Zeige Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: Hokushin Itto Ryu Nachfolge

  1. #1
    Registrierungsdatum
    23.03.2004
    Ort
    Rhein-Main Gebiet
    Alter
    42
    Beiträge
    10.771

    Standard Hokushin Itto Ryu Nachfolge

    Ich habe gerade in einer Facebook Koryu-Gruppe gelesen, dass er hier der "real" Soke des Hokushin Itto Ryu sei. @Ryoma - Unterschiedliche Lineages?

    https://hokushin-ittoryu-en.localinfo.jp/

  2. #2
    Registrierungsdatum
    21.09.2018
    Alter
    33
    Beiträge
    38

    Standard

    Bin zwar nicht Ryoma, aber als Schüler des gleichen Lehrers wie er antworte ich mal auf die Frage:

    Nein, der Typ ist nicht Teil einer anderen Lineage. Er ist Teil gar keiner Hokushin Itto-ryu Lineage. Aktuell nennt er eine Reihe von Leuten, von denen er spezifische HIR Techniken gelernt haben will (https://hokushin-ittoryu-en.localinf...97/GrandMaster). Früher hatte er behauptet, die Techniken aus dem Kendo quasi "rückentwickelt" zu haben. Zwischenzeitlich sei er auch mal Schüler im Mito-Tobukan gewesen. Die wissen aber nichts von ihm und fragten einst unsere Linie, ob der von uns käme. Die Chiba-Familie, die ihn legitimiert haben soll, ist soweit mir bekannt auch nicht direkt mit Chiba Shusaku (Gründer der HIR) oder Chiba Sadakichi (Gründer der Chiba-Dojo Linie) verwandt. Chiba ist ein ziemlich häufiger Nachname in Japan (~200.000 Menschen).

    Schaut man sich Videos von ihm an und vergleicht diese mit den Videos von unserer Linie, dem Otaru-Genbukan oder dem Mito-Tobukan, erkennt man Gemeinsamkeiten zwischen den drei letztgenannten und keine/wenig Übereinstimmungen mit seinem Zeug. Vergleicht man seinen Kram mit den Itto-ryu Linien, erkennt man auch nur wenig Übereinstimmungen. Da es sich bei HIR platt gesagt um eine Weiterentwicklung des Itto-ryu, mit Beeinflussungen der Familien-Überlieferung Hokushin-ryu, handelt, sollte hier zumindest eine gewisse Ähnlichkeit erkennbar sein.

    Die Lineage-Angaben auf seiner Seite decken sich auch nicht mit denen des Mito-Tobukan (geschweige denn mit unseren): Er nennt Wakabayashi Toyokichi als 5ten "Lehrer", wobei ich mir auf Grund der Auflistung nicht sicher bin, ob er damit mehr meint als einfach Lehrer. Das Tobukan selbst listet Ozawa Toyokichi (Das ist der adoptierte Wakabayashi Toyokichi.) als 3ten Direktor. 5ter Direktor des Tobukan war eine Frau, Ozawa Kiyoko (Offizielle Website des Mito-Tobukan, leider nur Japanisch: http://www.toubukan.or.jp/history.html#no05). Seine Linie geht angeblich nach Chiba Michisaburo (4ter Soke der Gründungslinie) mit einem Chiba Einosuke weiter. Allerdings leitete ein gewisser Chiba Shunosuke noch nachweislich das Genbukan als Nachfolger von Michisaburo. Der Sohn von Shunosuke wiederum brachte in den 1940ern ein Buch raus, in dem er unter anderem von seinem Vater, Shunosuke, als dem letzten Soke des Edo-Genbukan spricht. Außerdem listet er noch einige study notes von Schülern auf und einen Teil des Curriculums der HIR. Meines Wissens nach findet sich dieses Curriculum nicht bei dem von Dir geposteten Typen, sehr wohl aber, z.T. mit leichten Änderungen, in den drei legitimen Linien.
    Es fällt auch auf, dass er mit sehr großen Namen in seiner Kendo-Lineage um sich wirft...

    Ansonsten gibt es noch einige weitere Dinge auf der Webseite, die einem als Koryu-Praktizierenden stutzen lassen. So darf jeder, ungeachtet seines Ranges/Graduierung, ein Dojo eröffnen. Er braucht nicht mal Mitglieder, muss aber innerhalb eines Jahres weitere rekrutiert haben. Das erste Dojo in einer Region wird automatisch Regional Head, usw.-

    Zusammengefasst: Ein Betrüger, der in der Vergangenheit häufiger seine Hintergrund-Geschichte geändert hat und ein "selbstentdecktes Sammelsurium" an Techniken als Hokushin Itto-ryu verkauft. Ob er als Kendoka was taugt oder wie es um seine Behauptungen steht, andere Koryu trainiert zu haben, kann ich nicht beantworten.

    PS: Wenn das die FB-Gruppe ist, wo ich das heute auch gesehen habe: Der Beitrag ist gelöscht worden. "Disputed Lineages" sind eine Sache, bewusster Betrug eine andere.
    Geändert von Tai_Eule (16-02-2021 um 16:44 Uhr)

  3. #3
    Registrierungsdatum
    23.03.2004
    Ort
    Rhein-Main Gebiet
    Alter
    42
    Beiträge
    10.771

    Standard

    Danke Dir, habe mir schon sowas in der Art gedacht.

  4. #4
    Registrierungsdatum
    11.08.2016
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    539

    Standard

    FireFlea, vielleicht nicht unbedingt für Dich aber für völlig themenfremde Mitleser möchte ich mich auch einmal äußern.

    Ich kann Tai_Eule nur beipflichten. Die Chibafamilie soll sich bei einem zufälligen Aufeinandertreffen in der Öffentlichkeit mit der hier diskutierten Person sogar ganz klar von ebendieser Person als ihr völlig unbekannt distanziert haben.
    Man findet auch, wie Tai_Eule bereits schrieb, Unstimmigkeiten in Shiinas Genealogie der Hokushin Ittô Ryû.

    Nehmen wir nur einmal die Sôke ab der 5. Generation (Chiba-dôjô) ...

    Der von Shiina selbst veröffentlichte Stammbaum bezüglich unserer Schule:https://drive.google.com/file/d/1tfQthbtSqmi86-y3pSl1bW44k4jL8VyM/view

    Verlauf von 5. Generation bis jetzt wie von unserer Linie angegeben (von mir allerdings rückwarts verlaufend beschrieben): https://hokushinittoryu-berlin.com/der-7te-soke-der-schule-dt/

    5. Sôke = übereinstimmend: Chiba (Hiroshi Taira no) Masatane
    6. Sôke = lt. Shiina: Chiba Yoshitane / tatsächlich: Ôtsuka Yôichirô Taira no Masanori
    7. Sôke = lt. Shiina: er selbst seit November 2013 / tatsächlich: Ôtsuka Ryûnosuke Taira no Masatomo seit März 2016

    Der Außenstehende mag sich nun fragen, warum ausgerechnet unsere Angaben die richtigen sein sollten, was durchaus verständlich ist. Der konkrete Punkt an dem man ansetzen muss ist m.A.n. der 5. Sôke, da dieser im Gegensatz zu den 6. und 7. Sôke bei beiden Stammbäumen auftaucht und das nicht irgendwie und irgendwo im Stammbaum, sondern jeweils als eben 5. Sôke der Chiba-Linie und gleichzeitig Lehrer des Lehrers/Sôke des jetzigen Sôke. Ich behaupte einmal ganz dreist, dass Shiina nicht viel an Beweisen oder Indizien für seine Behauptungen wird beibringen können.
    Das Schöne ist, dass es neben den in Koryû üblichen vertraulichen Dokumenten auch veröffentliche Filmaufnahmen und Fotos gibt, u.a. von den Feierlichkeiten in Japan, bei denen Ôtsuka Ryûnosuke Taira no Masatomo im Beisein hoher Vertreter diverser Koryû und auch von Chiba Hiroshi Taira no Masatane, dem 5. Sôke der Chiba-Linie (sowie dessen direkter Nachfolger und 6. Sôke Ôtsuka Yôichirô Taira no Masanori) zum 7. Sôke der Chiba-Linie ernannt worden ist. Egal, womit Shiina aufwarten kann, DAS wird er nicht toppen oder gar argumentativ torpedieren können. Mit Shiina haben wir einen jener unseriösen Vertreter in der Kampfkunst, dem man - auch als Westler - nicht "ja beinahe in die Falle tappen muss", sondern dem man nur in die falle tappt, wenn man sich nicht entsprechend informiert, weil "Japaner ja immer lächeln und ganz lieb sind".



    EDIT: Sorry, diesmal bin ich offenbar ausgerechnet selbst in die von mir so oft genannte Kanjifalle getappt.
    Ich halte es zwar für unwahrscheinlich aber passend zu der auch sonst grundsätzlich abweichenden Linie, die Shiina angibt, schreibt er den Namen des 5. Sôke mit abweichenden Kanji. Ich kann nicht eruieren, ob er tatsächlich eine andere Person gleichen Namens - und ebenfalls nicht aktiv praktizierend - meint oder einfach nur falsche Kanji verwendet hat (Kanji und Namen sind in Japan ja manchmal so eine Sache).
    Dafür klingelt aber schon wieder der Bullshidoalarm kräftig, wenn Shiina sich auf seiner Homepage selbst als letzten verbliebenen Praktizierenden und Bewahrer der Linie bezeichnet.
    After Master Yajima’s demise, the practitioners of Hokushin Ittoryu steadily declined in numbers..

    It was only Shiina Kazue (the current Soke – Grand Master) that ended up remaining the last practitioner and the lineage holder.
    Quelle: https://hokushin-ittoryu-en.localinfo.jp/
    Geändert von shinken-shôbu (16-02-2021 um 21:31 Uhr)

  5. #5
    Registrierungsdatum
    21.09.2018
    Alter
    33
    Beiträge
    38

    Standard

    Nachtrag:

    Zwischenzeitlich sind mir Videos von dem Typen und seinen Schülern gezeigt worden, in denen sie unter anderem auch Kata der HIR machen. Diese zeigen die gleichen Zählbesonderheiten wie in den Videos des Mito-Tobukan zu sehen: 1. Hitotsugachi (Name der Kata) - 2. Nihonme ("Zweite", Zählwort, kein Name) - 3. Sanbonme ("Dritte", wieder ein Zählwort), die weiteren Kata waren in dem Video nicht angegeben. Wer nun glaubt, dass Kata in Japan mal benannt, mal durchnummeriert würden, liegt in der Regel falsch. Da das Mito-Tobukan das komplette Kataset zu denen diese Kata gehören online gestellt hat (und sie die gleiche Zählbesonderheit aufweisen), ist es durchaus denkbar, dass sie diese Videos kopieren. Aufgrund der Qualität des Gezeigten halte ich das für naheliegend. Der Rest des Videos (im Titel wird nur Hokushin Itto-ryu genannt) zeigt noch Katafragmente anderer Schulen und irgendwas, dass lose an Kyudo erinnert, laut jemandem, der sich mit Kyudo besser auskennt als ich, aber ziemlich schlecht sein soll.

  6. #6
    Registrierungsdatum
    21.09.2018
    Alter
    33
    Beiträge
    38

    Standard

    Das offizielle Statement von Otsuka-soke (Englisch, da für internationales Publikum gedacht):

    EDIT: Wegen kaputter Links gelöscht. Siehe shinken-shôbu für das Statement mit funktionierenden Links.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von Tai_Eule (19-02-2021 um 16:37 Uhr)

  7. #7
    Registrierungsdatum
    11.08.2016
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    539

    Standard

    Offenbar hackt die Technik von Facebook sich teils extrem in Links von dort reingestellten Texten rein und verändert diese Links, wie ich
    feststellen musste (statt schlafen zu können). Wie befürchtet hat sich das auch auf den hier von Tai_Eule reingestellten Text ausgewirkt.
    Ich erlaube mir daher einmal, nachfolgend diesen Text mit veränderten und von mir auch noch einmal getesteten Links erneut einzustellen:



    EDIT von Di., 23.02.2021

    Achtung:

    der hier ursprünglich nur hineinkopierte engl. Text von Ôtsuka Ryûnosuke Masatomo (7. Sôke der Hokushin Ittô-Ryû Hyôhô)
    lässt sich nun als dt. Übersetzung und optisch ein weniig aufbereitet im Post #10 auf dieser Seite des Threads finden.

    Zusätzlich wurden das engl. Original und die dt. Übersetzung dem Post #10 jeweils als PDF-Anhang beigefügt.
    Geändert von shinken-shôbu (23-02-2021 um 15:46 Uhr)

  8. #8
    Registrierungsdatum
    24.01.2014
    Alter
    35
    Beiträge
    2.184

    Standard

    Danke für die Aufklärung. Das war auch für einen außenstehnden Interessierten wie mich sehr aufschlussreich. Das es so viele Fake Koryu gibt ist echt bedauerlich. Aber dreiste Menschen gibt es leider überall. Der Japaner um den es hier geht ist aber besonders mutig finde ich. Das einer im Westen so was macht macht ja noch irgendwie Sinn, da die meisten Leute im Westen die Geschichte alleine schon aufgrund der fehlenden Japanisch Kenntnisse nicht nachprüfen können. Aber so etwas in Japan zu machen, wo man die Quellen der Geschichte schon leichter prüfen ist echt sehr dumm.

  9. #9
    Registrierungsdatum
    23.09.2009
    Ort
    CH-Basel
    Beiträge
    2.586

    Standard

    Zitat Zitat von karate_Fan Beitrag anzeigen
    Danke für die Aufklärung. Das war auch für einen außenstehnden Interessierten wie mich sehr aufschlussreich. Das es so viele Fake Koryu gibt ist echt bedauerlich. Aber dreiste Menschen gibt es leider überall. Der Japaner um den es hier geht ist aber besonders mutig finde ich. Das einer im Westen so was macht macht ja noch irgendwie Sinn, da die meisten Leute im Westen die Geschichte alleine schon aufgrund der fehlenden Japanisch Kenntnisse nicht nachprüfen können. Aber so etwas in Japan zu machen, wo man die Quellen der Geschichte schon leichter prüfen ist echt sehr dumm.
    Ach was. Man sollte sich da wirklich nichts vormachen.
    Die meisten Japaner sind leider völlig unkritisch und dazu noch sehr obrigkeitshörig (bzw. Höhergestellt-hörig... hoffentlich ist klar, was ich meine).
    Eine äusserst schlechte Kombination, ausser für Betrüger natürlich.
    Hokushin Ittô-ryû Hyôhô - Shibu Schweiz
    schwert|gedanken, ein Blog zu jap. Geschichte, Kultur und den klassischen Kriegskünsten

  10. #10
    Registrierungsdatum
    24.01.2014
    Alter
    35
    Beiträge
    2.184

    Standard

    Ich verstehe Ryoma. Danke für das Richtigstellen. Das ist dann sehr bedauerlich und ein idealer Nährboden für solche Betrüger .

  11. #11
    Registrierungsdatum
    11.08.2016
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    539

    Standard

    Wie in meinem vorigen editierten Post (#7 auf dieser Seite des Threads) angekündigt, gebe ich das ursprünglich dort zeitnah hineinkopierten Statement
    von Ôtsuka Ryûnosuke no Masatomo, dem 7. Sôke der Hokushin Ittô-Ryû Hyôhô, hier einmal ÜBERSETZT in optisch etwas aufbereiteter Form wieder.
    Die 7 Bindestriche am Anfang einer Zeile zeigen einfach nur an, wo in den PDF-Dateien (engl. Original / dt. Übersetzung) jeweils eine neue Seite anfängt.



    Link zum deutschen Text (von einem Schüler der Hokushin Ittô-Ryû Hyôhô gefertigte Übersetzung des engl. Originals, welches Ôtsuka Ryûnosuke, der 7. Sôke der Hokushin Ittô-Ryû Hyôhô, verfasst hatte):
    https://ln2.sync.com/dl/714149ca0/8jtmpr62-z3fm8gak-n5c3ecch-gvrd4sb4

    Link zum englischen Text (der Originaltext, der von Ôtsuka Ryûnosuke, dem 7. Sôke der Hokushin Ittô-Ryû Hyôhô, verfasst worden ist):
    https://ln2.sync.com/dl/b24db3f90/ahabcm59-z6htfyzm-ns78bvc8-m2xf39g4



    Zitat Zitat von von einem Schüler gefertigte Übersetzung des engl. Originals
    .
    .

    The following German text is the translation made by a student of the Hokushin Ittô-ryû Hyôhô.
    The original English text has been written by the 7th Sôke of the aforementioned school tradition.

    Der nachfolgende Text ist die Übersetzung eines Schülers der Hokushin Ittô-ryû Hyôhô.
    Das Original war vom 7. Sôke ebengenannter Schultradition auf Englisch verfasst worden.

    __________________________________________________ ________________



    Viele Menschen aus dieser und anderen Koryū-Gruppen haben mich kürzlich kontaktiert und zu einer
    Person namens Shiina Kazue befragt. Das Individuum Shiina Kazue behauptet, der 7. Sōke einer Linie
    der Hokushin Ittō-ryū zu sein, die er selbst “Chiba-ke Seiden Hokushin Ittō-ryū” nennt, was auf Deutsch
    übersetzt „Wahre übermittelte Hokushin Ittō-ryū der Chiba-Familie“ bedeutet.


    Er behauptet, „die Chiba-Familie“ habe ihn im November 2013 in dieses Amt berufen. Chiba Hiroshi
    Taira no Masatane (5. Sōke der Hokushin Ittō-ryū Hyōhō, direkter Nachkomme der Gründerfamilie und
    der 1. Sōke der Linie des Chiba-Dōjō), vertraute im Juni 2013 die Schule öffentlich meinem Vorgänger
    dem 6. Sōke Ōtsuka Yōichirō an. Chiba Hiroshi erklärte öffentlich, dass die Chiba-Person die angeblich
    Shiina Kazue und dessen Behauptungen stütze, weder ein Nachkomme von Chiba Shūsaku, Gründer der
    Hokushin Ittō-ryū und seiner mittlerweile ausgestorbenen Edo-Genbukan-Linie, noch von dessen
    jüngerem Bruder Chiba Sadakichi und seiner immer noch bestehenden Chiba-Dōjō-Linie sei. Wäre er
    es, stünde sein Name im Koseki (Familienregister) der Chiba-Familie, in dem dieser Name jedoch nicht
    zu finden ist.


    Während eines Ryoma-kai-Treffens 2018 wurde Shiina Kazue vor mehreren Zeugen von Chiba Hiroshi
    konfrontiert mit der Frage, welche Verbindung zur Familie sein Chiba-Unterstützer habe. Die Ehefrau
    von Shiina Kazue schritt daraufhin ein und behauptete, dass der Vorfahre dieses Chiba ein Schüler des
    Edo-Genbukan gewesen sei, aber nicht verwandt mit den Chiba-Familien des Gründers und dessen
    Bruders (und von daher kein Zusammenhang zur Hokushin Ittō-ryū Chiba-Familie bestehe).


    Chiba Hiroshi https://uk.hokushinittoryu.com/wp-content/uploads/sites/15/2017/05/Chiba-Hiroshi-Taira-no-Masatane.jpg
    ist der direkte Nachkomme von Chiba Sadakichi (jüngerer Bruder des Gründers der
    Hokushin Ittō-ryū Hyōhō und 1. Sōke der Linie des Chiba-Dōjō). Da Chiba Hiroshi bedauerlicherweise
    im letzten September verstorben ist, ruht er nun im selben Grab wie Chiba Sadakichi (1. Sōke und
    jüngerer Bruder des Gründers Chiba Shūsaku), Chiba Jūtarō (2. Sōke), Chiba Tsukane (4. Sōke), Chiba
    Tsurutarō (Sōke-dairi) und Chiba Akira (Sōke-dairi), dem Vater von Chiba Hiroshi (5. Sōke) auf dem
    Friedhof Zōshigaya, Tōkyō. Dieses Grab ist das Familiengrab der Hokushin Ittō-ryū Hyōhō Chiba-
    Familie und heutzutage immer noch das alleinige genutzte Familiengrab dieses Familienzweiges. Es ist
    mit den öffentlichen Verkehrsmitteln leicht erreichbar und nahe der großen Bahnstation Ikebukuro
    gelegen. Untenstehende Fotos (S.4) zeigen das Familiengrab und Chiba Hiroshi's Namen auf dem Grab.


    -------


    Chiba Hiroshi vertraute die Hokushin Ittō-ryū Hyōhō im Juni 2013 der Ōtsuka-Familie an und berief den
    mit Menkyo-kaiden graduierten Shihan Ōtsuka Yōichirō, der im Vorfeld die Hokushin Ittō-ryū unter
    dem Meister dieser Schule Konishi Shigejirō (nicht zu verwechseln mit dessen Sohn Konishi Shin'en
    Kazuyuki) erlernte und meisterte, zum 6. Sōke der Hokushin Ittō-ryū Hyōhō. Ebenso unterstützte Chiba
    Hiroshi mich im April 2016 und war bei meiner Ernennungszeremonie zum 7. Sōke der Hokushin Ittō-
    ryū Hyōhō in Tōkyō anwesend. Man kann ihn in der ersten Reihe auf dem Bild dieser Zeremonie neben
    mir sehen, meinen Sohn im Arm haltend.
    https://ja.hokushinittoryu.com/wp-content/uploads/sites/16/2014/08/12891052_860345644088417_3340348733375718961_o.jpg


    Die auf Shiina Kazue's Website angegebene Genealogie enthält schwerwiegende historische Fehler. Er
    behauptet folgende Abstammungslinie: https://drive.google.com/file/d/1tfQthbtSqmi86-y3pSl1bW44k4jL8VyM/view
    1. Chiba Shūsaku
    2. Chiba Eijirō
    3. Chiba Michisaburō
    4. Chiba Einosuke
    5. Chiba Masatane
    6. Chiba Yoshitane
    7. Shiina Kazue

    Die verschiedenen, vom Edo-Genbukan Chiba Shūsaku's ausgestellten, historischen Makimono zeigen
    eine ganz andere Abstammungsabfolge dieser Linie. Ein Beispiel, das online zugänglich und einsehbar
    ist, ist ein Kajō-Mokuroku welches von Chiba Eijirō und Chiba Michisaburō während der späten Edo-
    Periode aussgegeben wurde.
    Hier der Link zum Makimono welches im Kumagayakan in Japan ausgestellt ist.
    https://www.kumagayakan.net/bk/sp/1104_2/07_1.jpg


    Es gibt genau dieselbe Abstammungslinie wie alle anderen historischen Makimono des Edo-Genbukan
    aus dieser Zeit wieder.
    1. Chiba Shūsaku
    2. Chiba Kisotarō
    3. Chiba Eijirō
    4. Chiba Michisaburō


    -------


    Das Buch “Chiba Shūsaku ikō” (ISBN4-88458-220-9), veröffentlicht 1942 von Chiba Eiichirō, benennt
    seinen Vater Chiba Shūnosuke Yukitane auf der ersten Seite als den letzten Sōke des Edo-Genbukan.
    Hier das Zitat aus dem Buch (welches auch heutzutage noch verkauft wird):

    千葉周作の孫、私の父なる千葉周之介之胤は、その生涯を剣道を以つて終始し、彼の祖父の武道の一端を世に傳 へたのであつ
    た。私は曾祖父の遺した玄武館に生れたのであつたが、進む道を異にした為彼等の遺業を継ぐことを得なかつた ことを遺憾とする。

    Es macht sehr deutlich, dass Chiba Shūnosuke Yukitane (Sohn des 3. Oberhaupts des Edo-Genbukan
    Chiba Eijirō und Enkel des Gründers Chiba Shūsaku) der letzte Sōke dieser Linie war und dass sein
    Sohn, Chiba Eiichirō (Autor des Buches) seinen Anspruch auf das Familienerbe aufgegeben hat, um
    einen anderen Lebensweg einzuschlagen. Folglich endete 1942 laut Chiba Eiichirō selbst die Linie des
    Edo-Genbukan. Chiba Shūnosuke Yukitane der 5. Sōke der Linie des Edo-Genbukan wird in seiner
    Funktion auch auf den Holzschnitten von Tsukiyoka Yoshitoshi dargestellt.
    https://uk.hokushinittoryu.com/wp-content/uploads/sites/15/2018/02/Gekikenkai.jpg


    Es gibt keine Erwähnung Chiba Einosuke's im Buch “Chiba Shūsaku ikō”, auch in keinem Makimono
    der Schule oder im Koseki (Familienregister der Chiba-Familie) findet sich dieser Name. Der Sohn von
    Chiba Michisaburō war eine blinde Person namens Chiba Katsutarō, der wegen seiner Behinderung die
    Schule nicht leiten konnte und daher 1873 nach dem Tod seines Vaters Chiba Michisaburō (4. Sōke)
    seinen Posten als 5. Sōke an seinen Cousin Chiba Shūnosuke Yukitane abtrat. Auch die Linie des Mito-
    Tōbukan nennt Chiba Shūnosuke Yukitane auf ihrer Website als den 5. Sōke des Edo-Genbukan.
    (http://www.toubukan.or.jp/history.html?fbclid=IwAR2Zs23AGbi47kGfR0AqQfaHqwaI AJkAOzB19TRvuZmWAYVUEgfk7AvfAGo#no02).
    Da die Kanji der Namen Einosuke und Shūnosuke sehr verschieden sind, war dies offensichtlich nicht dieselbe Person.


    Als ich die Linie des Mito-Tōbukan der Hokushin Ittō-ryū im Oktober 2017 als der von der Chiba-
    Familie berufene Sōke der Schule besuchte, um ihnen meine Aufwartung zu machen
    https://jp.hokushinittoryu.com/wp-content/uploads/sites/16/2018/02/10.10.2017.jpg,
    erzählten mir Takayama-sensei und Ueda-sensei (die zwei für die Hokushin Ittō-ryū im Tōbukan
    verantwortlichen leitenden Shihan), dass Shiina Kazue kein Schüler des Tōbukan oder irgendeines von
    dessen Lehrern wäre. Ich sagte ihnen, dass er Hokushin Ittō-ryū auch niemals in meiner Linie, weder
    unter mir noch meinen Vorgängern, erlernt habe. Es kam das Thema auf, dass Shiina Kazue in der
    Vergangenheit behauptet hatte, dass er die Kunst unter Konishi Shigejirō erlernt habe (was er nicht tat),
    später seine Geschichte dahingehend veränderte, dass er unter einem Shihan des Tōbukan gelernt habe,
    danach behauptete Hokushin Ittō-ryū im modernen Kendō wiederentdeckt zu haben und derzeitig an
    einer Geschichte festhält, die er auf seiner Website behauptet.
    https://hokushin-ittoryu-en.localinfo.jp/pages/2370397/GrandMaster


    -------


    Kazue gibt nirgendwo an, wo und von welchem authorisierten Lehrer er das Menkyo-Kaiden
    (Dai-Mokuroku) erhalten hat oder ob er überhaupt eine vollständige Übermittlung erhielt. Er behauptet
    lediglich, gewisse Techniken von ein paar Kendō und Jikishinkage-ryū Ausübenden erhalten zu haben.
    Er belegt weder wann, noch von wem er die anderen Lizenz-Schriftrollen der Hokushin Ittō-ryū erhalten
    hat: Kirigami, Hatsu-Mokuroku, Kajō-Mokuroku, Chū-Mokuroku (Menkyo) und Dai-Mokuroku
    (Menkyo-Kaiden) oder das Naginata-Mokuroku.




    Zusammengefasst: Shiina Kazue wird nicht durch einen Nachkommen von Chiba Shūsaku oder Chiba
    Sadakichi unterstützt. Es gibt zudem keinerlei Hinweis darauf, dass er die vollständige Überlieferung der
    Schule erhielt.


    Ich hoffe aufrichtig, dass die ganzen bereitgestellten Informationen die Fragen beantworten, welche ich
    bezüglich Shiina Kazue und dessen Behauptungen hinsichtlich der Hokushin Ittō-ryū erhielt. Sollten Sie
    irgendwelche weiteren Fragen haben, zögern Sie nicht, mich persönlich über DM zu kontaktieren oder
    fühlen sich frei, mich anzurufen und direkt mit mir zu sprechen.


    Mit besten Grüßen
    Ōtsuka Ryūnosuke



    family_grave_of_.sôke_hirh.jpg
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien
    Geändert von shinken-shôbu (23-02-2021 um 14:16 Uhr)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Überarbeitete Homepage der Hokushin Ittô-Ryû Hyôhô
    Von ryoma im Forum Japanische Kampfkünste
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06-06-2017, 22:40
  2. Das Dôjô-Mokuroku der Hokushin Ittô-Ryû Hyôhô
    Von ryoma im Forum Japanische Kampfkünste
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12-02-2017, 22:21
  3. *News* Hokushin Ittô-ryû Hyôhô
    Von ryoma im Forum Japanische Kampfkünste
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 04-04-2016, 14:15
  4. Hokushin Ittô-ryû Hyôhô im hohen Norden!
    Von ryoma im Forum Schulen, Clubs, Vereine, Trainingsgruppen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26-09-2014, 15:34
  5. Hokushin Ittô-ryû Hyôhô
    Von ryoma im Forum Japanische Kampfkünste
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03-11-2013, 20:47

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •