Seite 38 von 283 ErsteErste ... 2836373839404888138 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 556 bis 570 von 4242

Thema: Impfung gegen Corona & Kampfsport - Diskriminierung & Bevorteilung

  1. #556
    Registrierungsdatum
    27.07.2009
    Beiträge
    3.534

    Standard

    Zitat Zitat von Maddin.G Beitrag anzeigen
    Macht es denn einen Unterschied ob es niemand oder die Mehrheit ist?
    15 bis 20 % reichen schon aus. Kannste im Netz nachlesen.

    Wenn Flughäfen keine Treiber sind warum wird das undisziplinierte Verhalten von Deutschen auf Flughäfen dann als Beispiel dafür genannt, dass es strenge Regeln braucht?
    Undiszipliniertes Verhalten egal welcher Nation ist ungünstig, und weil das bei den Finnen weniger istm stehen die auch besser da. Plus die anderen genannten Aspekte.


    Wie sollen sich Leute die sich an die Regeln halten bei wem anstecken der das nicht tut? Immerhin tragen die Maske, halten Abstand und gehen auf keine Party was sie ja vor denen schützen sollte die sich an keine Regeln halten.
    Du solltest dich mal hinsetzen und auf einem DINA3 Bogen aufschreiben, wo Leute so hingehen am Tag und wo sie auf wen wann treffen, wer welche Masken trägt, welchen Schutz die jeweils beitragen und welches Potential es ist wenn wenn z.B junge Leute, die noch zu Hause wohnen, illegal Party ohne AHA-Regeln machen und dann nach Hause gehen und wenn angesteckte Eltern dann zur Arbeit gehen möglicherweise als Superspreader. Oder ältere Knacker im verdunkelten Vereinsheimen, Geburtstagssparty etc. etc.. Oder Antimaßnahme-Demonstranten, tausende, auch im ÖPNV.

    Oder du suchst nochmal die Animationsfilme, die dir grundlegend beschreiben, wie Virusausbreitung funktioniert, damit du das auch verstanden hast.

    So und jetzt back zu Impftopic hier. Da hat ThomasL recht.

    Wirst du dich denn impfen lassen, Maddin?

  2. #557
    Registrierungsdatum
    04.01.2005
    Ort
    Franken
    Beiträge
    3.593

    Standard

    Zitat Zitat von Pansapiens Beitrag anzeigen
    Du bist hier - Gott sei Dank - kein Moderator und wenn Du nicht verstehst, was die erlaubte potentielle Selbstschädigung durch legale Drogen mit der hier diskutierten erlaubten potentiellen Selbstschädigung durch Impfverweigerung zu tun hast, bist Du auch gänzlich ungeeignet für diese Rolle.
    Lächerlich. Fokusierung auf das Kernthema macht eine konstruktive Diskussion über eine Sache erst möglich. Und daher macht man für Seitenthemen eben besser eigene Fäden auf. Du musst dich nicht bei jedem Thema hier beweisen und diese dadurch immer weiter weg vom Kernthema führen. Ich hoffe Du hast keinen Beruf, in dem du regelmäßig Diskussion führen musst, von leiten ganz zu schweigen.

    Thema ist: "Impfung gegen Corona & Kampfsport - Diskriminierung & Bevorteilung"

    @Katamaus: Ich antworte gerne darauf auch wenn ich selbst erst etwas suchen muss, nicht alles was ich lese ist "online" und erst recht archiviere ich nicht jede Quelle.
    Geändert von ThomasL (17-01-2021 um 09:55 Uhr)

  3. #558
    Registrierungsdatum
    04.11.2017
    Beiträge
    3.446

    Standard

    -
    Geändert von Pansapiens (17-01-2021 um 10:36 Uhr)

  4. #559
    Registrierungsdatum
    27.07.2009
    Beiträge
    3.534

    Standard

    Impfen und Recht ist jeden Fall hoch im Kurs als Thema, nicht nur hinsichtlich Kampfsport:

    ...
    Heiko Maas: Geimpfte in Restaurants und Kinos lassen

    Dank Impfnachweis ins Kino oder Restaurant? Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) fordert, Menschen mit Corona-Impfung früher als anderen den Besuch von Restaurants oder Kinos zu erlauben. "Geimpfte sollten wieder ihre Grundrechte ausüben dürfen", sagte Maas der Bild am Sonntag. "Es ist noch nicht abschließend geklärt, inwiefern Geimpfte andere infizieren können. Was aber klar ist: Ein Geimpfter nimmt niemandem mehr ein Beatmungsgerät weg. Damit fällt mindestens ein zentraler Grund für die Einschränkung der Grundrechte weg."

    Geimpfte sollten wieder ihre Grundrechte ausüben dürfen. Bundesaußenminister Heiko Maas

    Maas erinnerte auch an die Betreiber derzeit geschlossener Restaurants, Kinos, Theater oder Museen. "Die haben ein Recht darauf, ihre Betriebe irgendwann wieder zu öffnen, wenn es dafür eine Möglichkeit gibt. Und die gibt es, wenn immer mehr Menschen geimpft sind."
    https://www.zeit.de/wissen/gesundhei...sbreitung-live

  5. #560
    Gast Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Kusagras Beitrag anzeigen
    15 bis 20 % reichen schon aus. Kannste im Netz nachlesen.
    Ich dachte es ist ein kulturelles Problem. Wenn das so ist müsste das doch die Mehrheit der Deutschen betreffen?

    Undiszipliniertes Verhalten egal welcher Nation ist ungünstig, und weil das bei den Finnen weniger istm stehen die auch besser da. Plus die anderen genannten Aspekte.
    Wie viel Prozent sind es denn bei den Finnen?

    Du solltest dich mal hinsetzen und auf einem DINA3 Bogen aufschreiben, wo Leute so hingehen am Tag und wo sie auf wen wann treffen, wer welche Masken trägt, welchen Schutz die jeweils beitragen und welches Potential es ist wenn wenn z.B junge Leute, die noch zu Hause wohnen, illegal Party ohne AHA-Regeln machen und dann nach Hause gehen und wenn angesteckte Eltern dann zur Arbeit gehen möglicherweise als Superspreader. Oder ältere Knacker im verdunkelten Vereinsheimen, Geburtstagssparty etc. etc.. Oder Antimaßnahme-Demonstranten, tausende, auch im ÖPNV.
    Sollten die Eltern nicht kontrollieren wo ihre Kids hingehen? Und wenn sie Kinder krank werden, warum wird Licht nachverfolgt wo sie krank geworden sind?
    Im Freien gilt halt immer mich der Abstand zu den Masken, für die Einhaltungdes Abstands ist halt auch jeder selber zuständig und in Geschäften sollte das Personal auf das korrekte Tragen aufmerksam machen.

    Oder du suchst nochmal die Animationsfilme, die dir grundlegend beschreiben, wie Virusausbreitung funktioniert, damit du das auch verstanden hast.
    Was hat die grundlegende Ausbreitung damit zu tun, dass Leute sich trotz wasserdichter AHA-Regeln anstecken?


    Wirst du dich denn impfen lassen, Maddin?
    Das werde ich entscheiden wenn eine Impfung ab der zweiten Hälfte 2021 für mich verfügbar ist und die 23 Todesfälle in Norwegen sowie der Nutzen ausreichend geklärt sind und ich ein Gespräch mit einem Arzt dazu hatte ob eine Impfung für mich Sinn macht.

  6. #561
    Registrierungsdatum
    17.06.2004
    Ort
    Mitteldeutschland
    Beiträge
    3.622

    Standard

    Zitat Zitat von Pansapiens Beitrag anzeigen
    Wer spricht da?
    Die Großhirnrinde.
    [...]
    Ein Raucher raucht, damit er sich so fühlt, wie ein Nichtraucher den ganzen Tag.
    Pans... wenn es um Rationalität ginge, müssten wir hier nicht diskutieren ob Impfen sinnvoll ist oder nicht.

    Es geht natürlich um einen gefühlten Nutzen und gefühlte Risiken. Deshalb schrieb ich ja auch in einer anderen Antwort "imaginiert".

    Rein rational essen wir auch zuviel Fleisch. Stört nur keinen.


    Zitat Zitat von Pansapiens Beitrag anzeigen
    ...Der letzte Satz stimmt nicht.
    Welche Drogen erlaubt sind und welche nicht, ist eben kulturell oder politisch bedingt.
    Wenn eine rationale Schaden-/Nutzen-Abwägung gemacht würde, wären überall die gleichen Drogen verboten...
    So meine ich das auch. Ich komme aus den Gesellschaftswissenschaften und bin kein kalter Mathematiker.
    Meine Beiträge bitte auch mit dieser Brille verstehen, wenn nicht explizit anders gekennzeichnet.


    Zitat Zitat von Pansapiens Beitrag anzeigen
    ...Alkohol ist hierzulande erlaubt, weil sich die Entscheidungsträger selbst gerne berauschen oder eben, wie in der Prohibition, von den sich gerne Berauschenden gewählt werden wollen.
    In Saudi-Arabien ist die Prohibition nicht gescheitert. Gesoffen wird teilweise trotzdem, aber wenn das raus kommt, gibt es was mit dem Stock.
    Mit Rauchen ist es ähnlich. Früher sind Nichtraucherschutzgesetze nicht an einer Kosten-Nutzen-Abwägung gescheitert, sondern daran, dass viele Abgeordnete selbst geraucht haben und dann mit so weltfremden Begründungen um die Ecke kamen, wie, dass man ja am Arbeitsplatz sich abstimmen könnte ob da geraucht wird, oder nicht...
    Was am Ende aber auch alles Kosten-Nutzen-Abwägungen der Bevölkerung sind, die dann Mehrheiten bildet, um die entsprechenden Positionen zu artikulieren und politisch durchzusetzen.


    Zitat Zitat von Pansapiens Beitrag anzeigen
    ...Dazu bräuchte es einer wirklich rationalen Kosten-Nutzen-Rechnung.
    Für den einzelnen nicht unbedingt. Bzw. ist für jeden Bürger "rational" etwas anderes. Manche machen Extremsportarten, anderen ist das zu gefährlich. Oder wie ThomasL schrieb, der eine säuft und raucht wie'n Schlot unter Inkaufnahme aller möglichen Folgen, weigert sich aber sich impfen zu lassen.

    Staat, Recht, Politik und Gesellschaft sind am Ende keine Naturgesetze, sondern das, was die Bürger draus machen.

    Da der Diskurs hier wohl aber zu weit abdriftet, können wir's gerne dabei belassen. Ich lese dann deine Antwort hierauf noch, werde aber nichts mehr erwiedern.

    @ThomasL
    Ich hatte die Themen Alkohol und Rauchen bzw. Drogen nicht aus Jux in's Spiel gebracht, sondern weil von einer bestimmten Fraktion gerne und häufig in's Feld geführt wird, dass das ja alles viel gefährlicher wäre als Corona und man doch erstmal diese Themen angehen möge.

    Letztlich geht es um die große Frage der Risikoabwägung. Und dabei sind Menschen nicht rational, sondern entscheiden mit einer kulturellen Brille. Ich kanns auch in die Richtung zuspitzen, warum gehe ich Risiken im Kampfsport ein, verweigere aber das Risiko einer Impfung in Kauf zu nehmen. Letztenendes bleibt es aber dieselbe Frage.
    Geändert von Kensei (17-01-2021 um 10:38 Uhr)

  7. #562
    Registrierungsdatum
    29.08.2020
    Beiträge
    76

    Standard

    Zitat Zitat von Pansapiens Beitrag anzeigen
    Mal wieder das alles-oder-nichts-Argument.
    Die Leute halten sich mehr oder weniger an die Regeln.
    Weil man der Minderheit, die auf die Regeln scheißt, nicht erwischt, gibt es Sippenhaft und die Regeln werden für alle verschärft. ...
    Maddin.Gs Fragen sind manchmal schwer zu beantworten

    ich finde aber dein Vergleich hinkt hier, die "härteren" Regeln aka harter Lockdown sind keine Bestrafung, sondern notwendig (wenn man an Lockdown glaubt) um die Kontakte weiter zu reduzieren.

  8. #563
    Registrierungsdatum
    27.07.2009
    Beiträge
    3.534

    Standard

    Zitat Zitat von Maddin.G Beitrag anzeigen
    Ich dachte es ist ein kulturelles Problem. Wenn das so ist müsste das doch die Mehrheit der Deutschen betreffen?


    Wie viel Prozent sind es denn bei den Finnen?


    Sollten die Eltern nicht kontrollieren wo ihre Kids hingehen? Und wenn sie Kinder krank werden, warum wird Licht nachverfolgt wo sie krank geworden sind?
    Im Freien gilt halt immer mich der Abstand zu den Masken, für die Einhaltungdes Abstands ist halt auch jeder selber zuständig und in Geschäften sollte das Personal auf das korrekte Tragen aufmerksam machen.


    Was hat die grundlegende Ausbreitung damit zu tun, dass Leute sich trotz wasserdichter AHA-Regeln anstecken?



    Das werde ich entscheiden wenn eine Impfung ab der zweiten Hälfte 2021 für mich verfügbar ist und die 23 Todesfälle in Norwegen sowie der Nutzen ausreichend geklärt sind und ich ein Gespräch mit einem Arzt dazu hatte ob eine Impfung für mich Sinn macht.
    Wird Zeit, dass du mehr recherchierst, wie das andere hier tun, und reflektierst, um dir Fragen selbst zu beantworten. Das geht. Man muss nur wollen. Und "Licht" wird bei einer Infektion auch nicht nachverfolgt. Rechtschreibung kontrollieren wo es geboten ist, schadet auch nicht.

  9. #564
    Registrierungsdatum
    29.08.2020
    Beiträge
    76

    Standard

    Die Grundsätzliche Frage ist doch, woher kommen die Ansteckungen?

    Ich finde keine öffentlich einsehbare Info. Es heißt man weiß es nicht.

    Eine Ansteckung kann aber nur durch einen Kontakt erfolgen.

    Also Fitnesscenter, Restaurants fallen ja weg.

    Und im privaten Bereich? Klar gibt es die in den Medien verbreiteten Hochzeitsfeiern mit 60 Leuten. Aber nicht Flächendeckend in dem Ausmaß, das man daher die Ansteckungsrate erklären könnte.

    Infos über Ansteckungen im Arbeitsbereich habe ich seit dem Tönnies-Skandal nichts mehr gehört.

    Also woher kommen die Ansteckungen?

    Gibt es keine Soziologische STudien zum Verhalten der Deutschen?

  10. #565
    Registrierungsdatum
    17.06.2004
    Ort
    Mitteldeutschland
    Beiträge
    3.622

    Standard

    Zitat Zitat von Kusagras Beitrag anzeigen
    ...Und "Licht" wird bei einer Infektion auch nicht nachverfolgt. Rechtschreibung kontrollieren wo es geboten ist, schadet auch nicht.


    Zumal eine Kultur nicht nur aus Mehrheiten bestehet. Es gibt natürlich auch Mindermeinungen. Dumm, wenn diese Minderheiten dann einen riesen Schaden anrichten. So wie die besagten 20-30%.

    @BBQ
    Das ist halt das Problem. Die kannst du durchführen, wieviele Leute äußern sich dann da wahrheitsgemäß? Oder sind sich eines Fehlverhaltens überhaupt bewusst? "Das eine Mal..." usw. usf.

    Den privaten Lebensbereich auszuleuchten ist halt schwer. Ihn zu kontrollieren noch schwerer. Da sind wir wieder bei der Mentalität der Menschen und ihrer Selbstdisziplin. Und da scheint es Unterschiede zu geben zu den asiatischen Ländern, und wohl auch zu den skandinavischen.
    Geändert von Kensei (17-01-2021 um 11:00 Uhr)

  11. #566
    Registrierungsdatum
    27.07.2009
    Beiträge
    3.534

    Standard

    Zitat Zitat von Barbecue Beitrag anzeigen
    ...

    Gibt es keine Soziologische STudien zum Verhalten der Deutschen?
    Ich stell da immer die Frage: Wer gibt bei einer Studie z.B. zu, dass er sich infektionsbegünstigend verhalten hat? Gestern wieder Party in einer Gartensiedlung. Konnte man man gut hören aber nicht sehen.... . Gibt noch genug Deppen, die auf AHA-Regeln schei.. n.

  12. #567
    Gast Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Kusagras Beitrag anzeigen
    Wird Zeit, dass du mehr recherchierst, wie das andere hier tun, und reflektierst, um dir Fragen selbst zu beantworten. Das geht. Man muss nur wollen. Und "Licht" wird bei einer Infektion auch nicht nachverfolgt. Rechtschreibung kontrollieren wo es geboten ist, schadet auch nicht.
    Ich habe ja in der Vergangenheit recherchiert und bin immer zu den falschen Schlüssen gekommen, deswegen frage ich jetzt die Leute wie dich die sich besser auskennen, dass sie es mir erklären.
    Ich bin sich Dankbar wenn du Tippfehler ausnesserst. Ich lerne sehr viel von dir verstehen aber noch nicht alles?
    Ich weiß ja jetzt, dass die Finnen kulturell disziplinierter sind, deswegen gibt's nur wenige die sich nicht an sie Maßnahmen halten. Soweit korrekt?
    In Deutschland ist es ein kulturelles Problem, dass man undiszipliniert ist. Aber auch hier trifft das nur auf die Minderheit zu. So weit korrekt?
    Das heißt also in Finnland heißt kulturell Großteil der Bevölkerung in Deutschland aber Minderheit in der Bevölkerung? Soweit korrekt?

  13. #568
    Registrierungsdatum
    27.08.2003
    Beiträge
    4.255

    Standard

    Hi,

    Covid-19 hat einen Vorteil, die Wissenschaft befasst sich wohl wie nie zuvor mit dem Thema Immunsystem!

    Das PHE hat eine Studie durchgeführt, wie es mit der Immunität nach durchgemachter Covid-19 bestellt ist:

    Es wurden 20787 Mitarbeiter des Gesundheitswesens in die Studie aufgenommen, die vom 18.06.2020 bis 20.11.2020 ging, von denen 6614 posituv auf SARSA CoV.-2 Antikörper waren.

    Ergebnis der Studie ist, dass ein 83% Schutz vor einer erneuten Ansteckung besteht, wenn man nur die symptomatischen nimmt 90%, aber das Virus möglicherweise immer noch weiter verbreitet werden kann.

    https://www.gov.uk/government/news/p...transmit-virus

    Bevor jemand fragt, die 90% werden hier erwähnt:

    https://www.bmj.com/content/372/bmj.n124


    Gruß

    Alef

  14. #569
    Registrierungsdatum
    04.11.2017
    Beiträge
    3.446

    Standard

    Zitat Zitat von Kensei Beitrag anzeigen
    Pans... wenn es um Rationalität ginge, müssten wir hier nicht diskutieren ob Impfen sinnvoll ist oder nicht.
    Das soll jetzt wohl implizieren, dass es auf jeden Fall rational sinnvoll im Sinne von, der Nutzen überwiegt das Risiko, ist?
    Mir fehlen dazu die nötigen Daten, um ein Urteil treffen zu können.

  15. #570
    Registrierungsdatum
    27.07.2009
    Beiträge
    3.534

    Standard

    Zitat Zitat von Maddin.G Beitrag anzeigen
    Ich habe ja in der Vergangenheit recherchiert und bin immer zu den falschen Schlüssen gekommen, deswegen frage ich jetzt die Leute wie dich die sich besser auskennen, dass sie es mir erklären.


    Ich bin sich Dankbar wenn du Tippfehler ausnesserst.
    Hm... .

    Ich lerne sehr viel von dir verstehen aber noch nicht alles?
    Frage oder Aussage?

    Ich weiß ja jetzt, dass die Finnen kulturell disziplinierter sind, deswegen gibt's nur wenige die sich nicht an sie Maßnahmen halten. Soweit korrekt?
    Auf die Pandemie bezogen kann man das wohl so sagen. Das geben die Quellen her. Als jemand, der Finnland ein bischen persönlich kennt, passt das auch für mich.

    In Deutschland ist es ein kulturelles Problem, dass man undiszipliniert ist. Aber auch hier trifft das nur auf die Minderheit zu. So weit korrekt?
    Das sehe sich so. Ein Minderheit hatte z.B. keine Masken auf in Bussen und Bahnen und es ist auch eine Minderheit die noch Parties feiert oder Parteien gründet bei Versammlungen ohne AHA-Regeln. etc. etc.. Solche Minderheiten reichen aber um zum Infektionsgeschehen beizutagen. Da hatten wir ja schon prominente Beisipiele. Ischgl ist auch eine Minderheit gewesen bezogen auf Länder/Nationen. Aber wie man gesehen hat... .

    Das heißt also in Finnland heißt kulturell Großteil der Bevölkerung in Deutschland aber Minderheit in der Bevölkerung? Soweit korrekt?
    Es soll heißen, dass in Finnland sich offensichtlich viel mehr sich an die AHA-Regeln halten als in De und das ist gleichermaßen praktischer Ausdruck für eine Kultur als auch der Beleg für eine bestimmte (kulurelle ) innere Haltung, hier dem Sinne: "Die vom Staat gegebenen Regeln sind sinnvoll, deshalb halte ich mich daran."
    Geändert von Kusagras (17-01-2021 um 11:19 Uhr)

Seite 38 von 283 ErsteErste ... 2836373839404888138 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Kraft & Konditionstraining - Heimtraining in Zeiten der Gymschlließungen durch Corona
    Von marq im Forum Krafttraining, Ernährung und Fitness
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 23-04-2021, 19:40
  2. Traditionelle Freikämpfer Heilkunde & Corona Blog
    Von Miehpray im Forum Gesundheit, Heilmethoden und Medizin
    Antworten: 365
    Letzter Beitrag: 22-09-2020, 14:46
  3. Öffnung von Fitnessstudios & gyms nach der 1. Corona Phase.....
    Von marq im Forum Offenes Kampfsportarten Forum
    Antworten: 85
    Letzter Beitrag: 31-05-2020, 20:51
  4. Familientraining & Corona?
    Von kanou65 im Forum Kampfkunst und Familie, Eltern & Kind Forum
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 09-04-2020, 10:56
  5. KK gegen Migräne & Co.
    Von Sven K. im Forum Offenes Kampfsportarten Forum
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 11-10-2010, 08:25

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •