Zeige Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: Puzzlematten 2m*(2-3)m Stabilität?

  1. #1
    Registrierungsdatum
    19.03.2021
    Alter
    29
    Beiträge
    2

    Standard Puzzlematten 2m*(2-3)m Stabilität?

    Hallo liebe Community,

    in meiner neuen Wohnung ist überall Auslegeware verlegt und ich habe das Problem, dass ich sehr stark schwitze (kann ich nicht regulieren, war schon immer so). Gerade Schattenboxen würde ich gerne weiterhin zuhause ausführen. Dazu habe ich überlegt, ob ich mir Puzzlematten kaufen für so ungefähr 2x2,5m² Fläche um darauf zu trainieren. Gerade auch, weil man diese (hoffentlich) gut wegräumen und verstauen kann. Da wie in vielen Kampfsportarten auch im Boxen viele ruckartige und schnelle Bewegungen ausgeführt werden, besteht aber die Frage, ob dies mit solchen Matten überhaupt funktioniert oder ob ich darauf praktisch nur durch den Raum surfe und mich regelmäßig auf die "Schnauze" lege.

    Früher war ich Superschwergewicht, aktuell nähere ich mich eher dem Schwergewicht an, falls dies Auswirkungen hat auf die Bodenhaftung der Unterlage. (Muss nicht ewig so bleiben, hatte aber privat sehr schwere, einschneidende Erlebnisse in letzter Zeit.)

    Falls ihr mehr Informationen benötigt stelle ich diese gerne zur Verfügung. Freue mich auf eure Rat-/Vorschläge.

    Vielen Dank im Voraus.

    MfG
    baxbear

  2. #2
    Registrierungsdatum
    26.08.2001
    Ort
    Berlin
    Alter
    56
    Beiträge
    43.566
    Blog-Einträge
    12

    Standard

    Hallo
    Also ich habe zuhause die Puzzlematten mit 2 cm Stärke auf Holzdielen ausgelegt. Die rutschen da schon ab und an, gerade wenn man ruckartige Bewegungen bei der Fußarbeit macht. Kann ich verhindern, in dem ich zB Kettlebells auf eine Ecke stelle oder direkt gegen den Rand. Ein Bekannter von mir hat 3 * 3 m 4 cm auf Auslegware, die rutschen auch ab und an.
    Frank Burczynski

    HILTI BJJ Berlin
    https://www.hiltibjj.de


    http://www.jkdberlin.de

  3. #3
    Registrierungsdatum
    11.02.2005
    Ort
    Basel
    Alter
    33
    Beiträge
    3.314

    Standard

    Eine kleine Mattenfläche, die nicht an der Wand anliegt, wird sich fast zwangsläufig bewegen: die Unterseite ist nicht extra beschichtet und die Masse der Matte ist nicht sehr gross. Auch ist die Oberflächenhaftung der meisten Puzzlematten m.E. begrenzt, grade wenn sie nass werden.
    Aus meiner Sicht gibt es drei Optionen:
    1. Puzzlematten so verlegen, dass sie von Wand zu Wand gehen (oder Objekte drumrumlegen, wobei es meiner Erfahrung als Mittelgewicht nach schon idealerweise 100 kg pro Seite sein sollten - in meinem Fall allerdings fürs Ringen, wo grössere Seitwärtsbelastungen wirken)
    2. "Echte" Tatamis - sind sowohl unten als auch oben rutschfester, plus leichter zu verlegen und wegzuräumen (allerdings kann man sie nicht zuschneiden)
    3. Keine Matten, dafür beim Training Schuhe und ggf. einen Trainingsanzug und/oder Saunananzug tragen, damit der Schweiss drinnen bleibt.

    Beste Grüsse
    Period.
    Link zu meinem Gratis-Ebook "Sei Stark!" über Krafttraining für Kampfsportler: https://archive.org/details/FlaisSeiStark1_1

  4. #4
    Registrierungsdatum
    13.06.2014
    Beiträge
    1.065

    Standard

    Meine Matten liegen auch auf Auslegware und rutschen unweigerlich. Teilweise habe ich Matten an der Rändern zugeschnitten so dass die Wand das Rutschen stoppt. Auch die mitgelieferten Randstücke verwende ich dazu, damit die Zähne keinen Schaden nehmen. Dennoch muss ich so alle 15-20 Minuten mal wieder alles gerade schieben.

    Ob das Gewicht eine Rolle spielt, weiß ich nicht, glaube aber nicht. Wir trainieren bisweilen zu zweit und der Kumpel ist auch eher mal Richtung Schwergewicht. Wenn ich alleine trainiere habe ich sogar den Eindrck, dass die noch mehr rutschen. Evtl. weil ich mich dann weiter hin- und herbewege, weil ich mehr Platz habe!? Bin jedenfalls eher mal kein Schwergewicht.

  5. #5
    Registrierungsdatum
    04.01.2005
    Ort
    Franken
    Beiträge
    3.468

    Standard

    Puzzelmatten lassen sich sehr gut zurechtschneiden und damit an den Raum anpassen (eng an Wand/ Schränken anliegen). Frei herumliegend rutschen sie ziemlich stark.

  6. #6
    Registrierungsdatum
    19.03.2021
    Alter
    29
    Beiträge
    2

    Standard

    Vielen Dank euch allen.

    Ich hatte erst nach der ersten Antwort noch die Hoffnung, dass noch jemand mit einem geeigneten Geheimtipp um die Ecke kommt, e.g. z.B. einer billigen Unterlage, welche die Bodenhaftung der Matten erhöht und auch die Auslegeware nicht zerstört. Aber es scheint ohne die räumlich-seitlicher Begrenzung wohl doch schwierig zu sein. Dann weiß ich jetzt zumindest worauf ich mich einstellen muss. 100kg Gewichte habe ich leider auch nicht zufällig daheim rumliegen, um die Matte zusätzlich zu belasten und die Bodenhaftung zu erhöhen. Ich muss einmal schauen, ob ich vielleicht eine Ecke finde, so dass die Matten zumindest teilweise mit der Wand abschließen. Ansonsten wurden Tatamis ins Spiel gebracht. Ich müsste mich dort einmal informieren was diese unterscheidet/besser geeignet macht für meinen Anwendungsfall. Preislich ist es mir eigentlich egal was die Lösung kostet, solange sie mobil (also wegräumbar - einigermaßen gut verstaubar) ist und den Anforderungen entspricht - sollte ja eine ganze Weile vorhalten, wenn man einmal Summe X ausgegeben hat.

    Vielleicht kommt ja noch jemand mit einem Vorschlag um die Ecke, ansonsten muss ich mal schauen, ob ich Puzzlematten oder eine Tatami-Matte bestelle (2*1,5m² sollte sie aber wenigstens haben um bewegungsfreiheit zu gewährleisten).

  7. #7
    Registrierungsdatum
    23.06.2020
    Beiträge
    166

    Standard

    Ich hab auch so eine leichte rutschende Puzzlematte und wollte mir bei Gelegenheit mal eine dieser anti-Rutsch-Teppichunterlagen aus dem Baumarkt besorgen. Bei normalen Teppichen haftet das mega gut.
    Falls einer von euch schneller ist und das vor mir testet, schreibt gern hier rein, denke das könnte klappen.

  8. #8
    Registrierungsdatum
    07.07.2002
    Beiträge
    23.269

    Standard

    die luxus lösung sind 2cm dicke 1x1 oder 1 x2 tatamimatten ( so wie judomatten ). diese sind allerdings ziemlich teuer und werden in deutschland nur selten vertrieben.

    diese lösung habe ich für einen laminat bzw. parkettuntergrund gewählt.

  9. #9
    Registrierungsdatum
    04.01.2005
    Ort
    Franken
    Beiträge
    3.468

    Standard

    Ich würde auch mal daran riechen. Ich hatte einen Schwung Tatamimatten im Keller, die Gummischicht am Boden reduzierte zwar das rutschen, dafür roch dann aber auch der ganze Keller nach Gummi. Darum habe ich sie dann rausgeworfen.

  10. #10
    Registrierungsdatum
    04.12.2013
    Beiträge
    6.344

    Standard Puzzlematten 2m*(2-3)m Stabilität?

    Schau Dir mal wenn es nicht um Boden und Würfe geht Bautenschutzmatten aus dem Baumarkt an.

    Da rutscht so gut wie nichts. Ist aller auch mit Gummianteilen und daher ggf. etwas geruchsintensiver.
    "It's not the size of the dog in the fight, it's the size of the fight in the dog." M. Twain

    "Whoever said one person can’t change the world never ate an undercooked bat..."

  11. #11
    Registrierungsdatum
    14.08.2015
    Beiträge
    61

    Standard

    Ich habe neun Taekwondo-Steckmatten zu einer 3x3m großen Fläche zusammengesteckt. Das Problem ist, dass sie Laminat oder Parkett relativ schnell rutschig schürfen, wenn sie sich bewegen. Wenn man sie wegnimmt, ist der Boden glatt wie Eis. Wenn du dir solche Matten holst, dürfen sie sich auf keinen Fall bewegen können.

  12. #12
    Registrierungsdatum
    13.04.2021
    Alter
    20
    Beiträge
    1

    Standard

    Ich habe mir einfach die Eyepower Puzzelmatten gekauft. Sind echt gut. Hier findest du Infos dazu.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Puzzlematten
    Von hundzerberus im Forum Kauf, Verkauf und Tausch
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19-08-2018, 09:24
  2. Verkauf 4 cm Puzzlematten
    Von Mitch78 im Forum Kauf, Verkauf und Tausch
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26-03-2018, 11:34
  3. ca 60 puzzlematten zu verkaufen a 15,-
    Von lalala3 im Forum Kauf, Verkauf und Tausch
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01-09-2011, 18:29
  4. 10 Puzzlematten blau!
    Von mikeX im Forum Kauf, Verkauf und Tausch
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24-08-2011, 15:26
  5. Stabilität / Nasenbeinbruch
    Von Chris bamboozle im Forum Selbstverteidigung & Anwendung
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 16-07-2003, 22:58

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •