Zeige Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: Zu lauter Reifen

  1. #1
    Registrierungsdatum
    20.09.2016
    Ort
    Everything is bigger in Bavaria
    Alter
    33
    Beiträge
    27

    Standard Zu lauter Reifen

    Hallo zusammen,

    ich habe über den Herbst einen riesigen LKW Reifen bekommen und hatte auch große Freude an den ganzen Möglichkeiten: rumziehen, draufhauen, umschmeißen, drüberspringen und so weiter.
    Leider wurde ich dann eines Vormittags mehr oder weniger freundlich darauf hingewiesen, dass sich der Schall durch ungünstige Baum- und Häuseranordnung ganz schön ausbreitet, und das in einiger Entfernung nach Presslufthammer klingt. Die gute Frau hat dann zwar selber auch erkannt, dass es vor Ort gar nicht so unerträglich laut ist, aber ich hab dann trotzdem von den meißten Übungen abgesehen.

    Meine Frage jetzt an das Forum: Hat schon jemand Erfahrung damit, so ein Ding etwas leiser zu machen?
    Meine Idee wäre, dass ich den Reifen innen mit diesem Lärmschlucker-Schaumstoff aus Bandproberäumen auskleide, oder komplett mit ner Decke ausstopfe, damit sich da die Schallwellen schon mal nicht so verstärken können. Ist das schon ein Anfang oder bringt das gar nix?
    An umwickeln mit ner Decke habe ich auch gedacht, aber da bin ich Matsch- und Dreckbedingt eher skeptisch.
    Vielleicht hat ja hier noch jemand einen guten Tipp, an den ich noch gar nicht gedacht habe.

    Aktuell ists mir zwar eh zu kalt, aber der Sommer kommt bestimmt und jetzt ist Vorbereitungszeit.

  2. #2
    Registrierungsdatum
    11.02.2005
    Ort
    Basel
    Alter
    32
    Beiträge
    3.095

    Standard

    Ja, die lieben Nachbarn... ich habe leider keine Erfahrungen mit den von Dir genannten Möglichkeiten anzubieten. Generell wäre vermutlich die einfachste Möglichkeit, den Reifen woanders hinzubringen. Ich vermute mal, dass eine ständige Verlagerung etwas schwierig ist, weil man dafür wohl einen Transporter oder Pick-Up bräuchte. Ggf. gibt es aber in Deiner weiteren Umgebung ein Gym mit einem Outdoorareal, mit dem man einen Deal abschliessen könnte (Du darfst dort mit Deinem Reifen spielen, die anderen Mitglieder aber auch = win-win) oder sowas wie einen einsichtigen Schrottplatzbesistzer, der Dich das Ding dort für ein paar Euro im Monat parken lässt. Den Reifen und/oder Vorschlaghammer gegen Schall zu "isolieren" wird zwar vermutlich einige Probleme mindern, aber vermutlich eben nicht alle (z.B. durch Reibung auf dem Asphalt) - und meiner Erfahrung nach beschweren sich lärmempfindliche Nachbarn auch bei reduziertem Lärm weiter, in der Regel bis zum nächsten Umzug.

    Beste Grüsse
    Period.
    Link zu meinem Gratis-Ebook "Sei Stark!" über Krafttraining für Kampfsportler: https://archive.org/details/FlaisSeiStark1_1

  3. #3
    Chris2 Gast

    Standard

    #
    Geändert von Chris2 (23-01-2021 um 20:31 Uhr)

  4. #4
    Registrierungsdatum
    20.09.2016
    Ort
    Everything is bigger in Bavaria
    Alter
    33
    Beiträge
    27

    Standard

    Sehr vielen Dank für die Hinweise!

    Dass jetzt, nachdem eine Sensibilisierung der Anwohner inklusive Projektionsfläche stattgefunden hat,
    trotz der minimierten Lautstärke noch immer kein Beschwerdestop erfolgen könnte, ist echt naheliegend
    und hatte ich so gar nicht auf dem Schirm...
    Meinen ersten Gedanken, ihn im Wald zu lagern, hab ich gleich verworfen, denn gerade bei illegaler
    Müllentsorgung gibt es sehr scharfe Spürhund-Spaziergänger. Aber die Idee mit dem Gym oder sonstigen
    abgelegenen Stätten gefällt mir so oder so ganz gut, da werde ich die Augen offen halten.

    Trotzdem werde ich mir noch einen weiteren Versuch mit Schallisolation herausnehmen, wenns nichts nutzt,
    muss ich eh weg...
    Das mit der Unterlage werde ich auch testen, das könnte zusätzlich was bringen. Da hab ich ja schon noch
    ein paar Sachen, die ich ins Feld führen kann.

  5. #5
    Registrierungsdatum
    31.08.2001
    Ort
    NRW
    Beiträge
    19.984

    Standard

    Der Schall entsteht durch Vibration großer Oberflächen. Es ist relativ auszuschliessen, dass das die Bodenoberfläche ist, wenn du das auf Gras oder Erde machst (besser kein Schwingboden oder Beton). Die Seitenwände des Reifens sind halt relativ dünn, und dürften ordentlich scheppern. Wenn du das innen mit Dämmstoff stabilisierst (macht den Reifen auch schwerer), und aussen mit weichem Schaumstoff beklebst, wird das schon leiser. Es kann auch was bringen, wenn man die Oberfläche aussen unregelmässig macht, also sowas wie ein Eierkarton-Profil. Ob das wirklich leise wird, muss sich leider erst herausstellen. LeiseR wird es jedenfalls.

    Die andere Alternative wie schon vorgeschlagen wäre, den Reifen irgendwo zu lagern wo keiner wohnt.
    "Man kann Leuten nicht verbieten, ein ***** zu sein." (Descartes)

  6. #6
    Registrierungsdatum
    07.07.2002
    Beiträge
    23.065

    Standard

    für schlagübungen musst du den reifen fest mit stoff ausfüllen und einen hammer aus hartplastik verwenden

    für flips nützt das nichts; die anderen übungen sollten ja lautlos sein: ziehen und springen

  7. #7
    Registrierungsdatum
    20.09.2016
    Ort
    Everything is bigger in Bavaria
    Alter
    33
    Beiträge
    27

    Standard

    Würde ein Ausspritzen mit Bauschaum nicht auch sämtliche Probleme von vibrierenden Seitenwänden lösen? oder bricht der im Laufe der Zeit und hinterlässt jedes mal eine riesen Sauerei?

  8. #8
    Registrierungsdatum
    07.07.2002
    Beiträge
    23.065

    Standard

    wenn du mit einem hammer draufschlägst, könnte der bauschaum zerbröseln, da er ja aushärtet. aber ich bin mir nicht sicher.

  9. #9
    Registrierungsdatum
    25.12.2014
    Ort
    Berlin
    Alter
    27
    Beiträge
    1.556

    Standard

    Da gibt es nur wenige möglichkeiten.

    Ein Raum im Raum könnte funktionieren ist aber A sehr teuer und B kostet einiges wohnfläche. Zudem ist die frage, wie viel die Wände tragen können. Je nach dem könnte diese Art von Lösung auch einfach zu Schwer sein, und in der Wohnung nicht funktionieren.

    Platten an der Wand sollen nach dem was ich gehört habe nicht funktionieren. Damit bekommst du maximal eine bessere Akustik aber man würde es in etwa genauso laut draußen hören wie davor.
    Shinkyokushin. Mehr braucht man nicht.
    https://www.youtube.com/watch?v=MaVNpWZPpY8

    OSU

  10. #10
    Registrierungsdatum
    31.08.2001
    Ort
    NRW
    Beiträge
    19.984

    Standard

    Wir reden davon den REIFEN zu bekleben, nicht die Wände der Wohnung.
    "Man kann Leuten nicht verbieten, ein ***** zu sein." (Descartes)

  11. #11
    Registrierungsdatum
    25.12.2014
    Ort
    Berlin
    Alter
    27
    Beiträge
    1.556

    Standard

    er hat doch ein lärm problem


    außerdem sprach ich bei meiner Lösung nicht davon die wände zu bekleben.
    Shinkyokushin. Mehr braucht man nicht.
    https://www.youtube.com/watch?v=MaVNpWZPpY8

    OSU

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Reifen Montage
    Von Dastin im Forum Off-Topic Bereich
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 21-07-2020, 19:07
  2. SV in lauter Umgebung
    Von Bless im Forum Hybrid und SV-Kampfkünste
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 01-06-2011, 20:29
  3. Dude, mach mal lauter....
    Von Valhallen im Forum Wer bin ich? - Ecke
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 09-01-2010, 15:38
  4. Psychisch reifen
    Von Patrick-G im Forum Muay Thai, Muay Boran, Krabi Krabong
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 13-12-2007, 23:01
  5. Lauter blaue Flecken...
    Von Le James im Forum Offenes Kampfsportarten Forum
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03-02-2005, 16:16

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •