Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Zeige Ergebnis 16 bis 26 von 26

Thema: Talent für Erfolg?

  1. #16
    Registrierungsdatum
    16.02.2021
    Alter
    15
    Beiträge
    16

    Standard

    Zitat Zitat von Shintaro Beitrag anzeigen
    @The Tiger,

    erst einmal möchte ich Dir sagen, daß du Deinen Weg schon angefangen hast zu gehen und bei 13 gewonnen Kämpfen kann man sicherlich nicht von talentfrei sprechen.

    Talentiert zu sein macht es sicherlich einfacher, gut zu werden und sich in die Kampfkunst oder Kämpfe bzw. Kampfgeschehen hineinzufinden.

    Dennoch möchte ich Dir ein Beispiel schildern. Ich hatte in meiner Gruppe zwei Schüler, die fast zeitgleich zusammen angefangen haben und zudem auch gute Kumpels waren.
    Der eine war sehr sportlich und hatte ein unwahrscheinliches Körperfeeling und konnte die Technik, Kombis usw. superschnell umsetzen. Der andere Schüler war sehr fleissig, aber es dauerte länger. Er war lange nicht der sportliche Typ wie sein Kumpel

    Dennoch kann ich heute sagen, daß er mit Sicherheit weitergekommen ist. Warum....? Der wenig talentierte Schüler hatte mit Fleiss sehr viel bewirkt. Er hatte viel trainiert und hatte sich viel korrigieren lassen und daran gearbeitet. Der andere Schüler mit Talent hatte sich auf seiner Sportlichkeit und Talent ausgeruht und war lange nicht mehr so fit, wie derjenige, der mit Fleiss an die Sache herangegangen ist.

    Heute ist der fleissige Schüler aufgrund eines Ortswechsel und Beruf in einer anderen Stadt und hatte sich umorientiert. Er macht Kungfu und hat darin innerhalb einiger Jahre sehr gut Fortschritte gemacht. Er ist athletischer geworden, hat mehr Ausdauer und Gelenkigkeit und ist auch sein Weg gegangen. Letztlich war er mit Fleiß erfolgreicher als der talentierte Schüler.

    Was ich damit sagen möchte ist, daß Talent zwar sehr gut ist und auch viel für die Weiterentwicklung bringen kann, vllt. auch schneller, dennoch muß viel trainiert werden. Talent gepaart mit Training ist das Rezept noch schneller fit zu werden. Wenn dann noch die richtige Einstellung dazukommt, solltest Du es langfristig gesehen, schaffen, richtig gut zu werden.
    Aber es bedarf der Ausdauer und Fleiss. Mit anderen Worten, das Talent, was man mitbringt, richtig ausnutzen und einsetzen.

    Im Laufe der Zeit wirst Du merken, dass Du fit wirst, sofern Du dranbleibst. Ist manchmal nicht so einfach, weil man im Leben auch noch andere Verpflichtungen hat, die Vorrang haben. Auch da mußt Du schauen, alles unter einen Hut zu bringen. Du siehtst, Talent alleine reicht nicht, sondern Training und das ganze in den Alltag zu integrieren.

    Wünsche Dir auf Deinem Weg sehr viel Erfolg und gutes Gelingen.
    Hartes Training und dran bleiben ist ja klar, aber würde selbst dies alleine reichen um beispielsweise mit bisschen Glück durch Entdeckung in die UFC zu kommen. In meinem Fall mit Talent und hartes Training sollte es doch möglich sein, wenn man dran bleibt, oder?

  2. #17
    Registrierungsdatum
    02.03.2005
    Ort
    mitten im Pott
    Alter
    45
    Beiträge
    34.094

    Standard

    Mehr als probieren und hoffen kannst du nicht.
    In die Glaskugel kann hier keiner sehen.
    Vieleicht reicht dein Talent und Trainingswille für Kreisklasseniveau und das war es dann. Vieleicht startest du auch durch.
    Mein Englisch ist zu schlecht. Ich löse das physikalisch!

  3. #18
    Registrierungsdatum
    11.02.2005
    Ort
    Basel
    Alter
    32
    Beiträge
    3.100

    Standard

    Zitat Zitat von The Tiger Beitrag anzeigen
    Hartes Training und dran bleiben ist ja klar, aber würde selbst dies alleine reichen um beispielsweise mit bisschen Glück durch Entdeckung in die UFC zu kommen. In meinem Fall mit Talent und hartes Training sollte es doch möglich sein, wenn man dran bleibt, oder?
    Mein Trainer hat mal gesagt, aus einem Jugendlichen, der NICHT Weltmeister werden will, wird im Leistungssport nichts werden Daher, was mich angeht: grosse Ziele kann man gerne haben; allerdings ist ein Plan B nicht schlecht, also zu wissen, was man machen will, wenn es aus welchen Gründen auch immer nicht klappen sollte. In den meisten Fällen würde das bedeuten, parallel eine Ausbildung abzuschliessen, mit der Du auch Geld verdienen kannst und die Dir nach Möglichkeit Spass macht. Ob Handwerksberuf, Uni (klappt erfahrungsgemäss auch mit 20-30 Stunden Training pro Woche) oder Fitnesstrainer – was auch immer.
    Die andere Seite ist: Sprich mit Deinem Trainer. Im Gegensatz zu uns im Forum sieht der Dich im Training und sollte wissen, wo Deine Stärken und Schwächen (jeder hat welche, zumindest gemessen an den Stärken) liegen. Ich würde mal auch davon ausgehen, dass Deinem Trainer Dein Erfolg am Herzen liegt und er Dir daher am ehesten sagen kann, was Du machen musst, um an den Punkt X zu kommen. Ich würde mal vermuten, dass er Dir auch sagen wird, dass man einerseits langfristig planen und andererseits Etappenziele haben kann. Ein Etappenziel kann z.B. der Meisterschaftstitel Deines Bundeslandes sein, das nächste die Deutsche Meisterschaft... usw.

    Beste Grüsse
    Period.
    Link zu meinem Gratis-Ebook "Sei Stark!" über Krafttraining für Kampfsportler: https://archive.org/details/FlaisSeiStark1_1

  4. #19
    Registrierungsdatum
    16.02.2021
    Alter
    15
    Beiträge
    16

    Standard

    Bayrischer Meister bin ich schon zumindest habe ich die Meisterschaft vor lockdown im Kickboxen Jugend - 63 kg gewonnen. Danke für deine Antworten, schon mehrmals, ich wünsche jedem viel Erfolg der das hier sieht!

  5. #20
    Registrierungsdatum
    12.08.2020
    Ort
    Gießen
    Beiträge
    103

    Standard

    Das ist doch ein schönes Ziel, warst du schon in deinen jungen Jahren erreicht hast! Ich denke, dass du mit deinem Trainer darüber sprechen solltest, inwieweit Talent besteht und Fortschritt und Können! Und vor allen Dingen solltest du mit Spaß und Freude trainieren und nicht nur das Ziel haben, gewinnen zu wollen. Auch das könnte ein Erfolgsrezept sein!

  6. #21
    Registrierungsdatum
    08.04.2020
    Alter
    40
    Beiträge
    162

    Standard

    Zitat Zitat von The Tiger Beitrag anzeigen
    Hartes Training und dran bleiben ist ja klar, aber würde selbst dies alleine reichen um beispielsweise mit bisschen Glück durch Entdeckung in die UFC zu kommen. In meinem Fall mit Talent und hartes Training sollte es doch möglich sein, wenn man dran bleibt, oder?
    Ich empfehle dir neben deinem Training und die Wettkämpfe im Kickboxen und MMA auch Lehrgänge bei
    großen MMA-Fightern nach dem Lockdown zu besuchen!
    Da du Leichtgewichtler bist mit 15 wirst in 3 bis 4 Jahren bei locker bei 75 Kg sein und somit in der Klasse bis 77 Kg im MMA landen.
    Da sollte man neben dem Standup was du ja schon kannst den Schwerpunkt auf Submissin-Grappling legen.

  7. #22
    Registrierungsdatum
    05.11.2007
    Ort
    Hier
    Alter
    48
    Beiträge
    4.828

    Standard

    Zitat Zitat von Banger Beitrag anzeigen
    Ich empfehle dir neben deinem Training und die Wettkämpfe im Kickboxen und MMA auch Lehrgänge bei
    großen MMA-Fightern nach dem Lockdown zu besuchen!
    Echt?
    Wenn man ein gutes (Trainer-) Team hat, ist das meistens Geld- und Zeitverschwendung. Und sowieso erst wenn man die Basics wirkich gut drauf hat und dann evtl. wichtige Details mitnehmen kann. Wenn's die gibt...
    Außer man hat Bock auf einen spaßigen Ausflug mit seinen Kollegen.
    "Eternity my friend is a long f'ing time!"

  8. #23
    Registrierungsdatum
    11.02.2005
    Ort
    Basel
    Alter
    32
    Beiträge
    3.100

    Standard

    Und die andere Seite ist, dass nicht alle Kämpfer gute Trainer abgeben... maximal einer von zehn würde ich sagen, wobei der Stil sich dabei durchaus ändern kann - ich kenne z.B. Leute, die sehr technische Trainer geworden sind, aber in ihrer Kämpferzeit primär für Kondition und Kampfgeist bekannt waren. Da würde ich mir eher die Trainer der besagten Kämpfer anschauen, wenn man auf der sicheren Seite sein will.

    Beste Grüsse
    Period.
    Link zu meinem Gratis-Ebook "Sei Stark!" über Krafttraining für Kampfsportler: https://archive.org/details/FlaisSeiStark1_1

  9. #24
    Registrierungsdatum
    07.07.2002
    Beiträge
    23.069

    Standard

    das wichtigste ist (sind) ein gute(r) heimtrainer in den verschiedenen disziplinen und jemand, der das training insgesamt überwacht.

  10. #25
    Registrierungsdatum
    08.04.2020
    Alter
    40
    Beiträge
    162

    Standard

    Zitat Zitat von SKA-Student Beitrag anzeigen
    Echt?
    Wenn man ein gutes (Trainer-) Team hat, ist das meistens Geld- und Zeitverschwendung. Und sowieso erst wenn man die Basics wirkich gut drauf hat und dann evtl. wichtige Details mitnehmen kann. Wenn's die gibt...
    Außer man hat Bock auf einen spaßigen Ausflug mit seinen Kollegen.
    Kampfsport ist auch ein Lernprozess den man selbst erlernen kann in dem Trainingsprogramme von anderen KSlern,
    wenn man die Basics drauf hat. Ich konnte immer was von Lehrgängen mitnehmen in Sachen Technik und Taktik
    Geändert von Banger (28-02-2021 um 17:26 Uhr)

  11. #26
    Registrierungsdatum
    07.07.2002
    Beiträge
    23.069

    Standard

    die seminare im bereich mma oder k1, die ich besucht habe, waren meist nicht mehr als ein doppelstündiges training mit einem bekannten trainer bzw. exkämpfer. als belohnung wartet ein lockeres sparring als erfahrener kann man etwas mit nehmen; aber das bringt nichts, wenn der heimtrainer alles wie zu vor weiter macht .

    auch im bjj bereich sind die seminare gut, wenn ein eingeladener trainer mehrere tage das training leitet , auch wenn das relativ teuer ist bringt das mehr. wenn man sich was besonderes gönnt, ist dann eine privat stunde für 1o0 E die krönung der woche.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Der Marketing Erfolg für Ihre Kampfsportschule - MAP Europe
    Von Alexander.End im Forum Kampfkunst in den Medien, Büchern & Videos, Werbung
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 30-05-2011, 12:17
  2. Ernährung für langfristigen Erfolg
    Von 11001001 im Forum Krafttraining, Ernährung und Fitness
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21-10-2008, 19:55
  3. Verträge mit Fernsehsendern mit Erfolg abgeschlossen für die zukünftigen Events
    Von Thai-Kickboxing im Forum Eventforum Boxen, Kick-Boxen, K1, Muay Thai
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 18-11-2005, 09:43
  4. Krafttraining für Erfolg?
    Von Greg5000 im Forum Krafttraining, Ernährung und Fitness
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 23-09-2001, 19:49

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •