Seite 7 von 15 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 91 bis 105 von 219

Thema: Traitionell, historisch, Linie, Baishi, Tudi&Co

  1. #91
    Registrierungsdatum
    05.10.2016
    Alter
    26
    Beiträge
    628

    Standard

    Zitat Zitat von Pansapiens Beitrag anzeigen

    Wo ist anderswo?
    wo sieht man das?
    im hier verlinkten Thread in #6 wird es z. b. eindeutig gesagt:https://www.kampfkunst-board.info/fo...66#post3790466

    Und du willst mir erzählen, dass du das in der kurzen Zeit vergessen hast? Wirklich? Also entweder ich überschätze dich nach wie vor massiv oder aber du versuchst hier mich vorzuführen, obwohl du weißt, dass meine Aussage stimmt und belegbar ist.
    Noli turbare circulos meos

  2. #92
    Registrierungsdatum
    19.08.2014
    Ort
    leipzig
    Alter
    54
    Beiträge
    4.124
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Zitat Zitat von Tantal Beitrag anzeigen
    Sind wir uns einig, dass man zum lernen einen (guten) Lehrer braucht? Und sind wir uns einig, dass für ihn das gleiche gilt?
    Und sind wir uns einig, dass man "gut" auf der Matte überprüft?

    Dann sehe ich kein Problem.

    Diese Punkte waren auch nie das Problem , und Einigkeit hätte auch vorher schon bestanden ,wenn es dabei geblieben wäre .
    Nur kamen halt viele Punkte dazu die Fragwürdig waren . .....
    Die willkürlich Authentizitätsdefinition, die willkürliche "lebendig"definition einer Linie , die willkürliche Definition ,ob und was eine Linie an Waffen haben muss , Anwendungsanspruch. Freier Kampfanspruch ohne zu kämpfen und und .....weisst ja selber was alles diskutiert wurde .
    Die verstehen sehr wenig , die nur das verstehen , was sich erklären lässt. ( Marie v. Ebner-Eschenbach)

  3. #93
    Registrierungsdatum
    04.11.2017
    Beiträge
    3.445

    Standard

    Zitat Zitat von Tantal Beitrag anzeigen
    im hier verlinkten Thread in #6 wird es z. b. eindeutig gesagt:https://www.kampfkunst-board.info/fo...66#post3790466
    aha, Du sprichst also von der Linie von Nassem

    Zitat Zitat von Tantal Beitrag anzeigen
    Und du willst mir erzählen, dass du das in der kurzen Zeit vergessen hast? Wirklich? Also entweder ich überschätze dich nach wie vor massiv oder aber du versuchst hier mich vorzuführen, obwohl du weißt, dass meine Aussage stimmt und belegbar ist.
    Du überschätzt, was ich hier alles so mitlese und meine Fähigkeiten des Gedankenlesens.
    Denn es ging mir ja darum, zu erfahren, was Du mit dem vagen "anderswo" meinst.
    Und Du unterschätzt mich, wenn Du meinst, ich würde versuchen, Leute "vorzuführen" wenn ich weiß, dass das gar nicht möglich ist.

    Was ist jetzt mit der Frage nach den inneren Tudi?
    Magst Du dazu auch noch was sagen?
    Geändert von Pansapiens (28-03-2021 um 13:54 Uhr)

  4. #94
    Registrierungsdatum
    18.03.2021
    Beiträge
    130

    Standard

    Zitat Zitat von Pansapiens Beitrag anzeigen
    Wer ist sich spinnefeind?
    Familien. Natürlich nicht offiziell. Die Intrigen laufen im Hintergrund. Ein schönes Popcornthema ist immer die Frage, wessen Linie am weitesten zurückreicht.

    Zitat Zitat von Pansapiens Beitrag anzeigen
    Gibt es noch lebendige Linien in/aus Wudang?
    Nein.

    Zitat Zitat von Pansapiens Beitrag anzeigen
    Und Shaolin ist/war doch ein Kloster, was eine andere Vermittlungsstruktur als die von Familienstilen nahelegt?
    Ja, ist aber auch der Oberbegriff für eine Gruppe nordchinesischer Formen, die in Familienstrukturen tradiiert werden.
    Geändert von Affenherz (28-03-2021 um 14:20 Uhr) Grund: Da fehlte Wort.

  5. #95
    Registrierungsdatum
    16.12.2020
    Beiträge
    82

    Standard

    Zitat Zitat von kanken Beitrag anzeigen
    Wie gesagt drei mal gegen 30cm Klingen, mit denen man mich töten wollte. Völlig unkooperativ und hoch aggressiv.
    Beim ersten Mal kannte ich noch kein Bagua, da hat mit mein Karate den ***** gerettet. Die anderen beiden Male habe ich mit dem gearbeitet was ich im Bagua gelernt habe und es hat absolut gut geklappt, ich hatte den Typen, und die Waffe, unter völliger Kontrolle, so wie es im Training auch geübt wird.

    Sicher, das ist jetzt kein Schwertkampf auf Leben und Tod und auch kein Speerkampf auf Leben und Tod, aber wenn man weiß warum man unbewaffnet übt und wie man das auf die Waffen überträgt, dann weiß man auch dass die Prinzipien und die Didaktik dahinter funktionieren.

    „Nie getan“ ist also Bullshit. Ich weiß wovon ich rede und ich weiß dass es funktioniert. Das ist mehr als die Meisten hier über ihre Praxiserfahrung gegen Klingenwaffen sagen können. Unbewaffnet setze ich mich eh hier fast wöchentlich mit hoch aggressiven Leuten auseinander und es ist absolut kein Problem die zu kontrollieren. Weder im Bridging noch anders. Da man unbewaffnet für bewaffnet übt kann ich also auch sehr gut sagen dass man da die Dinge sehr wohl übertragen kann.

    Beim Speer oder Schwert ist die Annahme (das Bridging) zwar auf den ersten Blick anders als unbewaffnet, aber eben nur auf den ersten Blick desjenigen der keine Ahnung hat wie man mit einer Waffe umgehen muss, wie Beni ja gerade wunderbar demonstriert.
    Ah das ist die Story die von mal zu mal „interessanter“ wird

  6. #96
    Registrierungsdatum
    16.12.2020
    Beiträge
    82

    Standard

    Zitat Zitat von Tantal Beitrag anzeigen
    Daraus folgt erstmal, dass du offensichtlich nicht weißt wovon ich rede. Aber da es für dich ja eh KK-Romantik ist ist, findest du sicherlich bessere Lektüre in der Richtung als in meinen Posts.
    Das interessante ist , dass du auch nicht weißt wovon du redest . Wie inception nur als B Movie

  7. #97
    Registrierungsdatum
    16.12.2020
    Beiträge
    82

    Standard

    Zitat Zitat von Alephthau Beitrag anzeigen
    Hi,

    Zwei Fragen:

    1) Bin ich hier richtig im Wing Chun-Forum?

    2) Wo bekomme ich Popcorn?

    Ich frage für einen Freund!

    Gruß

    Alef
    Ach komm , erzähl mir nicht , dass dir das lesen hier keinen Spaß macht ist doch eine schöne Abwechslung

  8. #98
    Registrierungsdatum
    10.11.2004
    Alter
    43
    Beiträge
    6.986

    Standard

    Zitat Zitat von T. Stoeppler Beitrag anzeigen

    Abgesehen davon - das heizt sich wieder sinnlos auf.
    Das denke ich auch.

    Mir ist meine Zeit und Energie ehrlich gesagt zu schade um hier immer wieder die selben Diskussionen zu führen. Aus diesem Grund bin ich hier jetzt auch raus und werde mich auch in Zukunft davon fern halten. Das führt zu nichts außer verlorener Lebenszeit.

    Wer wirklich interessiert ist kann mich gerne hier im Forum per PN anschreiben.

  9. #99
    Registrierungsdatum
    04.11.2017
    Beiträge
    3.445

    Standard

    Zitat Zitat von Affenherz Beitrag anzeigen
    Familien. Natürlich nicht offiziell. Die Intrigen laufen im Hintergrund. Ein schönes Popcornthema ist immer die Frage, wessen Linie am weitesten zurückreicht.
    Ich kenn das auch so, dass man das eher unter sich erzählt, dass die anderen nicht alles verstanden haben aber sich öffentlich zurückhält.
    Mir wurde auch gesagt, es gäbe im Chinesischen einen Begriff für solche öffentlichen Lästerschwestern-"schlechter Mund" oder so - und dass manche Traditionalisten in Südost-Asien selbst gute Lehrer nicht einladen, weil die sich in diesem Sinne "daneben" benommen haben.
    wenn die durch derartiges Verhalten aufgefallen sind.
    Einer Bereitschaft zu freundschaftlichen Austausch ist derartiges Verhalten natürlich nicht förderlich.

    Aber es ging ja um den Begriff "Linienhalter" also jemand der das "Oberhaupt" nicht nur seiner eigenen Schüler ist, sondern auch gegenüber den anderen Schülern seines eigenen Lehrers was zu bestimmen hat.
    Ich meine, im japanischen nennt man das "Soke" oder "Doshu".
    Vielleicht können sich die Sprachbegabten dazu äußern.

  10. #100
    Registrierungsdatum
    21.06.2010
    Beiträge
    211

    Standard

    Zitat Zitat von Kimbo_Nice Beitrag anzeigen
    Zum Thema Hema/Traditionell Chinesisch etc. möchte und kann ich nichts sagen. Finde das thema hier (ohne die ganzen Seitenhiebe) spannend. Hier mal zwei Dinge die mir aus dem Silat so beigebracht wurden:

    Ersten: Der Körper ist die Waffe. Heißt, Empty Hands und vor allem die Bewegungen sind sehr wichtig und gleichzusetzen mit der Körpermechanik, wenn Waffen (Klingen, Stöcke, stifte oder sonst was dazu kommen), dann sind das die extended weapons. Also muss die bewegung immer passen, besonders wenn es um den Kampf mit Waffen geht.

    Zweitens: Wurde mir immer wieder gesagt, wie wichtig es ist, dass schneide auf schneide ein no go ist. Mag an dem Stahl gelegen haben? Wenn man den Angriff mit dem Bewegungen des Körpers nicht entgegen treten kann und man mit der Klinge blocken muss, dann mit der flachen Seite. Natürlich ist die Schneide auch immer besser als der eigene Körper und ist auch bestimmt vorgekommen. Wenn man aber von den Dorf kämpfen in Malaysia, Brunei ausgeht, waren Klingen damals eher mangelware und mann musste auf diese aufpassen. Ebenfalls musste man gegenbenfalls gegen mehrere leute kämpfen, da selten 1v1 gekämpft wurde, dass heißt man wollte keine kaputte Waffe mitten im Kampf haben.

    Außerdem kann ich mich erinnern Texte gelesen zu haben, da gesagt wurde das auch in Europa nicht Schneide gegen Schneide gekämpft wurde. Daher die vielen übungen mit dem Schildwall und eher das zustechen. Auch hier macht das wohl eher sinn, da die rüstungen wohl möglicherweise durch Stiche besser zu durchringen waren. Aber da bin ich kein experte und das ist auch schon lange her, seit ich das gelesen habe.

  11. #101
    Registrierungsdatum
    27.08.2003
    Beiträge
    4.253

    Standard

    Hi,

    Zitat Zitat von Nassem Beitrag anzeigen
    Ach komm , erzähl mir nicht , dass dir das lesen hier keinen Spaß macht ist doch eine schöne Abwechslung
    Klar hat es einen Unterhaltungswert!

    Früher hätte ich auch selbst wild mit in die Tasten gehauen und was gepostet, aber ich erwische mich in den letzten Jahren immer häufiger dabei, einen Post anzufangen und ihn dann wieder abzubrechen, teilweise auch wenn ich schon einen halben Roman geschrieben habe.

    Früher, als ich noch jung und schön war, habe ich auch Gedacht den heiligen Gral gefunden zu haben, gepaart mit jugendlichem Enthusiasmus und Sendungs/Missionarsbewusstsein.

    Ich kann Kanken gut verstehen, er hat etwas gefunden was ihn total begeistert, wovon er absolut überzeugt ist und will, dass auch andere dieses Erlebnis haben, damit sie gleich das "richtige" lernen.

    Er ist quasi die junge Version von mir, wenn auch vom Alter her gesehen älter, und das ist jetzt auch nicht negativ gemeint!


    Gruß

    Alef

  12. #102
    Registrierungsdatum
    10.10.2003
    Ort
    Kiel
    Alter
    47
    Beiträge
    289

    Standard

    Zitat Zitat von Alephthau Beitrag anzeigen
    Hi,

    Früher, als ich noch jung und schön war, habe ich auch Gedacht den heiligen Gral gefunden zu haben...
    Wie, Du hast den heiligen Gral noch nicht gefunden? Jetzt bin ich aber enttäuscht ;-)

  13. #103
    Registrierungsdatum
    16.12.2020
    Beiträge
    82

    Standard

    Zitat Zitat von Alephthau Beitrag anzeigen
    Hi,



    Klar hat es einen Unterhaltungswert!

    Früher hätte ich auch selbst wild mit in die Tasten gehauen und was gepostet, aber ich erwische mich in den letzten Jahren immer häufiger dabei, einen Post anzufangen und ihn dann wieder abzubrechen, teilweise auch wenn ich schon einen halben Roman geschrieben habe.

    Früher, als ich noch jung und schön war, habe ich auch Gedacht den heiligen Gral gefunden zu haben, gepaart mit jugendlichem Enthusiasmus und Sendungs/Missionarsbewusstsein.

    Ich kann Kanken gut verstehen, er hat etwas gefunden was ihn total begeistert, wovon er absolut überzeugt ist und will, dass auch andere dieses Erlebnis haben, damit sie gleich das "richtige" lernen.

    Er ist quasi die junge Version von mir, wenn auch vom Alter her gesehen älter, und das ist jetzt auch nicht negativ gemeint!


    Gruß

    Alef
    Ich war auch mal jung und dumm jetzt bin ich jung und weniger dumm, aber ich denke einfach irgendwann ist schluss mit rumtrollenund wenn man nicht selber aufhört dann kommt das genauso... leider ... niemand hat den heiligen Gral , wir machen Dinge halt so wie wir sie machen weil wir einen Sinn drin sehen und Punkt.

  14. #104
    Registrierungsdatum
    09.11.2004
    Beiträge
    655

    Standard

    Mal eine sachliche Zwischenfrage: Ist für euch Tudi und Dizi das Gleiche? Falls nicht, was ist der Unterschied?

    PS: Wenn ich es gewusst hätte, hätte ich Popcorn gekauft...

  15. #105
    Registrierungsdatum
    19.08.2014
    Ort
    leipzig
    Alter
    54
    Beiträge
    4.124
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Zitat Zitat von Nassem Beitrag anzeigen
    Ich war auch mal jung und dumm jetzt bin ich jung und weniger dumm, aber ich denke einfach irgendwann ist schluss mit rumtrollenund wenn man nicht selber aufhört dann kommt das genauso... leider ... niemand hat den heiligen Gral , wir machen Dinge halt so wie wir sie machen weil wir einen Sinn drin sehen und Punkt.
    Naja,das würden die Jungs vom Shaolin-Kempo auch von sich sagen .
    Ein bissel mehr sollte schon zur Unterscheidung vorhanden sein, WENN man von Linie spricht. Xd
    Mir gefallen nur nicht die allzu dogmatischen Behauptungen ,was wie zu sein hat , bei diesem riesigen Thema aus diesem riesigen Land.
    Was einer Diskussion einfach nicht gut tut.
    Die verstehen sehr wenig , die nur das verstehen , was sich erklären lässt. ( Marie v. Ebner-Eschenbach)

Seite 7 von 15 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Historisch interessante Filmchen
    Von Willi von der Heide im Forum Offenes Kampfsportarten Forum
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09-06-2013, 15:27
  2. Last Samurai historisch korrekt?
    Von Masamoto im Forum Offenes Kampfsportarten Forum
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 27-01-2013, 20:06
  3. Historisch
    Von Sun Wu-Kung im Forum Archiv Wing Chun / Yong Chun
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02-05-2008, 20:54
  4. kampfkünste, historisch gesehen...
    Von bajo im Forum Offenes Kampfsportarten Forum
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 22-03-2005, 15:58
  5. Historisch belegt?
    Von Michael Kann im Forum Japanische Kampfkünste
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22-07-2003, 13:00

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •