Seite 5 von 10 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 61 bis 75 von 140

Thema: Christopher Hein?

  1. #61
    Registrierungsdatum
    28.06.2017
    Ort
    Siegerland
    Alter
    53
    Beiträge
    1.784

    Standard

    Zitat Zitat von Inryoku Beitrag anzeigen
    H.
    Olli argumentierte ja ähnlich, nur verstehe ich dann nicht wie er glauben kann, jemand der eine Waffe hat müsste aus der Linie gehen, wenn der Olli ohne was in der Hand angerannt kommt.
    Nochmals, lies das nochmal. Das steht da nirgendwo so generell und ohne Rahmenbedingungen.

    Es wird also langsam lustig. Ich fürchte du missverstehst auch Sti x.

    Grüße
    DatOlli


    Gesendet von meinem Mi MIX 3 mit Tapatalk
    Geändert von DatOlli (26-04-2021 um 16:00 Uhr)

  2. #62
    Registrierungsdatum
    03.05.2016
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.664

    Standard

    Zitat Zitat von DatOlli Beitrag anzeigen
    Nochmals, lies das nochmal. Das steht da nirgendwo so generell und ohne Rahmenbedingungen.
    Das ist aber das Setting, von dem alles ausging, meine Ansicht zu dieser Übung und deine große Aufregung.
    Ich glaube eher das Missverständnis liegt auf der anderen Seite.
    Geändert von Inryoku (26-04-2021 um 16:04 Uhr)

  3. #63
    Registrierungsdatum
    14.05.2008
    Ort
    Santos(SaoPaulo/Brazil)
    Beiträge
    3.050

    Standard

    Zitat Zitat von DatOlli Beitrag anzeigen
    Nochmals, lies das nochmal. Das steht da nirgendwo so generell und ohne Rahmenbedingungen.

    Es wird also langsam lustig. Ich fürchte du missverstehst auch Stick.

    Grüße
    DatOlli


    Gesendet von meinem Mi MIX 3 mit Tapatalk
    Ich glaube es ist weniger ein Missverstehen- eher ein "andere Länder andere Sitten"- unsere Settings kommen so nicht vor, es wird nicht unter der Prämisse geübt und es sollen andere Resultate erzeugt werden

  4. #64
    Registrierungsdatum
    20.05.2006
    Ort
    Köln
    Alter
    56
    Beiträge
    9.644

    Standard

    ich denke, das problem ist, das "technisch" in reinem Aikido kontext gedacht wird - ausgehend von dem erhobenen schwert und einem hineinstürmenden UNBEWAFFNETEN angreifer (wo gibt es denn so etwas in real?), während wir das ganze als allgemeine übung für prinzipien des waffenkampfes betrachten, was dem "üblichen" Aikido evtl. auch mal gut tun würde
    wir denken halt in allgemeinen kategorien wie winkel(n) und vektoren und nicht an technik xy bei angriff A mit waffe B (oder ohne waffe).

    im übrigen: vor ein paar wochen hab ich mal intensiv in klingen-anwendungen mit schwert symbolisierendem hanbo oder jo in div. Ryu reingeschaut. da wurde ne menge "drunter durch tauchend" und "aus der linie gehend", ja sogar "am mann vorbei laufend" gearbeitet, während die klinge schneidet. kurz und knackig. ran mit unterlaufen / winkel ändern / aus der linie gehen, gleichzeitiger cut - kaum ein augenzwinkern lang. hatte mir sehr gefallen. da stand keiner mit gezogenem schwert über dem kopf und hat gewartet. war weniger duell mit "ausgangsstellung", als plötzliche attacke auf die reagiert werden musste.
    natürlich versuche ich das wieder zu finden. kann das aber nicht garantieren...
    ich hatte das mal rausgesucht, um es als beispiel dafür zu verwenden, wie "brauchbare" Jo/Hanbo anwendung aussehen kann - im vergleich zu dem komischen zeugs, was man oft in manchen "hanbo jitsu" clips deutscher "(Ko)Budo" 'vereine oder beim DJJV zu sehen bekommt (die ja auch meist ohne klingenbezug sind).
    "I prefer them to be awake when I severe their arms and beat them to death with it." Maul Mornie und sein Verhältnis zu k.o.s

  5. #65
    Registrierungsdatum
    03.05.2016
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.664

    Standard

    Zitat Zitat von amasbaal Beitrag anzeigen
    (wo gibt es denn so etwas in real?)
    Richtig, wo gibt es das in real? Das war meine Frage, worauf manche Leute einen Herzkasper bekamen.

    Zitat Zitat von amasbaal Beitrag anzeigen
    während wir das ganze als allgemeine übung für prinzipien des waffenkampfes betrachten, was dem "üblichen" Aikido evtl. auch mal gut tun würde
    Was ist übliches Aikido?
    Und du glaubst im Aikido denkt man nicht an Winkel und Vektoren?

    Zitat Zitat von amasbaal Beitrag anzeigen
    im übrigen: vor ein paar wochen hab ich mal intensiv in klingen-anwendungen mit schwert symbolisierendem hanbo oder jo in div. Ryu reingeschaut. da wurde ne menge "drunter durch tauchend" und "aus der linie gehend", ja sogar "am mann vorbei laufend" gearbeitet, während die klinge schneidet.
    Schön, das sind alles Dinge die im Aikido geübt werden, kann ich dir alles zeigen.
    Meine Frage war ganz banal, warum soll jemand der bewaffnet ist, aus der Linie gehen, wenn er von einem unbewaffneten angegriffen wird?
    War doch im Prinzip nicht so schwer zu verstehen.
    Man hätte darauf antworten können, in den FMA übt man bestimmte Dinge so und so, dann hätte man weiter gucken können ob Aikido-Prinzipien ähnlich sind oder nicht. Aber man muss sich ja direkt aufregen oder empört sein.

  6. #66
    Registrierungsdatum
    14.05.2008
    Ort
    Santos(SaoPaulo/Brazil)
    Beiträge
    3.050

    Standard

    Zitat Zitat von amasbaal Beitrag anzeigen
    ich denke, das problem ist, das "technisch" in reinem Aikido kontext gedacht wird - ausgehend von dem erhobenen schwert und einem hineinstürmenden UNBEWAFFNETEN angreifer (wo gibt es denn so etwas in real?), während wir das ganze als allgemeine übung für prinzipien des waffenkampfes betrachten, was dem "üblichen" Aikido evtl. auch mal gut tun würde
    wir denken halt in allgemeinen kategorien wie winkel(n) und vektoren und nicht an technik xy bei angriff A mit waffe B (oder ohne waffe).
    Jupp
    Wo wir dann bei Äpfel und Birnen sind; werden da nie auf eine gemeinsame Basis/gemeinsamen Nenner kommen

  7. #67
    Registrierungsdatum
    03.05.2016
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.664

    Standard

    Zitat Zitat von amasbaal Beitrag anzeigen
    . da stand keiner mit gezogenem schwert über dem kopf und hat gewartet.
    Die Ironie hat übrigens auch keiner verstanden.

  8. #68
    Registrierungsdatum
    03.05.2016
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.664

    Standard

    Zitat Zitat von Stixandmore Beitrag anzeigen
    Jupp
    Wo wir dann bei Äpfel und Birnen sind; werden da nie auf eine gemeinsame Basis/gemeinsamen Nenner kommen
    Das glaube ich nicht. Es gibt einfach zu viele falsche Vorstellungen, was im Aikido geübt wird und auf welchen Grundlagen es basiert.

  9. #69
    Registrierungsdatum
    14.05.2008
    Ort
    Santos(SaoPaulo/Brazil)
    Beiträge
    3.050

    Standard

    Zitat Zitat von Inryoku Beitrag anzeigen
    Das glaube ich nicht. Es gibt einfach zu viele falsche Vorstellungen, was im Aikido geübt wird und auf welchen Grundlagen es basiert.
    Meinst du? Wäre da durchaus interessiert das auseinander zu klamüsern
    Geändert von Stixandmore (26-04-2021 um 23:34 Uhr)

  10. #70
    Registrierungsdatum
    23.02.2019
    Alter
    57
    Beiträge
    281

    Standard

    Zitat Zitat von DatOlli Beitrag anzeigen
    Hmm, Kindertraining? Zur Belustigung?

    Aus der Angriffslinie herausgehen und dann, in der Bewegung, mit Hacken, Schnitt oder Stich, reagieren?
    Mit Klinge kenne ich das in versch. Variationen, auch als "Hit & run"-Übung.
    Also ich glaube nicht, dass bei dieser Übung die Badenudel eine Klinge symbolisiert, eher einen Schlagstock oder einen kleinen Regenschirm. Auch ein vor Wut kochender, unbewaffneter Angreifer wird in den seltensten Fällen ins offene Messer rennen. Ich sehe das als didaktische Vorübung, um die asymmetrische Prinzipien des Aikidos (jedenfalls so wie es Chris Hein sieht), in einem "Live-Training" erfahrbar zu machen. Ab 5:20 wird ja deutlich, was Chris Hein nicht sehen bzw. vermitteln möchte: ein symmetrisches Ringkampf-Duell, selbst wenn es mit einer Aikido-Wurftechnik gewonnen wird.

    Die Übung macht im Kindertraining bestimmt Spaß ohne es abwerten zu wollen. Wenn ich selber so was üben müsste, würde ich mich aber vom Lehrer nicht ganz ernst genommen fühlen.* Ich würde mir ja wünschen, dass in einer Aikido-Kata Ukes öfter so schnell und entschlossen angreifen wie in dem Video zu sehen; viele Aikidoka schrecken da aber vor dem folgenden Ukemi zurück (ohne es sich einzugestehen).

    Das von mir zitierte Video ist ja auch keine traditionelle Aikido-Übung, sondern etwas, was sich Chris Hein ausgedacht hat, um Sparring oder "Live-Training" in das Aikido-Üben einzubauen, auch oder gerade mit dem Ziel der Vorbereitung auf praktische SV:
    Zitat Zitat von Chris Hein
    As practical as I find both of the above systems, I find Aikido most practical of all. The general philosophy of not attacking people fits my civilian lifestyle best. Also, because Aikido is focused on anti-grappling, it is the only art of the three that allows for multiple attacker situations- which I personally find to be a very real threat. Though most Aikido schools don’t have a reasonable way to understand Aikido as a martial art (because of its lack of a useful live practice), the potential for Aikido is great, and much more useful in the modern world than either modern or traditional Jujutsu.

    Quelle: http://www.aikidostudent.com/2020/03...su-and-aikido/
    _____________________________
    *) Vielleicht zu Unrecht. Hab ja so ein Badenudel-Training noch nicht mitgemacht.

  11. #71
    Registrierungsdatum
    14.05.2008
    Ort
    Santos(SaoPaulo/Brazil)
    Beiträge
    3.050

    Standard

    Gerade wen es ein "Schlaggerät" sein soll, mach es Sinn das der Waffenmann sich bewegt und rausgeht; einmal unterlaufen wird es schwer das Ding einzusetzen; es sei den man weiss, wie man das Ding zum "Stickgrappling" einsetzt
    Dafür sprechen würde auch das ganze auf den Kopf schlagen- mit einem Messer würde ich persönlich, mit meinem Background, so nicht angreifen bzw das Messer einsetzen

    Obwohl.....wen man Leuten sowas in die Hand drückt unter einer gewissen Prämisse, die vorher noch nie so was gemacht haben, wirken die meistens so unbeholfen, wie der Herr im Video.....
    Geändert von Stixandmore (26-04-2021 um 23:44 Uhr)

  12. #72
    Registrierungsdatum
    21.09.2018
    Alter
    33
    Beiträge
    71

    Standard

    Zitat Zitat von Inryoku Beitrag anzeigen
    Also das wäre echt Schade. Vielleicht gehst du einfach aus der Linie.

    Ich weiß nicht wie gut du dich mit japanischen Schwertkampf auskennst, aber beispielsweise in der Jigen-Ryu wurde nicht geübt wie man aus der Linie rausgeht, sondern wie man in jeder Situation mit einem Schlag den Kampf beendet. Die Gegner fand man oft auf dem Schlachtfeld, die Tsuba des eigenen Schwertes im Schädel steckend.
    Hm, warum ist der nicht einfach aus der Linie gegangen?
    Nur als Ergänzung zum Genannten: Kondo Isami, seines Zeichens Hauptmann der Shinsengumi, wies seine Leute an, dem ersten Angriff eines Jigen-ryu Kenshi auszuweichen und sie beim darauf folgenden Ausholen nieder zu strecken. Aus der Linie gehen war also sozusagen offizielle Anweisung. Dass das auf dem Schlachtfeld eher nicht so gut geht, wie im Häuser-/straßenkampf in dem sich die Shinsengumi eher wiederfand, erklärt dann auch die Tsuba-im-Schädel-Nummer. Wobei ich das zwar auch schon häufig gelesen, aber bisher noch keine vernünftige Quelle gefunden habe. Hast Du vielleicht eine zur Hand, Inryoku? (gerne auch per PN.)

  13. #73
    Registrierungsdatum
    31.08.2001
    Ort
    NRW
    Beiträge
    20.054

    Standard

    Das Setting macht halt nur Sinn, wenn der Angreifer eine gedachte Waffe in der Hand hält. Dieses stupide Nach-vorne-Rennen machen zwar eigentlich nur Leute die einen Schild und eine eher kurze Waffe tragen, aber solche gab es halt auch zuhauf. Die Frage ist, ob man sein Training heutzutage noch unbedingt auf solche Szenarien ausrichten sollte, die es zuletzt Ende des 19. Jahrhunderts gab.
    "Man kann Leuten nicht verbieten, ein ***** zu sein." (Descartes)

  14. #74
    Registrierungsdatum
    03.05.2016
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.664

    Standard

    Zitat Zitat von Tai_Eule Beitrag anzeigen
    . Wobei ich das zwar auch schon häufig gelesen, aber bisher noch keine vernünftige Quelle gefunden habe. Hast Du vielleicht eine zur Hand, Inryoku? (gerne auch per PN.)
    Vielleicht kannst du hiermit was anfangen:

    https://www.google.com/url?sa=t&sour...=1619481527680

    The Memory of my infant days and the Martial art " Jigen-ryu.
    The original text in Japanese was written in Japanese by Mr.I Noda, true-born Kagoshiman.Translated into Ebglish on July 15th 2004 by Hiroaki Sasaki.

    Was besseres habe ich nicht gefunden, Kenei Mabuni schreibt auch darüber in seinem Buch: Leere Hand - vom Wesen des Budo Karate.
    Er gibt aber keine Quelle an, nennt aber das "Handbuch über die soldatischen Techniken der jigen ryu", als Quelle zu Angaben zu den Schlag-Übungen.
    Geändert von Inryoku (27-04-2021 um 01:16 Uhr)

  15. #75
    Registrierungsdatum
    03.05.2016
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.664

    Standard

    Zitat Zitat von Aiki5O+ Beitrag anzeigen
    Also ich glaube nicht, dass bei dieser Übung die Badenudel eine Klinge symbolisiert,
    Na doch, sonst würden die keine typische Bewgung damit damit machen, die man normalerweise mit einem Schwert
    macht.
    Damit meine ich nicht das auf den Kopf schlagen, sondern das in den Rücken schneiden.

    Zitat Zitat von Aiki5O+ Beitrag anzeigen
    Das von mir zitierte Video ist ja auch keine traditionelle Aikido-Übung, sondern etwas, was sich Chris Hein ausgedacht hat
    Das ist meistens das Problem, wenn Leute anfangen das Rad neu erfinden zu wollen.
    Wenn es denn ins Gesamtkonzept passt, ist es ja gut und schön, hier habe ich halt Bedenken.
    Ist halt ein Versuch.

Seite 5 von 10 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Bücher: Christopher M. Clarke
    Von Kurzer im Forum Karate, Kobudō
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04-04-2014, 17:09
  2. Christopher von Shadow
    Von Combat Base Hamburg im Forum Archiv Wing Chun Videoclips
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04-08-2012, 08:16
  3. Christopher Street Day bei K1 World Max?
    Von tomzilla im Forum Kickboxen, Savate, K-1.
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22-03-2009, 13:22
  4. HEIN hat Geburtstag ..HEIN wer ? ja der Hein Blöd
    Von D-Nice im Forum Off-Topic Bereich
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 10-11-2007, 17:54
  5. Qi Gong Seminar mit Christopher Yim
    Von WuDao im Forum Termine & Infos, Lehrgänge, Seminare, Turniere
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13-06-2002, 23:47

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •