Seite 68 von 71 ErsteErste ... 18586667686970 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1.006 bis 1.020 von 1059

Thema: Ueshibas Superkräfte ...

  1. #1006
    Registrierungsdatum
    13.06.2014
    Beiträge
    1.348

    Standard

    Zitat Zitat von DatOlli Beitrag anzeigen
    Wobei ich durchaus interessant fände, was auf der psychischen-, emotionalen-, sozialen- und kommunikativen Ebene passiert. Die Leute da sind ja nicht per se blöd, dennoch machen die ja häufig mehr als ein Seminar mit und zahlen dafür.
    Nur kurz, weil OT:

    Ich hab da im Rahmen von anderen Lehrgängen ein paar Einheiten von mitgemacht (nicht nur bei Fritz). Zu mir spricht das nicht. Es ist zwar unangenehm, wenn dir einer auf diesse Punkte drückt aber ein Schlag in die Fresse ist auch unangenehm.

    Was die Leute dahin treibt, habe ich mich auch gefragt. Meine Vermutung ist eine Mischung aus:
    * Beschäftigung mit den Hintergründen des Karate anstatt nur Bahnen zu schrubben
    * Glaube an eine effektivere SV (quasi die Abkürzung zur (fast) Unbesiegbarkeit)
    * Allgemeines akademisches Interesse, "was es da noch so gibt" (mein Motiv)
    * sonstige Esoterik

    Wobei ich das grundsätzlich nicht blöd finde. Allerdings muss man sich wohl 24/7 damit beschäftigen, wenn man es realistisch zur Anwendung bringen wollen würde. Nix für mich jedenfalls.
    What is a Zen Buddhist‘s birthday present? Nothing!

  2. #1007
    carstenm Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Katamaus Beitrag anzeigen
    Es ist zwar unangenehm, wenn dir einer auf diese Punkte drückt aber ein Schlag in die Fresse ist auch unangenehm.


    Na super ... ... wie erklär ich den Kolleg*innen jetzt mein dekompensatorisches Lachgebrüll?

  3. #1008
    Registrierungsdatum
    23.06.2019
    Beiträge
    126

    Standard

    Zitat Zitat von Katamaus Beitrag anzeigen
    . Daraufhin sollte er Fritz mit Tsuki angreifen, was er auch konsequent tat. Reaktion war Block - Konter. Durchaus gut, er kann ja was. War aber nix mehr mit Dünndarm 17 oder so

    Sicher ganz interessant das Ganze aber nix für mich. Zu viel Erklären und Rumstehen... Da würde ich schon eher mal für die hier geschilderte Übung, die keiner so richtig kennt, wo hinfahren und mir das erfühlen.
    Diese Erklärung mit den Meridianen ist überflüssig wie ein Kropf.

    Das gemeinsame mit dem hier diskutierten ist aus meiner Sicht, dass bestimmte Dinge ja funktionieren. Die Klatscher wirken auf bestimmte Strukturen im Gewebe, die Wirkung ist wahrscheinlich neuronal begründet.

    Da frag ich mich, warum man nicht lieber diesen Dingen nachgeht und stattdessen uralten Aberglauben pflegt, der eben gar nichts erklärt. Und das ist wiederum so wie mit der Einführung der Faszien in die Erklärung bei dem Schiebetest. Er kann ja nicht sagen, welche Energie er da verwendet und wie die dann im Lungenmeridian weitergeleitet wird und wie sie dann am Ende wirkt. Das Ding bleibt ne blackbox.

  4. #1009
    Registrierungsdatum
    13.06.2014
    Beiträge
    1.348

    Standard

    Zitat Zitat von Cam67 Beitrag anzeigen
    Falls die Synchronisierung (hab das mal so interpretiert) der Teilnehmer zum Thema selbst und zum Dozenten der Hauptmotor für das Funktionieren des Ganzen is
    Wie gesagt, beim Kumpel und mir hat es nicht funktioniert und wir fanden das Herumgedrücke und -gestreiche einfach nur unangenehm. Weil wir nicht daran glauben? Da kommt dann immer das Problem hinzu, dass der angetretene Beweis unterbleiben muss, weil potentiell viel zu schädigend.

    Da finde ich so Strukturübungen, wie die, um die es hier geht (bzw. zu gehen scheint ) praktikabler und für mich relevanter.
    What is a Zen Buddhist‘s birthday present? Nothing!

  5. #1010
    Registrierungsdatum
    23.06.2019
    Beiträge
    126

    Standard

    Zitat Zitat von Katamaus Beitrag anzeigen
    Nur kurz, weil OT:


    * sonstige Esoterik

    Wobei ich das grundsätzlich nicht blöd finde. Allerdings muss man sich wohl 24/7 damit beschäftigen, wenn man es realistisch zur Anwendung bringen wollen würde. Nix für mich jedenfalls.
    Vor allem mußt du den ganzen Kram auswendig lernen, weil Ursache-Wirkungs-Beziehungen zwar behauptet, aber nicht begründet werden können und es keine logischen Verknüpfungen gibt.

  6. #1011
    Registrierungsdatum
    28.06.2017
    Ort
    Siegerland
    Alter
    53
    Beiträge
    1.930

    Standard

    Zitat Zitat von carstenm Beitrag anzeigen
    [...]
    Interessanterweise verändert ja vertieftes/verbessertes/präziseres ting nicht nur das Wahrnehmen selbst, sondern auch die somatische Struktur, die wahrgenommen wird. Das jedenfalls ist meine Erfahrung und in unserem Üben auch ausdrücklich eine Methode der körperlicher Transformation. Und das geht eben bis hin zu sichtbaren und palpatierbaren Veränderungen.
    Wahrnehmung verbessern verbessert Ansteuerung und umgekehrt. Falls man's genauer wissen möchte (das warum aus westlicher Sicht) könnte man sich mit alpha- und gamma- Motoneuronen beschäftigen. Außerdem "formt Funktion das Organ". - So in etwa würde meine Frau das was du geschrieben hast, aus beruflicher Sicht "erklären".

    Für mich bedeutet das: Üben führt zu Veränderungen, wenn nicht, läuft was schief.
    Man könnte eigentlich auch sagen das Ting-Jin wird stärker (?).

    Ting ist im Moment für mich am basalsten. Ohne das könnte ich mir alle anderen Übungen sparen.

    Liebe Grüße
    DatOlli

  7. #1012
    Gast Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Katamaus Beitrag anzeigen
    Es ist zwar unangenehm, wenn dir einer auf diesse Punkte drückt aber ein Schlag in die Fresse ist auch unangenehm.
    Weiß ich nicht, es geht ja nicht einfach um "Punkte drücken", sondern um ganze gezielte Manipulationen des Nervensystems, bis zu dauerhaften Schädigungen.
    Das kann natürlich bei bloßer Gewalteinwirkung oder bei einem Unfall auch als Folge bleiben, ist aber dann weder gezielt noch gewollt.
    Beim Schlag in die Fresse kannst du normalerweise hinterher normal gehen, auch wenn vielleicht ein Zahn fehlt.

  8. #1013
    Gast Gast

    Standard

    Zitat Zitat von DZXX Beitrag anzeigen
    Und was unterscheidet die Übung, insbesondere die, um die es geht, unter Beachtung der Faszien von der Übung ohne Beachtung der Faszien?
    Du stellst innere Verbindungen her, unter Beachtung der anatomischen Strukturen, die das Fasziennetz zusammen mit der Muskulatur bildet. Damit kann man arbeiten, das wird in den Kampfkünsten seit Jahrhunderten gemacht. "Meine Muskeln und mein Bindegewebe wirken als ganzes" ist etwa so wie zu sagen, "mein Auto fährt als Ganzes, wieso ist das Getriebe was besonderes"?

  9. #1014
    Registrierungsdatum
    28.06.2017
    Ort
    Siegerland
    Alter
    53
    Beiträge
    1.930

    Standard

    Zitat Zitat von Katamaus Beitrag anzeigen
    Nur kurz, weil OT:
    Ich hab da im Rahmen [...] Nix für mich jedenfalls.
    Vielen Dank für den Einblick.

    Zitat Zitat von DZXX Beitrag anzeigen
    Diese Erklärung mit den Meridianen ist überflüssig wie ein Kropf.

    Das gemeinsame mit dem hier diskutierten ist aus meiner Sicht, dass bestimmte Dinge ja funktionieren. Die Klatscher wirken auf bestimmte Strukturen im Gewebe, die Wirkung ist wahrscheinlich neuronal begründet.

    Da frag ich mich, warum man nicht lieber diesen Dingen nachgeht und stattdessen uralten Aberglauben pflegt, der eben gar nichts erklärt. Und das ist wiederum so wie mit der Einführung der Faszien in die Erklärung bei dem Schiebetest. Er kann ja nicht sagen, welche Energie er da verwendet und wie die dann im Lungenmeridian weitergeleitet wird und wie sie dann am Ende wirkt. Das Ding bleibt ne blackbox.
    Ich frage mich viel mehr, warum man sich überhaupt damit beschäftigt. Wie hat Katamaus das ausgedrückt; "Ist unangenehm, ein Schlag auf ... auch".
    Sollte man TCM studieren oder ausüben, verstehe ich das noch gerade so.
    Als KK'ler hat man eigentlich wesentlich simplere aber, aus meiner Sicht, auch wesentlich wirksamere Tools im Gepäck, als Meridiane zu manipulieren. - Sofern letzteres tatsächlich funzt, bei Dillman sieht's damit ja eher finster aus.

    Aber vielleicht ist das ja wirklich die Sehnsucht nach einer "magischen Welt", so als Kontrapunkt zur realen.

    Was mir aber wieder auffällt. Die lustigen "Demoeffekte" sind nicht das Ziel, sondern ein Nebenprodukt, dass man auch so weit aufblasen kann, das es "bühnenreif" wird.
    Eigentlich ist das nur eine andere Übungsform (und Didaktik) als das "konventionelle" Training. Das was da geübt wird, üben wir eigentlich alle.

    Ja, Qi hat glaube ich bisher noch keiner bemüht. Wozu auch, darum ging der Faden doch gar nicht. Es ging um Ueshibas "Superkräfte". Diese gibt es natürlich ebensowenig wie Magie. Alles geht es um Training und Trainingsmethoden. Qi war dafür auch nach den "alten" Vorstellungen bisher nicht nötig und aus meiner Sich auch kontraproduktiv.

    Liebe Grüße
    DatOlli

  10. #1015
    Registrierungsdatum
    19.08.2014
    Ort
    leipzig
    Alter
    54
    Beiträge
    4.259
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Zitat Zitat von DZXX Beitrag anzeigen
    . Und das ist wiederum so wie mit der Einführung der Faszien in die Erklärung bei dem Schiebetest. x.
    Ist das wirklich das Selbe ?
    Ich meine Faszien sind anatomisch nachweisbar , Meridiane nicht. Faszien sind muskulär unterlegt und damit nerval ansteuerbar und veränderlich . Faszien bewirken real etwas , Kompressionen , Unterteilungen , Verbindungen .

    Und je weiter mein Gesamttonus in der grossen Muskulatur innerhalb einer Bewegung oder einer Struktur runtergeht , die gewirkte Kraft aber gleich bleibt , muss es ja irgendwie bzw durch irgendwas kompensiert werden .
    Das mit dem "gewirkte Kraft bleibt gleich" ist übrigens EINER der Schlüssel zum Verständnis dafür .
    Im ZRM spricht man dann von Haut-Sehen-und Knochenkräfte . Ist sicher auch noch komplexer gemeint als nur Haut Sehnen und Knochen ,und hat was mit Ebenenbetrachtung zu tun aber drückt doch ganz gut aus , wo der weg hingeht. Zum einem in dem was man ev. mit korrekten Gelenkstellungen-Ketten beschreiben könnte aber eben auch mit verstärkten Einbezug Bindegewebiger Strukturen.
    Ein Kennzeichen ist dabei , das nicht nur die muskulatur z.b. in den Unterarmen im Tonus sinkt , sondern auch die Haut darüber sehr viel verschiebbarer wird . es wird damit immer schwerer solche Leute überhaupt fest zu greifen . Sie entflutsche wie ein Fisch ^^. ..Aber .... bleiben in ihrer gewirkten Kraft gleich !!!

    Sicherlich alles physiologisch Erklärbar , aber Physiologische Betrachtung hilft dir nicht es zu bewirken.
    Geändert von Cam67 (27-07-2021 um 12:42 Uhr)
    Die verstehen sehr wenig , die nur das verstehen , was sich erklären lässt. ( Marie v. Ebner-Eschenbach)

  11. #1016
    Registrierungsdatum
    28.06.2017
    Ort
    Siegerland
    Alter
    53
    Beiträge
    1.930

    Standard

    Zitat Zitat von Cam67 Beitrag anzeigen
    Falls die Synchronisierung (hab das mal so interpretiert) der Teilnehmer zum Thema selbst und zum Dozenten der Hauptmotor für das Funktionieren des Ganzen ist , wäre die Frage wie das bei einem Bewusstlosen geht , wenn der damit bearbeitet wird und zu sich kommt.
    oder. .. wie du schon sagtest, die Erklärungen sind aus einem speziellen Weltbild , aber physiologisch finden da schlicht refletorische Reaktionen statt die durch Druck , Streichungen , Dehnungen von Strukturen wie HWS (Kopfdrehungen ) ausgelöst wurden.

    .................................................. .................................................. ..................................................

    Dieses Synchronisierung ist in meinen Augen auch ein nicht zu unterschätzender Teil bei den Übungen im Topik.
    Für das Üben Beider wertvoll , beim Test dagegen sehr gut ausnutzbar.

    Was ja auch der Grund ist , weshalb im Wettkampf aber auch schon im Randori diese Dinge (Topik) nur noch eingeschränkte bzw. stark temporäre Wirkung haben , da der Andere nicht im Erwartungsvollen Dojomodus ist , sondern aktiv SEINE Intention (Angriff ) mit reinbringt und damit die Intention des jeweiligen Gegenüber überschreiben kann.
    Im Randori verbinde ich mich auch (innerlich) , um Wahrzunehmen aber ich vermeide die komplette Synchronisierung
    Boah, das ist ja mal crazy, ich war schon auf Seite 68 und bekomme deinen Post jetzt als ungelesen angezeigt.
    Liegt vielleicht daran, dass ich nen Text tippe, Kunden bediene, wieder tippe und dann ne Dreiviertelstunde später mal fertig bin.

    Kann ich eigentlich komplett mitgehen bis auf den Abschlusssatz. Vielleicht verstehen wir verschiedenes unter Synchronisierung.
    Das ist eigentlich eines meiner "Fernziele" (also komplette Synchronisierung). In deutlicher, was meinst du mit Synchronisierung?

    Liebe Grüße
    DatOlli

  12. #1017
    Registrierungsdatum
    19.08.2014
    Ort
    leipzig
    Alter
    54
    Beiträge
    4.259
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Zitat Zitat von DatOlli Beitrag anzeigen
    Boah, das ist ja mal crazy, ich war schon auf Seite 68 und bekomme deinen Post jetzt als ungelesen angezeigt.
    Liegt vielleicht daran, dass ich nen Text tippe, Kunden bediene, wieder tippe und dann ne Dreiviertelstunde später mal fertig bin.

    Kann ich eigentlich komplett mitgehen bis auf den Abschlusssatz. Vielleicht verstehen wir verschiedenes unter Synchronisierung.
    Das ist eigentlich eines meiner "Fernziele" (also komplette Synchronisierung). In deutlicher, was meinst du mit Synchronisierung?

    Liebe Grüße
    DatOlli
    Ich will ihn komplett wahrnehmen aber gleichzeitig so wenig wie möglich von mir preisgeben. Deswegen Ting ja, unersetzlich und einer der wichtigsten Elemente auch bei mir . Bei Ting gehört bei mir gleichzeitig aber auch schon das Zurückgeben von etwas , mit dazu ( ohne sich zu offenbaren) . Es ist also mehr als nur hören, hinhören , wahrnehmen , die Antwort ist bei mir/uns Teil von Ting.

    Synchronisierung in meinem Kontext ,bedeutet , ich stelle mich auf den anderen ein , im Sinne von ,ich stelle mich zur Verfügung INDEM ich mich auf ihn einstelle . Das verändert aber dann auch meine Reaktionen . Es lässt bestimmte Aspekte DEUTLICHER demonstrieren , weil mein System keine Bremse bzw Blockade durch entgegen gerichtete oder zusätzliche Intentionen erzeugt.
    Die verstehen sehr wenig , die nur das verstehen , was sich erklären lässt. ( Marie v. Ebner-Eschenbach)

  13. #1018
    Registrierungsdatum
    28.06.2017
    Ort
    Siegerland
    Alter
    53
    Beiträge
    1.930

    Standard

    Zitat Zitat von Cam67 Beitrag anzeigen
    [...]
    Synchronisierung in meinem Kontext ,bedeutet , ich stelle mich auf den anderen ein , im Sinne von ,ich stelle mich zur Verfügung INDEM ich mich auf ihn einstelle [....]
    Alles klar, vielen Dank. So ist mir das nachvollziehbar.

    Liebe Grüße
    DatOlli

    PS.: Ting nicht nur "hören" sondern auch "reden". Bin ich mal wieder "mit"
    Geändert von DatOlli (27-07-2021 um 12:46 Uhr) Grund: PS

  14. #1019
    Registrierungsdatum
    19.08.2014
    Ort
    leipzig
    Alter
    54
    Beiträge
    4.259
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Zitat Zitat von DatOlli Beitrag anzeigen
    Alles klar, vielen Dank. So ist mir das nachvollziehbar.

    Liebe Grüße
    DatOlli

    PS.: Ting nicht nur "hören" sondern auch "reden". Bin ich mal wieder "mit"
    Ja genau, das komplette Gespräch . Yeah
    Die verstehen sehr wenig , die nur das verstehen , was sich erklären lässt. ( Marie v. Ebner-Eschenbach)

  15. #1020
    Registrierungsdatum
    28.06.2017
    Ort
    Siegerland
    Alter
    53
    Beiträge
    1.930

    Standard

    Zitat Zitat von Cam67 Beitrag anzeigen
    Ja genau, das komplette Gespräch . Yeah

Seite 68 von 71 ErsteErste ... 18586667686970 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. WC Superkräfte Vergleichsschaulaufen - Folge 2 1/2!
    Von chuckybabe im Forum Archiv Wing Chun / Yong Chun
    Antworten: 136
    Letzter Beitrag: 09-12-2006, 19:02
  2. Die superkräfte der x-men was haben vt ler wirklich drauf ?
    Von Ragnar der Malmzahn im Forum Archiv Wing Chun / Yong Chun
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 24-11-2006, 13:07

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •