Seite 6 von 10 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 76 bis 90 von 145

Thema: Rassistsicher Übergriff in Straßenbahn

  1. #76
    Registrierungsdatum
    20.05.2006
    Ort
    Köln
    Alter
    56
    Beiträge
    9.783

    Standard

    Zitat Zitat von Stixandmore Beitrag anzeigen
    Ich glaube es hat viel damit zu tun, ob man miteinander oder nebeneinander(in Parallelgesellschaften lebt) und leider ist immer mehr ein nebeneinander, als miteinander
    das nebeneinander wäre auch ganz ok, wenn sich die leute nicht ständig in die angelegenheiten anderer einmischen würden oder wertende vergleiche ziehen würden. betrachtet man aber das "einmischen" als etisch notwendig (also entsprechend der eigenen kulturellen kategorien von richtig und falsch, zb. in sachen religion als identitätsmarker-dogma oder geschlechterrollen usw.), dann muss man logisch zwangsläufig ein miteinander propagieren.
    das no-go für mich ist das gegeneinander und das arrogante "sich für besser halten" (als sogenanntes "volk").
    ... und das gilt für alle
    fremdenfeindlichkeit, rassismus, irrationaler nationalismus und kulturelle arroganz finde ich ALLGEMEIN erbärmlich und "unaufgeklärt". das können menschen ganz ALLGEMEIN leider sehr gut und sie ziehen das leider überall auf der welt durch.
    meine kultur-gemeinschaft vs. deine gemeinschaft - von kleineren subkulturellen einheiten bis auf die ebene von nationen und ganzen ethnien. auf so was reagiere ich irgendwie allergisch - unabhängig davon aus welcher "ecke" so was kommt.
    "I prefer them to be awake when I severe their arms and beat them to death with it." Maul Mornie und sein Verhältnis zu k.o.s

  2. #77
    Registrierungsdatum
    28.06.2017
    Ort
    Siegerland
    Alter
    53
    Beiträge
    1.941

    Standard

    Zitat Zitat von amasbaal Beitrag anzeigen
    ...
    fremdenfeindlichkeit, rassismus, irrationaler nationalismus und kulturelle arroganz finde ich ALLGEMEIN erbärmlich und "unaufgeklärt". das können menschen ganz ALLGEMEIN leider sehr gut und sie ziehen das leider überall auf der welt durch.
    ....
    Komplette Zustimmung.

    Liebe Grüße
    DatOlli



    Gesendet von meinem Mi MIX 3 mit Tapatalk

  3. #78
    Registrierungsdatum
    20.05.2006
    Ort
    Köln
    Alter
    56
    Beiträge
    9.783

    Standard

    Zitat Zitat von Willi von der Heide Beitrag anzeigen
    Ich habe mal Ahnenforschung betrieben und konnte beide Stammbäume bis grob 1700 zurück verfolgen. Alles " biodeutsche Kartoffeln "
    ha, dagegen bin ich ja der ober-bio deutsche.
    wegen des nachnamens, der etwas "jüdisches" hat, musste mein opa unter den nazis einen wissenschaftlich bestätigten ahnennachweis vorlegen. die spur wies in richtung schweiz und südwestdeutschland. dort wurde ein entsprechendes institut beauftragt. das ergebnis: frühester nachweislicher vorfahre mit dem familiennamen ist aus dem 13. jahrhundert. die lebten alle in der gegend zwischen Freiburg, Basel und Zürich. in der frühen neuzeit hat es dann einen großen ableger im Siegerland gegeben (von da stammte auch mein opa).

    ist man eigentlich "bio deutscher" aufgrund der männlichen linie? die weibliche hat die nazis gar nicht interessiert...
    die mütterliche linie zielt übrigens in richtung Bayern und Tschechei/Böhmen.

    meine heimat liegt in köln, wo ich geboren wurde und lebe und in Goa, Indien, wo ich, zusammen gerechnet, viele jahre gelebt hab und wo es mir sehr gut ging. düsseldorf, gleich um die ecke, ist zb. ganz und gar nicht meine heimat .
    Geändert von amasbaal (30-04-2021 um 16:52 Uhr)
    "I prefer them to be awake when I severe their arms and beat them to death with it." Maul Mornie und sein Verhältnis zu k.o.s

  4. #79
    Registrierungsdatum
    14.05.2008
    Ort
    Santos(SaoPaulo/Brazil)
    Beiträge
    3.366

    Standard

    Zitat Zitat von amasbaal Beitrag anzeigen
    das nebeneinander wäre auch ganz ok, wenn sich die leute nicht ständig in die angelegenheiten anderer einmischen würden oder wertende vergleiche ziehen würden. betrachtet man aber das "einmischen" als etisch notwendig (also entsprechend der eigenen kulturellen kategorien von richtig und falsch, zb. in sachen religion als identitätsmarker-dogma oder geschlechterrollen usw.), dann muss man logisch zwangsläufig ein miteinander propagieren.
    das no-go für mich ist das gegeneinander und das arrogante "sich für besser halten" (als sogenanntes "volk").
    ... und das gilt für alle
    fremdenfeindlichkeit, rassismus, irrationaler nationalismus und kulturelle arroganz finde ich ALLGEMEIN erbärmlich und "unaufgeklärt". das können menschen ganz ALLGEMEIN leider sehr gut und sie ziehen das leider überall auf der welt durch.
    meine kultur-gemeinschaft vs. deine gemeinschaft - von kleineren subkulturellen einheiten bis auf die ebene von nationen und ganzen ethnien. auf so was reagiere ich irgendwie allergisch - unabhängig davon aus welcher "ecke" so was kommt.
    Das ist richtig- allerdings sehe ich solche Sachen nicht nur vom "einheimischen Volk" sondern auch immer öfter von dem in einer "Parallelgesellschaft lebenden" Gemeinschaften

  5. #80
    Registrierungsdatum
    20.05.2006
    Ort
    Köln
    Alter
    56
    Beiträge
    9.783

    Standard

    Zitat Zitat von Stixandmore Beitrag anzeigen
    Das ist richtig- allerdings sehe ich solche Sachen nicht nur vom "einheimischen Volk" sondern auch immer öfter von dem in einer "Parallelgesellschaft lebenden" Gemeinschaften
    steht da doch: "ALLGEMEIN" und "überall auf der welt" und "unabhängig aus welcher ecke" usw. ich dachte, eindeutiger geht es nicht
    "I prefer them to be awake when I severe their arms and beat them to death with it." Maul Mornie und sein Verhältnis zu k.o.s

  6. #81
    Registrierungsdatum
    27.02.2014
    Beiträge
    3.362

    Standard

    Zitat Zitat von amasbaal Beitrag anzeigen
    die mütterliche linie zielt übrigens in richtung Bayern und Tschechei/Böhmen.
    Weiter als 1700 habe ich dann nicht mehr " geforscht " ... wird dann immer aufwendiger. Übrigens ... Böhmen/Mähren ... die Multi-Kulti-Ecke Europas ! Da sind ja alle Völker durchgezogen und haben ihre Spuren hinterlassen. Im Bebanntenkreis habe ich eine Dame ( Jahrgang 32 ... aus dem Sudetenland ) die hat einen Stammbaum ... Ungarn, Tirol, Panduren und was weiß ich noch ...

    Ariernachweis ? Herr General haben zwar schon ordentlich geladen,aber:

    Geändert von Willi von der Heide (30-04-2021 um 17:32 Uhr)

  7. #82
    Registrierungsdatum
    27.07.2009
    Beiträge
    3.900

    Standard

    Um zum Vorfall zurückzukommen:

    Hier ein Interview mit einem Anti-Gewalt-Trainer anlässlich der Situation. Auszüge:


    ....Woher weiß ich denn, welche Handlungsweise die richtige für eine bestimmte Situation ist?

    Was man tatsächlich leisten kann, hängt sehr von der eigenen Persönlichkeit ab. Wichtig ist es, sich Fragen zu stellen und auf sein Gefühl zu hören. Wer ist der oder die Angreifer? Was passiert da genau? Wie fühle ich mich gerade und vertraue ich mir genug, um mich in die Situation einzumischen? Gerade bei so einer körperlichen Auseinandersetzung ist es wichtig, sich selber im Blick zu haben. Ich will ja helfen und die Situation nicht noch weiter eskalieren. Die Priorität liegt darauf, das Opfer gefahrlos aus der Situation herauszubekommen. Theoretisch dürfte ich aber auch Gewalt gegen den Angreifer ausüben, wenn ich dazu in der Lage bin. Es handelt sich ja um eine Notfallsituation.

    ... Es gibt sechs Regeln, an denen man sich grob orientieren kann:

    Ich organisiere Hilfe, zum Beispiel rufe ich den Notruf.

    Ich helfe, ohne mich selber in Gefahr zu bringen.

    Ich kümmere mich um das Opfer in Form von Erster Hilfe zum Beispiel.

    Ich fordere aktiv und direkt andere Menschen zur Mithilfe auf.

    Ich beobachte genau, merke mir die Situation.

    Ich stehe später als Zeuge oder Zeugin zur Verfügung.

    Man muss diese Regeln im Idealfall mit Leben füllen. Das heißt, ich muss sie üben. Ich muss wissen, wann wende ich was am besten an, um dem Opfer bestmöglich helfen zu können. Deswegen gibt es viele Vereine in Deutschland, die Menschen helfen zu lernen, wie man sich in solchen Situationen verhalten kann.
    https://www.jetzt.de/politik/gewalt-...b-global-de-DE


    Für viele sicher nichts Neues, oder doch? Würdet ihr das so unterschreiben, gibt es bessere Tipps, Ergänzungen?

  8. #83
    Registrierungsdatum
    27.07.2009
    Beiträge
    3.900

    Standard

    Zitat Zitat von amasbaal Beitrag anzeigen
    das nebeneinander wäre auch ganz ok, wenn sich die leute nicht ständig in die angelegenheiten anderer einmischen würden oder wertende vergleiche ziehen würden....
    Ziemlich schwierig, Lehrer*innen , Sozialarbeiter, Polizisten etc. werden dir das vermutlich bestätigen. In einem sehr kontrastierenden Nebeneinander, sozusagen auf Tuchfühlug und in ständiger Begegnung, steckt halt schon viel Potential für "Gegeneinander" bzw. Konflikte. Da muss man sich nicht viel vormachen. Würde auch nicht sagen, dass das per se was mit sich besser oder überlegen fühlen zu tun hat.

  9. #84
    Registrierungsdatum
    21.03.2010
    Ort
    Wiesbaden
    Alter
    30
    Beiträge
    2.583

    Standard

    Zitat Zitat von amasbaal Beitrag anzeigen
    ist man eigentlich "bio deutscher" aufgrund der männlichen linie? die weibliche hat die nazis gar nicht interessiert...
    die mütterliche linie zielt übrigens in richtung Bayern und Tschechei/Böhmen.
    Das ist nicht ganz richtig, meine Großmutter musste, als sie meinen Großvater heiraten wollte, ebenso ihre "arische" Herkunft über x Generationen nachweisen - weil mein Großvater Offizier war. Also da haben die schon auch drauf geachtet.
    Da ein direkter Vorfahr meiner Großmutter aber ebenfalls einen "auffällig jüdischen" Namen hatte, musste dann sehr genau recherchiert werden, was den Vorteil hat, dass ich jetzt meine Familiengeschichte mütterlicherseits sehr weit lückenlos nachvollziehen kann.

  10. #85
    Registrierungsdatum
    04.11.2017
    Beiträge
    3.449

    Standard

    Zitat Zitat von hennoxxx Beitrag anzeigen
    Nix Vorverurteilung, ich übersetze dir seinen Dialekt auch gern ins Verständliche, wenn´s nur daran liegt.
    Willi....
    Zitat Zitat von Pansapiens Beitrag anzeigen
    Also ich verstehe:
    "Du kommst hier in mein Land, Junge.
    Häh, Du Votze. Häh. Du kleines Dreckvieh."

    Den Rest kann ich nicht verstehen.
    Was sagt er noch?
    Zitat Zitat von hennoxxx Beitrag anzeigen
    Morgen,ok?
    und?

  11. #86
    Registrierungsdatum
    27.07.2009
    Beiträge
    3.900

    Standard

    In Erfurt hat man ja den Täter schnell fassen können, auch dank der Videoaufnahmen, so hab ich es verstanden. Hier hat man Jahre gewartet um Aufnahmen des Täters - nicht der Tat - zu zeigen. In diesm Fall hatte das Opfer schwere Gesichstverletzungen:

    https://www.bild.de/regional/duessel...3842.bild.html

    Verstehe die zeitlichen Unterschiede nicht mit den Veröffentlichungen der Videos. Weiß jemand Näheres wie sich das verhält? Ich meine, je schneller man die Bilder veröffentlicht, desto größer ist die Chance jemanden zu finden und die Fluchtgefahr zu reduzieren z.B..

  12. #87
    Registrierungsdatum
    27.02.2014
    Beiträge
    3.362

    Standard

    Zitat Zitat von Kusagras Beitrag anzeigen
    Verstehe die zeitlichen Unterschiede nicht mit den Veröffentlichungen der Videos. Weiß jemand Näheres wie sich das verhält? Ich meine, je schneller man die Bilder veröffentlicht, desto größer ist die Chance jemanden zu finden und die Fluchtgefahr zu reduzieren z.B..
    Kriegst ne PN !

  13. #88
    Registrierungsdatum
    20.05.2006
    Ort
    Köln
    Alter
    56
    Beiträge
    9.783

    Standard

    Zitat Zitat von Soldier Beitrag anzeigen
    Das ist nicht ganz richtig, meine Großmutter musste, als sie meinen Großvater heiraten wollte, ebenso ihre "arische" Herkunft über x Generationen nachweisen - weil mein Großvater Offizier war. Also da haben die schon auch drauf geachtet.
    Da ein direkter Vorfahr meiner Großmutter aber ebenfalls einen "auffällig jüdischen" Namen hatte, musste dann sehr genau recherchiert werden, was den Vorteil hat, dass ich jetzt meine Familiengeschichte mütterlicherseits sehr weit lückenlos nachvollziehen kann.
    vielleicht hatte das bei meinem opa ja damit zu tun, dass es erst mal nur um die klärung des "jüdisch klingenden" nachnamens ging und nicht um einen typischen "ariernachweis" für einen offiziellen posten in staat, verwaltung, armee usw.. keine ahnung. die oma hieß mit mädchennamen "Hasenkrug", da gab es wohl kaum bedenken...
    Geändert von amasbaal (30-04-2021 um 20:23 Uhr)
    "I prefer them to be awake when I severe their arms and beat them to death with it." Maul Mornie und sein Verhältnis zu k.o.s

  14. #89
    Registrierungsdatum
    04.11.2017
    Beiträge
    3.449

    Standard

    Zitat Zitat von Kusagras Beitrag anzeigen
    In Erfurt hat man ja den Täter schnell fassen können, auch dank der Videoaufnahmen, so hab ich es verstanden. Hier hat man Jahre gewartet um Aufnahmen des Täters - nicht der Tat - zu zeigen. In diesm Fall hatte das Opfer schwere Gesichstverletzungen:

    https://www.bild.de/regional/duessel...3842.bild.html

    Verstehe die zeitlichen Unterschiede nicht mit den Veröffentlichungen der Videos. Weiß jemand Näheres wie sich das verhält? Ich meine, je schneller man die Bilder veröffentlicht, desto größer ist die Chance jemanden zu finden und die Fluchtgefahr zu reduzieren z.B..
    Vielleicht, damit die Bevölkerung keine falschen Schlüsse zieht?

    Die Polizei sucht einen Vergewaltiger. Ein „Aktenzeichen XY“-Beitrag zum Fall sollte zunächst nicht gesendet werden – wegen der Hautfarbe des Verdächtigen. Doch die Aktion geht nach hinten los.
    [...]
    „Wir wollen kein Öl ins Feuer gießen und keine schlechte Stimmung befördern. Das haben diese Menschen nicht verdient.“

    https://www.welt.de/vermischtes/arti...ewaltiger.html



    Die linke Nachwuchspolitikerin Selin Gören wird im Januar 2016 vergewaltigt. Die Täter: vermutlich Flüchtlinge. Bei der Polizei zeigt Gören aber nur einen Diebstahl an. Und als Täter beschreibt sie fälschlicherweise eine Gruppe von Männern, unter denen auch Deutsche gewesen sein sollen. Warum hat sie gelogen? Jasmin Klofta hat Selin Gören in Mannheim besucht und sie gefragt.
    [...]
    Gören: Ich habe gelogen, weil ich Angst hatte, dass die Vergewaltigung von Rechts missbraucht wird, um die Hetze gegen Flüchtlinge weiter anzuheizen, die gerade nach den Vorfällen in Köln in der Silvesternacht dramatisch angestiegen ist.

    https://daserste.ndr.de/panorama/arc...,selin100.html
    Geändert von Pansapiens (30-04-2021 um 20:25 Uhr)

  15. #90
    Registrierungsdatum
    27.07.2009
    Beiträge
    3.900

    Standard

    Zitat Zitat von Pansapiens Beitrag anzeigen
    Vielleicht, damit die Bevölkerung keine falschen Schlüsse zieht?

    Die Polizei sucht einen Vergewaltiger. Ein „Aktenzeichen XY“-Beitrag zum Fall sollte zunächst nicht gesendet werden – wegen der Hautfarbe des Verdächtigen. Doch die Aktion geht nach hinten los.
    [...]
    „Wir wollen kein Öl ins Feuer gießen und keine schlechte Stimmung befördern. Das haben diese Menschen nicht verdient.“

    https://www.welt.de/vermischtes/arti...ewaltiger.html



    Die linke Nachwuchspolitikerin Selin Gören wird im Januar 2016 vergewaltigt. Die Täter: vermutlich Flüchtlinge. Bei der Polizei zeigt Gören aber nur einen Diebstahl an. Und als Täter beschreibt sie fälschlicherweise eine Gruppe von Männern, unter denen auch Deutsche gewesen sein sollen. Warum hat sie gelogen? Jasmin Klofta hat Selin Gören in Mannheim besucht und sie gefragt.
    [...]
    Gören: Ich habe gelogen, weil ich Angst hatte, dass die Vergewaltigung von Rechts missbraucht wird, um die Hetze gegen Flüchtlinge weiter anzuheizen, die gerade nach den Vorfällen in Köln in der Silvesternacht dramatisch angestiegen ist.

    https://daserste.ndr.de/panorama/arc...,selin100.html

    Noch nie gehört von dem Fall. Bestürzend. In jeglicher Hinsicht.

Seite 6 von 10 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Polizeilicher Übergriff
    Von Gast im Forum Selbstverteidigung & Anwendung
    Antworten: 504
    Letzter Beitrag: 18-08-2020, 05:26
  2. Übergriff im eigenen Haus
    Von Chondropython im Forum Selbstverteidigung & Anwendung
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 03-01-2015, 11:42
  3. Straßenbahn Hannover
    Von Budoka_Dante im Forum Off-Topic Bereich
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17-05-2008, 22:39
  4. Angriff in der Straßenbahn
    Von Doomhammer im Forum Selbstverteidigung & Anwendung
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 09-10-2007, 13:03
  5. Jetzt is es schon gefährlich wenn man zur Straßenbahn geht..
    Von TaketheBomb im Forum Selbstverteidigung & Anwendung
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 20-05-2007, 22:02

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •