfügung stellt doch der bessere Ansatz als sich nur auf einen spezifischen Angriffspunkt zu konzentrieren.

  3. #1803
    Registrierungsdatum
    15.08.2018
    Beiträge
    3.218

    Standard

    Zitat Zitat von San Valentino Beitrag anzeigen
    Das pfeifen die Spatzen schon seit Wochen von den Dächern. Vielleicht sogar häufiger. Der israelische grüne Pass gilt schließlich nur für ein halbes Jahr.
    Vielleicht ist ein Totimpfstoff der dem Immunsystem den ganzen Virus zur Verfügung stellt doch der bessere Ansatz als sich nur auf einen spezifischen Angriffspunkt zu konzentrieren.
    Aber jährlich - das wäre ja wie bei der Grippe auch, ne?

  4. #1804
    Registrierungsdatum
    08.09.2019
    Beiträge
    1.203

    Standard

    Zitat Zitat von San Valentino Beitrag anzeigen
    ... Vielleicht ist ein Totimpfstoff der dem Immunsystem den ganzen Virus zur Verfügung stellt doch der bessere Ansatz als sich nur auf einen spezifischen Angriffspunkt zu konzentrieren.

    Das kann natürlich sein.

  5. #1805
    Registrierungsdatum
    27.07.2009
    Beiträge
    3.896

    Standard

    Zitat Zitat von San Valentino Beitrag anzeigen
    ...
    Vielleicht ist ein Totimpfstoff der dem Immunsystem den ganzen Virus zur Verfügung stellt doch der bessere Ansatz als sich nur auf einen spezifischen Angriffspunkt zu konzentrieren.

    Wieso, geben den die Vektorimpfstoffe zeitlich unbegrenzten Schutz? Nach meiner Kenntnis sind sie auch nicht so schnell anpassungsfähiger zu machen wie die mRNA-Stoffe.

  6. #1806
    Registrierungsdatum
    04.01.2005
    Ort
    Franken
    Beiträge
    3.758

    Standard

    Zitat Zitat von Bücherwurm Beitrag anzeigen
    Warum?

    Vielleicht weil es um Leben und Gesundheit geht?

    Das wichtigste sind doch Menschenleben! Oder etwa nicht?
    Anstatt mit Sarkasmus zu reagieren hättest Du über die Frage lieber einfach mal nachgedacht, dann wärst Du u.U. auch auf die Antwort gekommen.
    Biontech (und co) verwendet eine andere Technologie als AstraZenec und J&J. Also wirst Du dort weder eine Datenbasis noch die spezifische Expertise finden, um Probleme mit einem Vector zeitnah zu lösen. Die sollten sich stattdessen besser darauf konzentrieren, ihren Impfstoff in schneller herstellen und auf neue Mutanten anpassen zu können.
    Oder würdest Du auch erwarten, dass Ford geeignet wäre Boing bei Problemen mit dem Höhenruder zu helfen? Die bauen schließlich auch beide Verkehrsmittel die einen von A nach B bringen soll.

  7. #1807
    Registrierungsdatum
    27.07.2009
    Beiträge
    3.896

    Standard

    Zitat Zitat von ThomasL Beitrag anzeigen
    ...
    Biontech (und co) verwendet eine andere Technologie als AstraZenec und J&J. Also wirst Du dort weder eine Datenbasis noch die spezifische Expertise finden, um Probleme mit einem Vector zeitnah zu lösen...l.
    Das ist schon richtig, aber der Vergleich mit den Autos hinkt für mich: hier ist ja das Ziel gemeinschaftlich einen möglichst schnellen Stopp der Pandemiefolgen zu erzielen (Ja , ums Geld vedienen gehst auch). Ich finde jeden Form der Zusammenarbeit begrüßenswert. Wie das dann im Einzelnen aussieht, sollen die halt ausbaldowern. Ich denke keine Firma sollte so tun, also ob ihr das nicht passieren kann. Bei Konsumgütern mag das dann anders bewertet werden

  8. #1808
    Registrierungsdatum
    04.01.2005
    Ort
    Franken
    Beiträge
    3.758

    Standard

    Das Beispiel verdeutlich das praktische Problem dahinter, unabhängig von der Wichtigkeit.
    Wie gesagt, für mich wäre das eine falsche Priorisierung. Es wird auch oft unterschätzt wie lange es dauert in dem man in einem anderen Bereich sinnvoll eingesetzt werden kann. Generell finde ich immer noch, dass diese Nebenwirkungen überbewertet werden. Die Entscheidung den Stoff nicht mehr an alle zu verimpfen (bei Impfstoffknappheit) ist für mich eher "politisch" (allgemeine Impfangst, schlechte Presse bei Einzelfällen) motiviert (auch Institutionen wie die EMA werden von der öffentlichen Meinung beeinflußt und müssen diese berücksichtigen).

    Wenn es doch andere Ursachen hat, dann kann sich das natürlich ändern:
    https://www.rtl.de/cms/oxford-studie...n-4743099.html

    So, und jetzt muss ich aber wirklich in den Keller.

  9. #1809
    Registrierungsdatum
    27.07.2009
    Beiträge
    3.896

    Standard

    Zitat Zitat von ThomasL Beitrag anzeigen
    ...

    So, und jetzt muss ich aber wirklich in den Keller.
    Was tust du da? Hat dein Frau mit dir geschimpft, dass du zu viel im KKB surfst?

  10. #1810
    Registrierungsdatum
    15.08.2018
    Beiträge
    3.218

    Standard

    Zitat Zitat von ThomasL Beitrag anzeigen
    Anstatt mit Sarkasmus zu reagieren hättest Du über die Frage lieber einfach mal nachgedacht, dann wärst Du u.U. auch auf die Antwort gekommen.
    Biontech (und co) verwendet eine andere Technologie als AstraZenec und J&J. Also wirst Du dort weder eine Datenbasis noch die spezifische Expertise finden, um Probleme mit einem Vector zeitnah zu lösen. Die sollten sich stattdessen besser darauf konzentrieren, ihren Impfstoff in schneller herstellen und auf neue Mutanten anpassen zu können.
    Oder würdest Du auch erwarten, dass Ford geeignet wäre Boing bei Problemen mit dem Höhenruder zu helfen? Die bauen schließlich auch beide Verkehrsmittel die einen von A nach B bringen soll.
    Naja, es ist nicht alles ein Vergleich, was hinkt. Der Unterschied zwischen Auto und Flugzeug scheint mir doch etwas größer als der zwischen Impfstoff und Impfstoff. Ich denke, der Hauptgrund für Nicht-Zusammenarbeit ist die Konkurrenzsituation zwischen den Unternehmen.

  11. #1811
    Registrierungsdatum
    12.09.2010
    Beiträge
    677

    Standard

    Zitat Zitat von Kusagras Beitrag anzeigen
    Wieso, geben den die Vektorimpfstoffe zeitlich unbegrenzten Schutz? Nach meiner Kenntnis sind sie auch nicht so schnell anpassungsfähiger zu machen wie die mRNA-Stoffe.
    Von Vektorimpfstoffen war keine Rede.
    Ich bin kein Virologe aber mir erscheint es wenig sinnvoll dem Immunsystem nur den Teil des Virus zu präsentieren der anscheinend am häufigsten mutiert.
    Geändert von San Valentino (18-04-2021 um 10:19 Uhr)

  12. #1812
    Registrierungsdatum
    12.09.2010
    Beiträge
    677

    Standard

    Zitat Zitat von Bücherwurm Beitrag anzeigen
    Aber jährlich - das wäre ja wie bei der Grippe auch, ne?
    Ist nicht wirklich vergleichbar da die Grippe saisonal auftritt. Bei Covid-19 scheint das anders zu sein.

  13. #1813
    Registrierungsdatum
    05.03.2017
    Beiträge
    3.475

    Standard

    Zitat Zitat von San Valentino Beitrag anzeigen
    Ist nicht wirklich vergleichbar da die Grippe saisonal auftritt. Bei Covid-19 scheint das anders zu sein.
    Covid ging doch auch im Sommer runter und im Winter rauf? wie die Grippe es auch tut?
    unorthodox

  14. #1814
    Registrierungsdatum
    12.01.2006
    Ort
    Berlin
    Alter
    58
    Beiträge
    1.370

    Standard

    Vielleicht wissen hier andere mehr, aber für mich bleibt momentan die Frage, ob ein Totimpfstoff tatsächlich viel mehr Sicherheit gegen jetztige und zukünftige Mutationen bietet?? Ich kann mir theoretisch beides vorstellen: Wie/warum das schon stimmen könnte oder wiederum auch nicht, aber in der Wirklichkeit? Da kenne ich mich gar nicht aus und gerade habe ich keine Zeit, das alles nachzulesen.

    Ansonsten: Wenn 'wir' tatsächlich +/- jedes Jahr eine Neuimpfung gegen Corona brauchen, ist das richtig doof, aber immerhin viel viel besser als weiter in der Pandemiesuppe zu schwimmen, wie wir es jetzt tun. Manch Teilnehmer hier hat schon früher geschrieben, so ungefähr: "Ja, ja, dann auf einmal brauchen wir (angeblich) immer wieder eine Impfung und die Pharmafirmen reiben sich in die Hände und scheffeln Milliarden." (Subtext: Das sind Schweine!! Ihr seid Schafe!!) Nun, dann werden die Pharmafirmen, die Effektives liefern können, tatsächlich Milliarden machen, und sich freuen. Egal - 100 Mal wichtiger ist es, wenn wir auf Dauer eher gesund bleiben und (mehr oder weniger) ein normales Leben wieder führen können. Auch (volks)wirtschaftlich ist das super investiertes Geld. -- Wenn das Virus tatsächlich wieder und weiter mutiert (im schlechten Sinne), dann ist es nicht wegen irgendeiner (implizierter) Verschwörung, sondern weil die Natur manchmal 'grausam' ist. Und auch, weil in manchen Teilen der Welt das Virus sich so ungehindert ausbreiten konnte/kann, dass es mehr Gelegenheit zum Mutieren bekommt. Das Virus ist genauso eine 'Naturgewalt' wie ein Orkan oder ein Vulkanausbruch. Zum Glück haben wir wenigstens etwas bessere Chancen, uns dagegen zu wehren. Wenn wir die nicht durch Inkompetenz und Idiotie verspielen.
    Tai Chi Chuan in Neukölln, Berlin: taichi-reuterkiez.de

  15. #1815
    Registrierungsdatum
    12.01.2006
    Ort
    Berlin
    Alter
    58
    Beiträge
    1.370

    Standard

    Zitat Zitat von discipula Beitrag anzeigen
    Covid ging doch auch im Sommer runter und im Winter rauf? wie die Grippe es auch tut?
    In 2020 in Europa schon. Was mit vielen unterschiedlichen Faktoren zusammenhing, die mittlerweile wohlbekannt sind (kann man googeln). Nur um 2 hier zu benennen: Die Durchseuchung ist mittlerweile ganz anders, und die Mutanten sind teils deutlich ansteckender. Man kann überhaupt nicht einfach so annehmen, dass es hier in 2021 genauso wie in 2020 laufen wird. In Brazil z.B. ist es das ganze Jahr meistens schön 'sommerlich'...
    Geändert von GilesTCC (18-04-2021 um 10:52 Uhr) Grund: Typo ausbügeln
    Tai Chi Chuan in Neukölln, Berlin: taichi-reuterkiez.de

Seite 121 von 456 ErsteErste ... 2171111119120121122123131171221 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. KK gegen Migräne & Co.
    Von Sven K. im Forum Offenes Kampfsportarten Forum
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 12-08-2021, 10:05
  2. Kraft & Konditionstraining - Heimtraining in Zeiten der Gymschlließungen durch Corona
    Von marq im Forum Krafttraining, Ernährung und Fitness
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 23-04-2021, 19:40
  3. Traditionelle Freikämpfer Heilkunde & Corona Blog
    Von Miehpray im Forum Gesundheit, Heilmethoden und Medizin
    Antworten: 365
    Letzter Beitrag: 22-09-2020, 14:46
  4. Öffnung von Fitnessstudios & gyms nach der 1. Corona Phase.....
    Von marq im Forum Offenes Kampfsportarten Forum
    Antworten: 85
    Letzter Beitrag: 31-05-2020, 20:51
  5. Familientraining & Corona?
    Von kanou65 im Forum Kampfkunst und Familie, Eltern & Kind Forum
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 09-04-2020, 10:56

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •