Seite 520 von 726 ErsteErste ... 20420470510518519520521522530570620 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 7.786 bis 7.800 von 10885

Thema: Impfung gegen Corona & Kampfsport - Diskriminierung & Bevorteilung

  1. #7786
    Registrierungsdatum
    04.01.2005
    Ort
    Franken
    Beiträge
    4.143

    Standard

    Zitat Zitat von Pansapiens Beitrag anzeigen
    Ach so, die haben sich damals aus Solidarität mit den jungen Menschen vierzig Jahre später impfen lassen und nicht etwa, weil es 1.) Pflicht war und 2.) Pocken eine gefährliche Krankheit auch für junge Menschen?
    Das Du nicht verstehst worum es geht ist wenig überraschend. Zur Hilfe: der Schlüssel ist das Wort "Beitrag" leisten.

  2. #7787
    Registrierungsdatum
    23.03.2004
    Ort
    Rhein-Main Gebiet
    Alter
    43
    Beiträge
    11.645

    Standard

    Zitat Zitat von discipula Beitrag anzeigen
    Es ist ja wohl ein Unterschied, ob eine Substanz von der Zelle quasi eingeladen wird, und deren Anwesenheit erwünscht ist - oder ob die Zelle diese Substanz als Feind betrachtetund bekämpft. Was sie im Fall der Impfung ja tun soll, damit es eine Immunreaktion gibt. Aber wenn die Person zu schwach ist... gewinnen halt die Splitter, und die Zellen sterben.
    Moment - hast Du nicht gerade noch vor 2-3 Seiten geschrieben, Kontakt mit dem Virus sollte nicht als um jeden Preis zu vermeidende Katastrophe angesehen werden? Und dass Du ja ohnehin in den Öffis bestimmt schon in Kontakt warst. Und alles kein Problem für Gesunde. Und ein gutes Immunsystem und Kamillentee usw. Und man ja eigentlich nur die Risikogruppen und Schwache impfen müsse.

    Aber in kontrollierter Form eine abgeschwächte Variante wie bei einer Impfung zu bekommen ist dann ein riesen Thema und für die Schwachen sowieso?

    Ich kürze das mal ab: HÄ?
    Geändert von FireFlea (24-10-2021 um 12:15 Uhr) Grund: Fehker korrigiert

  3. #7788
    Registrierungsdatum
    07.07.2002
    Beiträge
    23.878

    Standard

    Zitat Zitat von Katamaus Beitrag anzeigen
    Und so sieht dann die Solidarität einer Gesellschaft mit ihren Kindern aus:

    Zu feige, diejenigen in die Pflicht zu nehmen, die zuerst dran sind und dann an die Schwachen ran gehen… Ich würde das laufen lassen. Jeder ist sein Glückes Schmied und wer das gerne riskieren möchte, soll das tun. Dann ist das Thema auch schnell durch. So oder so.
    jetzt ist doch die frage wen man dafür verantwortlich machen muss. das ist doch eindeutig oder nicht ? alle freiwillig UNGEIMPFTEN .
    es durchlaufenzulassen betrifft ja nicht nur die freiwillig ungeimpften, sondern eben auch kinder und andere, die sich nicht impfen lassen können, oder mittelbar gwzwungen werden.

  4. #7789
    Registrierungsdatum
    27.04.2016
    Beiträge
    1.055

    Standard

    Wenn ich nach diesem Zeit Artikel gehe müßten für eine Zwangsimpfung die Alternativen ausgeschöpft sein:
    https://www.zeit.de/politik/deutschl...ng-aufklaerung
    Die Gerichte werden werden ein gewisses Bemühen von Staatsseite erwarten um die Impfquote zu erhöhen, bevor die Impfpflicht kommen könnte. Das ist natürlich für diejenigen unbefriedigend die die Menschen auf den Intensivstationen wegsterben sehen aber daran, den Weg Schritt für Schritt zu gehen, kommt man nicht vorbei. Sollte eine Impfpflicht wieder einkassiert werden, wäre viel Vertrauen verspielt.
    "Ich habe alle diese Degen selbst geschmiedet und übe täglich acht Stunden mit ihnen, um einen Piraten töten zu können." "Du brauchst dringend ein Mädchen mein Freund!" (Fluch der Karibik)

  5. #7790
    Registrierungsdatum
    13.06.2014
    Beiträge
    1.676

    Standard

    Zitat Zitat von marq Beitrag anzeigen
    jetzt ist doch die frage wen man dafür verantwortlich machen muss. das ist doch eindeutig oder nicht ? alle freiwillig UNGEIMPFTEN .
    es durchlaufenzulassen betrifft ja nicht nur die freiwillig ungeimpften, sondern eben auch kinder und andere, die sich nicht impfen lassen können, oder mittelbar gwzwungen werden.
    Dann muss man eben den Mut für eine Impfpflicht aufbringen und nicht die Kinder oder deren Eltern unter Druck setzen, in der Hoffnung, dass dann halt so genug zusammenkommt. Das nenne ich feige.

    Es bleibt ja unbenommen, dass jeder sein Kind impfen lässt, sobald die Impfungen zugelassen sind und falls er dass für notwendig erachtet.
    „Das Kamel sieht den eigenen Höcker nicht, aber den seiner Brüder hat es stets vor Augen.“ - Arabisches Sprichwort

  6. #7791
    Registrierungsdatum
    09.09.2007
    Beiträge
    1.596

    Standard

    Zitat Zitat von discipula Beitrag anzeigen
    Als ich im Januar mal das zweifelhafte Vergnüngen hatte, statt für eine Wartezeit gemütlich ins Café sitzen zu können (da war alles geschlossen), sondern draussen im Schneesturm ein lauwarmes, angetrocknetes Mahl von der praktisch ausverkauften Wärmetheke des nächsten Supermarkts konsumieren zu dürfen, war ich reichlich angep*sst. ich hab keine Lust, dass sich das wiederholt.
    Mag alles sein. Trotzdem ist´s heuchlerisch, so ausschließlich gegen die Impfung zu reden, wenn man selber aus welchen Gründen auch immer selbst geimpft ist. Und zwar argumentativ ausschließlich auf Basis des eigenen "gesunden Menschenverstandes" und gegen jede wissenschaftliche Erkenntnis. Hast du eigentlich schon jemals eine Quelle gepostet für deine Thesen?

  7. #7792
    Registrierungsdatum
    05.03.2017
    Beiträge
    3.869

    Standard

    Zitat Zitat von FireFlea Beitrag anzeigen
    Moment - hast Du nicht gerade noch vor 2-3 Seiten geschrieben, Kontakt mit dem Virus sollte nicht als um jeden Preis zu vermeidende Katastrophe angesehen werden?
    Es ist ja wohl ein Unterschied, ob ein gesunder Mensch auf den üblichen Wegen, mit den üblichen Barrieren (Schleimhäute des Atemtrakts, des Verdauungssystems etc) in Kontakt kommt mit einem Erreger, oder ob einem ein mRNA-Präparat unter Umgehung der körperlichen Barrieren und Verteidigungssysteme direkt in den Muskel gespritzt wird.




    Und dass Du ja ohnehin in den Öffis bestimmt schon in Kontakt warst.
    nein, in den Öffis wurde mir noch nie etwas direkt in den Muskel, oder auch sonst wo hin, gespritzt. Definitiv nicht.


    Aber in kontrollierter Form eine abgeschwächte Variante wie bei einer Impfung zu bekommen ist dann ein riesen Thema und für die Schwachen sowieso?
    kontrolliert? Was heisst da kontrolliert?

    Alle kriegen dieselbe Dosis. Da wird weder nach Gewicht noch Geschlecht noch Alter noch sonst einem Kriterium differenziert.

    Ausser bei den Kindern, immerhin die kriegen kleinere Dosen. Aber sonst: Massenabfertigung mit Einheitsprodukt, ohne Eingehen auf individuelle Besonderheiten. Was wohl ungefähr so sinnvoll ist, wie wenn man alle Leute zwingen täte, dieselbe durchschnittliche Schuhgrösse zu tragen.

    versus Immunsystem: über Jahrmillionen entwickelt, geprüft und getestet, mit vielen Schichten von Schutz, spezifischen und unspezifischen, mechanischen und chemischen Schutzmechanismen, die auf jede Gefahr, jeden Eindringling eine massgeschneiderte Antwort bauen...

    Ich muss da nicht lange überlegen, worauf ich mehr vertraue. und welches System ich lieber nicht unnötig umgehe.

  8. #7793
    Registrierungsdatum
    05.03.2017
    Beiträge
    3.869

    Standard

    Zitat Zitat von Nick_Nick Beitrag anzeigen
    Mag alles sein. Trotzdem ist´s heuchlerisch, so ausschließlich gegen die Impfung zu reden, wenn man selber aus welchen Gründen auch immer selbst geimpft ist.
    wenn man zwischen Pest und Cholera wählen muss, findet man trotzdem keins von beiden gut. Nur eins von beiden etwas weniger schlecht.

    Und zwar argumentativ ausschließlich auf Basis des eigenen "gesunden Menschenverstandes" und gegen jede wissenschaftliche Erkenntnis. Hast du eigentlich schon jemals eine Quelle gepostet für deine Thesen?
    ach, Methode Cowboy, erst schiessen dann fragen. wie nice.

    meine Lieblingsquelle
    https://rsalzer.github.io/COVID_19_CH/
    habe ich schon oft verlinkt hier. aber hier extra nochmals für dich, zum Nachlesen.

  9. #7794
    Registrierungsdatum
    17.06.2004
    Ort
    Mitteldeutschland
    Beiträge
    3.927

    Standard

    Zitat Zitat von Katamaus Beitrag anzeigen
    ...Ich würde das laufen lassen. Jeder ist sein Glückes Schmied und wer das gerne riskieren möchte, soll das tun. Dann ist das Thema auch schnell durch. So oder so.
    Ärzte und Pflegepersonal auf den Intensivstationen werden's dir danken.

    Intensivmediziner warnen vor "falschem Signal"

    Die Zahl der Neuinfektionen in Deutschland steigt deutlich, die Impfquote hingegen kaum. Dennoch plädiert Gesundheitsminister Spahn dafür, die epidemische Notlage auslaufen zu lassen. Das stößt weiter auf gemischte Reaktionen. (...)
    https://www.tagesschau.de/inland/epi...-lage-103.html

    Zitat Zitat von Katamaus Beitrag anzeigen
    ...Vielleicht sollte man einfach noch mal etwas individueller auf die Menschen zugehen und Überzeugungsarbeit leisten, anstatt über Druck zu kommen.
    Du plädierst doch sonst gerne für den mündigen Bürger, der in der Lage ist eigenverantwortlich zu entscheiden, wann welche Maßnahmen angebracht sind. Wo ist diese Mündigkeit denn bei den Impfunwilligen? Die muss man bei so einem wichtigen Thema wie Impfen dann plötzlich an die Hand nehmen?

    Zitat Zitat von Katamaus Beitrag anzeigen
    Dann muss man eben den Mut für eine Impfpflicht aufbringen und nicht die Kinder oder deren Eltern unter Druck setzen, in der Hoffnung, dass dann halt so genug zusammenkommt. Das nenne ich feige...
    Ach komm... Du wärst hier einer der ersten, der sich über die heuchlerische Politik beschweren würde, die Monatelang behauptet hatte, es gäbe keine Impfpflicht.
    Geändert von Kensei (24-10-2021 um 13:55 Uhr)

  10. #7795
    Registrierungsdatum
    17.06.2004
    Ort
    Mitteldeutschland
    Beiträge
    3.927

    Standard

    Zitat Zitat von discipula Beitrag anzeigen
    ...kontrolliert? Was heisst da kontrolliert?

    Alle kriegen dieselbe Dosis. Da wird weder nach Gewicht noch Geschlecht noch Alter noch sonst einem Kriterium differenziert...
    Bei einer Infektion kannst du dann aber differenzieren, mit welcher Viruslast du entsprechend Alter, Gewicht, Größe, Vorerkrankungen etc. pp. angesteckt wirst?

    Kontrolliert bedeutet im Übrigen, unter Ärztlicher Aufsicht. Wo bitte hast du die bei einer unbemerkten Infektion?

  11. #7796
    Registrierungsdatum
    05.03.2017
    Beiträge
    3.869

    Standard

    Zitat Zitat von Kensei Beitrag anzeigen
    Bei einer Infektion kannst du dann aber differenzieren, mit welcher Viruslast du entsprechend Alter, Gewicht, Größe, Vorerkrankungen etc. pp. angesteckt wirst?
    Klar kann ich mich selbst entscheiden ob ich Öffis nutze oder Auto, ob ich Maske trage oder nicht, ob ich an viel besuchte Veranstaltungen gehe oder nicht, ob ich mich in engen ungelüfteten Räumen aufhalte oder nicht... aber sicher doch.



    Kontrolliert bedeutet im Übrigen, unter Ärztlicher Aufsicht.
    nun ja, es ist bestimmt insofern kontrolliert, als dass der Nadelstich korrekt desinfiziert wird, dass die vorgeschriebene Impfstoffmenge exakt eingehalten wird, dass keine abgelaufenen Impfstoffe verwendet werden, etc. Das bestimmt.

    Im Ganzen ist es trotzdem ein grober Holzhammer, nicht ein delikates Skalpell wie das natürliche Wirken des Immunsystems in Interaktion mit der Umgebung.


    und zuletzt: nur weil man gewisse Dinge zählen kann, und andere Dinge nicht - bedeutet das noch längst nicht, dass die zähl- und messbaren Dinge harmloser oder gesünder oder unschädlicher sind als jene, die spontan, ungemessen, ungezählt ablaufen.

  12. #7797
    Registrierungsdatum
    13.06.2014
    Beiträge
    1.676

    Standard

    Zitat Zitat von Kensei Beitrag anzeigen
    Ärzte und Pflegepersonal auf den Intensivstationen werden's dir danken.
    Da hier über mittlerweile vermutlich 100 Seiten bis auf nicht nachvollziehbare Behauptungen des RKI noch keine weitere Evidenz für diese „notwendige“ Folge aufgezeigt wurde, bliebe das abzuwarten.

    Du plädierst doch sonst gerne für den mündigen Bürger, der in der Lage ist eigenverantwortlich zu entscheiden, wann welche Maßnahmen angebracht sind. Wo ist diese Mündigkeit denn bei den Impfunwilligen? Die muss man bei so einem wichtigen Thema wie Impfen dann plötzlich an die Hand nehmen?
    Also mündige Bürger dürfen nicht angesprochen oder informiert werden und man macht ihnen keine niederschwelligen Angebote oder versucht sie zu überzeugen? Aber unter Druck setzen, das ist dann ok? Du hast schon ein komisches Staatsverständnis.

    Ach komm... Du wärst hier einer der ersten, der sich über die heuchlerische Politik beschweren würde, die Monatelang behauptet hatte, es gäbe keine Impfpflicht.
    Ach ja? Wie gut du mich kennst, dass ich das tun würde, obwohl ich bereits mehrfach das Gegenteil geschrieben habe.

    Außerdem gibt es ja faktisch eine Impfpflicht in vielen Bereichen. Aber keiner traut sich, das offen auszusprechen. Das ist dann nicht heuchlerisch?

    Egal, funktioniert ja super, wenn man sich mal die Entwicklung der Impfquote ansieht.
    „Das Kamel sieht den eigenen Höcker nicht, aber den seiner Brüder hat es stets vor Augen.“ - Arabisches Sprichwort

  13. #7798
    Registrierungsdatum
    09.09.2007
    Beiträge
    1.596

    Standard

    Zitat Zitat von discipula Beitrag anzeigen
    ach, Methode Cowboy, erst schiessen dann fragen. wie nice.

    meine Lieblingsquelle
    https://rsalzer.github.io/COVID_19_CH/
    habe ich schon oft verlinkt hier. aber hier extra nochmals für dich, zum Nachlesen.
    Die Quelle hatte ich schon noch in Erinnerung und nicht gemeint. Ich meinte Quellen zur Bevorzugung der Stärkung der Resilienz zur Bekämpfung des Virus auf nationaler oder globaler Ebene - durch ÖPNV, Teetrinken, Auskurieren, Spazierengehen - im Vergleich zur Impfung.

    Wohlgemerkt rede ich nicht davon, dass das allesamt an sich fürs normale Leben sinnvolle Ideen sind. Sondern inwiefern sie helfen, die Pandemie zu bekämpfen, in höherem Maß als eine Impfung oder Lockdown. Und immer noch wohlgemerkt: Quellen. Nicht deine Meinung.

  14. #7799
    Registrierungsdatum
    12.09.2008
    Ort
    Ansbach
    Alter
    48
    Beiträge
    1.497

    Standard

    So wie es ausschaut, ist ja die Zahl der betreibbaren Betten noch weiter gesunken. Von den fiktiven 35T+ letztes Jahr sind wir nunmehr bei gut 22T.

    https://www.tagesschau.de/inland/rki...welle-101.html
    https://www.bibliomedmanager.de/news...pflegepersonal

    Da finde ich es schon erstaunlich, dass man es in 18 Monaten nicht auf die Reihe gebracht hat, die Bedingungen halt wirklich so aufzustellen, dass die Leute bleiben und vielleicht sogar noch welche dazukommen. Klar, alles viel zu teuer.
    Gleicher Trend in der Altenpflege.
    Dazu Ärzteschwund und Apothekensterben.
    In zehn Jahren sind wir vermutlich eh auf dem Stand der jetzigen Ost-Länder oder noch weiter darunter. Wird spannend wie man dann mit irgendwelchen Krisen umzugehen gedenkt.
    Globuli für alle und gegen alles
    Das Leben ist groß.

  15. #7800
    Registrierungsdatum
    23.03.2004
    Ort
    Rhein-Main Gebiet
    Alter
    43
    Beiträge
    11.645

    Standard

    @disci - kapier ich nicht. Inwiefern wird durch eine Impfung Dein Immunsystem umgangen? Inwiefern steht eine Impfung "vs." Dein seit millionen Jahren entwickeltes Immunsystem? Inwiefern wird das Immunsystem umgangen, wenn man etwas gespritzt bekommt? Eine gewisse Immunreaktion ist ja erwartbar und zeigt, dass Dein Immunsystem etwas tut. Vertrau da Mal Deinem seit millionen Jahren entwickeltem Immunsystem ruhig etwas mehr.

    Und wenn nicht würde ich mir auch nix spritzen lassen, was ich als schädlich erachte, und mich dann mit "grrr" und "grummel" beschweren. Das wäre ja Blödsinn.

Seite 520 von 726 ErsteErste ... 20420470510518519520521522530570620 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 3 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 3)

Ähnliche Themen

  1. KK gegen Migräne & Co.
    Von Sven K. im Forum Offenes Kampfsportarten Forum
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 12-08-2021, 11:05
  2. Kraft & Konditionstraining - Heimtraining in Zeiten der Gymschlließungen durch Corona
    Von marq im Forum Krafttraining, Ernährung und Fitness
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 23-04-2021, 20:40
  3. Traditionelle Freikämpfer Heilkunde & Corona Blog
    Von Miehpray im Forum Gesundheit, Heilmethoden und Medizin
    Antworten: 365
    Letzter Beitrag: 22-09-2020, 15:46
  4. Öffnung von Fitnessstudios & gyms nach der 1. Corona Phase.....
    Von marq im Forum Offenes Kampfsportarten Forum
    Antworten: 85
    Letzter Beitrag: 31-05-2020, 21:51
  5. Familientraining & Corona?
    Von kanou65 im Forum Kampfkunst und Familie, Eltern & Kind Forum
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 09-04-2020, 11:56

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •