Seite 20 von 456 ErsteErste ... 1018192021223070120 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 286 bis 300 von 6829

Thema: Impfung gegen Corona & Kampfsport - Diskriminierung & Bevorteilung

  1. #286
    Registrierungsdatum
    12.04.2009
    Ort
    Mitteleuropas größtes Vulkangebiet
    Beiträge
    1.469

    Standard

    Zitat Zitat von Pansapiens Beitrag anzeigen
    Ich hab den Verdacht, dass die öffentliche Diskussion um durch Bestellfehler fehlenden Impfstoff dazu dienen soll, den Eindruck eines knappen Gutes zu erzeugen und so die Impfbereitschaft zu erhöhen.
    Im Marketing gibt es für so was wahrscheinlich einen Fachbegriff.
    ... ich glaube, so etwas nennt man Nudging ...
    Alles, was lediglich wahrscheinlich ist, ist wahrscheinlich falsch. (Descartes)
    Life is complex. It has real and imaginary components. (Rich Rosen)

  2. #287
    Registrierungsdatum
    13.06.2014
    Beiträge
    1.352

    Standard

    Zitat Zitat von Kensei Beitrag anzeigen
    Wenn ich als Unternehmer die Wahl hätte zwischen Ripley und McKinsey, dann wüsste ich aber auf wen ich meine Karten setze...
    Nach meinen Erfahrungen mit McKinsey würde ich es mal mit Ripley versuchen.

  3. #288
    Registrierungsdatum
    17.06.2004
    Ort
    Mitteldeutschland
    Beiträge
    3.650

    Standard

    Ja, mach mal.

  4. #289
    Registrierungsdatum
    23.06.2020
    Beiträge
    216

    Standard

    Zitat Zitat von Pansapiens Beitrag anzeigen
    Ich hab den Verdacht, dass die öffentliche Diskussion um durch Bestellfehler fehlenden Impfstoff dazu dienen soll, den Eindruck eines knappen Gutes zu erzeugen und so die Impfbereitschaft zu erhöhen.
    Im Marketing gibt es für so was wahrscheinlich einen Fachbegriff.
    Zitat Zitat von Hafis Beitrag anzeigen
    ... ich glaube, so etwas nennt man Nudging ...
    künstliche Verknappung

  5. #290
    Gast Gast

    Standard

    Schon wieder eine Verschwörung?

  6. #291
    Registrierungsdatum
    22.07.2004
    Beiträge
    13.252

    Standard

    Panasapiens vertritt Alef. Der hat sich vergoogelt.

  7. #292
    Registrierungsdatum
    12.09.2008
    Ort
    Augsburg/Ansbach
    Alter
    48
    Beiträge
    1.421

    Standard

    Zitat Zitat von Katamaus Beitrag anzeigen
    Nach meinen Erfahrungen mit McKinsey würde ich es mal mit Ripley versuchen.
    Nun, dem würde ich mich, nach erst kürzlichen persönlichen Live-Berichten davon, was McKinsey in einem wirklich großen Unternehmen als "Beratung" vom Stapel gelassen hat, anschließen. Schlechter geht eigentlich nicht.
    Das Leben ist groß.

  8. #293
    Registrierungsdatum
    12.09.2010
    Beiträge
    677

    Standard

    Zitat Zitat von Pansapiens Beitrag anzeigen
    Ich hab den Verdacht, dass die öffentliche Diskussion um durch Bestellfehler fehlenden Impfstoff dazu dienen soll, den Eindruck eines knappen Gutes zu erzeugen und so die Impfbereitschaft zu erhöhen.
    Im Marketing gibt es für so was wahrscheinlich einen Fachbegriff.
    Oder wird die Impfgegnerei von der Regierung gesteuert um die Nachfrage nach dem tatsächlich knappen Gut gering zu halten?

  9. #294
    Registrierungsdatum
    17.06.2004
    Ort
    Mitteldeutschland
    Beiträge
    3.650

    Standard

    Zitat Zitat von Julian Braun Beitrag anzeigen
    Nun, dem würde ich mich, nach erst kürzlichen persönlichen Live-Berichten davon, was McKinsey in einem wirklich großen Unternehmen als "Beratung" vom Stapel gelassen hat, anschließen. Schlechter geht eigentlich nicht.
    "Persönlicher Live-Bericht" wow... man könnte meinen, du hättest fast mit jemandem von McKinsey gesprochen und wärst fast direkt bei einer Beratung dabei gewesen...

    Die haben bei uns bisher im Übriegen Niemanden in der Corona-Politik beraten, weil wir selber genug qualifizierte Leute in den Ämtern und Ministerien haben. Also was soll der Aufriss?

    Mal ehrlich Leute, laßt das Thema jetzt mal gut sein und zum Impfen zurück kommen.

  10. #295
    Registrierungsdatum
    02.08.2011
    Ort
    hinter den Bergen bei den ...
    Alter
    48
    Beiträge
    1.483

    Standard

    Zitat Zitat von Kensei Beitrag anzeigen
    "Persönlicher Live-Bericht" wow... man könnte meinen, du hättest fast mit jemandem von McKinsey gesprochen und wärst fast direkt bei einer Beratung dabei gewesen...

    Die haben bei uns bisher im Übriegen Niemanden in der Corona-Politik beraten, weil wir selber genug qualifizierte Leute in den Ämtern und Ministerien haben. Also was soll der Aufriss?

    Mal ehrlich Leute, laßt das Thema jetzt mal gut sein und zum Impfen zurück kommen.
    also zuindest in Österreich scheint McK involviert gewesen zu sein:
    https://zackzack.at/2020/08/08/nach-...rte-test-flop/

    auf wen die Deutschen Entscheider hören:

    https://www.focus.de/politik/deutsch..._12720528.html


    gruss
    hallosaurus: Seid ihr eine kriminelle Vereinigung oder wie soll man das interpretieren, wenn ihr euch regelmäßig als Gruppe trefft um gemeinsam eine Straftat zu begehen?

  11. #296
    Registrierungsdatum
    12.04.2009
    Ort
    Mitteleuropas größtes Vulkangebiet
    Beiträge
    1.469

    Standard

    Also zurück zum Impfen:
    wir haben es im Moment wohl mit einem Paradoxon zu tun,
    niemand will sich impfen lassen, solange er nichts Genaueres über die Nebenwirkungen weiß,
    aber die Telefone bei 116 117 laufen heiß, weil jeder einen Termin für die Impfung möchte,
    der 'ärztliche Notdienst' ist im Ernstfall noch schlechter erreichbar als früher schon.
    Alles, was lediglich wahrscheinlich ist, ist wahrscheinlich falsch. (Descartes)
    Life is complex. It has real and imaginary components. (Rich Rosen)

  12. #297
    Registrierungsdatum
    26.06.2017
    Ort
    Hinter den sieben Bergen, bei den sieben Zwergen
    Alter
    56
    Beiträge
    2.178

    Standard

    Zitat Zitat von Kensei Beitrag anzeigen

    Die haben bei uns bisher im Übriegen Niemanden in der Corona-Politik beraten, weil wir selber genug qualifizierte Leute in den Ämtern und Ministerien haben.
    DER war jetzt wieder gut!

    Um es ganz klar zu sagen: Um etwa die Überforderung der 116 117 vorherzusehen, braucht es nicht mich, nicht eine Frau von der Leyen und auch keinen nassgeschwitzten McKinsey-... äh ... Berater.
    Das hätte jeder Dorf-Alki vorhersehen können! Dafür hätte er nur mal 'ne halbe Stunde unter 1,5 Promille fallen, sich zurücklehnen und überlegen müssen, was da wohl passieren wird.

    Und dass man eine vernünftige(re) Orga braucht, um genügend 90+jährige für den längst vorhandenen (!) Impfstoff einzufangen, für die dann auch noch im Zweifel eine entsprechend berechtigte/bevollmächtigte Person einwilligen kann ... jo: Davon hatten *wir* es am heimischen Küchentisch noch vor Weihnachten. Warte, ich guck nach, am 20.12.
    Hatten die "qualifizierten Leute in den Ministerien und Ämtern" aber offenbar *nicht* auf dem Schirm.
    Wie auch? Man hätte, richtig: sich einen Moment zurücklehnen, seinen gesunden Menschenverstand nutzen und überlegen müssen, was dranhängt an der Strategie, die Ältsten der Alten zuerst zu impfen. Genau das, Dinge in Ruhe überdenken, bevor man wirr und überhastet agiert, ist nur leider völlig aus der Mode gekommen.

  13. #298
    Registrierungsdatum
    04.11.2017
    Beiträge
    3.448

    Standard

    Zitat Zitat von Kensei Beitrag anzeigen
    Die haben bei uns bisher im Übriegen Niemanden in der Corona-Politik beraten, weil wir selber genug qualifizierte Leute in den Ämtern und Ministerien haben.
    Gibt ja noch andere Beratungsunternehmen:


    Das Open-House-Verfahren, welches das Bundesgesundheitsministerium (BMG) zu Beginn der Coronakrise zur Beschaffung von Atemschutzmasken einleitete und in dessen Zuge es zu einer kaum noch zu bewältigenden Masken- wie Rechnungsflut kam, wurde nicht vom Ministerium selbst ausgearbeitet – sondern von einer eigens dafür beauftragten Rechtsanwaltskanzlei. Das bestätigte eine Sprecherin des BMG auf Anfrage von Tagesspiegel Background

    Aus Sicht von Oppositionspolitikern ist dabei eines besonders pikant: Es handelt sich um die gleiche Kanzlei, die das BMG derzeit vor der beim Bundeskartellamt angesiedelten 2. Vergabekammer des Bundes wegen der nicht ausgeschriebenen Beauftragung der Wirtschaftsberatungsgesellschaft „Ernst & Young“ (EY) vertritt. EY musste bei der Open-House-Vergabe auch deswegen hinzugezogen werden, weil aus Sicht von Kritikern das Verfahren zuvor mangelhaft ausgearbeitet wurde. Demnach würde die Kanzlei vor der Vergabekammer nun auch die eigenen Scherben aufkehren, und dafür erneut vom Ministerium honoriert.

    https://www.tagesspiegel.de/wirtscha.../26074652.html
    Gewöhnlich glaubt der Mensch, wenn er nur Worte hört,
    Es müsse sich dabei doch auch was denken lassen.


  14. #299
    Registrierungsdatum
    02.08.2011
    Ort
    hinter den Bergen bei den ...
    Alter
    48
    Beiträge
    1.483

    Standard

    Impfungen im Kampfsport und Veranstaltungen:
    m.M.n. macht es nur Sinn, sofern nicht alle geimpft werden können, den geimpften Vorzüge einzuräumen. So könnten sich Profis jetzt impfen lassen und relativ normal weitertrainieren (das ginge alelrdings auch jetzt ungeimpft mit täglichen Corona Test, KK ist aber nicht Bundeslige Niveau, da fehlt schlicht die Kohle für). Der Otto Normal Kampfsportler kommt erst am Ende der Impfungen an die Reihe. Da macht es keinen Sinn irgendwelche Vorteil bzw. besser gesagt Nachteile für ungeimpfte zu erlassen, ausser vielleicht Haltung nach Aussen hin zu zeigen, oder man hat ein ungeimpftes vulnerables Mitglied, Trainer, Besitzer, welches geschützt werden muss, oder der Besitzer ist ein Impfgegner und möchte trotzdem von der Impfung anderer profitieren. Am Ende bestimmt der Kunde, ob er das Angebot annehmen möchte im geimpften Verein zu trainieren. Für mich wäre es jedenfalls kein Grund mich impfen zu lassen. Genauso wird es KK Vereine geben, die für alle oder nur ungeimpfte offen sind.
    Bei Veranstaltungen gilt dasgleiche, geimpfte Sportler dürfen kämpfen, das ungeimpfte Publikum weiter Maske tragen, oder Wettkämpfe ohne Zuschauer.

    Bin mal auf die olympischen Spiele diesen Jahres und die Höchstleistungen gespannt.

    gruss
    hallosaurus: Seid ihr eine kriminelle Vereinigung oder wie soll man das interpretieren, wenn ihr euch regelmäßig als Gruppe trefft um gemeinsam eine Straftat zu begehen?

  15. #300
    Registrierungsdatum
    04.11.2017
    Beiträge
    3.448

    Standard

    Zitat Zitat von Inryoku Beitrag anzeigen
    Schon wieder eine Verschwörung?
    Nein, ein bekannter Verkäufertrick.
    Ein anderer ist, wenn jemand sagt: "ich war auch erst kritisch, aber nachdem ich mich mit der Sache beschäftigt habe..."
    Gewöhnlich glaubt der Mensch, wenn er nur Worte hört,
    Es müsse sich dabei doch auch was denken lassen.


Seite 20 von 456 ErsteErste ... 1018192021223070120 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 1, Gäste: 1)

  1. Nohands

Ähnliche Themen

  1. KK gegen Migräne & Co.
    Von Sven K. im Forum Offenes Kampfsportarten Forum
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 12-08-2021, 10:05
  2. Kraft & Konditionstraining - Heimtraining in Zeiten der Gymschlließungen durch Corona
    Von marq im Forum Krafttraining, Ernährung und Fitness
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 23-04-2021, 19:40
  3. Traditionelle Freikämpfer Heilkunde & Corona Blog
    Von Miehpray im Forum Gesundheit, Heilmethoden und Medizin
    Antworten: 365
    Letzter Beitrag: 22-09-2020, 14:46
  4. Öffnung von Fitnessstudios & gyms nach der 1. Corona Phase.....
    Von marq im Forum Offenes Kampfsportarten Forum
    Antworten: 85
    Letzter Beitrag: 31-05-2020, 20:51
  5. Familientraining & Corona?
    Von kanou65 im Forum Kampfkunst und Familie, Eltern & Kind Forum
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 09-04-2020, 10:56

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •