Zeige Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Historisches Boxen

  1. #1
    Registrierungsdatum
    08.03.2017
    Beiträge
    558

    Standard Historisches Boxen

    Die alten Schmöker kennen wir alle zur Genüge. Manch Einer hat sich vielleicht gesagt: "Videos wären mal nicht schlecht!"
    Gibt es alles, man muss nur mal kreativ beim Suchen sein :

    Da ist alles dabei was man so aus den Büchern kennt, Indian Clubs, komische Übungen mit kleinen Hanteln, Wall Exerciser usw.

    Was auffällt:
    - Tatsächlich keine Heavy Bags! Nur Boxbirne, Speed Bag und eine Matratze an der Wand - ich habe mal gelesen dass der Heavy Bag erst in den 20ern so richtig aufkam, das scheint zu stimmen.
    - Viele Sachen für BWEs: Barren, Pferd, Trapez, Sprossenwand - hat man ja in den Büchern nicht unbedingt so.
    - Tatsächlich scheint das Training damals nur aus Fitness, Schattenboxen, Speedbag/Boxbirne und Sparring bestanden zu haben.

    Sicher ist das alles aus komödiantischen Gründen überzeichnet, aber ich denke, dass man da schon Einiges bezüglich "Boxen anno dazumal" mitnehmen kann.

  2. #2
    Registrierungsdatum
    27.02.2014
    Beiträge
    3.285

    Standard

    Zitat Zitat von Spud Bencer Beitrag anzeigen
    Manch Einer hat sich vielleicht gesagt: "Videos wären mal nicht schlecht!"
    Bitte sehr :






  3. #3
    Registrierungsdatum
    04.06.2007
    Beiträge
    457

    Standard

    Zitat Zitat von Spud Bencer Beitrag anzeigen
    Da ist alles dabei was man so aus den Büchern kennt, Indian Clubs, komische Übungen mit kleinen Hanteln, Wall Exerciser usw.

    Was auffällt:
    - Tatsächlich keine Heavy Bags! Nur Boxbirne, Speed Bag und eine Matratze an der Wand - ich habe mal gelesen dass der Heavy Bag erst in den 20ern so richtig aufkam, das scheint zu stimmen.
    Spontan fällt mir da jetzt William Edwards ein. Er schreibt in seinem Buch übers Boxen von 1888 eine Menge zum Drumherum, von Indian clubs und Hantelworkout bis zur "passenden" Diät.
    Er schreibt auch, dass es drei punching bags gibt, der erste ist der heavy bag, der zweite die Boxbirne und der dritte der Doppelendball.
    Zum Boxsack schreibt er, dass der nicht sehr viel genutzt wird und auch unter Profis nicht in Mode ist. Heavy ist in dem Fall übrigens 20lbs, also etwa 9kg.
    Am Sandsack trainiert man ja vor allem auch Schlaghärte und die dürfte damals nicht so sehr im vordergrund gestanden haben.

    Die Indian club Übungen sollen übrigens auch das Handgelenk kräftigen um Verletzungen zu vermeiden.
    Ich habe logdownbedingt vor ein paar Wochen mit einer Serie über Lemairs (1889) Indian clubs angefangen
    So sah das dann in etwa aus:
    Geändert von OliverJ (20-02-2021 um 20:01 Uhr)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Historisches Fechten in Frankfurt
    Von jpk@kkb im Forum Schulen, Clubs, Vereine, Trainingsgruppen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12-05-2016, 12:47
  2. Historisches Anschauungsmaterial
    Von Finne im Forum Ju-Jutsu
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 29-09-2014, 21:02
  3. Mal was historisches...
    Von jkdberlin im Forum Board Regeln und Board News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30-10-2013, 09:16
  4. historisches Freefight Football
    Von Schwerthase im Forum MMA - Mixed Martial Arts
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02-09-2009, 08:53
  5. Historisches Material
    Von cdobe im Forum Kampfkunst in den Medien, Büchern & Videos, Werbung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25-08-2002, 13:55

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •