Seite 700 von 818 ErsteErste ... 200600650690698699700701702710750800 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 10.486 bis 10.500 von 12269

Thema: Impfung gegen Corona & Kampfsport - Diskriminierung & Bevorteilung

  1. #10486
    Registrierungsdatum
    08.09.2019
    Beiträge
    1.567

    Standard

    Zitat Zitat von FireFlea Beitrag anzeigen
    Neue Studie der Humboldt Uni und des RKI - Weitergabe von Corona erfolgt vor allem durch Ungeimpfte. Der Artikel verlinkt auch auf die Zusammenfassung der Original Studie:

    https://www.rbb24.de/panorama/thema/...hu-berlin.html

    Finde ich gut, aber von den zahlen her unlogisch:


    Es gibt zwischenzeitlich viel mehr geimpfte als ungeimpfte.

    Da müsste das virus doch eigentlich viel weniger verbreitet werden können als vorher?

    Dennoch gibt es derzeit die gefährlichen inzidenzen.

  2. #10487
    Registrierungsdatum
    17.05.2007
    Alter
    37
    Beiträge
    932

    Standard

    Unglaublich was die 30 % ungeimpften so alles anrichten. Das spricht nicht gerade für einen wirklich wirksamen Impfstoff

  3. #10488
    Registrierungsdatum
    04.11.2017
    Beiträge
    3.567

    Standard

    Zitat Zitat von Kunoichi Girl Beitrag anzeigen
    Finde ich gut, aber von den zahlen her unlogisch:


    Es gibt zwischenzeitlich viel mehr geimpfte als ungeimpfte.

    Da müsste das virus doch eigentlich viel weniger verbreitet werden können als vorher?
    Delta soll doch ansteckender sein?

    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Gewöhnlich glaubt der Mensch, wenn er nur Worte hört,
    Es müsse sich dabei doch auch was denken lassen.


  4. #10489
    Registrierungsdatum
    04.11.2017
    Beiträge
    3.567

    Standard

    Zitat Zitat von Pansapiens Beitrag anzeigen
    Delta soll doch ansteckender sein?
    und jetzt kommt noch Omicron:

    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Gewöhnlich glaubt der Mensch, wenn er nur Worte hört,
    Es müsse sich dabei doch auch was denken lassen.


  5. #10490
    Registrierungsdatum
    13.06.2014
    Beiträge
    1.795

    Standard

    Zitat Zitat von Kunoichi Girl Beitrag anzeigen
    Da müsste das virus doch eigentlich viel weniger verbreitet werden können als vorher?

    Dennoch gibt es derzeit die gefährlichen inzidenzen.
    Vorher waren keine Bars und Discos offen und letztes Jahr waren mehr Leute im Krankenhaus.
    „Das Kamel sieht den eigenen Höcker nicht, aber den seiner Brüder hat es stets vor Augen.“ - Arabisches Sprichwort

  6. #10491
    Registrierungsdatum
    12.09.2010
    Beiträge
    721

    Standard

    Zitat Zitat von venom1984 Beitrag anzeigen
    Unglaublich was die 30 % ungeimpften so alles anrichten. Das spricht nicht gerade für einen wirklich wirksamen Impfstoff
    Was auch immer die Maßnahmen letzten Herbst waren (habe den Überblick verloren), sie waren wohl wirkungsvoller als die Impfung.

  7. #10492
    gast Gast

    Standard

    Mich erinnert der Artikel an einen schlechten Witz: Warum bauen Frauen im Schnitt weniger Autounfälle als Männer? Weil es immer hinter ihnen knallt.

    Das ist plakativ aber ich glaube nicht, dass die Ungeimpften die Haupttriebfeder der Pandemie sind, wenn man Probleme wie Urkundenfälschung usw. außen vor lässt. Scheint eher so als wären die Krankheitsverläufe der Ungeimpften statistisch leichter zu erfassen, aber bei einer räumlichen Normaldistribution müssen auch Ungeimpfte zwangsläufig Teil der bisweilen nicht mehr nachvollziehbaren Infektionsketten sein, oder? Dabei werden die Ungeimpften häufiger getestet und haben gleichzeitig auch eine höhere Chance symptomatischer Verläufe (die eher erkannt werden). Klar ist ein Ungeimpfter ansteckender als ein Geimpfter, aber das relativiert sich auch wieder wenn der zuvor von einem asymptomatischen Geimpften infiziert wurde.

    Wie tief kann eine Infektionskette überhaupt noch nachgewiesen werden?

    Edit: Mir fällt es schwer die richtigen Worte dafür zu finden, aber ich glaube die Ungeimpften bilden so etwas wie ein Gefahrenpotential im Sinne einer... Brandquelle? Aber selbst wenn die Ungeimpften leichter Feuer fangen scheint der Funke dann doch öfters von den Geimpften zu kommen. Wie gesagt das halt im Anbetracht einer räumlichen Normaldistribution, wo sich zwischen den Inseln der Ungeimpften auch immer Geimpfte befinden müssen. Dass die Geimpften eben nicht getestet werden sprich für mich für eine Begünstigung einer asymptomatischen Verbreitung.
    Geändert von gast (02-12-2021 um 09:07 Uhr)

  8. #10493
    Registrierungsdatum
    08.09.2019
    Beiträge
    1.567

    Standard

    Zitat Zitat von Katamaus Beitrag anzeigen
    Vorher waren keine Bars und Discos offen und letztes Jahr waren mehr Leute im Krankenhaus.

    Es gab m.W. 2020 bundesweit eine kh-unterbelegung von ca 15% und eine its-unterbrlegung von ca 5% im Vergleich zu 2019.

    Wenn 2020 mehr leute im kh waren als 2021, fände ich daher eine jetzige gefahr der überlastung des gesundheitssystems unlogisch.

    Das mit den bars und discos fände ich logisch, habe aber nicht mehr im kopf, über welche zeiträume die geschlossen waren.



    Edit:

    https://www.aerzteblatt.de/archiv/21...ttenauslastung

    https://www.aerzteblatt.de/archiv/22...auf-Rekordtief
    Geändert von Kunoichi Girl (02-12-2021 um 11:38 Uhr)

  9. #10494
    Registrierungsdatum
    12.09.2010
    Beiträge
    721

    Standard

    Zitat Zitat von marq Beitrag anzeigen
    90 % - 95 % in hohen risikogruppen am besten 100%
    90% scheinen nicht zu reichen:
    https://www.aerztezeitung.de/Politik...en-424877.html

    95% oder 100% übrigens auch nicht, dann rechtfertigt man die Maßnahmen mit Feinstaub oder CO2.

  10. #10495
    Registrierungsdatum
    10.11.2004
    Alter
    44
    Beiträge
    7.189

    Standard

    Es kommt halt immer auf die Boosterrate an. 90-95% Impfungen sagt erst einmal nix aus, solange man nicht sagt wie langer die Impfungen her sind.

  11. #10496
    Registrierungsdatum
    10.11.2004
    Alter
    44
    Beiträge
    7.189

    Standard

    Hier in MS fallen die Inzidenzraten und die Zahl der Beatmeten auf den ITS (trotz der bayrischen Patienten).

    Wir haben die Weihnachtsmärkte offen und, für Geimpfte, ein ganz normales Leben. Geboostert wird gerade überall und wir hatten eine Impfquote von über 90% in den Hauptrisikogruppen. Diese Gruppen wurden schon seit September geboostert.

    Man KANN ein völlig normales Leben in der Pandemie führen, WENN die Politik auf die Leute hört, die Ahnung haben. Das tun sie hier in Ms, denn unser Krisenstab ist mit Leuten besetzt, die wissen wovon sie reden und die vorausschauend planen können.

    TROTZ eine offensichtlichen Entspannung besetzen wir gerade die Stäbe für eine Notfallverteilung, aber völlig unaufgeregt und ohne irgendeine Panikmache. Man ist halt besser vorbereitet und braucht es nicht, als umgekehrt.

    Die Politik hier hört auf die Ärzte und Experten und man arbeitet konstruktiv Hand in Hand.

    Das Ergebnis kommt dann allen Leuten hier in der Stadt zu Gute, vor allem auch da sehr gut und unaufgeregte mit den Menschen kommuniziert wird.

    Die Leute verstehen warum die Maßnahmen getroffen werden und warum sie nötig sind und setzen sie dann auch freiwillig um.
    Geändert von kanken (02-12-2021 um 09:51 Uhr)

  12. #10497
    Tomcat Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Ripley Beitrag anzeigen
    Hierzu bitte Rekursion auf #10437, #10439 und #10440. Einfach mal im Zusammenhang lesen!
    Du hast in deinem Beitrag #10441 geschrieben:

    warum dann nicht wenigstens die gefährdeten und gefährdenden Gruppen verpflichten?
    Nach dieser Formulierung gehst Du davon aus, dass es noch andere Gruppen gibt, also mindestens eine Gruppe, die weder andere gefährdet noch selbst gefährdet ist. Und das ist nachweislich nicht richtig. Genau darum geht es doch bei der Pandemie. Leute, die sich mit 2G sicher fühlen, liegen genau so falsch wie 20jährige, die denken, dass sie keine Impfung brauchen.

    Solange es keine 100% wirksamen Impfstoffe gibt (die kann es niemals geben) und auch Geimpfte andere anstecken können, so lange ist jeder gefährdet und Gefährder. Man darf auch nicht davon ausgehen, dass es mit einer 100% Impfquote keine Covid-Erkrankungen mehr geben wird. Sicherheit wird es nie geben, wir können das Risiko nur so weit reduzieren, dass es kalkulierbar oder "beherrschbar" wird.

    Wenn 10 Verfassungsrechtler prüfen, ob das Infektionsschutzgesetz in der aktuellen Form eine ausreichende rechtliche Grundlage für eine allgemeine Impfpflicht darstellt, kommen bestimmt mindestens 5 Ergebnisse raus. Denn das ISG spricht von Teilen der Bevölkerung. Und wenn es keine Teile gibt, sondern alle betroffen sind, könnte das IFS komplett ins Leere laufen. Zumindest in der aktuellen Form.

    Ist das extrem weit hergeholt? Nur auf den ersten Blick. Schließlich hat das Gericht seinerzeit den netten Menschen, der die Deutschen als "Köterrasse" bezeichnet hat, nicht wegen Volksverhetzung verurteilen können - weil das Gesetz von Gruppen spricht und die Deutschen insgesamt nicht als Gruppe gelten.

    Das ISG wäre also nicht das erste Gesetz, das kleine Stolperfallen enthält.
    Geändert von Tomcat (02-12-2021 um 09:52 Uhr)

  13. #10498
    Registrierungsdatum
    27.07.2009
    Beiträge
    4.206

    Standard

    Zum Meldeweg von Impfnebenwirkungen:

    https://www.spiegel.de/wissenschaft/...b-global-de-DE

  14. #10499
    Registrierungsdatum
    27.07.2009
    Beiträge
    4.206

    Standard

    Zitat Zitat von kanken Beitrag anzeigen

    Wir haben die Weihnachtsmärkte offen und, für Geimpfte, ein ganz normales Leben. Geboostert wird gerade überall und wir hatten eine Impfquote von über 90% in den Hauptrisikogruppen. ....
    Ich denke, hier können nur fein differenzierende psycholgisch-soziologische Studien klären, warum das andernorts nicht zustande kommt bzw. man weit davon entfernt ist.

  15. #10500
    Registrierungsdatum
    09.09.2007
    Beiträge
    1.648

    Standard

    Zitat Zitat von San Valentino Beitrag anzeigen
    Was auch immer die Maßnahmen letzten Herbst waren (habe den Überblick verloren), sie waren wohl wirkungsvoller als die Impfung.
    Wir hatten ziemlich genau die gleichen Maßnahmen (Lockdown light). (Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/COVID-..._November_2020)
    Am 16.12. gab´s dann den richtigen Lockdown. Also wenn´s gewünscht ist ...

    Man könnte natürlich als Arbeitshypothese auch annehmen, dass wir damals noch keine Delta-Variante hatten. Und dass die Impfung sehr gut vor schwerem Verlauf schützt, aber die erforderliche Boosterung von der Politik völlig unterschätzt wurde. Mittlerweile ist die Impfung für die besonders gefährdete Gruppe zum Teil fast ein Jahr her.

Seite 700 von 818 ErsteErste ... 200600650690698699700701702710750800 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 3 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 3)

Ähnliche Themen

  1. KK gegen Migräne & Co.
    Von Sven K. im Forum Offenes Kampfsportarten Forum
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 12-08-2021, 11:05
  2. Kraft & Konditionstraining - Heimtraining in Zeiten der Gymschlließungen durch Corona
    Von marq im Forum Krafttraining, Ernährung und Fitness
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 23-04-2021, 20:40
  3. Traditionelle Freikämpfer Heilkunde & Corona Blog
    Von Miehpray im Forum Gesundheit, Heilmethoden und Medizin
    Antworten: 365
    Letzter Beitrag: 22-09-2020, 15:46
  4. Öffnung von Fitnessstudios & gyms nach der 1. Corona Phase.....
    Von marq im Forum Offenes Kampfsportarten Forum
    Antworten: 85
    Letzter Beitrag: 31-05-2020, 21:51
  5. Familientraining & Corona?
    Von kanou65 im Forum Kampfkunst und Familie, Eltern & Kind Forum
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 09-04-2020, 11:56

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •