Zeige Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Deutsches Kampfsportmuseum

  1. #1
    Registrierungsdatum
    17.08.2008
    Ort
    Bielefeld
    Alter
    33
    Beiträge
    2.228

    Post Deutsches Kampfsportmuseum

    Ein Deutsches Kampfsportmuseum

    Im Juli 2020 hat eine Gründungsversammlung in Bielefeld das Deutsche Kampfsportmuseum e.V. ins Leben gerufen. Der gemeinnützige Verein hat es sich zum Ziel gesetzt, ein neues Museum zur Geschichte der Kampfkunst und des Kampfsports in Deutschland zu gründen.

    Die Idee:

    Digitale Ausstellung

    Der Verein will zunächst eine digitale Ausstellung präsentieren. Vereinsmitglieder mit Fotos, Gegenständen und Dokumenten zur Geschichte des Kampfsports in Deutschland beteiligen sich an dieser digitalen Ausstellung mit Bildern ihrer Objekte. Gemeinsam erarbeiten wir Ausstellungstexte dazu und präsentieren schließlich ein Online-Museum mit Exponaten, die aus den Sammlungen der Vereinsmitglieder stammen. Die Objekte bleiben im Besitz der Mitglieder. Daneben soll durch Ankäufe und Spenden aber auch eine zentrale Sammlung entstehen. Diese Ausstellung soll so stetig wachsen. Zusätzlich werden Interviews mit Kampfkünstlern und Kampfsportlern geführt, die ihre Geschichten erzählen.

    „Echte“ Sonderausstellungen

    Im nächsten Schritt sollen „echte“ Sonder- oder Wanderausstellungen in unterschiedlichen Museen entstehen. Diese können einzelne Themen der Kampfkunst- und Kampfsportgeschichte behandeln. Thema kann etwa eine Sportart in einer bestimmten Region, die Kampfkunst in einer bestimmten Epoche oder Kampsport in Verbindung mit einer bestimmten Thematik sein. Themen wie „Boxen in Westfalen“, „Ringkampfkunst im deutschen Mittelalter“ oder „Martial Arts im Videospiel“ wären Beispiele hierfür. Für solche Ausstellungen würden Vereinsmitglieder Teile ihrer privaten Sammlungen für die Dauer der Ausstellung als Leihgabe zur Verfügung stellen. Ihre Objekte bleiben auch hier in ihrem Besitz, werden aber zeitweilig Teil einer „echten“ Museumsausstellung.

    Das eigene Museum

    Auf lange Sicht gesehen ist das Ziel des Vereins jedoch die Gründung eines eigenen Museums mit einer festen Dauerausstellung. Durch die wachsende digitale Ausstellung und die selbst konzipierten Sonderausstellungen in unterschiedlichen Museen lässt sich nicht nur eine mediale Präsenz in der öffentlichen Wahrnehmung erreichen. Auch potenzielle Sponsoren lassen sich auf diese Weise dafür gewinnen, eine passende Immobilie und die nötige Ausrüstung für die Konzipierung des ersten Deutschen Kampfsportmuseums zu finden. Die Vereinsmitglieder beteiligen sich dann mit Schenkungen oder Dauerleihgaben an der Dauerausstellung. Aus dem digitalen Museum wird ein „echtes“ Museum. Dieses neu zu gründende Deutsche Kampfsportmuseum kann überall in Deutschland stehen und realistisch betrachtet ein ehrenamtlich geführtes Haus werden. Der Idealvorstellung liegt ein Grobkonzept zugrunde, in dem es eine öffentliche Trägerschaft und festes Museumspersonal erhält.

    Homepage: https://kampfsportmuseum.de/
    Facebook: https://www.facebook.com/kampfsportmuseum/

  2. #2
    Registrierungsdatum
    07.07.2002
    Beiträge
    23.056

    Standard

    schöne idee.

  3. #3
    Registrierungsdatum
    26.08.2001
    Ort
    Berlin
    Alter
    55
    Beiträge
    43.277
    Blog-Einträge
    12

    Standard

    Finde ich auch!
    Frank Burczynski

    HILTI BJJ Berlin
    https://www.hiltibjj.de


    http://www.jkdberlin.de

  4. #4
    Registrierungsdatum
    25.04.2018
    Ort
    Friedberg / Hessen
    Beiträge
    351

    Standard

    Dem kann ich mich nur anschließen.

  5. #5
    Registrierungsdatum
    11.02.2005
    Ort
    Basel
    Alter
    32
    Beiträge
    3.081

    Standard

    Ich finde die Idee auch super Wenn ich aber ein paar nicht ganz unkritische Inputs zur Präsentation der Inhalte geben darf (ich beziehe mich auf den Teil zum Ringen, nachdem das mein Metier ist). Bitte nicht falsch verstehen, mir ist vollkommen klar, dass alles ein Anfang ist und nach Belieben erweitert und ausgebaut werden kann.

    Generell ist die sinnvolle Präsentation bestimmter Exponate, insbesondere von Büchern nicht einfach, und ich persönlich finde, dass auch hochrangige Museen da öfters Potential verschenken. Zum Beispiel https://kampfsportmuseum.de/2020/07/...othert-ringen/ (Anmerkung: im Titel wird der Autor als N. Rothert angegeben, richtig wäre aber H. Rothert). Ich habe das Buch zufällig in meiner Bibliothek. Das Titelbild hat natürlich einen etwas kuriosen Charakter, aber es gäbe zu dem Buch noch einiges zu sagen. Einerseits ist das Vorwort (wie bei den allermeisten DDR-Handbüchern) stark sozialistisch gefärbt; die Technikanleitungen sind aber hervorragend, auch aus didaktischer Sicht gehören sie zu den besten, die ich kenne, die Kombination von Strichzeichnungen und Pfeilen nach sowjetischem Vorbild macht sie sehr einfach nachvollziehbar. Dazu kommen noch Fehlersuchbilder usw. Besonders spannend an dem Buch ist auch, dass im Anhang ein Daumenkino (!) enthalten ist, das die Techniken dann filmartig ablaufen lässt. In Summe hat man sich also echt Gedanken gemacht, wie man die Lehrinhalte mit einfachen technischen Mitteln optimal vermitteln kann. Übrigens wurde das Buch 1994 im wiedervereinigten Deutschland neu aufgelegt, unter dem Titel "Ringen für Einsteiger". Der Nachdruck ist im Technikteil unverändert, lediglich das Vorwort wurde überarbeitet und erweitert. Auch das Daumenkino ist noch da
    Bei der Seelenbinder-Medaille (https://kampfsportmuseum.de/2020/07/...-seelenbinder/) wäre der Kontext m.E. noch etwas ausbaufähig: so war Seelenbinder eine zentrale Figur in der DDR-Propaganda. Besonders augenscheinlich wird das auch im Seelenbinder-Roman "Der Stärkere" von Walter Radetz (Ost-Berlin 1961). Da würde sich ein Kombinations-Exponat anbieten. Bei Interesse - ich habe hier die erste Auflage davon, ich kann gerne Bildmaterial etc. zur Verfügung stellen.

    In diesem Sinne: tolles Projekt, ich freue mich drauf zu sehen, was da noch entsteht.

    Beste Grüsse
    Period.
    Link zu meinem Gratis-Ebook "Sei Stark!" über Krafttraining für Kampfsportler: https://archive.org/details/FlaisSeiStark1_1

  6. #6
    Registrierungsdatum
    17.08.2008
    Ort
    Bielefeld
    Alter
    33
    Beiträge
    2.228

    Standard

    Zitat Zitat von marq Beitrag anzeigen
    schöne idee.
    Zitat Zitat von jkdberlin Beitrag anzeigen
    Finde ich auch!
    Zitat Zitat von Shintaro Beitrag anzeigen
    Dem kann ich mich nur anschließen.
    Zitat Zitat von period Beitrag anzeigen
    Ich finde die Idee auch super [...] In diesem Sinne: tolles Projekt, ich freue mich drauf zu sehen, was da noch entsteht.
    Vielen Dank für das positive Feedback! Das Projekt ist noch ganz frisch und startet im Grunde auch erst heute, wenn ich die Vorarbeiten seit letztem Jahr ausklammere.

    @Period: Das verstehe ich ganz und gar nicht falsch und danke dir für die Hinweise. Die bisherigen Artikel dienen tatsächlich erst mal der Veranschaulichung, um zu demonstrieren, worum es im Kern geht. Diese "Beta-Version" ist noch nicht so fundiert, wie die Exponatbeschreibungen sein sollen, wenn der Verein erst richtig arbeitet. Den N.=H.-Fehler habe ich direkt mal korrigiert. Die starke sozialistische Färbung und weitere Informationen gehören definitiv auch in die finale Beschreibung. Seelenbinder ist ja ein eigenes Kapitel, zu dem es, wie für andere Themen auch, einen separaten Text (mit dem Kontext) geben wird, dem dann eine Exponat-Gruppe zugeordnet werden kann. Danke für dein Unterstützungsangebot, das ich gern annehme!

  7. #7
    Registrierungsdatum
    11.02.2005
    Ort
    Basel
    Alter
    32
    Beiträge
    3.081

    Standard

    Zitat Zitat von Sojobo Beitrag anzeigen
    @Period: Das verstehe ich ganz und gar nicht falsch und danke dir für die Hinweise. [...] Danke für dein Unterstützungsangebot, das ich gern annehme!
    Immer gerne! Wenn ihr sonst was zum Thema Ringen brauchen solltet - ich habe glaube ich fast alles an deutschsprachiger Literatur dazu, was seit den 1940ern so herausgekommen ist, und ein paar einzelne frühere Werke (fast alles auch digitalisiert). "Ring-Artefakte" habe ich nie gesammelt, aber falls ihr, sagen wir mal, was zur Entwicklung der Trikots oder Schuhe machen wolltet, kann ich gerne mal rumfragen wer was hat. Was ich euch auch anbieten könnte, wären ein paar Inputs oder ein Essay zur Didaktik von Ringhandbüchern im Laufe der Zeit, gerne auch zurück bis ins 15. Jh. Und Feedback sowieso

    Schreibt mir einfach mal eine PN, wenn etwas konkret werden sollte.

    Beste Grüsse
    Period.
    Link zu meinem Gratis-Ebook "Sei Stark!" über Krafttraining für Kampfsportler: https://archive.org/details/FlaisSeiStark1_1

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Deutsches Sportabzeichen Ju Jutsu
    Von Inderst im Forum Ju-Jutsu
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 31-07-2017, 20:58
  2. Deutsches Ansehen im Ausland
    Von Jacques im Forum Off-Topic Bereich
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 31-03-2010, 22:08
  3. deutsches publikum
    Von gladiator12 im Forum Offenes Kampfsportarten Forum
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14-05-2006, 14:08
  4. deutsches Catch-Wrestling?
    Von Moritz im Forum MMA - Mixed Martial Arts
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17-06-2004, 09:22
  5. Deutsches Duell in der Superleague
    Von Thomas-Marc im Forum Muay Thai, Muay Boran, Krabi Krabong
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 22-03-2004, 17:18

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •