Zeige Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: Boxsacktraining: Wie hoch Belastung? Welcher Sack?

  1. #1
    Registrierungsdatum
    26.09.2020
    Beiträge
    9

    Standard Boxsacktraining: Wie hoch Belastung? Welcher Sack?

    Hallo,

    vor Jahren habe ich regelmäßig Boxsacktraining gemacht.

    In der Zwischenzeit hat sich im Körper ein wenig getan. Ich habe je einen AC-Typ II, nur 6 mm Platz zwischen Oberarmkopf und Schulterdach und immer wieder mal Sehnenprobleme und in der seit über 20 Jahren vorhandenen Spinalkanalstenose C7 aufgrund eines frakturierten HWKs 7 hat sich wohl ein leicht diskret beginnende Myelopathie gebildet.

    Das Schlagen und Treten soll nur zum Auspowern gedacht sein. Dafür würde ein nicht zu schwerer und hart gestopfter Boxsack ausreichen, der aber nicht gleich beim leichtesten Kick über den Balken wirbelt, an dem er hängt.

    Was meint ihr? Sind die Belastungen für HWS und Schultern dann noch immer zu hoch?

    Falls nicht, welchen Boxsack könnt ihr bitte empfehlen?

    Danke Euch.

    Schöne Grüße

    DU

  2. #2
    Registrierungsdatum
    31.03.2021
    Alter
    24
    Beiträge
    3

    Standard

    Hey du!

    Leider kann ich dir keinen Tipp geben, ich bin selbst blutige Anfängerin und ebenfalls auf der Suche nach einem passenden Boxsack. Deshalb lese ich mal mit.

    Liebe Grüße

  3. #3
    Registrierungsdatum
    17.09.2020
    Alter
    43
    Beiträge
    36

    Standard

    Zitat Zitat von Der Unbeugsame Beitrag anzeigen
    Hallo,

    vor Jahren habe ich regelmäßig Boxsacktraining gemacht.

    In der Zwischenzeit hat sich im Körper ein wenig getan. Ich habe je einen AC-Typ II, nur 6 mm Platz zwischen Oberarmkopf und Schulterdach und immer wieder mal Sehnenprobleme und in der seit über 20 Jahren vorhandenen Spinalkanalstenose C7 aufgrund eines frakturierten HWKs 7 hat sich wohl ein leicht diskret beginnende Myelopathie gebildet.

    Das Schlagen und Treten soll nur zum Auspowern gedacht sein. Dafür würde ein nicht zu schwerer und hart gestopfter Boxsack ausreichen, der aber nicht gleich beim leichtesten Kick über den Balken wirbelt, an dem er hängt.

    Was meint ihr? Sind die Belastungen für HWS und Schultern dann noch immer zu hoch?

    Falls nicht, welchen Boxsack könnt ihr bitte empfehlen?

    Danke Euch.

    Schöne Grüße

    DU
    Hi Unbeugsame, ob es jetzt für deine gesundheitliche Vorbelastung geeignet ist, kann ich nicht sagen.
    Der beste Boxsack an den ich je trainiert habe, war der BenLee Blockbuster Heavy 150cm mit einem Durchmesser von 50cm (normal sind ja nur 35cm) aus Echtleder.
    Die Haptik von den Boxsack empfand ich als sehr gut, auch die Verabeitung und die schon bessere Aufhängung.
    Der hat mit ca. 500€ aber auch einen stolzen Preis.

    Ich persönlich halte am meisten von Echtleder-Boxsäcken oder sogar Rindsleder Boxsäcken, da hat man meiner Meinung nach sehr viele Jahre (vielleicht sogar Jahrzehnte) gut von.
    Ich habe keine guten Erfahrungen mit Kunststleder gemacht.
    Hier im Forum werden auch immer wieder die Boxsäcke von "Stäudle" empfohlen, die sollen wohl nicht aus Kunstleder bestehen sondern aus Planenmaterial (Frau Stäudle informierte mich darüber, die sind auch stolz darauf, dass durch ihren Boxsack kein Tier getötet wird - ein guter Ansatz wie ich finde...aber wie gesagt - getestet habe ich diese noch nicht.)
    Ansonsten halte ich viel von Echtleder Boxsäcken von Paffen Sport, Green Hill und Gym80.
    Geändert von CrashBulldozer (31-03-2021 um 13:06 Uhr)

  4. #4
    Registrierungsdatum
    07.07.2002
    Beiträge
    23.195

    Standard

    Zitat Zitat von Der Unbeugsame Beitrag anzeigen
    Was meint ihr? Sind die Belastungen für HWS und Schultern dann noch immer zu hoch?

    Falls nicht, welchen Boxsack könnt ihr bitte empfehlen?
    1. frag deinen behandelnden arzt.

    2. das hängt vom geldbeutel (leder - kunstleder / marke) und von davon ab, wie du den sack nutzen willst, nur zum boxen oder auch zum kicken.

    nur zum boxen würde ich zuhause einen 90 cm sack nutzen, den man leicht auf und abängen kann oder einen leichten spezialsandsack,

    zum kicken einen 180 cm sack mit festem platz.

    3. hängt das von den wohnumständen ab. hausbesitzer oder mietwohnung

  5. #5
    Registrierungsdatum
    11.12.2015
    Beiträge
    309

    Standard

    https://www.amazon.de/dp/B001AEDS7M/...ing=UTF8&psc=1

    Den hier mit Wasser füllen. Und schön deine Schulter Außenrotatoren trainieren.

  6. #6
    Registrierungsdatum
    17.08.2010
    Beiträge
    74

    Standard

    oder du wechselst auf einen doppel Speedball z.B. https://www.amazon.de/Bad-Company-Do...01K8WUV8&psc=1
    das wäre sicher weniger belastend, eventuell eine Option?

  7. #7
    Registrierungsdatum
    07.07.2002
    Beiträge
    23.195

    Standard

    Zitat Zitat von Chano Beitrag anzeigen
    https://www.amazon.de/dp/B001AEDS7M/...ing=UTF8&psc=1

    Den hier mit Wasser füllen. Und schön deine Schulter Außenrotatoren trainieren.
    den würde ich bei gesundheitlichen problemen NICHT wählen.
    der speedball ist auch eine sehr hgute idee.

  8. #8
    Registrierungsdatum
    19.08.2014
    Ort
    leipzig
    Alter
    53
    Beiträge
    3.876
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Zitat Zitat von marq Beitrag anzeigen
    den würde ich bei gesundheitlichen problemen NICHT wählen.
    der speedball ist auch eine sehr hgute idee.
    Weshalb kein Fender ? Er ist schwer genug und die Rückkräfte auf Schultergelenk und HWS ,sind deutlich geringer , bzw. nicht so stauchend , als bei gleich schwerem aber meist härteren Sandsack.
    Die verstehen sehr wenig , die nur das verstehen , was sich erklären lässt. ( Marie v. Ebner-Eschenbach)

  9. #9
    Registrierungsdatum
    07.07.2002
    Beiträge
    23.195

    Standard

    Zitat Zitat von Cam67 Beitrag anzeigen
    Weshalb kein Fender ? Er ist schwer genug und die Rückkräfte auf Schultergelenk und HWS ,sind deutlich geringer , bzw. nicht so stauchend , als bei gleich schwerem aber meist härteren Sandsack.
    da habe ich andere erfahrungen. wer eine solche vorgeschichte hat, sollte an leichen und weich gefüllten säcken trainieren.

  10. #10
    Registrierungsdatum
    10.04.2021
    Beiträge
    3

    Standard

    Hallo ihr,

    Da ich auch noch ziemlich neu in der Materie bin, möchte ich euch auch ein paar Fragen stellen.

    Was sind denn gute Boxsäcke für Anfänger? Ich habe mich da schon ein wenig auseinandergesetzt, und bin beispielsweise auf diese Seite gestossen:

    https://www.fitforbeach.de/boxsack-test/

    Wie findet ihr die Vorschläge, die da angegeben werden? Ich bin trotzdem immer noch ein wenig unsicher. Ich habe zwar schon Handschuhe, habe sehr viel Platz und das Geld spielt auch keine Rolle.

    Ich möchte mir aber auch nicht unbedingt die Knochen anbrechen oder so. Habe davon gehört, dass das passieren kann. Können beim Boxen sonst noch irgendwelche Schäden entstehen? Ich bin immer mehr unsicher, ob dieser Sport geeignet für mich wäre.

    Schonmal danke im Voraus

  11. #11
    Registrierungsdatum
    27.07.2009
    Beiträge
    3.362

    Standard

    Zitat Zitat von marq Beitrag anzeigen
    ... wer eine solche vorgeschichte hat, sollte an leichen und weich gefüllten säcken trainieren.

  12. #12
    Registrierungsdatum
    07.07.2002
    Beiträge
    23.195

    Standard

    leichten

  13. #13
    Registrierungsdatum
    26.06.2017
    Ort
    Hinter den sieben Bergen, bei den sieben Zwergen
    Alter
    56
    Beiträge
    1.975

    Standard

    Zitat Zitat von karatek1d Beitrag anzeigen

    Ich möchte mir aber auch nicht unbedingt die Knochen anbrechen oder so. Habe davon gehört, dass das passieren kann. Können beim Boxen sonst noch irgendwelche Schäden entstehen? Ich bin immer mehr unsicher, ob dieser Sport geeignet für mich wäre.
    Es gibt auch Leute, die sich auf dem Bürostuhl drehen, um aus dem Fenster zu schauen und dann mit Brustwirbelblockade und Atemnot im KH landen. *pfeif*

    Im Ernst: Wer von vornherein jegliche Verletzungsgefahr ausschließen will, sollte sich vielleicht nicht unbedingt ein Hobby im Bereich KAMPFsport suchen.

    Wie wär's mit Badminton? Wassergymnastik? Makramee?

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Boxsacktraining
    Von jizzy_jones im Forum Muay Thai, Muay Boran, Krabi Krabong
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 30-04-2015, 20:19
  2. Boxsacktraining
    Von thefantasy im Forum Krafttraining, Ernährung und Fitness
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 16-04-2014, 05:27
  3. Boxsacktraining
    Von Jay8 im Forum Anfängerfragen - Das Forum für Kampfkunst-Einsteiger
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 27-04-2011, 15:55
  4. Boxsacktraining
    Von falscher Gasmann im Forum Archiv Wing Chun / Yong Chun
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 26-08-2008, 19:18
  5. Boxsacktraining
    Von xSelox im Forum Kickboxen, Savate, K-1.
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28-06-2005, 10:32

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •