Seite 451 von 726 ErsteErste ... 351401441449450451452453461501551 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 6.751 bis 6.765 von 10885

Thema: Impfung gegen Corona & Kampfsport - Diskriminierung & Bevorteilung

  1. #6751
    Registrierungsdatum
    05.03.2017
    Beiträge
    3.869

    Standard

    Zitat Zitat von FireFlea Beitrag anzeigen
    Auf Basis welcher Fakten kommst Du zu diesen Vermutungen?
    Polypharmazie (eine Variante von schädlichem "mehr ist mehr"):
    https://www.aerzteblatt.de/archiv/12...-sind-oft-mehr
    https://www.arzneimitteltherapie.de/...mehr-sein.html

    ... plus jeder beliebige Arztbesuch, wo es nie ein Problem ist, noch ein Rezept mehr zu bekommen, oder eine OP, oder sonstige Therapie, aber nie passiert, dass der Arzt sagt "lassen Sie mal gut sein für den Moment und warten Sie ab, bevor wir was machen"...



    Ja genau, die Geimpften leben noch, darum geht es ja bei der Impfung. Und ansonsten - schlechte Nachrichten aus Brasilien bzgl. Corona, ja, die waren hier ja noch nie in der Medien. Not.
    Da war mal was mit Manaus, und wie schlimm es dort sei.

    Einem Ort, wo zB die Versorgung mit Intensivplätzen deutlich geringer ist als in Europa, und wo mal der Sauerstoff offenbar knapp wurde. also nur bedingt übertragbar.

    seither... fiel mir da nichts mehr auf in den grossen Schlagzeilen zu Brasilien. Ausser dass die offenbar einen doofen Präsidenten haben, gemäss Qualitätspresse.

  2. #6752
    Registrierungsdatum
    23.03.2004
    Ort
    Rhein-Main Gebiet
    Alter
    43
    Beiträge
    11.645

    Standard

    Zitat Zitat von discipula Beitrag anzeigen
    Polypharmazie (eine Variante von schädlichem "mehr ist mehr"):
    https://www.aerzteblatt.de/archiv/12...-sind-oft-mehr
    https://www.arzneimitteltherapie.de/...mehr-sein.html

    ... plus jeder beliebige Arztbesuch, wo es nie ein Problem ist, noch ein Rezept mehr zu bekommen, oder eine OP, oder sonstige Therapie, aber nie passiert, dass der Arzt sagt "lassen Sie mal gut sein für den Moment und warten Sie ab, bevor wir was machen"...
    Und wo steht da, dass es in Brasilien so war? Das weniger mehr sein kann, ist ja jetzt keine neue Erkenntnis.

    Und merke den Fehler - Du schreibst "Ärzte sagen nie, dass..." verlinkst dann aber einen Artikel aus dem Ärzteblatt in dem steht, dass weniger mehr sein kann.

    Da war mal was mit Manaus, und wie schlimm es dort sei.

    Einem Ort, wo zB die Versorgung mit Intensivplätzen deutlich geringer ist als in Europa, und wo mal der Sauerstoff offenbar knapp wurde. also nur bedingt übertragbar.

    seither... fiel mir da nichts mehr auf in den grossen Schlagzeilen zu Brasilien. Ausser dass die offenbar einen doofen Präsidenten haben, gemäss Qualitätspresse.
    Dann musst Du mal mehr Qualitätsmedien lesen, sogar in der Bild gab es Artikel von der "Corona Hölle" Brasilien...

  3. #6753
    Registrierungsdatum
    05.03.2017
    Beiträge
    3.869

    Standard

    Zitat Zitat von FireFlea Beitrag anzeigen
    Und wo steht da, dass es in Brasilien so war? Das weniger mehr sein kann, ist ja jetzt keine neue Erkenntnis.
    in der heutigen Medizin ist "weniger ist mehr" ein ziemlich vergessenes Prinzip.

    die moderne Medizin und ihre Mentalität ist global überall dieselbe - warum sollte es in Brasilien anders sein?




    Und merke den Fehler - Du schreibst "Ärzte sagen nie, dass..." verlinkst dann aber einen Artikel aus dem Ärzteblatt in dem steht, dass weniger mehr sein kann.
    ... einen Artikel, wo massive, ständige, chronische Überbehandlung angeprangert wird... dass es hie und da einen seltenen Vogel gibt, der das versteht, ändert nicht die generelle Tendenz. eine massive generelle Tendenz.

    was ja auch in der Coronadiskussion ein roter Faden ist, einfach "nichts machen und warten, bis sich alle angesteckt hatten, plus Gefährdete speziell schützen" als Strategie wird ja kaum in Betracht gezogen. Dafür wird "gemacht" ohne Ende. Massnahme, Masken, Tests, Impfen, Zertifkate....

  4. #6754
    Tomcat Gast

    Standard

    ...
    Geändert von Tomcat (21-09-2021 um 13:22 Uhr)

  5. #6755
    Registrierungsdatum
    23.03.2004
    Ort
    Rhein-Main Gebiet
    Alter
    43
    Beiträge
    11.645

    Standard

    Zitat Zitat von discipula Beitrag anzeigen
    in der heutigen Medizin ist "weniger ist mehr" ein ziemlich vergessenes Prinzip.

    die moderne Medizin und ihre Mentalität ist global überall dieselbe - warum sollte es in Brasilien anders sein?





    ... einen Artikel, wo massive, ständige, chronische Überbehandlung angeprangert wird... dass es hie und da einen seltenen Vogel gibt, der das versteht, ändert nicht die generelle Tendenz. eine massive generelle Tendenz.

    was ja auch in der Coronadiskussion ein roter Faden ist, einfach "nichts machen und warten, bis sich alle angesteckt hatten, plus Gefährdete speziell schützen" als Strategie wird ja kaum in Betracht gezogen. Dafür wird "gemacht" ohne Ende. Massnahme, Masken, Tests, Impfen, Zertifkate....
    Ah ja - lies doch mal Deinen eigenen Artikel. Da steht gleich "Ärzte suchen nach Wegen zur Prävention von zu viel Medizin" und Du schreibst was von einem "vergessen Prinzip" und einem "selten Vogel".

    Die Herleitung ist auch spannend, dass die Krankenhäuser in Brasilien quasi wegen "Überbehandlung" vollaufen. Aber wenn das so ein übergreifendes Thema sein soll, dann müsstesn sie ja auch bei uns und überall anders deswegen voll sein, weil wir zuviel behandeln. Ernsthaft jetzt und Du erzählst hier, dass Dir wissenschaftliche Fakten fehlen?

  6. #6756
    Registrierungsdatum
    05.03.2017
    Beiträge
    3.869

    Standard

    Zitat Zitat von FireFlea Beitrag anzeigen
    Die Herleitung ist auch spannend, dass die Krankenhäuser in Brasilien quasi wegen "Überbehandlung" vollaufen.
    Wenn es sich tatsächlich um die Privaten handelt, wo die Wohlhabenden sind, aber nicht die öffentlichen Krankenhäuser für die Armen, liegt dieser Schluss nahe, ja.


    Aber wenn das so ein übergreifendes Thema sein soll, dann müsstesn sie ja auch bei uns und überall anders deswegen voll sein, weil wir zuviel behandeln.
    Am Anfang in Italien, wo alle Leute an Beatmungsgeräte gehängt wurden, war das auch der Fall, ja.

    Und die aktuelle Impfkampagne, wo Leute, die statistisch nun rein gar nichts zu befürchten haben, trotzdem alle geimpft werden sollen, dito.

    dieses Phänomen lässt sich nun wirklich ohne Mühe in allen Bereichen der Medizin beobachten, und Ausnahmen sind eben - Ausnahmen.

  7. #6757
    Registrierungsdatum
    23.03.2004
    Ort
    Rhein-Main Gebiet
    Alter
    43
    Beiträge
    11.645

    Standard

    Zitat Zitat von discipula Beitrag anzeigen
    Wenn es sich tatsächlich um die Privaten handelt, wo die Wohlhabenden sind, aber nicht die öffentlichen Krankenhäuser für die Armen, liegt dieser Schluss nahe, ja.




    Am Anfang in Italien, wo alle Leute an Beatmungsgeräte gehängt wurden, war das auch der Fall, ja.

    Und die aktuelle Impfkampagne, wo Leute, die statistisch nun rein gar nichts zu befürchten haben, trotzdem alle geimpft werden sollen, dito.

    dieses Phänomen lässt sich nun wirklich ohne Mühe in allen Bereichen der Medizin beobachten, und Ausnahmen sind eben - Ausnahmen.
    Dass es generell Übertherapie im medizinischen Bereich gibt, steht auch nicht in Frage. In Frage stehen Deine Schlussfolgerungen in Bezug auf Brasilien.

    Aus dem Frühjahr:

    Lange hatten Gesundheitsexperten gewarnt, jetzt fehlen brasilianischen Kliniken wichtige Medikamente. Patienten werden bei Bewusstsein intubiert, Ärzte bitten verzweifelt um Hilfe.
    ...
    Im städtischen Albert-Schweitzer-Krankenhaus in Rio de Janeiro hatten die Beschäftigten zuvor über Tage hinweg Sedativa verdünnt, damit die Vorräte länger reichen, wie ein Arzt der AP sagte. Seit diese aufgebraucht seien, müssten Krankenschwestern und Mediziner neuromuskuläre Blocker nutzen und Patienten an ihren Betten fixieren.
    ...
    Die Tageszeitung "O Globo" berichtete am Donnerstag über ähnliche Zustände in weiteren Krankenhäusern im Großraum Rio. Angehörige telefonierten verzweifelt andere Kliniken ab, um an Beruhigungsmittel für ihre erkrankten Verwandten zu kommen. Auch in anderen Regionen warnen Experten vor bevorstehenden Knappheiten.

    Im bevölkerungsreichsten Staat São Paulo sprach der örtliche Gesundheitsminister Jean Carlo Gorinchteyn von einer katastrophalen Lage in den Krankenhäusern. Am Donnerstag standen nach offiziellen Angaben mehr als 640 Häuser vor dem Kollaps, Engpässe drohten innerhalb weniger Tage.
    Quelle: https://www.zdf.de/nachrichten/panor...gpass-100.html

    Am besten den mal den ganzen Artikel lesen. Glaubst Du, die brasilianischen Krankenhäuser haben in dieser Situation Zeit/Platz/Personal/Medikamente um ihre Patienten übertherapiert zu haben? Glaubst Du Übertherapie waren der Grund für die Todesfolgen? Ist das die logische Schlussfolgerung?

    Noch einer:

    Nirgends werden derzeit mehr Neuansteckungen registriert als in Brasilien. In vielen Städten gibt es keine freien Intensivbetten mehr – die Patienten sterben buchstäblich in den Warteschlangen vor den Krankenhäusern.
    ...
    Sogar Privatkliniken stoßen an ihre Grenzen

    Nirgends werden derzeit mehr Neuansteckungen registriert als in Brasilien. Studien legen nahe, dass der Anstieg unter anderem auf die Verbreitung der in Amazonien entdeckten hochansteckenden Virusmutante P.1 zurückzuführen ist. Auch die weiterhin sehr hohe Mobilität wird als Faktor genannt. Das Gesundheitswesen stößt im ganzen Land an seine Kapazitätsgrenze, die Privatkliniken eingeschlossen. In 13 der 27 Bundesstaaten liegt die Auslastung der Intensivbetten bei mehr als 90 Prozent, in den anderen 14 Bundesstaaten sind in vielen Städten keine Plätze mehr verfügbar.
    Quelle: https://www.faz.net/aktuell/gesellsc...-17241986.html

    Glaubst Du auch hier, die brasilianischen Krankenhäuser haben in dieser Situation Zeit/Platz/Personal/Medikamente um ihre Patienten übertherapiert zu haben? Glaubst Du Übertherapie waren der Grund für die Todesfolgen? Ist das die logische Schlussfolgerung?

    Btw. FAZ und ZDF, wie konnte ich das nur finden, in den Medien wurde ja nie über Brasilien berichtet...

  8. #6758
    Registrierungsdatum
    04.01.2005
    Ort
    Franken
    Beiträge
    4.143

    Standard

    Zitat Zitat von Eisfee Beitrag anzeigen
    warum schreibst du blau?Ist das dann bedeutenderß und was meint der Staatsstrecih?Den Lockdown , oder den Ausbruch daras?
    Die Farbe ist doch wurscht, aber die Buchstaben sollten schon größtenteils an der richtigen Stelle sein.

    Was die Motivation Russlands betreffen könnte, ich habe am Freitag einen Arbeitskollegen getroffen dessen Frau gerade wieder drüben war (bei ihrer Verwandtschaft - siehe stammt von dort). Er meinte was da aktuell bzgl. Corona abgeht könnten wir uns hier gar nicht vorstellen aber davon wäre hier in den Medien nichts zu hören. Laut ihm haben wir hier im Vergleich "paradiesische Zustände". Vom eigenen Versagen abzulenken ist eine klassische Motivation (wusste schon der alte Julius).
    Aber das Thema gehört hier nicht hin, hier geht es ums Impfen.
    Geändert von ThomasL (21-09-2021 um 14:40 Uhr)

  9. #6759
    Registrierungsdatum
    29.08.2020
    Beiträge
    108

    Standard

    Zitat Zitat von discipula Beitrag anzeigen
    Polypharmazie (eine Variante von schädlichem "mehr ist mehr"):
    https://www.aerzteblatt.de/archiv/12...-sind-oft-mehr
    https://www.arzneimitteltherapie.de/...mehr-sein.html

    ... plus jeder beliebige Arztbesuch, wo es nie ein Problem ist, noch ein Rezept mehr zu bekommen, oder eine OP, oder sonstige Therapie, aber nie passiert, dass der Arzt sagt "lassen Sie mal gut sein für den Moment und warten Sie ab, bevor wir was machen"...





    Da war mal was mit Manaus, und wie schlimm es dort sei.

    Einem Ort, wo zB die Versorgung mit Intensivplätzen deutlich geringer ist als in Europa, und wo mal der Sauerstoff offenbar knapp wurde. also nur bedingt übertragbar.

    seither... fiel mir da nichts mehr auf in den grossen Schlagzeilen zu Brasilien. Ausser dass die offenbar einen doofen Präsidenten haben, gemäss Qualitätspresse.
    Was hat eine unterstellte Polypharmazie für ältere Patienten mit der Corona-Pandemie zu tun? Du verstehst nicht im geringsten worum es hier geht.

    Ich bin nach einem Schnelltest Corona-Positiv, gehe zu meinem Hausarzt und der sagt:
    "lassen Sie mal gut sein für den Moment und warten Sie ab, bevor wir was machen"
    LOL So kann der Staat keine Pandemie angehen.

    Und zu Leuten die (angeblich) diese Ideologie abseits einer Pandemie vertreten... Lache ich ja, wenn die Diagnose erst mal da ist, will ich dabei sein, wenn der Patient sagt "lass das mal Scharlatan, ich warte mal ab, gibt ja noch Globuli"

  10. #6760
    Registrierungsdatum
    04.01.2005
    Ort
    Franken
    Beiträge
    4.143

    Standard

    Pfizer says its data on 5- to-11-year-olds is looking good. It’s possible the vaccine could be available to this age group by Halloween.
    Quelle:
    https://edition.cnn.com/2021/09/20/h...ata/index.html
    An Halloween, ok that's somehow scary

    Ob es in der Altersklasse wirklich sinnvoll ist??? Ich bin mal gespannt wie die Bewertung hier ausfällt.

  11. #6761
    Registrierungsdatum
    05.03.2017
    Beiträge
    3.869

    Standard

    Zitat Zitat von Barbecue Beitrag anzeigen
    Was hat eine unterstellte Polypharmazie für ältere Patienten mit der Corona-Pandemie zu tun?
    "Überbehandlung" ist der gemeinsame Nenner.

    Kannst du das verstehen oder brauchst du es im Detail vorgeführt?



    Ich bin nach einem Schnelltest Corona-Positiv, gehe zu meinem Hausarzt und der sagt: LOL So kann der Staat keine Pandemie angehen.
    alq praktizierender Kampfsportler ist die Wahrscheinlichkeit gross, dass du wenig bis keine Risikofaktoren für Covid hast, und somit ja, einfach nichts machen, ausser Abstand von andern halten, ist genug.


    Lache ich ja, wenn die Diagnose erst mal da ist, will ich dabei sein, wenn der Patient sagt "lass das mal Scharlatan, ich warte mal ab, gibt ja noch Globuli"
    das Schlimmste, was die mir bekannten Covid Positiven berichteten, war "wie eine schwere Erkältung". aber die meisten: gar nichts. Null Symptome.

  12. #6762
    Registrierungsdatum
    23.03.2004
    Ort
    Rhein-Main Gebiet
    Alter
    43
    Beiträge
    11.645

    Standard

    Zitat Zitat von discipula Beitrag anzeigen
    "Überbehandlung" ist der gemeinsame Nenner.

    Kannst du das verstehen oder brauchst du es im Detail vorgeführt?
    Ja das hätte ich gerne mal en Detail vorgeführt. Wo hat eine Überbehandlung stattgefunden (am besten am Beispiel Brasilien)?

    alq praktizierender Kampfsportler ist die Wahrscheinlichkeit gross, dass du wenig bis keine Risikofaktoren für Covid hast, und somit ja, einfach nichts machen, ausser Abstand von andern halten, ist genug.
    Gibts beim WT eine neue Sektion Anti-Viren SV oder wie? Macht bestimmt Sinn, wenn man nach dem Inneren WT wieder was neues braucht

    das Schlimmste, was die mir bekannten Covid Positiven berichteten, war "wie eine schwere Erkältung". aber die meisten: gar nichts. Null Symptome.
    Das Schlimmste, was die mir persönlich bekannten Covid Positiven berichten können ist nix, die sind nämlich tot. Und jetzt?

  13. #6763
    Registrierungsdatum
    29.08.2020
    Beiträge
    108

    Standard

    Zitat Zitat von discipula Beitrag anzeigen
    "Überbehandlung" ist der gemeinsame Nenner.

    Kannst du das verstehen oder brauchst du es im Detail vorgeführt?




    alq praktizierender Kampfsportler ist die Wahrscheinlichkeit gross, dass du wenig bis keine Risikofaktoren für Covid hast, und somit ja, einfach nichts machen, ausser Abstand von andern halten, ist genug.



    das Schlimmste, was die mir bekannten Covid Positiven berichteten, war "wie eine schwere Erkältung". aber die meisten: gar nichts. Null Symptome.
    Weiterhin der Beweis, Pandemie nicht verstanden. "Überbehandelt" usw. Eine Pandemie (Worterklärung siehe Wikipedie) oder eine Bundesweite Seuche kann man nicht mit "Eigenverantwortung" oder vom Einzelfall her bekämpfen, sondern nur durch Bundesweite Seuchenbekämpfungsmaßnahmen.

  14. #6764
    Registrierungsdatum
    14.05.2008
    Ort
    Santos(SaoPaulo/Brazil)
    Beiträge
    3.577

    Standard

    Zitat Zitat von discipula Beitrag anzeigen
    Dann würde ich da iatrogene Effekte, sprich schädliche Überbehandlung, vermuten.

    und die leben offenbar alle noch... wenn es gruselige Hiobsbotschaften zu berichten gäbe, wären die bestimmt hier in allen Medien!
    Yo, komplett im Koma zu liegen bzw ein Beatmungsgerät nutzen zu müssen , ist ganz klar "schädliche Überbehandlung", schon klar

    Und yo, die Leben alle noch, weil die Impfung zu wirken scheint; die Zahlen gehen runter und ich hab hier, außer Maske zu tragen, keinerlei Beschränkungen mehr
    Die Impfbereitschaft ist auch eine ganz andere, schon alleine weil die Leute gesehen haben, was passieren kann und verstehen, das zurück "ins Leben" nur über die Impfung möglich ist

  15. #6765
    Registrierungsdatum
    05.03.2017
    Beiträge
    3.869

    Standard

    Zitat Zitat von FireFlea Beitrag anzeigen
    Ja das hätte ich gerne mal en Detail vorgeführt. Wo hat eine Überbehandlung stattgefunden (am besten am Beispiel Brasilien)?
    ich habe eine Vermutung aufgestellt. mehr nicht. die darfst du plausibel und interessant finden, oder auch nicht.

    ich habe nicht den Ehrgeiz, den Fall Brasilien im Detail zu recherchieren.

    womöglich kann Stixandmore etwas sagen, warum die wohlhabenden Privaten mehr betroffen sind als die öffentlichen Anstalten.


    du darfst auch gern argumentieren, aus welchen Gründen du Überbehandlung nicht als Problem siehst im Falle Covid, wie auch generell


    Das Schlimmste, was die mir persönlich bekannten Covid Positiven berichten können ist nix, die sind nämlich tot. Und jetzt?
    mögen sie denselben Frieden finden wie jene, die kurz nach der Impfung verstarben.

Seite 451 von 726 ErsteErste ... 351401441449450451452453461501551 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 2)

Ähnliche Themen

  1. KK gegen Migräne & Co.
    Von Sven K. im Forum Offenes Kampfsportarten Forum
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 12-08-2021, 11:05
  2. Kraft & Konditionstraining - Heimtraining in Zeiten der Gymschlließungen durch Corona
    Von marq im Forum Krafttraining, Ernährung und Fitness
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 23-04-2021, 20:40
  3. Traditionelle Freikämpfer Heilkunde & Corona Blog
    Von Miehpray im Forum Gesundheit, Heilmethoden und Medizin
    Antworten: 365
    Letzter Beitrag: 22-09-2020, 15:46
  4. Öffnung von Fitnessstudios & gyms nach der 1. Corona Phase.....
    Von marq im Forum Offenes Kampfsportarten Forum
    Antworten: 85
    Letzter Beitrag: 31-05-2020, 21:51
  5. Familientraining & Corona?
    Von kanou65 im Forum Kampfkunst und Familie, Eltern & Kind Forum
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 09-04-2020, 11:56

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •