Seite 5 von 534 ErsteErste ... 345671555105505 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 61 bis 75 von 8007

Thema: Impfung gegen Corona & Kampfsport - Diskriminierung & Bevorteilung

  1. #61
    Registrierungsdatum
    02.09.2001
    Ort
    Rhein-Main Gebiet
    Beiträge
    7.876

    Standard

    und während wir hier über Training nur für Geimpfte streiten, findet in Japan RIZIN MMA mit 10.000 Zuschauern statt......

  2. #62
    Registrierungsdatum
    07.07.2002
    Beiträge
    23.645

    Standard

    Zitat Zitat von Björn Friedrich Beitrag anzeigen
    und während wir hier über Training nur für Geimpfte streiten, findet in Japan RIZIN MMA mit 10.000 Zuschauern statt......
    mal überlegt warum ? nicht weil die japaner alle einschränkungen missbilligen und sehr strenge quarantäne vorschriften haben..... und sich ihre privatlösung suchen

  3. #63
    Registrierungsdatum
    07.07.2002
    Beiträge
    23.645

    Standard

    Zitat Zitat von Bücherwurm Beitrag anzeigen
    Das denk ich mir auch immer bei deinen Neueröffnungen.
    du kannst ja auch mal nichts schreiben.

  4. #64
    Registrierungsdatum
    02.09.2001
    Ort
    Rhein-Main Gebiet
    Beiträge
    7.876

    Standard

    Ich hab japanische Freunde, einer war da, kurz bevor hier der Lockdown kam.

    Ich hab ihn gefragt warum, es dort so wenige Fälle gibt, er hat gesagt, weil einfach nicht getestet wird:-)

    Die Chinesen hatten 850 Kilometer von Wuhan einen Marathon mit 20.000 Läufern, da ist es auch nicht anders:-)

  5. #65
    Registrierungsdatum
    06.05.2002
    Beiträge
    4.504

    Standard

    Japan hat 126 Millionen Einwohner, davon sehr viele sehr alte Menschen, mit einer sehr hohen Bevölkerungsdichte und hatte Stand heute weniger als 3500 Covid Todesfälle. Das sind 27 Todesfälle pro 1 Million Einwohner. Und Japan hatte nie Zwangsmaßnahmen wie unsere Lockdowns, sondern nur gutes eigenverantwortliches Verhalten ihrer Einwohner und das schnelle Identifizieren der kompletten Infektionscluster. Zitat aus dem Tagesspiegel "Die japanische Regierung verfügt nicht über die rechtlichen Grundlagen, um Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen zu verhängen und mit Bußgeldern zu ahnden."

    Zum Thema Kampfsport konkret:
    Ich sehe es generell so wie Björn und andere schon ein paar mal schrieben:
    Sobald sich jeder impfen kann und der Impfstoff wirkt, können Ungeimpfte kein Problem für andere mehr darstellen. Also gibt es auch keinen Sachgrund einer Gefährdung, welcher eine Diskriminierung rechtfertigen dürfte.

    Ich befürchte trotzdem, dass im Privaten das aktuelle "Rechtsprivileg" in Anspruch genommen wird andere aufgrund ihres Impfstatus zu diskriminieren (liest sich schon furchtbar), selbst wenn die sachliche Grundlage fehlt. Gründe sind vielfältig. Lese ich die Kommentare unter den Tageszeitungen hab ich den Eindruck viele können es kaum abwarten den bösen Impfkritikern eins auszuwischen. Vor allem aber geht es um die eigenen Freiheiten und das eigene Geld, dann wird eine Diskriminierung offenbar ganz schnell akzeptabel. Und besonders mit den Ängsten der Menschen lässt sich Geld verdienen, wenn man ihnen ein Sicherheitsgefühl verkauft.

    Kampfsportvereine könnten sich als exclusive Clubs der Geimpften präsentieren und ein "sicheres und komfortables Training" ohne ungeimpfte Gefährder anbieten. Wer weiß ob Fitnessstudios in Zukunft auf die Idee kommen, den jährlichen Status der Grippe Impfung zu speichern und die Auffrischung einfordern.

    Kampfsportveranstaltungen könnten Impfungen für ihre Teilnehmer verpflichtend machen, so eine Art "Geimpft"-UFC.

  6. #66
    Registrierungsdatum
    02.09.2001
    Ort
    Rhein-Main Gebiet
    Beiträge
    7.876

    Standard

    Wobei wenn ich mich bei Facebook umschaue sind wohl sehr viele bekannte Grappling/MMA Leute hier in Deutschland Kritiker der Maßnahmen, ich kann mir nicht vorstellen, das die dann Impflicht in ihren Gyms verlangen......

  7. #67
    Registrierungsdatum
    04.11.2017
    Beiträge
    3.479

    Standard

    Zitat Zitat von Vegeto Beitrag anzeigen
    Kampfsportvereine könnten sich als exclusive Clubs der Geimpften präsentieren und ein "sicheres und komfortables Training" ohne ungeimpfte Gefährder anbieten. Wer weiß ob Fitnessstudios in Zukunft auf die Idee kommen, den jährlichen Status der Grippe Impfung zu speichern und die Auffrischung einfordern.
    Wenn es genug Impfskeptiker gibt, könnten sich andere Clubs dann Hüter der Freiheit präsentieren und damit werben, dass man bei ihnen auch trainieren kann, ohne Gesundheitsdaten zu offenbaren.
    Gewöhnlich glaubt der Mensch, wenn er nur Worte hört,
    Es müsse sich dabei doch auch was denken lassen.


  8. #68
    Registrierungsdatum
    17.06.2004
    Ort
    Mitteldeutschland
    Beiträge
    3.779

    Standard

    Zitat Zitat von Vegeto Beitrag anzeigen
    Japan hat 126 Millionen Einwohner, davon sehr viele sehr alte Menschen, mit einer sehr hohen Bevölkerungsdichte und hatte Stand heute weniger als 3500 Covid Todesfälle. Das sind 27 Todesfälle pro 1 Million Einwohner. Und Japan hatte nie Zwangsmaßnahmen wie unsere Lockdowns, sondern nur gutes eigenverantwortliches Verhalten ihrer Einwohner und das schnelle Identifizieren der kompletten Infektionscluster. Zitat aus dem Tagesspiegel "Die japanische Regierung verfügt nicht über die rechtlichen Grundlagen, um Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen zu verhängen und mit Bußgeldern zu ahnden."...
    Beim Thema Japan spielen viele Faktoren eine Rolle. Die Insellage ermöglicht eine viel umfassendere Abschottung der Grenzen, die Jahresdurchschnittstemperatur liegt höher als bei uns, und - oh Wunder - die Mentalität der Menschen ist eine andere.

    https://www.zdf.de/nachrichten/panor...ionen-100.html

    Maske tragen - in Japan selbstverständlich

    Dazu trug sicher auch das Tragen von Masken bei, das in Japan schon vor der Corona-Pandemie üblich war. Kaum jemand käme auf die Idee, Verschwörungsmythen über Masken in die Welt zu setzen. Mittlerweile gibt es sie sogar to go im Getränkeautomaten, neben Feuchttüchern zum Desinfizieren...
    Für den Kampf gegen Covid-19 genügt in Japan das, was in Deutschland im Frühjahr und Frühsommer genügte: Abstand halten, Kontakte einschränken, Menschenmengen meiden und Maske tragen. Überhaupt scheint das, was im Deutschen etwas abfällig als obrigkeitshörig bezeichnet wird, eine Tugend der Japaner zu sein...
    Auf der Homepage des Auswärtigen Amtes heißt es dazu: "Einschränkungen des öffentlichen Lebens haben die Form eines dringenden Appells, der zwar nicht rechtlich bindend ist, aber von weitgehender Befolgung durch die Bevölkerung ausgeht."

  9. #69
    Registrierungsdatum
    02.08.2011
    Ort
    hinter den Bergen bei den ...
    Alter
    48
    Beiträge
    1.485

    Standard

    Zitat Zitat von Björn Friedrich Beitrag anzeigen
    Ich hab japanische Freunde, einer war da, kurz bevor hier der Lockdown kam.

    Ich hab ihn gefragt warum, es dort so wenige Fälle gibt, er hat gesagt, weil einfach nicht getestet wird:-)

    Die Chinesen hatten 850 Kilometer von Wuhan einen Marathon mit 20.000 Läufern, da ist es auch nicht anders:-)
    Japan hat bisher 38000+ Test pro 1 Mio Einwohner gemacht. Liegt im Test Ranking zwischen Usbekistan und Guatemala auf Platz 149. Gibraltar testet 100 mal soviel.

    hab auf die schnelle nur was von Capital vom Juli zur Übersterblichkeit in Japan gefunden.
    https://www.capital.de/wirtschaft-po...ona-schwach-ab

    Die Schweiz teilt sich Rang acht der schlechtesten Länder mit Japan. Das Land weist zwar laut der Untersuchung eine niedrige Übersterblichkeit auf. Dafür sind die Risiken durch Übergewicht und internationale Gäste gering. Zudem kommt Japan bei der Abdeckung mit Corona-Tests auf den schlechtesten Wert 1 – als einziges OECD-Land überhaupt.

    gruss und guten Rutsch
    hallosaurus: Seid ihr eine kriminelle Vereinigung oder wie soll man das interpretieren, wenn ihr euch regelmäßig als Gruppe trefft um gemeinsam eine Straftat zu begehen?

  10. #70
    Registrierungsdatum
    06.05.2002
    Beiträge
    4.504

    Standard

    Beim Thema Japan spielen viele Faktoren eine Rolle. Die Insellage ermöglicht eine viel umfassendere Abschottung der Grenzen, die Jahresdurchschnittstemperatur liegt höher als bei uns, und - oh Wunder - die Mentalität der Menschen ist eine andere.
    genügt in Japan das, was in Deutschland im Frühjahr und Frühsommer genügte
    Es genügte Japan nicht nur, rein nach den Zahlen ist die Lage dort ungefähr 10x so gut (3300 Tote mit oder an Corona im Vergleich zu 33000 bei uns)
    Und damit kann man auch gleich belegen das die Aussage in dem verlinkten Capital Artikel völlig schräger Quatsch ist. Japan gehört zu den Ländern welche die Situation bisher am besten im Griff haben.

    Das Japaner generell konsequent Masken tragen kann es auch nicht sein, denn die Lockdowns bei uns haben die Kontakte ja direkt unterbunden und wenn sie stattfanden dann mit Maske. In Frankreich, Spanien, Italien waren die Kontaktreduktionen noch härter und die Zahlen sind trotzdem noch viel höher.

    Insellage kann der Grund nicht sein, die europäischen Lockdowns haben de facto ebenfalls zu Insellagen bei uns geführt. Und in Finnland ist die Situation auch sehr entspannt, obwohl sie einen Landweg nach Europa haben. Umgekehrt ist es auf der englischen Insel schlimmer.

    Die wärmeren Temperaturen können es ebenfalls nicht sein, in Spanien und Israel ist es sicher wärmer als in Japan.

    Ich denke auch eher das Japan viel weniger testet, vielleicht halten sie die Tests schlicht für nicht geeignet, wer weiß. Damit dürften dann die meisten Infektionen als normale Erkältungssymptome unerkannt durchrutschen. Das hat dann den Vorteil das sie nie in einer Statistik auftauchen und dann auch nicht hysterisch in den Medien. So bleibt Ruhe im Land und so kommen sie mit kühlem Kopf sehr weit, vor allem wenn sie sich mit ihrer gesitteten Mentalität bei den Erkältungssymptomen sofort gut isolieren. Dann kann man auch mitten in einer Pandemie Rizin MMA Veranstaltungen mit tausende Zuschauern in Ballungsgebieten abhalten.

    Spannend wird, wie sich die Japaner beim Thema impfen verhalten, gerade in Bezug auf die anstehende Olympiade die sie ja abhalten wollen. Beispielsweise ob da Zuschauer und Athleten geimpft sein müssen.

  11. #71
    Registrierungsdatum
    13.06.2014
    Beiträge
    1.508

    Standard

    Ich hab neulich mal unsere japanische Friseurin gefragt, warum die so gut durch die Krise kommen. Sie meinte, ihrer Meinung nach seien 3 Punkte ausschlaggebend:
    1. Die Sprache ist gutturaler und es wird nicht mit so viel Spucke gesprochen
    2. In der Öffentlichkeit wird nicht so viel geredet. In der Bahn redet kein Mensch (sie erzählte eine Geschichte von einer alten Frau, die sich geweigert hatte im Krankenhaus anzurufen, nachdem sie die Nachricht erhalten hatte, dass ihr Mann gerade mit Herzinfarkt in selbiges eingeliefert worden war - im Zug telefoniere man nicht.)
    3. Japaner bleiben von Natur aus auf Distanz

    Bitte beachten: Ich gebe nur wieder, weil ich es ganz interessant fand. Manchmal sind Lösungen für komplexe Probleme ja erschreckend einfach.

  12. #72
    Registrierungsdatum
    14.05.2008
    Ort
    Santos(SaoPaulo/Brazil)
    Beiträge
    3.439

    Standard

    Zitat Zitat von Katamaus Beitrag anzeigen
    [*] Japaner bleiben von Natur aus auf Distanz[/LIST]
    Meine Frau behauptet das von den Deutschen- und trotzdem hängt ihr im Lockdown

  13. #73
    Registrierungsdatum
    02.08.2011
    Ort
    hinter den Bergen bei den ...
    Alter
    48
    Beiträge
    1.485

    Standard

    Zitat Zitat von Stixandmore Beitrag anzeigen
    Meine Frau behauptet das von den Deutschen- und trotzdem hängt ihr im Lockdown
    sie meint wahrscheinlich die emotionale Distanz und die verhindert die Ausbreitung leider gar nicht.

    gruss
    hallosaurus: Seid ihr eine kriminelle Vereinigung oder wie soll man das interpretieren, wenn ihr euch regelmäßig als Gruppe trefft um gemeinsam eine Straftat zu begehen?

  14. #74
    Registrierungsdatum
    14.05.2008
    Ort
    Santos(SaoPaulo/Brazil)
    Beiträge
    3.439

    Standard

    Zitat Zitat von Esse quam videri Beitrag anzeigen
    sie meint wahrscheinlich die emotionale Distanz und die verhindert die Ausbreitung leider gar nicht.

    gruss
    Ne für sie war es immer befremdlich dass der Deutsche es nicht so mit umarmen ect hat(es sei den man kennt sich schon seit einer Dekade)

  15. #75
    Registrierungsdatum
    13.06.2014
    Beiträge
    1.508

    Standard

    Zitat Zitat von Stixandmore Beitrag anzeigen
    Meine Frau behauptet das von den Deutschen- und trotzdem hängt ihr im Lockdown
    Meine auch. Wenn alle Deutschen physisch so distanziert wären wie emotional, hätten wir den Lockdown wohl vermeiden können

Seite 5 von 534 ErsteErste ... 345671555105505 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 6 (Registrierte Benutzer: 4, Gäste: 2)

  1. FireFlea,
  2. Katamaus,
  3. discipula,
  4. venom1984

Ähnliche Themen

  1. KK gegen Migräne & Co.
    Von Sven K. im Forum Offenes Kampfsportarten Forum
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 12-08-2021, 10:05
  2. Kraft & Konditionstraining - Heimtraining in Zeiten der Gymschlließungen durch Corona
    Von marq im Forum Krafttraining, Ernährung und Fitness
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 23-04-2021, 19:40
  3. Traditionelle Freikämpfer Heilkunde & Corona Blog
    Von Miehpray im Forum Gesundheit, Heilmethoden und Medizin
    Antworten: 365
    Letzter Beitrag: 22-09-2020, 14:46
  4. Öffnung von Fitnessstudios & gyms nach der 1. Corona Phase.....
    Von marq im Forum Offenes Kampfsportarten Forum
    Antworten: 85
    Letzter Beitrag: 31-05-2020, 20:51
  5. Familientraining & Corona?
    Von kanou65 im Forum Kampfkunst und Familie, Eltern & Kind Forum
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 09-04-2020, 10:56

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •