Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Zeige Ergebnis 46 bis 48 von 48

Thema: Innere Kampfkunst funktioniert erst wenn es unkooperativ wird

  1. #46
    Registrierungsdatum
    13.03.2009
    Beiträge
    993

    Standard

    Zitat Zitat von Cam67 Beitrag anzeigen
    Auch mal ernsthaft.
    ,wo konkret mess ich mit zweierlei Mass ?. Interessiert mich wirklich ....
    V.a. Wenn es so wiederholt stattfindet wie du es grad andeutest. Bin gerne bereit an mir zu arbeiten.
    Noch mal Cam ... Die Aussage oben von Nassem ist das CMA auf unkooperativen Verhalten funzt aber nicht auf kooperativen Verhalten .

    Ich sage das ist Schwachsinn , erklärt warum ich das so sehe , habe ich auch ...

    Nun kannst du dich noch an die Augenpopeldebatte erinnern , wo Contraargumment deinerseits , darin bestand , das keine Aussage über die Wirkung getroffen werden kann , weil so extrem nicht trainiert wird ... Wo hinterfragst du denn hier die Aussage von Nassem , das CMA nur funhzt wenn es Unkooperativ ist obwohl kein Beleg für die Behauptung besteht . Es ging mir nicht darum , das CMA in Misskredit zu stellen. sondern einzig um das Verstehen , warum etwas besser funktionieren sollte , wenn Bedingungen fordernder sind als andersrum ... Das macht eben für mich keinen Sinn , weil der Gegner eben nicht jener ist bei dem es funzt sonder bei dem es nicht funzt und das währe der "Kooperative" ... das das wiederum Sinn macht , ist nur Möglich wenn von Hause kein Unterschied gemacht wird zwischen den Positionen .... mix anderes ist es .

  2. #47
    Registrierungsdatum
    19.08.2014
    Ort
    leipzig
    Alter
    53
    Beiträge
    3.896
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Zitat Zitat von Schattengewächs Beitrag anzeigen
    Noch mal Cam ... Die Aussage oben von Nassem ist das CMA auf unkooperativen Verhalten funzt aber nicht auf kooperativen Verhalten .

    Ich sage das ist Schwachsinn , erklärt warum ich das so sehe , habe ich auch ...

    Nun kannst du dich noch an die Augenpopeldebatte erinnern , wo Contraargumment deinerseits , darin bestand , das keine Aussage über die Wirkung getroffen werden kann , weil so extrem nicht trainiert wird ... Wo hinterfragst du denn hier die Aussage von Nassem , das CMA nur funhzt wenn es Unkooperativ ist obwohl kein Beleg für die Behauptung besteht . Es ging mir nicht darum , das CMA in Misskredit zu stellen. sondern einzig um das Verstehen , warum etwas besser funktionieren sollte , wenn Bedingungen fordernder sind als andersrum ... Das macht eben für mich keinen Sinn , weil der Gegner eben nicht jener ist bei dem es funzt sonder bei dem es nicht funzt und das währe der "Kooperative" ... das das wiederum Sinn macht , ist nur Möglich wenn von Hause kein Unterschied gemacht wird zwischen den Positionen .... mix anderes ist es .
    Hmh, danke erstmal das du versuchst jetzt etwas weniger schwurbelig zu schreiben.
    Und ja, jetzt verstehe ich auch deine Argumente besser .

    Zum Einen sagt Nassem das es nicht so provokativ gemeint ist , wie es vll. Geschrieben steht.
    Zum anderen bezieht er sich nicht auf CMA allgemein , sondern wirklich auf diese "inneren" Anteile . Und damit ganz konkret das was bei dieser Art zu üben , zu kultivieren , der Schwerpunkt ist.
    Vll. Kann man DAS erstmal im Auge behalten .

    Nun zum Funktionieren .
    Wenn also mein Üben als BASIS diese spezielle Sichtweise von Struktur , Spannungsauf-und-Abbau , Kraftqualitäten , Ansteuerungen usw. Hat und ich sie im Moment des Anwendens .....egal ob im Dojo oder wonaders , nicht abrufe ( diese Basis) dann hab ich ein Problem , bzw. bekomme Probleme , weil nun jede Technik , jede Anwendung ,vom mir eben KEINE Basis hat . ............Sollte eigentlich klar sein .........
    Und es bezieht sich wirklich auf diese Art des Übens .

    Deshalb ist das Aufbauen und permentes Einfliessen dieser Kraftqualitäten , auf beiden Seiten ( der unkooperative Part hier im Moment) so wichtig , weil sonst OHNE Basis geübt wird ..........DAS WAR DIE KRITIK !!!

    Wenn ich also schon sooooo arbeiten, übe , dann bitte konsequent in jeder Bewegung . Darum ging es .

    Und ohne diese Basis bleibt mir dann nur die reine Technik und da sollte klar sein das dann jeder der von vorn herein , "nur" in Technik und Anwendung übt , aber sie dadurch ökonomisiert , klar den Vorteil hat .
    Spätestens hier kommen deine Argumente völlig berechtigt zum tragen.
    Die verstehen sehr wenig , die nur das verstehen , was sich erklären lässt. ( Marie v. Ebner-Eschenbach)

  3. #48
    Registrierungsdatum
    31.08.2001
    Ort
    NRW
    Beiträge
    20.052

    Standard

    Möglicherweise verwirrt mich die massive Häufung von Wörtern, aber - ist es nicht so, dass etwas das nur in einem kooperativen Setup funktioniert eigentlich gar nicht funktioniert ? Üben kann ich natürlich kooperativ besser als unkooperativ, wenn sich ansonsten gar nicht die Möglichkeit bietet es zu üben. Sprich, wenn ich lernen soll Haken zu meiden und mein Partner schlägt gar keine, klappt das natürlich eher nicht so gut. Aber eine Mechanik die unkooperativ nicht klappt, funktioniert überhaupt nicht.
    "Man kann Leuten nicht verbieten, ein ***** zu sein." (Descartes)

Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Innere Kampfkunst in Peine
    Von Si Ma Tien im Forum Schulen, Clubs, Vereine, Trainingsgruppen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23-04-2018, 21:38
  2. Innere Wege in der Kampfkunst
    Von Nowitz im Forum Video-Clips Chinesische Kampf- und Bewegungskünste
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18-11-2014, 07:49
  3. innere Kampfkunst - Suche...
    Von Coruscant im Forum Anfängerfragen - Das Forum für Kampfkunst-Einsteiger
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03-06-2013, 07:04
  4. Welche Kampfkunst funktioniert in der SV am besten?
    Von schland-o-schland im Forum Offenes Kampfsportarten Forum
    Antworten: 498
    Letzter Beitrag: 13-08-2011, 16:48
  5. Welche Kampfkunst funktioniert auf der Straße am besten?
    Von schland-o-schland im Forum Offenes Kampfsportarten Forum
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07-07-2010, 16:43

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •