Seite 189 von 281 ErsteErste ... 89139179187188189190191199239 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 2.821 bis 2.835 von 4209

Thema: Impfung gegen Corona & Kampfsport - Diskriminierung & Bevorteilung

  1. #2821
    Registrierungsdatum
    09.06.2021
    Beiträge
    154

    Standard

    Zitat Zitat von Kunoichi Girl Beitrag anzeigen
    Also wenn er als arzt eine wissensgrundlage und sich zudem mit dem thema eingehend beschäftigt hat, könnte er vielleicht schon ein kenner sein.

    Möglicherweise ist er kein impfspezialist.

    Wurde er denn von (anderen) experten (außer Dr.Wodarg) bereits kritisiert?
    Auch ein Zahnarzt ist ein Arzt. Deswegen würde ich ihn nicht zu Impfungen befragen.
    Müsste ich nachschauen, in Wissenschaftskreiaen ist der Mann meines Wissens kein großes Thema da er auch nichts im Zusammenhang mit Corona publiziert hat.

  2. #2822
    Registrierungsdatum
    04.12.2013
    Beiträge
    6.424

    Standard

    Zitat Zitat von Kunoichi Girl Beitrag anzeigen
    Wurde er denn von (anderen) experten (außer Dr.Wodarg) bereits kritisiert?
    Hr. Stöhr (also dieser WHO Virologe und Epidemiologe der auch noch in der Impfstoffforschung gearbeitet hat) hat Hr. Lauterbach da schon das ein oder andere Mal erklärt wie man Grafiken und Zahlen richtig interpretiert, falls Du das als "Kritik" verstehst.

    Und die Trennung der Arzt-Rolle von seiner politischen Betätigung wurde ja bereits im März von ein paar Dutzend Ärzten gefordert.
    "It's not the size of the dog in the fight, it's the size of the fight in the dog." M. Twain

    "Whoever said one person can’t change the world never ate an undercooked bat..."

  3. #2823
    Registrierungsdatum
    26.06.2017
    Ort
    Hinter den sieben Bergen, bei den sieben Zwergen
    Alter
    56
    Beiträge
    2.103

    Standard

    Äh, Moment mal!
    Lauterbach soll "Arzt" sein?

    Es mag ja sein, dass er - u.a. - mal Medizin studiert hat. Aber die Berufsbezeichnung "Arzt" setzt doch zwingend u.a. auch umfängliche praktische Erfahrung voraus, oder?

    Habe ich beim Durchlesen seines Lebenslaufs das PJ und die 18 Monate AIP übersehen?
    Macht das Studium von Health Management in den USA ein Approbationsverfahren in D überflüssig?
    Fragen über Fragen!

  4. #2824
    Registrierungsdatum
    02.09.2013
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    3.581

    Standard

    Er hat seit 2010 eine Approbation aber soweit ich weiß nie als Arzt praktiziert.
    “Das ist zwar peinlich, aber man darf ja wohl noch rumprobieren.”
    - Evolution

  5. #2825
    Registrierungsdatum
    02.09.2013
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    3.581

    Standard

    Zitat Zitat von Schnueffler Beitrag anzeigen
    Wie gesagt, die beiden Ärzte haben Feuer frei gegeben, wenn es keine Impfreaktionen gibt.
    Da ich gestern nicht so fit war, habe ich mich da auch zurück gehalten.
    Ärzte unterschätzen gerne mal, was wir uns so antun. Bestes Beispiel war als ich mir die Hand gebrochen hatte und der Arzt dann meinte ich kann alles wieder tun. Meinte er zwei Mal. Als ich dann aufgezählt hatte was ich so vorhatte(Boxsack, fallen, Klimmtug) war es plötzlich doch nicht mehr alles.

    Anderes Beispiel war, dass meine Schilddrüsenwerte niedrig waren. Auf meinen Einwand, dass ich viel trainiere plus zeitweise wenig Jod gegessen hatte meinte er, dass man Leistungssportler sein müsste um in einen Jodmangel zu rutschen und unsere Ernährung genug Jod enthält. Nachdem ich ihm dann mein Trainingspensum und meine Ernährung mitgeteilt hatte hat er sich dann doch breitschlagen lassen, meinen Jodwert zu prüfen.

    Aussage von einer nahestehnden Ärztin dazu. Die meisten Ärzte haben so viel mit alten und schwachen zu tun, dass sie leicht mal aus den Augen verlieren was einige mit ihrem Körper so anstellen.
    Geändert von OliverT (09-06-2021 um 15:30 Uhr)
    “Das ist zwar peinlich, aber man darf ja wohl noch rumprobieren.”
    - Evolution

  6. #2826
    Registrierungsdatum
    12.08.2020
    Ort
    Gießen
    Beiträge
    239

    Standard

    Zitat Zitat von Schnueffler Beitrag anzeigen
    Wenn beide Impfärzte sagen, dass man am zweiten Tag wieder durchstarten kann, wenn man keine Beschwerden hat, wird das wohl berechtigt sein.
    Hies nur, keinen Alkohol und wenn Sympthome, dann auskurieren.
    Und nachdem, was die beiden auf der Uniform an Abzeichen hatten, kann man davon ausgehen, dass die wissen, was Belastung ist.
    Man sagte mir gestern, ich sollte mindestens zwei Tage langsam achten. Hab aber keinerlei Beschwerden und fühle mich fit. Der Arm tut auch kaum noch weh. Morgen steig ich wieder aufs Fahrrad. Aber falsch ist es nicht, das ganze locker angehen zulassen.

  7. #2827
    Registrierungsdatum
    10.10.2003
    Ort
    Kiel
    Alter
    47
    Beiträge
    289

    Standard

    Zitat Zitat von Little Green Dragon Beitrag anzeigen
    Was ist das denn bitte für ein Qualitätsmedium? Niveauloser und platter geht es wohl kaum.

  8. #2828
    Registrierungsdatum
    12.08.2020
    Ort
    Gießen
    Beiträge
    239

    Standard

    Das ist so ähnlich wie die Bild. Die schreiben das gleiche. Und in vielen Punkten hätte Lauterbach auch Recht.

  9. #2829
    Registrierungsdatum
    04.12.2013
    Beiträge
    6.424

    Standard

    Preprint aus den USA über Impfungen bei Jugendlichen ist verbunden mit der Aufforderung bei Brustbeschwerden nach der Impfung genauer hinzuschauen:

    https://pediatrics.aappublications.o...52478.full.pdf


    "As of May 12, 2021, children in the US age 12 years and older are now eligible to receive the Pfizer-BioNTech vaccine. Primary care and ED physicians and healthcare providers
    should consider myocarditis as an etiology of chest pain in patients with recent COVID-19 mRNA vaccination.


    Bislang ist der genaue Zusammenhang noch unklar - aber gerade aufgrund eben dieser unklaren Datenlage ist die Entscheidung der STIKO hier keine generelle Impfempfehlung für Jugendliche zu geben wohl vorläufig noch "alternativlos".
    "It's not the size of the dog in the fight, it's the size of the fight in the dog." M. Twain

    "Whoever said one person can’t change the world never ate an undercooked bat..."

  10. #2830
    Registrierungsdatum
    02.03.2005
    Ort
    mitten im Pott
    Alter
    46
    Beiträge
    34.348

    Standard

    Zitat Zitat von OliverT Beitrag anzeigen
    Ärzte unterschätzen gerne mal, was wir uns so antun. Bestes Beispiel war als ich mir die Hand gebrochen hatte und der Arzt dann meinte ich kann alles wieder tun. Meinte er zwei Mal. Als ich dann aufgezählt hatte was ich so vorhatte(Boxsack, fallen, Klimmtug) war es plötzlich doch nicht mehr alles.

    Anderes Beispiel war, dass meine Schilddrüsenwerte niedrig waren. Auf meinen Einwand, dass ich viel trainiere plus zeitweise wenig Jod gegessen hatte meinte er, dass man Leistungssportler sein müsste um in einen Jodmangel zu rutschen und unsere Ernährung genug Jod enthält. Nachdem ich ihm dann mein Trainingspensum und meine Ernährung mitgeteilt hatte hat er sich dann doch breitschlagen lassen, meinen Jodwert zu prüfen.

    Aussage von einer nahestehnden Ärztin dazu. Die meisten Ärzte haben so viel mit alten und schwachen zu tun, dass sie leicht mal aus den Augen verlieren was einige mit ihrem Körper so anstellen.
    Beides Bundeswehrärzte, beide Springer und einer hatte das EK II Abzeichen auf der Uniform.
    Mein Englisch ist zu schlecht. Ich löse das physikalisch!

  11. #2831
    Registrierungsdatum
    13.03.2008
    Beiträge
    3.123

    Standard

    Zitat von Pansapiens Beitrag anzeigen
    Im Moment sieht es also für mich so aus, dass für die Produktion spezifischer Antikörper das Antigen (Protein) tatsächlich frei im extrazellulären Raum vorhanden sein muss, wo es dann von einer Fresszelle, einer dentritischen Zelle oder eine B-Zelle aufgenommen wird.
    Die Präsentation eines intern hergestellten Antigens durch eine normale Zelle ruft eine Killerzelle auf den Plan und die antigenpräsentierende Zelle wird zerstört.
    Zitat Zitat von Inryoku Beitrag anzeigen
    Aber geanaus so war auch mein Wissensstand (wenn auch nicht so detailliert), dass die Bildung der Antikörper außerhalb der Zellen stattfindet, von daher war es für mich eben völlig logisch, dass die gebildeten Proteine auch dort vorkommen.
    Ach, darum läßt Du ihn mit den dentritischen Zellen durchkommen.

    Hatte mal einen Orbitabodenbruch :

    Das Gürteltier
    "We are voices in our head." - Deadpool

  12. #2832
    Registrierungsdatum
    08.09.2019
    Beiträge
    657

    Standard

    Zitat Zitat von OliverT Beitrag anzeigen
    Er hat seit 2010 eine Approbation aber soweit ich weiß nie als Arzt praktiziert.

    Man könnte ihn vielleicht als mediziner mit approbation bezeichnen?

  13. #2833
    Registrierungsdatum
    08.09.2019
    Beiträge
    657

    Standard

    Zitat Zitat von Truthseeker Beitrag anzeigen
    Auch ein Zahnarzt ist ein Arzt.
    Oder ein tierarzt!


    Deswegen würde ich ihn nicht zu Impfungen befragen..
    Er hat immerhin u.a. ein humanmedizinisches studium abgeschlossen (und sich möglicherweise mit dem thema corona/impfen (eingehend) beschäftigt).

  14. #2834
    Registrierungsdatum
    02.09.2013
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    3.581

    Standard

    Möglicherweise haben sich die Leute bei der STIKO auch eingehend mit dem Thema Corona/Impfung beschäftigt. Die wollen bezüglich Kinder aner was anderes als Lauterbach.
    “Das ist zwar peinlich, aber man darf ja wohl noch rumprobieren.”
    - Evolution

  15. #2835
    Registrierungsdatum
    08.09.2019
    Beiträge
    657

    Standard

    Zitat Zitat von OliverT Beitrag anzeigen
    Möglicherweise haben sich die Leute bei der STIKO auch eingehend mit dem Thema Corona/Impfung beschäftigt.
    Bestimmt sogar!


    Die wollen bezüglich Kinder aner was anderes als Lauterbach.
    Es werden somit unterschiedliche ansichten vertreten und das ist auch gut so.

Seite 189 von 281 ErsteErste ... 89139179187188189190191199239 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 2)

Ähnliche Themen

  1. Kraft & Konditionstraining - Heimtraining in Zeiten der Gymschlließungen durch Corona
    Von marq im Forum Krafttraining, Ernährung und Fitness
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 23-04-2021, 19:40
  2. Traditionelle Freikämpfer Heilkunde & Corona Blog
    Von Miehpray im Forum Gesundheit, Heilmethoden und Medizin
    Antworten: 365
    Letzter Beitrag: 22-09-2020, 14:46
  3. Öffnung von Fitnessstudios & gyms nach der 1. Corona Phase.....
    Von marq im Forum Offenes Kampfsportarten Forum
    Antworten: 85
    Letzter Beitrag: 31-05-2020, 20:51
  4. Familientraining & Corona?
    Von kanou65 im Forum Kampfkunst und Familie, Eltern & Kind Forum
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 09-04-2020, 10:56
  5. KK gegen Migräne & Co.
    Von Sven K. im Forum Offenes Kampfsportarten Forum
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 11-10-2010, 08:25

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •