Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 15 von 19

Thema: Pedo Hunters - nick heins ytube serie

  1. #1
    Registrierungsdatum
    07.07.2002
    Beiträge
    23.126

    Standard Pedo Hunters - nick heins ytube serie

    hat jemand die folgen gesehen?

    ich weiss nicht recht, was ich nach einem kurzen einblick davon halten soll....



  2. #2
    Registrierungsdatum
    02.08.2011
    Ort
    hinter den Bergen bei den ...
    Alter
    48
    Beiträge
    1.478

    Standard

    damit verdient der jetzt sein Geld?
    die Kommentare sind teilweise schon der Knaller, als ob seine Serie da irgendeinen Unterschied macht, wenn sie einen finden und blossstellen. Allein in D soll es 250000 Männer mit pädophile Neigungen geben. Ist ein Thema mit dem man viele Menschen erreichen kann-siehe QAnon in den USA.

    Hat seine Serie denn schon zu einer Verurteilung geführt?

    Edit:
    Demnach berichteten 4,4 Prozent von 8700 befragten Männern in einer der Studien über Fantasien zu sexuellen Handlungen mit Kindern im Alter von zwölf Jahren und jünger. Die bei deutschen Männern ermittelte Quote sei damit knapp halb so groß wie in einer früheren deutschen Befragung von 2011 und mehr als doppelt so groß wie in einer kanadischen Studie aus dem Jahr 2014.

    Fantasien sind jedoch nicht gleichzusetzen mit der Diagnose Pädophilie. Wahrscheinlich erfülle weniger als ein Mann unter 1000 die diagnostischen Kriterien der Pädophilie, betonte Projektleiterin Janina Neutze.
    https://www.spiegel.de/wissenschaft/...a-1053724.html

    scheinen dann doch weniger als die oben angegebenen 250000 Männer zu sein, je nach Definition

    gruss
    Geändert von Esse quam videri (26-02-2021 um 20:49 Uhr)
    hallosaurus: Seid ihr eine kriminelle Vereinigung oder wie soll man das interpretieren, wenn ihr euch regelmäßig als Gruppe trefft um gemeinsam eine Straftat zu begehen?

  3. #3
    Registrierungsdatum
    07.02.2005
    Beiträge
    2.018

  4. #4
    Registrierungsdatum
    04.11.2017
    Beiträge
    2.939

    Standard

    Zitat Zitat von Esse quam videri Beitrag anzeigen
    damit verdient der jetzt sein Geld?
    die Kommentare sind teilweise schon der Knaller, als ob seine Serie da irgendeinen Unterschied macht, wenn sie einen finden und blossstellen. Allein in D soll es 250000 Männer mit pädophile Neigungen geben. Ist ein Thema mit dem man viele Menschen erreichen kann-siehe QAnon in den USA.

    Hat seine Serie denn schon zu einer Verurteilung geführt?

    Edit:

    https://www.spiegel.de/wissenschaft/...a-1053724.html

    scheinen dann doch weniger als die oben angegebenen 250000 Männer zu sein, je nach Definition

    gruss
    Es gibt Hinweise darauf, dass die meisten Straftaten in diesem Bereich von "normal veranlagten" Menschen begangen werden.

    Zahlreiche Studien belegen, dass der Anteil pädophiler Täter bei weitem nicht den Hauptanteil am sexuellen Kindesmissbrauch darstellt.[59] Die hierzu verfügbaren Zahlenangaben sind uneinheitlich. Fiedler beispielsweise geht von 12 bis 20 Prozent aus,[53] Werner Stangl von etwa 2 bis 10 Prozent.[60] Die Zahlen sind uneinheitlich, weil jeweils verschiedene Kohorten zugrunde gelegt wurden. Aus den vorgelegten Studien ist zu folgern, dass der sexuelle Missbrauch an Kindern im Wesentlichen nicht durch Pädophile begangen wird. Im Jahr 2010 bezeichnete die Sexualwissenschaftlerin Sophinette Becker anlässlich der Enthüllungen an der Odenwaldschule mehr als 95 Prozent der Täter als „normal veranlagt“
    https://de.wikipedia.org/wiki/Sexueller_Missbrauch

  5. #5
    Registrierungsdatum
    26.06.2017
    Ort
    Hinter den sieben Bergen, bei den sieben Zwergen
    Alter
    56
    Beiträge
    1.933

    Standard

    Pädophilie ist das eine.
    Sexueller Missbrauch von Kindern ist das andere.

    Bitte trennt das!

  6. #6
    Registrierungsdatum
    28.06.2017
    Ort
    Siegerland
    Alter
    53
    Beiträge
    1.719

    Standard

    Zitat Zitat von Ripley Beitrag anzeigen
    Pädophilie ist das eine.
    Sexueller Missbrauch von Kindern ist das andere.

    Bitte trennt das!
    Im Sinne von:
    Das eine ist ein medizinischer (psychologischer) Ausdruck, das andere ist juristisch?


    Gesendet von meinem Mi MIX 3 mit Tapatalk

  7. #7
    Registrierungsdatum
    02.08.2011
    Ort
    hinter den Bergen bei den ...
    Alter
    48
    Beiträge
    1.478

    Standard

    ich denke eher im Sinne von- die Neigung/Fantasien zu haben und diese Neigungen/Fantasien auszuführen/auszuleben.

    Im Endeffekt ist es sexualisierte Gewalt gegen Kinder, eine Erfahrung die viele Jugendliche machen müssen.


    Hatte ich gestern gerade gelesen, passt zum Thema.

    https://www.faz.net/aktuell/rhein-ma...-17218434.html

    Rund zwei Drittel der Berufsschüler zwischen 16 und 19 Jahren haben sexualisierte Gewalt erlebt, meist durch Gleichaltrige. Mehr als jedes zweite Mädchen ist schon gegen ihren Willen angetatscht worden. Jedes vierte berichtet, dass jemand versucht hat, es zum Geschlechtsverkehr zu zwingen.
    mich verwundern diese Zahlen nicht.

    gruss
    hallosaurus: Seid ihr eine kriminelle Vereinigung oder wie soll man das interpretieren, wenn ihr euch regelmäßig als Gruppe trefft um gemeinsam eine Straftat zu begehen?

  8. #8
    Registrierungsdatum
    26.06.2017
    Ort
    Hinter den sieben Bergen, bei den sieben Zwergen
    Alter
    56
    Beiträge
    1.933

    Standard

    Zitat Zitat von DatOlli Beitrag anzeigen
    Im Sinne von:
    Das eine ist ein medizinischer (psychologischer) Ausdruck, das andere ist juristisch?


    Gesendet von meinem Mi MIX 3 mit Tapatalk
    J-ein. Vor allem hat das eine nicht zwingend mit dem anderen zu tun.


    Das eine ist zunächst mal eine Bezeichnung für (überdauernde) sexuelle Neigungen, Begehren und Phantasien.

    Das andere ist die tatsächliche sexuelle Handlung an (per Definitionem) Kindern unter 14.

    Weder setzen alle Pädophile/Pädosexuelle (wohl die neuere Bezeichnung) ihre Neigungen automatisch in Realität um.

    Noch geht sexueller Missbrauch zwingend auf pädophile Neigungen zurück.


    Ich zitiere:

    Täter*innen sexualisierter Handlungen an Kindern sind überwiegend Bekannte und Verwandte des betroffenen Kindes (Egle, Hoffmann & Joraschky, 2005; Fischer & Riedesser, 2009). Ein Teil der Täter*innen sexualisierter Gewalt gegen Kinder haben eine pädosexuelle Neigung. Es kann jedoch davon ausgegangen werden, dass die überwiegende Anzahl der Täter*innen sexualisierter Gewalt an Kindern ***keine*** pädosexuelle Hauptströmung aufweist, sondern sich primär am sexuellen Kontakt mit Erwachsenen interessiert zeigt (z. B. bei
    innerfamiliärem Missbrauch – wenn ein Vater z. B. seinen Kindern sexualisierte Gewalt antut und weiterhin mit seiner Frau sexuell verkehrt; Ahlers, 2010; Vogt, 2006). ***Die aktuelle Datenlage ermöglicht noch keine hinreichend valide Quantifizierung*** des Anteils von Täter*innen mit einer pädosexuellen Hauptströmung an der Gesamtgruppe der Täter*innen
    sexualisierter Gewalt an Kindern und Jugendlichen. Forschungsdaten zeigen, dass unter den Täter*innen sexualisierter Gewalt an Kindern verhältnismäßig mehr pädosexuell veranlagte Menschen sind, als die Prävalenz von Menschen mit einer pädosexuellen Präferenz in der
    Allgemeinbevölkerung beträgt (Seto, 2012). So geht Ahlers (2010) davon aus, dass 12% bis 20% der wegen Kindesmissbrauchs Verurteilten als pädosexuell veranlagt beschrieben
    werden können, während die Prävalenz einer pädosexuellen Präferenzstruktur in der männlichen Bevölkerung auf 1% geschätzt werden kann (Ahlers, 2010; Seto, 2012). In der Studie von Vogt (2006) hatten 60% der im Dunkelfeld befragten Männer mit einer pädosexuellen Ausrichtung bereits sexualisierte Praktiken mit Kindern vollzogen, 86% hatten kinder*****-
    grafisches Material konsumiert (Vogt, 2006, S. 69/72)
    Quelle: Pädosexualität und sexualisierte Gewalt gegen Kinder und Jugendliche
    Verband für lesbische, schwule, bisexuelle, trans*, intersexuelle und queere Menschen in der Psychologie (VLSP)
    Ist ein pdf. Bitte selbsttätig googeln und herunterladen!
    ***Hervorhebungen*** durch mich.

    Kürzer: Eine pädosexuelle Person ist noch lange kein Kinderschänder.
    Und sein Kind schützt man besser vorm Nachbarn, vor dem lieben Onkel, Papa, etc. als vorm bösen Pädo-Unbekannten.

  9. #9
    Registrierungsdatum
    17.06.2004
    Ort
    Mitteldeutschland
    Beiträge
    3.446

    Standard

    Nick Hein... ehem. Bundespolizist, erfolgreicher Judoka, Buchautor und MMA-Kämpfer mit steilen Karriereaussichten.

    Und dann sowas.

    Wie tief kann einer fallen...

  10. #10
    Registrierungsdatum
    08.03.2017
    Beiträge
    561

    Standard

    Zitat Zitat von Pansapiens Beitrag anzeigen
    Es gibt Hinweise darauf, dass die meisten Straftaten in diesem Bereich von "normal veranlagten" Menschen begangen werden.

    Zahlreiche Studien belegen, dass der Anteil pädophiler Täter bei weitem nicht den Hauptanteil am sexuellen Kindesmissbrauch darstellt.[59] Die hierzu verfügbaren Zahlenangaben sind uneinheitlich. Fiedler beispielsweise geht von 12 bis 20 Prozent aus,[53] Werner Stangl von etwa 2 bis 10 Prozent.[60] Die Zahlen sind uneinheitlich, weil jeweils verschiedene Kohorten zugrunde gelegt wurden. Aus den vorgelegten Studien ist zu folgern, dass der sexuelle Missbrauch an Kindern im Wesentlichen nicht durch Pädophile begangen wird. Im Jahr 2010 bezeichnete die Sexualwissenschaftlerin Sophinette Becker anlässlich der Enthüllungen an der Odenwaldschule mehr als 95 Prozent der Täter als „normal veranlagt“
    https://de.wikipedia.org/wiki/Sexueller_Missbrauch
    Natürlich, Vergewaltiger halten nichts von Sex, Kinderschänder sind keine Pädos ...(edit)
    Wer glaubt so was? Das ist so, als würde man glauben, Mundraub würde hauptsächlich von Wohlgenährten durchgeführt werden und nicht von Hungrigen.

  11. #11
    Registrierungsdatum
    27.08.2001
    Alter
    57
    Beiträge
    3.112

    Standard

    Zitat Zitat von Esse quam videri Beitrag anzeigen
    damit verdient der jetzt sein Geld?
    Auf den Punkt.

  12. #12
    Registrierungsdatum
    07.02.2005
    Beiträge
    2.018

    Standard

    Womit Hick Nein sein Geld verdient ist doch völlig uninteressant und nebensächlich..

    Viel wichtiger ist doch das Framing und welche Message er sendet...

    "Pedo Hunter", bö, was ein Spinner....


    Zum fremdschämen...

  13. #13
    Registrierungsdatum
    06.12.2019
    Beiträge
    104

    Standard

    Unabhängig von dem Inhalt dieser Serie. Nick Hein ist meiner Meinung nach ein unglaublicher Dummschwätzer, in so ziemlich allem. Bei YouTube findet man relativ viel von ihm, da er jedes Angebot eines Interviews oder Berichterstattung annimmt.

    Ich bin der Meinung, er sollte ignoriert werden.

  14. #14
    Registrierungsdatum
    21.06.2010
    Alter
    32
    Beiträge
    116

    Standard

    Zitat Zitat von Spud Bencer Beitrag anzeigen
    Natürlich, Vergewaltiger halten nichts von Sex, Kinderschänder sind keine Pädos ...(edit)
    Wer glaubt so was? Das ist so, als würde man glauben, Mundraub würde hauptsächlich von Wohlgenährten durchgeführt werden und nicht von Hungrigen.
    Weil die bestimmte Form des Missbrauchs eben oft nur Mittel zum Zweck der Machtausübung ist und nicht den Zweck selbst darstellt?

  15. #15
    Registrierungsdatum
    08.03.2017
    Beiträge
    561

    Standard

    Zitat Zitat von egonolsen Beitrag anzeigen
    Weil die bestimmte Form des Missbrauchs eben oft nur Mittel zum Zweck der Machtausübung ist und nicht den Zweck selbst darstellt?
    Was zu beweisen wäre.
    Meines Erachtens ist schlicht der klinische Begriff Pädophilie zu eng gefasst: Der gilt nämlich nur, wenn einem nur und ausschliesslich bei präpubertären Kindern einer abgeht. Wer nebenher vielleicht noch einen Fussfetisch hat oder mal normalen Sex hatte, der fällt schon aus dem Raster.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. NIck Hein - Pedo Hunter 3
    Von Thiloy im Forum Kampfkunst und Familie, Eltern & Kind Forum
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 28-10-2020, 12:15
  2. Nick Heins Gedanken zu KFS
    Von openmind im Forum Wing Chun Videoclips
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 16-10-2020, 22:49
  3. Nick Hughes
    Von Willi von der Heide im Forum Hybrid und SV-Kampfkünste
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23-07-2014, 09:31
  4. Warum gerade Euer Nick ???
    Von BBQ1 im Forum Off-Topic Bereich
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 04-01-2007, 20:45
  5. wie aender ich mein nick?
    Von S-Korea im Forum Feedback & Service fürs Kampfkunst-Board
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16-02-2005, 19:34

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •