Seite 11 von 11 ErsteErste ... 91011
Zeige Ergebnis 151 bis 164 von 164

Thema: Bong- und TanGerk Mißverständnisse

  1. #151
    PeterScholz Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Cam67 Beitrag anzeigen
    Schmunzel. Da wäre wieder der Streitpunkt.
    Du implizierst das nur nur das diskutieren über Techniken und Herkünfte automatisch defizite , planlosigkeit in Konzept und Strategie bedeutet . ......

    Mach dochmal ein Vorschlag WIE man denn deiner Meinung nach eine Diskussion über zu Techniken beginnen sollte OHNE gleich verdächtigt zu werden kein Plan zu haben...xd

    Garnicht so einfach. Bin dankbar für Vorschläge
    Gern. Indem man nicht die Frage stellt, was richtig und falsch ist, sondern wann.


    Schule Berlin: https://siulam-wingchun.org
    Online Akademie: https://vademecum-academy.de

  2. #152
    Registrierungsdatum
    03.09.2015
    Ort
    Bielefeld
    Alter
    53
    Beiträge
    1.802

    Standard

    Ich weiß durchaus etwas Bescheid, habe bei Sam Lau in Hongkong Yip Man Wing Chun gelernt und er hat gemeint, dass ich‘s gut und richtig mache.
    Durchaus etwas und der eine macht es so, der andere so und wir alle wissen, daß diese Dinge ziemlich Zeit brauchen. Sowohl um sie zu verstehen, wie auch um sie umzusetzen. Und auch um das Vertrauen eines Menschen zu erlangen, damit er einem wirklich offen gegenüber ist. Gerade Asiaten sind da ja auch etwas speziell. (was jetzt alles allgemein gemeint ist und nicht auf Deinen speziellen Fall)
    Aber ohne einen ausreichenden Fundus an Möglichkeiten, warum soll ich mich selbst einschränken?
    Verlangt keiner. Aber es gibt immer diesen menschlichen Faktor der Begrenztheit.
    Unendliche Möglichkeiten in mannigfaltigen Variationen.
    Oder unendliches Verlorensein.

  3. #153
    Registrierungsdatum
    19.08.2014
    Ort
    leipzig
    Alter
    54
    Beiträge
    4.124
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Zitat Zitat von PeterScholz Beitrag anzeigen
    Gern. Indem man nicht die Frage stellt, was richtig und falsch ist, sondern wann.


    Schule Berlin: https://siulam-wingchun.org
    Online Akademie: https://vademecum-academy.de
    Oder.... Man gibt einen konkreten Bezug zu richtig oder falsch . Dann kann jeder für sich entscheiden ob er den Bezug überhaupt hat in SEINER Arbeit oder ob ev. durch einen zusätzlichen Bezug zu einem anderen Element ,es wieder stimmig wird .
    Oh warte mal ...da wären wir dann ja schon in einer schönen Diskussion ..xd
    Die verstehen sehr wenig , die nur das verstehen , was sich erklären lässt. ( Marie v. Ebner-Eschenbach)

  4. #154
    Registrierungsdatum
    17.12.2009
    Alter
    58
    Beiträge
    534

    Standard

    Zitat Zitat von PeterScholz Beitrag anzeigen
    Hab‘ ich noch vergessen zu erwähnen, das der Langstock im Yip Man Wing Chun nur sehr rudimentär ist?
    Da fehlt also was, willst du suggerieren? Aber du hast es? Ihr habt es?
    Das Schweine nicht fliegen köennen, wissen nur die Vögel.

  5. #155
    PeterScholz Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Odysseus Beitrag anzeigen
    Da fehlt also was, willst du suggerieren? Aber du hast es? Ihr habt es?
    Ganz im Gegenteil, ich denke sogar, da ist mehr drin als nötig. Die Didaktik ist einfach anders und so habe ich das einfach aus mehreren Blickwinkeln betrachtet.


    Schule Berlin: https://siulam-wingchun.org
    Online Akademie: https://vademecum-academy.de

  6. #156
    Registrierungsdatum
    17.12.2009
    Alter
    58
    Beiträge
    534

    Standard

    Zitat Zitat von PeterScholz Beitrag anzeigen
    Ganz im Gegenteil, ich denke sogar, da ist mehr drin als nötig.
    Du bist unglaublich. Erst zu wenig, jetzt wieder zuviel.
    Das Schweine nicht fliegen köennen, wissen nur die Vögel.

  7. #157
    PeterScholz Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Odysseus Beitrag anzeigen
    Du bist unglaublich. Erst zu wenig, jetzt wieder zuviel.
    Ja. Ich finde das Potenzial wird nicht ausgeschöpft, weil man an veralteten Chinesischen Kriterien festhängt. Das Umfeld ist doch heute um einiges vielfältiger und anspruchsvoller als damals in Guangdong oder gar Hongkong.

    Bodenkampf war kein Thema, Grappling, Western Boxing, dafür war es nicht entworfen. Das Potenzial ist aber da, es in all diesen Bereichen einzusetzen.

    Daher kriegen viele auf die Mütze und das ist schade, das müsste nicht sein.


    Schule Berlin: https://siulam-wingchun.org
    Online Akademie: https://vademecum-academy.de

  8. #158
    Registrierungsdatum
    23.06.2009
    Beiträge
    2.549

    Standard

    Zitat Zitat von PeterScholz Beitrag anzeigen
    Ja. Ich finde das Potenzial wird nicht ausgeschöpft, weil man an veralteten Chinesischen Kriterien festhängt. Das Umfeld ist doch heute um einiges vielfältiger und anspruchsvoller als damals in Guangdong oder gar Hongkong.
    Du hast ja selber in Hongkong gelernt und dir damit auch selbst eine hohe Qualität deines Könnens ausgestellt, aber Jespers Wahl des Wohnsitz in Guangdong eher als nicht aussagekräftig für Können relativiert.

    Wenn nun beides, Hongkong und Guandong nicht mehr der Vielfalt und dem Anspruch heutzutage genügt, wie bildest du dich fort, um nicht abgehängt zu werden und up to date zu sein?
    Geändert von Paradiso (03-04-2021 um 15:54 Uhr)

  9. #159
    PeterScholz Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Paradiso Beitrag anzeigen
    Du hast ja selber in Hongkong gelernt und dir damit auch selbst eine hohe Qualität deines Könnens ausgestellt, aber Jespers Wahl des Wohnsitz in Guangdong eher als nicht aussagekräftig für Können relativiert.

    Wenn nun beides, Hongkong und Guandong nicht mehr der Vielfalt und dem Anspruch heutzutage genügt, wie bildest du dich fort, um nicht abgehängt zu werden und up to date zu sein?
    Richtig. Was ich gelernt habe sind die Konzepte und Prinzipien, die hinter einer Südchinesischen Kampfkunst stehen, und auf welche Art die Kraft entwickelt wird und wie die Didaktik dahinter ist, um diese zu vermitteln.

    Dann habe ich Glück, dass wir hier eine sehr moderne Schule haben mit einfachen Prioritäten und da sind mittlerweile ausreichend Leute, die eigene Erfahrungen sammeln und wir arbeiten zusammen an der weiteren Umsetzung und Effektivität.


    Schule Berlin: https://siulam-wingchun.org
    Online Akademie: https://vademecum-academy.de

  10. #160
    PeterScholz Gast

    Standard

    Es soll ja auch nicht alles so theoretisch sein, hier ist ein Video, wie wir das so machen, Februar 2020.

    https://www.instagram.com/p/B9IHZAwo...=1qbl3l2lba4jn


    Schule Berlin: https://siulam-wingchun.org
    Online Akademie: https://vademecum-academy.de

  11. #161
    Registrierungsdatum
    03.07.2015
    Beiträge
    194

    Standard

    Gute Frage, ich meine damit das WT und seine Abkömmlinge (Wing Tsun, Wing Chun, Ving Tsun ect.), dass von LT in den 70er nach Deutschland gebracht und von KRK und seiner EWTO vermarktet wurde bis sich die EWTO bzw. KRK von LT abgewandt haben und neue Impulse aus anderen KKs in das System eingebracht und es damit verändert haben.
    Da die meisten Verbände in Deutschland auf die EWTO zurückgehen (wenngleich es natürl. mittlerweile auch viele Verbände gibt, die auf andere Linien zurückgehen...) meine ich auch diese, selbst wenn diese schon mehr als 10j von der EWTO unabhängig sind.
    Im Hinblick auf eine europ. Weiterentwicklung ist nun interessant wie WT (siehe oben) sich auf dem europ. Markt, unter den verschiedenen Einflüssen (insb. KM, MMA, BJJ, bzw. Grappling ect.) verändert hat.

  12. #162
    PeterScholz Gast

    Standard Bong- und TanGerk Mißverständnisse

    Zitat Zitat von TeJutsu Beitrag anzeigen
    Gute Frage, ich meine damit das WT und seine Abkömmlinge (Wing Tsun, Wing Chun, Ving Tsun ect.), dass von LT in den 70er nach Deutschland gebracht und von KRK und seiner EWTO vermarktet wurde bis sich die EWTO bzw. KRK von LT abgewandt haben und neue Impulse aus anderen KKs in das System eingebracht und es damit verändert haben.
    Da die meisten Verbände in Deutschland auf die EWTO zurückgehen (wenngleich es natürl. mittlerweile auch viele Verbände gibt, die auf andere Linien zurückgehen...) meine ich auch diese, selbst wenn diese schon mehr als 10j von der EWTO unabhängig sind.
    Im Hinblick auf eine europ. Weiterentwicklung ist nun interessant wie WT (siehe oben) sich auf dem europ. Markt, unter den verschiedenen Einflüssen (insb. KM, MMA, BJJ, bzw. Grappling ect.) verändert hat.
    Ja.. es sind aber nicht alles Verbände, wir sind zum Beispiel nur eine kleine unbedeutende Schule. Wir sind auch noch nicht mal ein Yip Man Stil, also WT isses sicher nicht

    Und mittlerweile sind ja auch im Yip Man Branch einige unabhängige und andere Linien dazugekommen. Habe gehört, das war anfangs etwas schwer oder wurde gar verhindert.


    Schule Berlin: https://siulam-wingchun.org
    Online Akademie: https://vademecum-academy.de

  13. #163
    Registrierungsdatum
    07.06.2018
    Ort
    wo andere Urlaub machen
    Alter
    30
    Beiträge
    703

    Standard

    Zitat Zitat von TeJutsu Beitrag anzeigen
    Gute Frage, ich meine damit das WT und seine Abkömmlinge (Wing Tsun, Wing Chun, Ving Tsun ect.), dass von LT in den 70er nach Deutschland gebracht und von KRK und seiner EWTO vermarktet wurde bis sich die EWTO bzw. KRK von LT abgewandt haben und neue Impulse aus anderen KKs in das System eingebracht und es damit verändert haben.
    Da die meisten Verbände in Deutschland auf die EWTO zurückgehen (wenngleich es natürl. mittlerweile auch viele Verbände gibt, die auf andere Linien zurückgehen...) meine ich auch diese, selbst wenn diese schon mehr als 10j von der EWTO unabhängig sind.
    Im Hinblick auf eine europ. Weiterentwicklung ist nun interessant wie WT (siehe oben) sich auf dem europ. Markt, unter den verschiedenen Einflüssen (insb. KM, MMA, BJJ, bzw. Grappling ect.) verändert hat.
    Hallo TeJutsu,

    mit einem Zitat der Frage wäre deine Antwort einfacher zu verstehen.
    Deine Antwort ist Beitrag #161 .
    Ich nehme an, du meinst meine Frage aus Beitrag #107.
    Dazwischen war ganz schön was los
    Wie ich in #83 schon vorgeschlagen habe....
    Ein eigenes Thema wäre für deine Frage besser.
    Ich bezweifele allerdings, dass es gute sinnvolle Antworten geben wird.
    Warum bezweifele ich es? Wie ich in meiner kurzen Zeit in diesem Forum gelernt habe, gibt es innerhalb der EWTO (um jetzt mal nur diese als Beispiel anzugeben) nicht wirklich eine einheitliche Leere. Nur ein einheitliches Grundgerüst. Alles andere orientiert sich am jeweiligen Lehrer, Si-Fu, Schulleiter, zuständigen Nationaltrainer etc...
    Beispiel: Die EWTO Großmeister Schrön und König sind auch im Grappling unterwegs. Der EWTO Großmeister Schembri arbeitet viel mit den Formen.
    Oder: Der Meister Hellmann (5.HG) wird völlig anders unterrichten, als eine Meisterin Weipert (5.HG) . Hellmann ist einer der ganz Alten und eine völlig andere Entwicklung hinter sich als Weipert, die zum ChiKung-Team gehört.
    Und von der EWTO weg.... Boztepe hat sich schon immer irgendwie für Ringen und Bodenkampf interessiert, Avci ebenfalls. Ein Dingeldein ist schon aufgrund seiner Größe anders unterwegs als ein Tassos. (Nur um auch hier ein paar bekanntere Namen zu nennen.)
    "auf dem europäischen Markt" - ist meiner Meinung nach auch sehr schwer zu greifen. Zwischen Deutschland und Bulgarien oder England gibt es doch schon Unterschiede. Oder findest du nicht?
    Abschließend noch - quasi der Vollständigkeit halber
    KRK hat sich nicht von LT abgewandt. Die beiden haben immer noch Kontakt. Auch andere GM der EWTO halten noch Kontakt zu LT. Schembri war erst 2018 anlässlich LT Geburtstag bei ihm. Die EWTO ist immer noch ein offizieller Vertreter der IWTA.
    Aber zur Beziehung der KRK/ EWTO zu LT/IWTA sollten sich besser die EWTO-WTler hier im Forum äußern.

    Grüße
    Alexa
    Sei du selbst, alles andere wirst du eh verkacken.

  14. #164
    Registrierungsdatum
    17.02.2004
    Ort
    Langenberg / Kreis Gütersloh
    Alter
    44
    Beiträge
    7.756

    Standard

    Zitat Zitat von TeJutsu Beitrag anzeigen
    Gute Frage, ich meine damit das WT und seine Abkömmlinge (Wing Tsun, Wing Chun, Ving Tsun ect.)t.
    Ving Tsun geht allerdings nicht auf Leung Ting WT zurück. Das, was so bezeichnet wird, bezieht sich i.d.R. auf WSL und seine westlichen Schüler (In Europa im Wesentlichen Philipp Bayer und Barry Lee) oder Gary Lam.

Seite 11 von 11 ErsteErste ... 91011

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. 7 große Mißverständnisse ???
    Von va+an im Forum Wing Chun / Yong Chun
    Antworten: 327
    Letzter Beitrag: 16-08-2013, 14:49
  2. Bong-Sao?
    Von blubber im Forum Archiv Wing Chun / Yong Chun
    Antworten: 107
    Letzter Beitrag: 25-09-2007, 10:01
  3. Bong Sao
    Von MataLeon im Forum Kung Fu, Wushu, Kuoshu Sanda, Lei Tai
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16-07-2007, 16:58
  4. Bong Sao
    Von NoR16 im Forum Archiv Wing Chun / Yong Chun
    Antworten: 79
    Letzter Beitrag: 26-02-2005, 11:40
  5. Schulter Bong???
    Von balintawak-arnis im Forum Arnis, Eskrima, Kali
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05-05-2004, 14:39

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •