Zeige Ergebnis 1 bis 15 von 15

Thema: Home Dojo / Dojo-Ecke

  1. #1
    Registrierungsdatum
    22.04.2021
    Beiträge
    36

    Standard Home Dojo / Dojo-Ecke

    Ich möchte mir demnächst ein Home Dojo bauen. Besser gesagteine Dojo-Ecke im Wohnzimmer, da ich nur zwei Zimmer und 55 m2 habe, wovon das Wohnzimmer etwa 30m2 groß ist. Geplant sind 3 x 3 Meter. Daher möchte ich hier mal Eure Vorschläge sammeln. Was gehört auf jeden Fall in ein Home Dojo bzw. wie sehen eure aus? Ich mache übrigens Karate und TKD.

    Als Matten möchte ich diese hier haben:
    https://www.budokonzept.de/media/ima...25cm-1-jpg.jpg

    Als Trainingsgerät den Dummy Bob XL von Century
    https://pimage.sport-thieme.de/zoom-...scale=764,2362

    und ein selbstgebautes Makiwara wie dieses hier:
    https://www.budokonzept.de/media/ima...17-438-115.jpg

    An die Wand kommen Schriftwollen mit den Konterfeis der Meister, die mich am meisten beeinflusst haben, also Funakoshi, Otsuka, Oyama und Miyagi:
    https://www.ebay.de/sch/m.html?_odkw...ehang&_sacat=0

    Ansonsten kommen noch paar kampfkunstbezogehe Kanji als Wandtattoo und eine 160cm große Buddha-Figur hinzu

  2. #2
    Registrierungsdatum
    23.08.2019
    Alter
    32
    Beiträge
    98

    Standard

    Bin ich der einzige, der "Homo Dojo" gelesen hat?

  3. #3
    Registrierungsdatum
    26.08.2001
    Ort
    Berlin
    Alter
    56
    Beiträge
    43.793
    Blog-Einträge
    12

    Standard

    Zitat Zitat von Sandro Vadacca Beitrag anzeigen
    Bin ich der einzige, der "Homo Dojo" gelesen hat?
    Ja
    Frank Burczynski

    HILTI BJJ Berlin
    https://www.hiltibjj.de


    http://www.jkdberlin.de

  4. #4
    Registrierungsdatum
    23.08.2019
    Alter
    32
    Beiträge
    98

    Standard

    Dann is ja gut.

  5. #5
    Registrierungsdatum
    02.06.2011
    Ort
    Dortmund
    Alter
    58
    Beiträge
    758

    Standard

    Zitat Zitat von Wadoka Beitrag anzeigen
    Ich möchte mir demnächst ein Home Dojo bauen. Besser gesagteine Dojo-Ecke im Wohnzimmer, da ich nur zwei Zimmer und 55 m2 habe, wovon das Wohnzimmer etwa 30m2 groß ist.
    Moin,
    ich hätte dazu noch eine Verständnisfrage:
    brauchst du wirklich ein orts- und zeitfestes Dojo, oder reicht auch ein auf- und abbaubarer Trainingsplatz?

    Ich frage deshalb, weil 3x3 m ziemlich wenig ist, um so einen Aufwand mit Deko zu betreiben. Und wozu brauchst du die dicken Tatami als Karateka bzw. Tae-Kwon-Doin? Mußt du irgendwie fallen? Denk auch dran, was dieses tiefe Einsinken für Sprünge bedeutet, ob nun zum Aufwärmen (Seilspringen) oder als Technik. Für mein Verständnis wäre da eine rollbare Unterlage zum Wegstauen nach Gebrauch besser geeignet, und eine völlig undekorierte Wand bzw. Trainingsfläche, damit bei unabsichtlicher Berührung nichts kaputtgehen kann.
    Aloha
    Wer nicht kotzt, ist nicht am Limit

  6. #6
    Registrierungsdatum
    12.04.2021
    Ort
    Berlin
    Alter
    34
    Beiträge
    3

    Standard

    Zitat Zitat von Wadoka Beitrag anzeigen
    Ich möchte mir demnächst ein Home Dojo bauen. Besser gesagteine Dojo-Ecke im Wohnzimmer, da ich nur zwei Zimmer und 55 m2 habe, wovon das Wohnzimmer etwa 30m2 groß ist. Geplant sind 3 x 3 Meter. Daher möchte ich hier mal Eure Vorschläge sammeln. Was gehört auf jeden Fall in ein Home Dojo bzw. wie sehen eure aus? Ich mache übrigens Karate und TKD.

    Als Matten möchte ich diese hier haben:
    https://www.budokonzept.de/media/ima...25cm-1-jpg.jpg

    Als Trainingsgerät den Dummy Bob XL von Century
    https://pimage.sport-thieme.de/zoom-...scale=764,2362

    und ein selbstgebautes Makiwara wie dieses hier:
    https://www.budokonzept.de/media/ima...17-438-115.jpg

    An die Wand kommen Schriftwollen mit den Konterfeis der Meister, die mich am meisten beeinflusst haben, also Funakoshi, Otsuka, Oyama und Miyagi:
    https://www.ebay.de/sch/m.html?_odkw...ehang&_sacat=0

    Ansonsten kommen noch paar kampfkunstbezogehe Kanji als Wandtattoo und eine 160cm große Buddha-Figur hinzu
    Hey Wadoka,

    ein Home - Dojo ist eine tolle sache.
    Habe mir auch so etwas eingerichtet.
    Ich persönlich habe keine Matten / Tatami mir gehold.
    Weil ich meine rollen und fall übungen auf den Boden mache.
    Das übt auch, aber ich weiß nicht wie weit du damit bist.
    möchte dein Trainingslevel nicht in frage stellen-

    Ich habe mir nur eine Wandhalterung gebaut für meine Trainingsgeräte.
    Und ich nutze das Ganze Zimmer oder gehe raus in den Park zum Trainieren.

    Die frage ist aber immer nur, brachst du das wirklich?
    Ich habe gelernt, ein Dojo ist dort, wo man für sich in ruhe trainieren kann.
    Das kann überall sein.
    Ein Dojo ist kein fester Ort, mit Tartami und Bildern usw.

    Aber sonst sind deine Ideen super.

    Gruß arekusandaa
    Geändert von arekusandaa (24-04-2021 um 11:10 Uhr)
    詞韻 波羅蜜 大光明
    Shikin Haramitsu Daikōmyō
    "Selbst der kleinste Funke,
    kann zur Erleuchtung Führen."



    ZITAT: "Lieber einen guten 9. Kyû, als ein schlechten 1. Dan!"

  7. #7
    Registrierungsdatum
    22.04.2021
    Beiträge
    36

    Standard

    Zitat Zitat von marasmusmeisterin Beitrag anzeigen
    Moin,
    ich hätte dazu noch eine Verständnisfrage:
    brauchst du wirklich ein orts- und zeitfestes Dojo, oder reicht auch ein auf- und abbaubarer Trainingsplatz?

    Ich frage deshalb, weil 3x3 m ziemlich wenig ist, um so einen Aufwand mit Deko zu betreiben. Und wozu brauchst du die dicken Tatami als Karateka bzw. Tae-Kwon-Doin? Mußt du irgendwie fallen? Denk auch dran, was dieses tiefe Einsinken für Sprünge bedeutet, ob nun zum Aufwärmen (Seilspringen) oder als Technik. Für mein Verständnis wäre da eine rollbare Unterlage zum Wegstauen nach Gebrauch besser geeignet, und eine völlig undekorierte Wand bzw. Trainingsfläche, damit bei unabsichtlicher Berührung nichts kaputtgehen kann.
    Aloha
    Ich hätte gerne eine Mischung aus beidem. Also ein Teil der immer steht aber auch mit Bestandteilen, die schnell mal abgebaut werden können um mehr Platz zu schaffen.

  8. #8
    Registrierungsdatum
    27.05.2002
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    9.311
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Das Makiwara sieht geil aus aber da wirst Du entweder sehr verständnisvolle oder taube Nachbarn haben müssen.

  9. #9
    Registrierungsdatum
    27.04.2016
    Beiträge
    1.028

    Standard

    Wenn ich neu aufbauen würde, würde ich als erstes eine Spiegelfläche planen, vielleicht mit Vorhang zum davorziehen. Ist gut, um die eigene Technik zu korrigieren. Den Rest würde ich nach und nach hinzufügen. Man unterschätzt leicht den Platz den man zum Trainieren braucht. Matten können auch leicht zur Stolperfalle werden.
    "Ich habe alle diese Degen selbst geschmiedet und übe täglich acht Stunden mit ihnen, um einen Piraten töten zu können." "Du brauchst dringend ein Mädchen mein Freund!" (Fluch der Karibik)

  10. #10
    Registrierungsdatum
    22.04.2021
    Beiträge
    36

    Standard

    Zitat Zitat von Eskrima-Düsseldorf Beitrag anzeigen
    Das Makiwara sieht geil aus aber da wirst Du entweder sehr verständnisvolle oder taube Nachbarn haben müssen.
    Die sind tatsächlich alle deutlich über 70 und, wenn ich nach deren Fernsehlautstärke und deren Telefongespräche gehe, taub.

    Zitat Zitat von Billy die Kampfkugel Beitrag anzeigen
    Wenn ich neu aufbauen würde, würde ich als erstes eine Spiegelfläche planen, vielleicht mit Vorhang zum davorziehen. Ist gut, um die eigene Technik zu korrigieren. Den Rest würde ich nach und nach hinzufügen. Man unterschätzt leicht den Platz den man zum Trainieren braucht. Matten können auch leicht zur Stolperfalle werden.
    Das mit den Spiegeln werde ich mit einbauen. Aber die Preise sind ja happig https://www.google.com/search?q=foli...bih=1251&dpr=2

  11. #11
    Registrierungsdatum
    01.10.2004
    Ort
    ostseeküste
    Beiträge
    1.894

    Standard

    wenn das haus so laut ist, hält die baustruktur evtl auch nicht viel aus.
    nicht dass den nachbarn die bilder von der wand fallen, wenn du dein makiwara malträtierst.

  12. #12
    Registrierungsdatum
    22.04.2021
    Beiträge
    36

    Standard

    Zitat Zitat von big X Beitrag anzeigen
    wenn das haus so laut ist, hält die baustruktur evtl auch nicht viel aus.
    nicht dass den nachbarn die bilder von der wand fallen, wenn du dein makiwara malträtierst.
    Ich habe keine Wände, die direkt an andere Wohnungen angrenzen. Die eine Seite liegt direkt an der Straße und die anderen drei Seiten sind von Flur und Treppenhaus umgeben. Den Vermieter interessiert hier auch nichts, außer das die Miete pünktlich eingeht.

  13. #13
    Registrierungsdatum
    01.10.2004
    Ort
    ostseeküste
    Beiträge
    1.894

    Standard

    die aussenwand sollte stabil genug sein . das treppenhaus könnte als schallverstärker agieren, also suboptimal.
    ansonsten ist dojo im park, am strand, auf dem dach (war in berlin sehr schön morgens )

  14. #14
    Registrierungsdatum
    17.09.2020
    Alter
    43
    Beiträge
    59

    Standard

    Zitat Zitat von Wadoka Beitrag anzeigen
    Ich möchte mir demnächst ein Home Dojo bauen. Besser gesagteine Dojo-Ecke im Wohnzimmer, da ich nur zwei Zimmer und 55 m2 habe, wovon das Wohnzimmer etwa 30m2 groß ist. Geplant sind 3 x 3 Meter. Daher möchte ich hier mal Eure Vorschläge sammeln. Was gehört auf jeden Fall in ein Home Dojo bzw. wie sehen eure aus? Ich mache übrigens Karate und TKD.

    Als Matten möchte ich diese hier haben:
    https://www.budokonzept.de/media/ima...25cm-1-jpg.jpg

    Als Trainingsgerät den Dummy Bob XL von Century
    https://pimage.sport-thieme.de/zoom-...scale=764,2362

    und ein selbstgebautes Makiwara wie dieses hier:
    https://www.budokonzept.de/media/ima...17-438-115.jpg

    An die Wand kommen Schriftwollen mit den Konterfeis der Meister, die mich am meisten beeinflusst haben, also Funakoshi, Otsuka, Oyama und Miyagi:
    https://www.ebay.de/sch/m.html?_odkw...ehang&_sacat=0

    Ansonsten kommen noch paar kampfkunstbezogehe Kanji als Wandtattoo und eine 160cm große Buddha-Figur hinzu
    Hallo Wadoka,

    also generell ist Training immer gut und eigenes Trainingsequipment finde ich selbst auch gut.

    Der Bob XL ist sehr gut und gilt als einer der besten Boxdummys auch aufgrund seiner besonderen Haptik, ich habe mich trotzdem für ein anderes Modell entschieden, der noch mehr KG Sand fassen kann.

    Das du dir ein Makiwara selbst bauen willst finde ich auch gut, allerdings wenn es deine handwerklichen Fähigkeiten erlauben...und davon gehe ich aus!, dann solltest du dich nicht an diesem gezeigten Modell orientieren, hier ist wenig Federwirkung gegeben, das lange Brett verjüngt sich ja gar nicht zur Spitze. Ich würde dir eher raten, dich an einem höherwertigen Modell zu halten, wie z. B. dieses Modell hier: https://makiwara-pro.com/produkt/makiwara-pro/

    Ob die Geräuschkulisse nicht doch für die Nachbarn zu laut ist, bleibt abzuwarten.
    Ich kann mir das garnicht vorstellen, dass beim Training an einem Wandmakiwara, sich nicht doch ein Nachbar auf grund der Geräusche gestört fühlt.

    Viel Spaß beim Training.
    Geändert von CrashBulldozer (26-04-2021 um 12:15 Uhr)

  15. #15
    Registrierungsdatum
    08.09.2019
    Beiträge
    1.203

    Standard

    Zitat Zitat von Wadoka Beitrag anzeigen
    Ich habe keine Wände, die direkt an andere Wohnungen angrenzen. ...
    hier noch eine alternative:

    http://www.budo-seminar-bedarf.de/makiwara.html



    sowie trainingsanregung:





Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Ninjutsu Dojo Hannover - Bujinkan Gokui Dojo
    Von Florian im Forum Schulen, Clubs, Vereine, Trainingsgruppen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11-04-2019, 13:11
  2. Home Dojo auf`m Dachboden
    Von AGYO im Forum Equipment
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 04-05-2014, 17:37
  3. Neues Dojo oder altes Dojo
    Von Deshwitat im Forum Karate, Kobudō
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 23-01-2008, 21:12
  4. Dojo in HH
    Von Greenhorn im Forum Japanische Kampfkünste
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02-02-2007, 16:16

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •