Seite 10 von 11 ErsteErste ... 891011 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 136 bis 150 von 151

Thema: Frage an die Mädels

  1. #136
    Registrierungsdatum
    11.02.2005
    Ort
    Basel
    Alter
    33
    Beiträge
    3.336

    Standard

    Zitat Zitat von Heidenröslein Beitrag anzeigen
    Eher nach einer List von Dingen, die man essen sollte! Also wenn es jetzt z.B. hieße, Kartoffeln sind unbedenklich .. na immerhin! Oder auch Tofu...
    Lebensmittel sind nicht per se «bedenklich» oder «unbedenklich», sie haben Kalorien und sonstige Nährstoffe wie Eiweiss, Kohlehydrate, Fette, Vitamine, Mineralstoffe, Ballaststoffe… Das heisst, technisch gesprochen gibt es keinen Freibrief irgendwas in unbegrenzten Mengen zu sich zu nehmen, bei allem gibt es einen Bedarf und ein «Zuviel» (rein abnehm-technisch gesprochen «unbedenklich», also in beliebigen Mengen verzehrbar da quasi bis komplett kalorienfrei wäre etwa grüner Salat ohne Dressing oder auch Wasser, aus anderen Gesichtspunkten wird ein Zuviel von beiden auch zu Problemen führen). Dass einige Diäten bestimmte Lebensmittel entsprechend propagieren liegt primär daran, dass sie darauf bauen, dass das Sättigungsgefühl einsetzt, bevor man mehr davon in sich reinstopfen kann, als man an Kalorien braucht. Ist z.B. das Sättigungsgefühl im Eimer, wird das nicht ohne Weiteres funktionieren.
    Um ehrlich zu sein komme ich in Anbetracht der doch recht überschaubaren einschlägigen Vorkenntnisse mehr und mehr zum Schluss, dass ich Dir nicht empfehlen würde, eine Diät oder einen Trainingsplan für jemanden zusammenzustellen. Meine erste Empfehlung wäre daher, einen Fitnesstrainer und eine Ernährungsberatung aufzusuchen - und zwar zusammen - und mit denen klare Ziele und Ansätze zu formulieren. Idealerweise mit einem klaren Ernährungsplan für mindestens eine Woche, der dann wiederholt wird. Damit verabschiede ich mich aus dieser Diskussion.

    Beste Grüsse
    Period.
    Link zu meinem Gratis-Ebook "Sei Stark!" über Krafttraining für Kampfsportler: https://archive.org/details/FlaisSeiStark1_1

  2. #137
    Registrierungsdatum
    05.03.2017
    Beiträge
    3.280

    Standard

    Zitat Zitat von Inryoku Beitrag anzeigen
    Nicht ganz unbedeutend ist ja auch die Uhrzeit, wann man ist. Wer tagsüber wenig isst, dafür dann abends anfängt zu futtern, der wird natürlich auch nicht so schnell Gewicht verlieren. Das wurde zwar lange negiert, von wegen individuellen Stoffwechsel und so, ist aber wirklich so.
    Hunger- und Sattheitsgefühle spielen ja auch eine Rolle.

    Wer das Nicht-Essen damit erkauft, ständig schlecht gelaunt zu frieren, and Konzentrations- und Energiemangel zu leiden, mit allem was das mit sich bringt (es gibt ja Leute, die müssen im Beruf freundlich und zuvorkommend sein, oder richtig rechnen, oder viele Details in angemessenem Tempo korrekt abarbeiten...) ... isst dann vielleicht doch lieber wieder was. Was dann zwar den Speck auf die Hüften bringt, aber andererseits vermeidet, dass man Leute umbringen will, die einem eine ganz normale höfliche Frage gestellt habe, und einen Job plus das dazu gehörige Geld brauchen dann doch die meisten noch dringender als die nächstkleinere Kleidergrösse.

    gerade die Essenszeit scheint mir durchaus auf das Sättigungsgefühl zu wirken. Reichliches, gekochtes Frühstück --> keinen Heisshunger am Abend. und die Qualität des Essens dürfe auch höher sein auf diese Weise.
    unorthodox

  3. #138
    Registrierungsdatum
    31.08.2001
    Ort
    NRW
    Beiträge
    20.075

    Standard

    Ich werfe auch mal ein, dass das eigene Bewegungsprofil nicht unerheblich zu einem Gelingen oder Scheitern beiträgt. Solange ich noch zur Arbeit und durch die Gegend gefahren bin, also häufig über den Tag Treppen gelaufen und hinter Zügen und Bussen hergelaufen bin, konnte ich mit dem Frühstücksverzicht alleine sichtbar und auf der Waage abnehmen. Momentan reicht auch das nicht mehr aus, weil ich mich einfach viel zu wenig bewege seit ich nur noch Home Office mache. Kommen noch Schokolade und/oder Erdnüsse dazu, geht es rasant bergab mit der Optik. Man muss kein Supersportprogramm fahren, aber ein bisschen Joggen und Kraftsport ist für Bürotäter offenbar im Alter nötig um keine Obelixfigur zu bekommen.

  4. #139
    Registrierungsdatum
    11.06.2015
    Ort
    In einer Apotheke.
    Alter
    41
    Beiträge
    570

    Standard

    Die Ausgangslage:
    Zitat Zitat von Heidenröslein Beitrag anzeigen
    Die Frage ist: Was tut man gegen Bauch? Ich meine wenn er wächst. Beim Mann.
    Zitat Zitat von Heidenröslein Beitrag anzeigen
    Große Sorge scheint auch das Wort "Aufdrücken" ausgelöst zu haben. Ich versichere: Mann will es auch!

    Vielleicht kommen da ja auch medizinische Aspekte ins Spiel [...]
    Zitat Zitat von Heidenröslein Beitrag anzeigen
    Es geht mir nicht um "verkomplizieren", sondern darum, dass das Problem vielleicht doch nicht ganz so einfach ist. Deshalb der Artikel, und man muß leider sagen, dass das dort Beschriebene durchaus eine Rolle spielen könnte. Deswegen werden die Diät-Tipps ja nicht weniger wertvoll. Aber wenn die Ursache ganz anders liegt, macht man vielleicht Diät und Sport ohne jede Aussicht auf Erfolg in der Sache.
    Zitat Zitat von Heidenröslein Beitrag anzeigen
    Er wächst immer noch.

    Also das ist schon sehr komisch. Das Gewicht bleibt eigentlich stabil, aber der Bauch ...
    Zuerst muss Ursachenforschung betrieben werden.

    Das beinhaltet ein Blutbild anfertigen zu lassen, vorzugsweise bei einem Urologen. Auf folgendes gillt es (grob) Augenmerk zu legen:
    • Cholesterin Wert
    • HDL Cholesterin
    • LDL Cholesterin
    • HDL zu LDL Wert

    Daraus wird grob ersichtlich, ob die Ernährung grundsätzlich in Ordnung ist, oder ob man sich das nur einbildet.

    Weiterhin ...
    • Hämatokrit
    • Hämoglobin
    • MCV
    • MCH
    • MCHC

    Daraus wird grob ersichtlich ob genug Blut vorhanden ist, wie das Blut beschaffen ist, ob es seiner Funktion nach kommt und ob eine Filtrierung statt findet.

    Sehr wichtig ...
    • Schilddrüse
    • Testosteron gesamt
    • Östradiol
    • SHBG
    • PSA
    • LH

    Daraus wird ersichtlich ob das Endokrine-System grundsätzlich funktioniert. Im Alter nimmt dies ab, das bedeutet weniger Leistung, weil weniger Muskeln, mehr Speck/Bauch/Hüftgold, Knochenmasse nimmt ab, Regeneration & Motivation nimmt ab. Gegen fehlende Sexualhormone anzutrainieren/anzuessen/diäten ist nicht möglich.



    Diese Werte gilt es 3 mal zu ermitteln, im Abstand von mindestens 2 Monaten - somit über ein halbes Jahr hinweg. Sollten Werte im niedrigen oder erhöhten Bereich sein, gillt es dem mit einer Lebensumstellung entgegen zu wirken. Von Bluttest zu Bluttest sieht man dann die Erfolge (oder Misserfolge).

    Desweiteren, ganz ehrlich diesen Fragenbogen beantworten: https://www.maennergesundheit.info/m...mone/test.html
    Das ist ein Standart-Fragebogen, den gibt es nicht nur da auf dieser Seite, sondern überall sonst wo noch.

    Das Resultat, die Ursachenbekämpfung, erschließt sich dann über die Zeit aus diesen Informationen.

    Also, muss die Ernährung umgestellt werden, muss mehr Sport gemacht werden (und welcher), ist eventuell Stress/Schlafmangel/Regeneration eine Ursache, sind es Störungen der Biochemische-Vorgänge im Körper oder müssen gar Medikamente eingenommen werden.


    "Du bist dick, also mach mehr Sport und iss weniger!", mag auch richtig sein. Kalorien sollten getrackt werden zB mittels Fatsecret (Android hier, Apple hier). Was ist aber, wenn man jemanden mit einem sehr langsamen Computer einfach empfiehlt, sich einen größeren Bildschirm zu kaufen, weil dann wird alles schneller?! Erstmal muss man nachschauen was da für Hardware im Computer installiert ist, und das sagen uns beim Menschen eben die Blutwerte.

    Professionelle Herrangehensweise wären also erstmal Blutwerte. Oder, man probiert so lange rum, bis irgendetwas mal funktioniert. Wenn Blutwerte aber nicht stimmen, kann man da sehr lange rumprobieren. Beispiel: Eine Schilddrüsen Über-/Unter-Funktion kann man mittels Sport und Ernährungsumstellung verbessern. Aber eben nicht beseitigen. Jahrelang gegen Windmühlen kämpfen ist halt sehr anstrengend. Und am Ende wächst der "Bauch" doch immer weiter.


    lg
    Geändert von TREiBERtheDRiVER (14-06-2021 um 03:26 Uhr)

  5. #140
    Registrierungsdatum
    08.09.2019
    Beiträge
    657

    Standard

    Hier wären auch noch tips:



  6. #141
    Registrierungsdatum
    12.04.2009
    Ort
    Mitteleuropas größtes Vulkangebiet
    Beiträge
    1.442

    Standard

    Sollte der 'Bauch' jedoch nicht bedenklich für die Gesundheit sein, sondern nur ein kleiner 'Schönheitsfehler', dann sollte frau doch vielleicht mal über Schönheitsideale nachdenken ..., insbesondere dann, wenn der Mann sich mit seinem Bäuchlein eigentlich ganz wohl fühlt ... und bevor einer über mich herfällt, umgekehrt gilt natürlich das gleiche ...
    Alles, was lediglich wahrscheinlich ist, ist wahrscheinlich falsch. (Descartes)
    Life is complex. It has real and imaginary components. (Rich Rosen)

  7. #142
    Registrierungsdatum
    08.09.2019
    Beiträge
    657

    Standard

    Zitat Zitat von Hafis Beitrag anzeigen
    Sollte der 'Bauch' jedoch nicht bedenklich für die Gesundheit sein, sondern nur ein kleiner 'Schönheitsfehler', dann sollte frau doch vielleicht mal über Schönheitsideale nachdenken ...

    ,

    aber zur sicherheit hier ein weiterer tip:

    https://www.merkur.de/leben/gesundhe...-11112038.html

  8. #143
    Registrierungsdatum
    01.05.2021
    Beiträge
    33

    Standard

    Zitat Zitat von TREiBERtheDRiVER Beitrag anzeigen

    Professionelle Herrangehensweise wären also erstmal Blutwerte. Oder, man probiert so lange rum, bis irgendetwas mal funktioniert. Wenn Blutwerte aber nicht stimmen, kann man da sehr lange rumprobieren. Beispiel: Eine Schilddrüsen Über-/Unter-Funktion kann man mittels Sport und Ernährungsumstellung verbessern. Aber eben nicht beseitigen. Jahrelang gegen Windmühlen kämpfen ist halt sehr anstrengend. Und am Ende wächst der "Bauch" doch immer weiter.


    lg
    Danke. Viel Arbeit.

  9. #144
    Registrierungsdatum
    01.05.2021
    Beiträge
    33

    Standard

    Zitat Zitat von Hafis Beitrag anzeigen
    Sollte der 'Bauch' jedoch nicht bedenklich für die Gesundheit sein, sondern nur ein kleiner 'Schönheitsfehler', dann sollte frau doch vielleicht mal über Schönheitsideale nachdenken ..., insbesondere dann, wenn der Mann sich mit seinem Bäuchlein eigentlich ganz wohl fühlt ... und bevor einer über mich herfällt, umgekehrt gilt natürlich das gleiche ...
    Zitat Zitat von Kunoichi Girl Beitrag anzeigen
    ,

    aber zur sicherheit hier ein weiterer tip:

    https://www.merkur.de/leben/gesundhe...-11112038.html
    Keine Ahnung, ob "Fett" das Hauptthema ist. Der Bauch geht so in die Richtung wie bei Kindern in Afrika, die zu wenig zu essen kriegen. Aber die Ursache "Unterernährung" ist bei ihm eigentlich ausgeschlossen.

  10. #145
    Registrierungsdatum
    08.09.2019
    Beiträge
    657

    Standard

    Zitat Zitat von Heidenröslein Beitrag anzeigen
    Keine Ahnung, ob "Fett" das Hauptthema ist. Der Bauch geht so in die Richtung wie bei Kindern in Afrika, die zu wenig zu essen kriegen. Aber die Ursache "Unterernährung" ist bei ihm eigentlich ausgeschlossen.

    Vielleicht hat er einen wasserbauch:

    https://www.gesundheit.de/krankheite...ht-wasserbauch

  11. #146
    Registrierungsdatum
    26.06.2017
    Ort
    Hinter den sieben Bergen, bei den sieben Zwergen
    Alter
    56
    Beiträge
    2.089

    Standard

    Zitat Zitat von Heidenröslein Beitrag anzeigen
    Keine Ahnung, ob "Fett" das Hauptthema ist. Der Bauch geht so in die Richtung wie bei Kindern in Afrika, die zu wenig zu essen kriegen. Aber die Ursache "Unterernährung" ist bei ihm eigentlich ausgeschlossen.
    Entschuldige, aber das ist jetzt ein Ausmaß an Ignoranz, der nun doch deutlich über das mir Erträgliche hinausgeht.

    Die "dicken Bäuche" bei afrikanischen Kindern gehen meist auf Parasitosen (v.a. wohl Bilharziose) zurück.
    Einfach "nur" (ver)hungernde Kinder sehen, richtig: (ver)hungernd aus. So zum Beispiel:
    https://www.nzz.ch/amp/international...ert-ld.1438405

    Ihnen allen ist gemeinsam, dass sie KEINEN Zugang zu vernünftiger, geschweige denn üppiger Ernährung, sauberem Wasser und wenigstens rudimentärer medizinischer Versorgung haben. Und ihre Haut ist, wenn du sie je fühlen würdest, nahezu papierdünn. Was am Fehlen so ziemlich jeden Fettgewebes liegt.

    Und ich finde den Vergleich zu deines Gatten Wampe, mit Verlaub, einfach obszön.

    Es gibt auch hier in Mitteleuropa einige wenige Erkrankungen, bei denen die Patienten einen, teils monströs, aufgetriebenen Bauch bei dünnen Bauchdecken aufweisen. Läge etwas davon bei deinem Mann vor, wärest du hier aber ganz bestimmt nicht mit Fragen zu Abnehmtipps aufgeschlagen.

    Wenn dein Mann zu viel Speck hat, dann kann ER das locker mit einem Griff in denselben fühlen, DU kannst es fühlen, und eine objektive Messung wäre, richtig, mit der mehrfach erwähnten Caliperzange möglich.

    Bislang hat dich oder ihn aber nicht ein einziger der vielen, teils richtig gute Tipps und Hinweise hier interessiert. Stattdessen kommst du jetzt mit hungernden Kindern an.

    Weißt du was? Das ist nicht mehr naiv, das ist einfach nur widerlich.

  12. #147
    Registrierungsdatum
    08.09.2019
    Beiträge
    657

    Standard

    Zitat Zitat von Ripley Beitrag anzeigen
    ... Wenn dein Mann zu viel Speck hat, ...

    Soweit ich verstanden habe, ist noch nicht klar, ob es sich bei dem betreffenden dicken mann um den (ehe)mann des heiderösleins handelt.

  13. #148
    Registrierungsdatum
    01.05.2021
    Beiträge
    33

    Standard

    Zitat Zitat von Ripley Beitrag anzeigen
    ...

    Und ich finde den Vergleich zu deines Gatten Wampe, mit Verlaub, einfach obszön.
    Schlimm genug dass es all das gibt, aber in dem Fall ging es nur um das äußerliche.

    Bislang hat dich oder ihn aber nicht ein einziger der vielen, teils richtig gute Tipps und Hinweise hier interessiert.
    Woher weißt du das?

    Weißt du was? Das ist nicht mehr naiv, das ist einfach nur widerlich.
    Na hoffentlich hast du die Moralkeule auch immer griffbereit wenn es sich um mehr als einen vielleicht achtlos gezogenen Vergleich handelt.

  14. #149
    Registrierungsdatum
    04.11.2017
    Beiträge
    3.445

    Standard

    Zitat Zitat von Ripley Beitrag anzeigen
    Entschuldige, aber das ist jetzt ein Ausmaß an Ignoranz, der nun doch deutlich über das mir Erträgliche hinausgeht.

    Die "dicken Bäuche" bei afrikanischen Kindern gehen meist auf Parasitosen (v.a. wohl Bilharziose) zurück.
    Einfach "nur" (ver)hungernde Kinder sehen, richtig: (ver)hungernd aus. So zum Beispiel:
    https://www.nzz.ch/amp/international...ert-ld.1438405
    Die eigene Ignoranz scheint viel leichter zu ertragen, als die vermeintliche bei anderen....

    Dunning-Kruger-Effekt bezeichnet die kognitive Verzerrung im Selbstverständnis inkompetenter Menschen, das eigene Wissen und Können zu überschätzen.[1][2] Diese Neigung beruht auf der Unfähigkeit, sich selbst mittels Metakognition objektiv zu beurteilen.
    [...]
    „Wenn man inkompetent ist, kann man nicht wissen, dass man inkompetent ist […]. Die Fähigkeiten, die Sie benötigen, um eine richtige Antwort zu geben, sind genau die Fähigkeiten, die Sie benötigen, um zu erkennen, was eine richtige Antwort ist.“


    https://de.wikipedia.org/wiki/Dunning-Kruger-Effekt

    Es gibt verschiedene Ausprägungen einer Unterernährung.
    Wer nur in Kalorienbilanzen denkt, kann das eventuell nicht verstehen.

    Kwashiorkor ist eine Form der schweren Eiweißunterernährung, die durch Ödeme und eine vergrößerte Leber mit Fettinfiltraten gekennzeichnet ist. 2] Sie wird durch eine ausreichende Kalorienzufuhr, aber eine unzureichende Proteinzufuhr verursacht, was sie vom Marasmus unterscheidet. Kwashiorkor-Fälle treten vor allem in Gebieten mit Hungersnot oder schlechter Nahrungsmittelversorgung auf;[3] Fälle in der entwickelten Welt sind selten.[4] Er tritt bei Kindern im Alter von mehr als 1 Jahr auf. Normalerweise sind Kinder im Alter von etwa 5 Jahren davon betroffen.[5]
    [...]
    Kwashiorkor ist eine schwere Form der Mangelernährung, die mit einem Mangel an Nahrungseiweiß einhergeht.[11] Der extreme Eiweißmangel führt zu einem osmotischen Ungleichgewicht im Magen-Darm-System und verursacht eine Schwellung des Darms, die als Ödem oder Wassereinlagerung diagnostiziert wird.[7]


    https://en.wikipedia.org/wiki/Kwashiorkor

    Das Krankheitsbild zeigt den charakteristischen Hungerbauch, der durch Wassereinlagerungen am ganzen Körper, vor allem aber am Bauch, sowie eine vergrößerte Leber verursacht wird.


    https://de.wikipedia.org/wiki/Kwashiorkor





    Zitat Zitat von Heidenröslein Beitrag anzeigen
    Keine Ahnung, ob "Fett" das Hauptthema ist. Der Bauch geht so in die Richtung wie bei Kindern in Afrika, die zu wenig zu essen kriegen. Aber die Ursache "Unterernährung" ist bei ihm eigentlich ausgeschlossen.
    Es gibt für Bauchwassersucht (Aszites) auch noch andere Ursachen als Protein-Mangelernährung:

    Allen Ursachen gemeinsam ist der Übertritt von Flüssigkeit aus den Blutgefäßen in den Peritonealraum. Der Aszites gehört zusammen mit Hepatischer Enzephalopathie und Ösophagusvarizen zu den lebensbedrohlichen Komplikationen der dekompensierten Leberzirrhose. Mit rund 75 % ist die Leberzirrhose auch die häufigste Ursache für Aszites, da sie durch eine Erhöhung des Druckes im Pfortaderkreislauf zu einem Flüssigkeitsaustritt aus den Blutgefäßen führt. Aszites kann auch bei einem akuten Leberschaden auftreten. Ebenso kann ein Verschluss der venösen Sinus der Leber z. B. beim Budd-Chiari-Syndrom zur Bildung von Aszites führen. Auch bei einer Herzinsuffizienz oder einer Pericarditis constrictiva kann es zu Aszites kommen. Tumoren der Leber oder Metastasen im Bauchraum können ebenso eine Flüssigkeitsansammlung bedingen. Bei Perforationen von Hohlorganen führt eine sekundäre Peritonitis (Entzündung des Bauchfells) auch zur Bildung von freier Flüssigkeit im Peritonealraum. Eine Tuberkulose kann solchen Aszites chronisch bedingen. Ebenso kann eine Pankreatitis oder Fisteln des Gallen- oder Pankreassystems zur Bildung von Aszites führen.[4] Bei schwerer Unterernährung kommt es durch Albuminmangel oft zu Aszites.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Aszites


    Also, falls Du kein Troll bist,

    Zitat Zitat von Pansapiens Beitrag anzeigen
    Dann würde ich mal zu einem Arzt gehen und schauen, was da genau wächst.
    auch falls es sich um Fett handelt, wäre vielleicht interessant, ob es unter der Haut und über den Bauchmuskeln sitzt oder im Bauchraum um die Organe rum.
    Letzteres ist eher ungesund.



    Inneres Bauchfett ist besonders stoffwechselaktiv. Das heißt, es bildet Botenstoffe, die verschiedene Prozesse im Körper beeinflussen. Diese setzen unter anderem Entzündungsprozesse in Gang, fördern Bluthochdruck und begünstigen eine Insulinresistenz. Je mehr Bauchfett, desto größter ist das Risiko für:

    Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie Arteriosklerose, Herzinfarkt und Schlaganfall
    Stoffwechselerkrankungen wie Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit)

    https://www.aok.de/bw-gesundnah/vors...t-viszeralfett

    Ich kannte einen, der wirkte eher dünn, bis auf ein prominent vorstehendes Bäuchlein.
    Der hat sich mal beim Arzt den Blutzucker messen lassen, der hat ihn dann angeblich gleich in's KH eingewiesen. Ob das so dramatisch war, weiß ich nicht, auf jeden Fall ist er Diabetiker (TypII)
    Geändert von Pansapiens (20-06-2021 um 09:06 Uhr)

  15. #150
    Registrierungsdatum
    05.11.2007
    Ort
    Hier
    Alter
    49
    Beiträge
    4.876

    Standard

    Zitat Zitat von Hafis Beitrag anzeigen
    Sollte der 'Bauch' jedoch nicht bedenklich für die Gesundheit sein, sondern nur ein kleiner 'Schönheitsfehler', dann sollte frau doch vielleicht mal über Schönheitsideale nachdenken ..., insbesondere dann, wenn der Mann sich mit seinem Bäuchlein eigentlich ganz wohl fühlt ... und bevor einer über mich herfällt, umgekehrt gilt natürlich das gleiche ...
    Ein Freund von mir, 48 Jahre alt, war nicht allzu dick und realtiv fit, hatte aber vor 2 Jahren einen Herzinfarkt.
    In der Reha wurde ihm wiederholt folgende einfache Regel gesagt:
    Alles was über die Hose hängt: gefährlich, schlank -> gesünder (Herz-Kreislauf)
    "Eternity my friend is a long f'ing time!"

Seite 10 von 11 ErsteErste ... 891011 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Mädels, werdet stark!
    Von Alfons Heck im Forum Selbstverteidigung & Anwendung
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 28-06-2017, 12:25
  2. Nihao Mädels
    Von vOijOhn im Forum Wer bin ich? - Ecke
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 20-01-2008, 19:13
  3. Krasse Mädels
    Von europakamikaze im Forum Video-Clip Diskussionen zu Selbstverteidigung und Security
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 30-03-2006, 09:02
  4. Ok, Mädels...
    Von Joachim im Forum Termine & Infos, Lehrgänge, Seminare, Turniere
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01-03-2004, 17:05

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •