Seite 199 von 453 ErsteErste ... 99149189197198199200201209249299 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 2.971 bis 2.985 von 6781

Thema: Impfung gegen Corona & Kampfsport - Diskriminierung & Bevorteilung

  1. #2971
    Registrierungsdatum
    17.06.2004
    Ort
    Mitteldeutschland
    Beiträge
    3.647

    Standard

    Zitat Zitat von Katamaus Beitrag anzeigen
    So isses ja auch globalgalaktisch gesehen. Die Industrieländer werden fein geimpft und den anderen verspricht man was. Dass Impfen der Dritten/Ersten Welt (wie immer das heutzutage pc heißt) wird großzügig angekündigt und dann schön auf die lange Bank geschoben bis ersidulawa (erledigt sich durch langes Warten). Die sorgen dann schon für die Runtermutation während wir es uns in unserer Käseglocke weiter gut gehen lassen.

    Als nunmehr doppelt geimpft Immuner fiel mir da spontan wieder mal der olle Brecht ein: „Jeden Tag gehe ich auf den Markt, wo Lügen verkauft werden. Hoffnungsvoll reihe ich mich ein unter die Verkäufer.“
    Hast du denn die Woche schon für Afrika gespendet? Oder für Impfstoff in Indien?

  2. #2972
    Registrierungsdatum
    04.11.2017
    Beiträge
    3.448

    Standard

    -
    Geändert von Pansapiens (12-06-2021 um 08:10 Uhr)

  3. #2973
    Registrierungsdatum
    04.11.2017
    Beiträge
    3.448

    Standard

    Zitat Zitat von Kensei Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Katamaus Beitrag anzeigen
    Als nunmehr doppelt geimpft Immuner fiel mir da spontan wieder mal der olle Brecht ein: „Jeden Tag gehe ich auf den Markt, wo Lügen verkauft werden. Hoffnungsvoll reihe ich mich ein unter die Verkäufer.“
    Hast du denn die Woche schon für Afrika gespendet? Oder für Impfstoff in Indien?

    Warum sollte er das?
    Er scheint doch der Hypothese von Gürteltier zu folgen, dass es für ihn als Geimpften vorteilhaft sei, wenn es viele Ungeimpfte gäbe.
    (was IMO der Ausführung von Giles widerspricht, die Gürteltier mit "eben" kommentierte...)
    Und wenn er sich ausdrücklich unter die Verkäufer von Lügen einreiht, wäre eine Antwort auf Deine Frage ja doch - bezüglich des Wahrheitsgehaltes - zweifelhaft.

    Zitat Zitat von Kensei Beitrag anzeigen
    für Impfstoff in Indien?
    oder Eulen in Athen?

  4. #2974
    Registrierungsdatum
    13.06.2014
    Beiträge
    1.348

    Standard

    Zitat Zitat von Kensei Beitrag anzeigen
    Hast du denn die Woche schon für Afrika gespendet? Oder für Impfstoff in Indien?
    Du?
    What is a Zen Buddhist‘s birthday present? Nothing!

  5. #2975
    Registrierungsdatum
    17.06.2004
    Ort
    Mitteldeutschland
    Beiträge
    3.647

    Standard

    Na ich dachte nur, wem so daran gelegen ist, dass „die da oben“ was für die Impfungen in der Dritten Welt tun, der könnte doch selber mal wacker voranschreiten.

    „Die da oben“ machens ja zumindest teilweise vor. Lauterbach spendete unlängst 17000€ für eine Hilfsorganisation in Indien.

    https://www.google.com/amp/s/m.faz.n...55970.amp.html

  6. #2976
    Registrierungsdatum
    08.09.2019
    Beiträge
    1.203

    Standard

    Zitat Zitat von Kensei Beitrag anzeigen
    ...
    „Die da oben“ machens ja zumindest teilweise vor. Lauterbach spendete unlängst 17000€ für eine Hilfsorganisation in Indien.

    https://www.google.com/amp/s/m.faz.n...55970.amp.html

    Soweit ich frau baerbock verstanden habe, sieht sie dieses verhalten als ein verdealen.

    Sie spendet daher nicht.
    Geändert von Kunoichi Girl (12-06-2021 um 08:33 Uhr)

  7. #2977
    Registrierungsdatum
    04.11.2017
    Beiträge
    3.448

    Standard

    Zitat Zitat von Gürteltier Beitrag anzeigen
    Eben. Und von vielen Mutationen eines Virus setzen sich letztlich die harmloseren durch. Wenn man wenig merkt, geht man los und steckt mehr Leute an. Gut für diese Virusmutation.
    Das ist ja auch schon bei dem "Wildtyp" so.
    Man ist schon ansteckend, bevor man etwas merkt und sogar, wenn man nie was merkt.

    Zitat Zitat von Gürteltier Beitrag anzeigen
    Das heißt, der Virus kann schneller runtermutieren. Die spanische Grippe war ja dann auch mal weg.
    Wieso ist die spanische Grippe "weg", wenn die runter mutiert ist?
    Dann müsste die doch in einer harmloseren Varianten noch da sein?

    Zitat Zitat von Gürteltier Beitrag anzeigen
    Viele Leute zu impfen, bringt hohen Antiimpfmutationsdruck.
    Da war er wieder: der Mutationsdruck.
    Inwiefern soll denn eine Impfung die Mutation beeinflussen?

    Zitat Zitat von Gürteltier Beitrag anzeigen
    Und entstehende harmlosere Mutanten können sich nicht fein vermehren.
    Wenn die nicht gleichzeitig auch in Richtung einer Impfflucht mutieren, können die sich genau so gut oder schlecht wie andere vermehren.
    Wo ist das Problem?

    Zitat Zitat von Gürteltier Beitrag anzeigen
    Heißt nicht, das Antiimpfmutieren nicht auch in Richtung harmloser gehen kann. Aber der primäre Mutationsdruck ist ein anderer.
    Ja?
    Was ist denn der "primäre Mutationsdruck"?

    Zitat Zitat von Gürteltier Beitrag anzeigen
    Toll wäre es, wenn nur ich immer wieder geimpft würde. Ihr anderen macht das Virus harmloser und ich kann lange bei der gleichen Impfung bleiben.
    Wenn viele Leute ungeimpft sind, dann werden viele Viren vermehrt und es entstehen viele Mutationen.
    Auch gefährliche und solche, gegen die die Impfung nicht hilft.


    Zitat Zitat von Gürteltier Beitrag anzeigen
    Das wissen die Experten auch. Sie hängen aber nicht an die große Glocke, dass Ungeimpfte für die Gesamtlage auch förderlich sind.
    Die verkaufen sich halt besser als Sündenböcke, wenn es holpert.
    Die "Experten" wissen das auch, aber die sagen was anderes?
    Vielleicht wird an Schulen und Universitäten wird etwas anderes gelehrt, damit man den "Plebs" besser manipulieren kann?

  8. #2978
    Registrierungsdatum
    04.11.2017
    Beiträge
    3.448

    Standard

    Zitat Zitat von Kensei Beitrag anzeigen
    „Die da oben“ machens ja zumindest teilweise vor. Lauterbach spendete unlängst 17000€ für eine Hilfsorganisation in Indien.

    https://www.google.com/amp/s/m.faz.n...55970.amp.html
    tue Gutes und rede darüber....
    In dem Fall scheint es sich um eine Art Ablasszahlung zu handeln, um das Fegefeuer der öffentlichen Meinung zu mildern.

  9. #2979
    Registrierungsdatum
    12.01.2006
    Ort
    Berlin
    Alter
    58
    Beiträge
    1.370

    Standard

    Zitat Zitat von Gürteltier Beitrag anzeigen
    Eben. Und von vielen Mutationen eines Virus setzen sich letztlich die harmloseren durch. Wenn man wenig merkt, geht man los und steckt mehr Leute an. Gut für diese Virusmutation.
    Das heißt, der Virus kann schneller runtermutieren. Die spanische Grippe war ja dann auch mal weg.

    Die harmloseren Mutationen aus Indien werden kaum bemerkt. Und würden halt auch schlecht Schlagzeilen machen.
    Viele Leute zu impfen, bringt hohen Antiimpfmutationsdruck.
    Und entstehende harmlosere Mutanten können sich nicht fein vermehren.
    Heißt nicht, das Antiimpfmutieren nicht auch in Richtung harmloser gehen kann. Aber der primäre Mutationsdruck ist ein anderer.

    Toll wäre es, wenn nur ich immer wieder geimpft würde. Ihr anderen macht das Virus harmloser und ich kann lange bei der gleichen Impfung bleiben.

    Das wissen die Experten auch. Sie hängen aber nicht an die große Glocke, dass Ungeimpfte für die Gesamtlage auch förderlich sind.
    Die verkaufen sich halt besser als Sündenböcke, wenn es holpert.
    Eben nicht, denke ich. Du machst gedankliche Sprünge, denen ich nicht folgen kann. -- Pansapiens hat auch einige Bemerkungen dazu gemacht, sehe ich -- .Dass Impfen bösere Mutationen eher hervorbringt und harmlosere unterdrückt, bzw. dass 'harmlosere' Varianten in Ungeimpften entstehen, ist überhaupt nicht richtig. Du scheinst immer noch (unbewusst?) eine Entsprechung mit dem Mutationsdruck bei Bakterien und Antibiotika zu hantieren, wobei ich schon aufgezeigt habe - glaube ich - dass das hier Äpfel und Birnen sind.

    Außerdem stimmt es wohl nicht, dass man davon ausgehen kann oder soll, dass ein Virus automatisch oder bald harmloser wird; das hängt einfach vom Würfelspiel ab. Das hatte ich selber irgendwann in Bezug auf die Grippe geschrieben, dass es irgendwann dazu tendiert, aber davor kann noch viel passieren. Also heißt es gar nicht, man kann momentan davon ausgehen (und daher sich zurücklehnen):
    One thing that is often claimed, but attracts scientific scorn, is that the virus must get milder in order to spread more easily. There is very little evolutionary pressure on the virus for that to happen. The virus is already off into the next person long before it kills the person it infected. And the people who do the most spreading (younger people) are those who don't get very ill.
    https://www.bbc.com/news/health-57431420
    Dieser Artikel ist insgesamt interessant. “Covid: Is there a limit to how much worse variants can get?”
    (Sollte vielleicht (auch) im Coronavirus-Thread stehen, aber das Hauptargument hier geht noch um Impfen)

    Die neuen Varianten, z.B. Alpha und Delta – die im Regionen entstanden sind, wo (noch) nicht geimpft wurde und deutlich mehr Menschen angesteckt wurden – werden immer ansteckender. Sie haben eine deutlich höhere R-Zahl UND werden offensichtlich nicht weniger gesundheitsschädlich. Im Falle von der Delta-Variante gibt es auch zunehmende Hinweise, dass das Virus selbst noch gefährlicher ist. Und vor allem liegt das nicht daran, dass mittlerweile immer mehr Leute geimpft werden. Sondern daran, dass es immer noch viele ungeimpfte Menschen gab, und noch gibt. Umso mehr geimpfte Menschen, umso kleiner die Wahrscheinlichkeit, dass neue böse Varianten entstehen. Es gibt immer noch so viele Ungeimpfte, vor allem in ärmeren Ländern, dass das Reservoir davor noch riesig ist.
    Tai Chi Chuan in Neukölln, Berlin: taichi-reuterkiez.de

  10. #2980
    Registrierungsdatum
    27.08.2003
    Beiträge
    4.271

    Standard

    Hi,

    Jetzt hat auch das CDC entdeckt, dass da was mit Myokarditis dran sein könnte:

    Heart inflammation in young men higher than expected after Pfizer, Moderna vaccines -U.S. CDC
    More than half of the cases reported to the U.S. Vaccine Adverse Event Reporting System (VAERS) after people had received their second dose of either the Pfizer/BioNTech or Moderna (MRNA.O) vaccines were in people between the ages of 12 and 24, the CDC said. Those age groups accounted for less than 9% of doses administered.

    "We clearly have an imbalance there," Dr. Tom Shimabukuro, deputy director of the CDC's Immunization Safety Office, said in a presentation to an advisory committee to the U.S. Food and Drug Administration meeting on Thursday.
    Shimabukuro also said the Vaccine Safety Datalink (VSD) - another safety monitoring system - showed an increased incidence of heart inflammation in 16 to 39 year olds after their second shot when compared to the rate observed after the first dose.
    https://www.reuters.com/world/us/cdc...19-2021-06-10/

    Die CDC-Präsentation:

    https://www.fda.gov/media/150054/download

    Und hier noch eine Studie (Preprint) die zu dem Schluss kommt, dass die mRNA-Impfstoffe wirksam sind, aber sie verändern auch unsere angeborene und erlernte Immunität im allgemeinen:

    The BNT162b2 mRNA vaccine against SARS-CoV-2 reprograms both adaptive and innate immune responses
    Summary

    The mRNA-based BNT162b2 vaccine from Pfizer/BioNTech was the first registered COVID-19 vaccine and has been shown to be up to 95% effective in preventing SARS-CoV-2 infections. Little is known about the broad effects of the new class of mRNA vaccines, especially whether they have combined effects on innate and adaptive immune responses. Here we confirmed that BNT162b2 vaccination of healthy individuals induced effective humoral and cellular immunity against several SARS-CoV-2 variants. Interestingly, however, the BNT162b2 vaccine also modulated the production of inflammatory cytokines by innate immune cells upon stimulation with both specific (SARS-CoV-2) and non-specific (viral, fungal and bacterial) stimuli. The response of innate immune cells to TLR4 and TLR7/8 ligands was lower after BNT162b2 vaccination, while fungi-induced cytokine responses were stronger. In conclusion, the mRNA BNT162b2 vaccine induces complex functional reprogramming of innate immune responses, which should be considered in the development and use of this new class of vaccines.
    Durch den Google-Übersetzer gejagdt:

    Zusammenfassung

    Der mRNA-basierte BNT162b2-Impfstoff von Pfizer/BioNTech war der erste registrierte COVID-19-Impfstoff und hat sich als bis zu 95 % wirksam bei der Vorbeugung von SARS-CoV-2-Infektionen erwiesen. Über die breiten Wirkungen der neuen Klasse von mRNA-Impfstoffen ist wenig bekannt, insbesondere ob sie kombinierte Wirkungen auf angeborene und adaptive Immunantworten haben. Hier bestätigten wir, dass die BNT162b2-Impfung gesunder Personen eine wirksame humorale und zelluläre Immunität gegen mehrere SARS-CoV-2-Varianten induzierte. Interessanterweise modulierte der BNT162b2-Impfstoff jedoch auch die Produktion von entzündlichen Zytokinen durch angeborene Immunzellen bei Stimulation mit sowohl spezifischen (SARS-CoV-2) als auch unspezifischen (viralen, pilzlichen und bakteriellen) Stimuli. Die Reaktion der angeborenen Immunzellen auf TLR4- und TLR7/8-Liganden war nach der BNT162b2-Impfung geringer. während Pilz-induzierte Zytokin-Reaktionen stärker waren. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der mRNA-BNT162b2-Impfstoff eine komplexe funktionelle Reprogrammierung der angeborenen Immunantwort induziert, die bei der Entwicklung und Anwendung dieser neuen Klasse von Impfstoffen berücksichtigt werden sollte.
    https://www.medrxiv.org/content/10.1....03.21256520v1

    Hier noch ein Fachartikel dazu:

    Research suggests Pfizer-BioNTech COVID-19 vaccine reprograms innate immune responses
    In the current study (not peer-reviewed*), the research team from Radboud University Medical Center and Erasmus MC in the Netherlands, and the Helmholtz-Centre for Infection Research (HZI), Hannover Medical School (MHH), and the University of Bonn, in Germany, confirmed the efficacy of BNT162b2 vaccination at inducing effective humoral and cellular immunity against several SARS-CoV-2 variants.
    However, they also showed that the vaccine altered the production of inflammatory cytokines by innate immune cells following stimulation with both specific (SARS-CoV-2) and non-specific (viral, fungal and bacterial) stimuli.

    Following vaccination, innate immune cells had a reduced response to toll-like receptor 4 (TLR4), TLR7 and TLR8 – all ligands that play an important role in the immune response to viral infection.

    Neta and colleagues also found that cytokine responses to fungi were increased following vaccination.
    https://www.news-medical.net/news/20...responses.aspx

    Ich persönlich finde ja, dass klingt jetzt nicht unbedingt positiv, was die scheinbaren Veränderungen im Immunsysten allgemein angeht, oder sehe ich das zu pessimistisch?

    Gruß

    Alef

  11. #2981
    Registrierungsdatum
    04.12.2013
    Beiträge
    6.475

    Standard

    Zitat Zitat von Alephthau Beitrag anzeigen
    Ich persönlich finde ja, dass klingt jetzt nicht unbedingt positiv, was die scheinbaren Veränderungen im Immunsysten allgemein angeht, oder sehe ich das zu pessimistisch?
    Auf jeden Fall ein Grund mehr das jetzt nicht „blind“ an Kinder und Jugendliche zu verabreichen.

  12. #2982
    Registrierungsdatum
    04.11.2017
    Beiträge
    3.448

    Standard

    Zitat Zitat von Alephthau Beitrag anzeigen
    https://www.news-medical.net/news/20...responses.aspx

    Ich persönlich finde ja, dass klingt jetzt nicht unbedingt positiv, was die scheinbaren Veränderungen im Immunsysten allgemein angeht, oder sehe ich das zu pessimistisch?
    kommt halt drauf an,
    ob das
    a.) dauerhaft ist
    b.) von dem Coronavirus und anderen Impfstoffen ebenso ausgelöst wird, weil es eine Eigenschaft des Spike-Proteins ist.

    Masern löschen ja sogar das Immungedächtnis.

    Dafür ist man eventuell gegen Pilze besser gefeit.

  13. #2983
    Registrierungsdatum
    13.06.2014
    Beiträge
    1.348

    Standard

    Zitat Zitat von Kensei Beitrag anzeigen
    Na ich dachte nur, wem so daran gelegen ist, dass „die da oben“ was für die Impfungen in der Dritten Welt tun, der könnte doch selber mal wacker voranschreiten.
    Was weisst denn du, was ich tue? Aber letztlich kannst du entweder dein Leben aufgeben und alles daran setzen, dort zu helfen. (Vermutlich ohne großartig was zu ändern, aber das wäre zumindest konsequent gehandelt.) Oder du lebst, ob du es einsehen willst oder nicht, auf deren Kosten. Da nehme ich mich keinesfalls aus. Du?

    „Die da oben“ machens ja zumindest teilweise vor. Lauterbach spendete unlängst 17000€ für eine Hilfsorganisation in Indien.
    Keine Ahnung , wer „die da oben“ sind. Wenn ich spende, steht es nicht in der Zeitung und es spielt hier auch keine Rolle. Ich gehe mal davon aus, dass Hr. Lauterbach trotz Spenden noch ein auskömmliches Leben führt. Man möge mich eines Besseren belehren. Ansonsten habe ich den, der so viel spendet, dass es seinen eigenen Lebensstandard signifikant beeinträchtigt, noch nicht getroffen. Du?
    What is a Zen Buddhist‘s birthday present? Nothing!

  14. #2984
    Registrierungsdatum
    08.04.2020
    Alter
    40
    Beiträge
    246

    Standard

    Zitat Zitat von Katamaus Beitrag anzeigen

    Keine Ahnung , wer „die da oben“ sind. Wenn ich spende, steht es nicht in der Zeitung und es spielt hier auch keine Rolle. Ich gehe mal davon aus, dass Hr. Lauterbach trotz Spenden noch ein auskömmliches Leben führt. Man möge mich eines Besseren belehren. Ansonsten habe ich den, der so viel spendet, dass es seinen eigenen Lebensstandard signifikant beeinträchtigt, noch nicht getroffen. Du?
    Warum sollte man soviel Spenden das der eigene Lebensstandard beeinträchtigt wird?
    Wieso sollte man überhaupt Spenden, wenn es Entwicklungshilfe für arme Länder gibt?
    Das Statement ist mir zu politisch und als ich schwerkrank war hat mir auch niemand was gespendet also Spende ich gar nicht.
    Es reicht das ich Steuern und Abgaben bezahle.

  15. #2985
    Registrierungsdatum
    08.09.2019
    Beiträge
    1.203

    Standard

    Zitat Zitat von Banger Beitrag anzeigen
    Warum sollte man soviel Spenden das der eigene Lebensstandard beeinträchtigt wird? ...
    Es reicht das ich Steuern und Abgaben bezahle.

    M.W. kann man spenden von der steuer absetzen.

Seite 199 von 453 ErsteErste ... 99149189197198199200201209249299 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. KK gegen Migräne & Co.
    Von Sven K. im Forum Offenes Kampfsportarten Forum
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 12-08-2021, 10:05
  2. Kraft & Konditionstraining - Heimtraining in Zeiten der Gymschlließungen durch Corona
    Von marq im Forum Krafttraining, Ernährung und Fitness
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 23-04-2021, 19:40
  3. Traditionelle Freikämpfer Heilkunde & Corona Blog
    Von Miehpray im Forum Gesundheit, Heilmethoden und Medizin
    Antworten: 365
    Letzter Beitrag: 22-09-2020, 14:46
  4. Öffnung von Fitnessstudios & gyms nach der 1. Corona Phase.....
    Von marq im Forum Offenes Kampfsportarten Forum
    Antworten: 85
    Letzter Beitrag: 31-05-2020, 20:51
  5. Familientraining & Corona?
    Von kanou65 im Forum Kampfkunst und Familie, Eltern & Kind Forum
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 09-04-2020, 10:56

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •