Seite 7 von 7 ErsteErste ... 567
Zeige Ergebnis 91 bis 98 von 98

Thema: American Kenpo

  1. #91
    Registrierungsdatum
    20.05.2006
    Ort
    Köln
    Alter
    56
    Beiträge
    9.644

    Standard

    also das hier finde ich im prinzip gar nicht so schlecht. ist nicht all zu lang, hat logischen fluss ... und den kampfschrei kann er auch (hätte ichs gewusst, hätte ich um 2 uhr morgens den lautstärkeregler nicht so weit aufgedreht gehabt)



    ich gehe mal davon aus, dass diese "fließenden kombos" im kenpo nicht selbstzweck sein sollen, sondern ein mittel, um etwas zu "schulen" und dass sie nur einen teil des trainingsinhaltes ausmachen. dass die dinger alle namen und zahlen bekommen und quasi per "programm" festgeschrieben wurden, finde ich aber ziemlich befremdlich.

    EDIT: hihi... trifft vielleicht auf den clip nicht ganz zu. das ist ja eher ein quasi anonymer "tip of the week 38"
    Geändert von amasbaal (13-06-2021 um 01:30 Uhr)
    "I prefer them to be awake when I severe their arms and beat them to death with it." Maul Mornie und sein Verhältnis zu k.o.s

  2. #92
    Registrierungsdatum
    07.06.2018
    Ort
    wo andere Urlaub machen
    Alter
    30
    Beiträge
    701

    Standard

    Gerade weil Du als Aikidoka dir ja oft mangelndes realistisches Training vorwerfen lassen musst, kann ich deine Reaktion durchaus sehr gut verstehen.
    Hallo,
    den Satz würde ich gerne aufgreifen.
    Ich finde absolut nicht, dass man, weil man selber (oder der ausgeübte Stil) in der Forenwelt manchmal kritisiert oder "schlecht gemacht" wird, auch bei anderen so oder ähnlich reagieren muss.
    Schon gar wenn man offensichtlich über große Erfahrung/Kenntnisse/Können etc... und über ein gewisses Lebensalter verfügt.
    Nicht jeder im KKB ist bereits über viele Jahre aktiv und hat "ältere" User auch in anderen Diskussionen erlebt - und kann sie so einordnen, bewerten, einschätzen (wie immer man es nennen möchte).
    Wenn das Profil keine Informationen hergibt, sollte man ruhig auf eine Nachfrage zur Qualifikation/Fachkenntnissen usw antworten.
    (Natürlich erwarte ich nicht, dass jemand seine Identität preisgibt!)
    @ Inryoku
    Mir persönlich ist bekannt, dass du einen sehr langen, tiefen und breiten Aikido Hintergrund hast. Ca. 40 Jahre? Kommt das hin oder sogar mehr? Dazu sind deine "Japan-Kenntnisse" ebenfalls umfassend. Ich glaube auch, dass du kein Vertreter der Budo-Romatik bist. (Eher so der Rambat des Aikido )
    Das weiß ich (glaube ich zu wissen - falls falsch bitte korrigieren) nur, weil du mich in einem Wing Chun Thread mal neugierig gemacht hast.
    Darum verstehe ich auch, warum du z.B. auf die Thematik Aikijitsu im AKS ein wenig "allergisch" reagierst.
    Ich bin also nicht grantig

    Liebe Grüße
    Alexa
    Sei du selbst, alles andere wirst du eh verkacken.

  3. #93
    Registrierungsdatum
    08.09.2019
    Beiträge
    652

    Standard

    Zitat Zitat von amasbaal Beitrag anzeigen
    ...

    EDIT: hihi... trifft vielleicht auf den clip nicht ganz zu. das ist ja eher ein quasi anonymer "tip of the week 38"


    Eindeutiges statement von master ken:


  4. #94
    Registrierungsdatum
    02.03.2005
    Ort
    mitten im Pott
    Alter
    46
    Beiträge
    34.309

    Standard

    Zitat Zitat von Alexa91 Beitrag anzeigen
    ...
    Darum verstehe ich auch, warum du z.B. auf die Thematik Aikijitsu im AKS ein wenig "allergisch" reagierst.
    ...
    Bearbeitung von mir!
    Ich denke mal, weil es kein Akijitsu gibt, was auf eine traditionelle japansische Schule zurückzuführen ist.
    Es ist ne moderne Eigenkreation, wird aber als was uraltes, traditionelles verkauft.
    Mein System ist angeblich auch uralt und auf die Samurai zurückzuführen und wenn man dann mal sich intensiver mit den Linien meines Trainers beschäftigt, ist es Rahnsche Linie und Leute aus dem Kodokan Judo, welche im benachtbartem Auslanf waren.
    Auf der ehemaligen HP stand aber immer breit und fett: Die waffenlose SV der Samurai.
    Und das hat man selbst damals auch geglaubt, weil es so vom Lehrer vermittelt wurde, der es auch so vermittelt bekommen hat von seinen Trainern.
    Und diese falsche Historie stößt halt auf.
    Inhaltlich wird da ja wenig kritisiert. Soll heißen, es gibt auch moderne Sachen, die sich auf alte Systeme berufen, aber keine Linie haben und trotzdem was taugen.
    Mein Englisch ist zu schlecht. Ich löse das physikalisch!

  5. #95
    Registrierungsdatum
    07.06.2018
    Ort
    wo andere Urlaub machen
    Alter
    30
    Beiträge
    701

    Standard

    Zitat Zitat von amasbaal Beitrag anzeigen
    a[...] dass die dinger alle namen und zahlen bekommen und quasi per "programm" festgeschrieben wurden, finde ich aber ziemlich befremdlich.

    [...]
    Hallo,
    ich finde diese Kategorisierung und Priorisierung nach Schwierigkeitsgrad ziemlich gut.
    (OKAY - ich habe einen Leung Ting Wing Tsun Hintergrund )
    Ed Parker hat sich überlegt, wann er welche Technik seinen Schülern unterrichtet und in einem Programm festgeschrieben.
    Dadurch wollte er, so wurde es mir erklärt, z.B. vermeiden das Schüler verwirrt werden.
    Die Namen haben eine Beziehung zur Technik. z.B. bezeichnet Storm wie bei "Returning Storm" immer Angriffe mit einem Schläger/einer Keule.
    Oder bei "Delayed Sword" bezieht es sich darauf, dass dein "Handschwert" verzögert erst nach dem Tritt kommt.

    Liebe Grüße
    Alexa
    Sei du selbst, alles andere wirst du eh verkacken.

  6. #96
    Registrierungsdatum
    03.05.2016
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.658

    Standard

    Zitat Zitat von Alexa91 Beitrag anzeigen
    Mir persönlich ist bekannt, dass du einen sehr langen, tiefen und breiten Aikido Hintergrund hast. Ca. 40 Jahre? Kommt das hin oder sogar mehr?
    Ja, das kommt hin. Obwohl die Anzahl der Jahre nichts darüber aussagt, wie oder wie intensiv jemand trainiert hat, welche Lehrer er hatte, ob er zwischendurch lange Pausen gemacht hat, etc.
    Und es ist auch nicht wirklich was besonderes, es gibt in meinem Dojo so einige, die so lange mit mir zusammen da üben. Viele andere sind natürlich längst weg, und viele haben auch nicht dieses Interesse, sich etwas intensiver mit den Hintergründen und der Geschichte des Aikido zu beschäftigen. Das macht mich aber noch lange nicht zum Japan-Experten.


    Ich denke mal, weil es kein Akijitsu gibt, was auf eine traditionelle japansische Schule zurückzuführen ist.
    Es ist ne moderne Eigenkreation, wird aber als was uraltes, traditionelles verkauft.
    Wenn es das mal wäre. Es gibt zig auf Daito-ryu zurückgehende Derivate, von Schülern Takedas entwickelt, die das dann wieder mit anderen Sachen gemixt haben, die aber meist noch in Japan entstanden sind, einiges ist in die USA geschwappt, wo es sich wieder mit anderen Dingen vermischt hat.
    Das ist oft gar nicht so einfach zurück zu verfolgen.
    Das erste Mal dass ich mit Aiki-Jutsu in Berührung gekommen bin, war vor ca. 30 Jahren, da gab es hier eine alteingesessene Ju-Jutsu Schule die das angeboten hat. Einer der Jungs von dem Schulbesitzer hatte in England irgendwas aufgeschnappt, wie ich später herausbekam, was unter dieser Bezeichnung lief.
    Was das im Endeffekt war, war sehr enttäuschend, es war im Grunde (eher schlechtes) Judo. Man hatte sich aus dem Aikido irgendwelche Eingangsbewegung abgeguckt eine Judo.Technik drangehängt und gesagt: "Das ist die Aiki-Jutsu Variation".
    Ich war da mal hingegangen um mir da anzuschauen, weil ich dachte naja, vielleicht ist das irgendwie altes Zeug was ich nicht kenne, aber nach einem kurzen Gespräch mit dem Eigentümer der Schule, und einer Vorstellung meinerseits und der Namensnennung meines Lehrers, meinte dieser so sinngemäß: Nein, das ist nichts für Sie, hier können sie nichts neues lernen, das ist eher so ein Hobby von meinem Sohn"-
    So ist das halt immer wenn da irgendwie von "Aiki.jutsu" die Rede ist, und dieses angebliche "Aiki-Jutsu" ein Bestandteil des Systems sein soll.
    Andere wiederum versuchen stinknormales Aikido als Akijutsu zu verkaufen, nur weil sie statt einem Tenkan Eingang einen Irimi-Eingang zeigen, und behaupten dann, das eine sei Aikido, und ihre jetzt gezeigte Version sei Aiki-jutsu. Ich kriege da wirklich Lach- bis Weinkrämpfe, denn da steckt so gut wie überhaupt kein Wissen dahinter, egal wie gut die jetzt in ihrer eigenen Kampfkunst sind, das heißt ja nicht dass die nichts können, die haben einfach keine Ahnung von Aikido.
    Mein eigener Lehrer sagt ja bis heute, er habe nie Daito ryu geübt, dabei hat er uns die Techniken zum großen Teil noch auf die alte Art beigebracht, wie sie im Daito ryu heute noch gemacht werden.
    Er macht zwar auch eine Menge "modernes" Zeug, und die Leute die so ein zwei Jahre mal da in die Anfängerstunden reinschnuppern werden das auch nicht verstehen oder einordnen können, weil das einfach im Gesamtkonzept verborgen ist. Die sehen dann eher die Oberfläche, halt "Ai-ki-do", diese moderne Harmonie-Gedöns, und viele Leute wollen auch gar nichts anderes machen. Leute die da ein bisschen intensiver trainiert haben, die haben dann natürlich auch mehr davon mitbekommen.
    Aber langer Rede kurzer Sinn, so eine "moderne Eigenkreation" müsste sich ja irgendwie als System identifizieren lassen, und so etwas gibt es meiner Ansicht nach nicht, wenn es sich nicht um ein Daito-ryu Derivat handelt.
    Selbst Hap-ki-do ist ja ein solches, und da steckt noch so einiges an dem alten Daito-ryu drin, jedenfalls in den traditionelleren Richtungen wie Hap-kyu-sul.
    Aber das meiste was halt so unter Aiki-jutsu vermarktet wird, ist einfach ein Witz, so wie z.B. einfach eine Jo Kata nachzutanzen, und dann zu sagen: wir haben auch Aiki-jutsu mit drin.


    Auf der ehemaligen HP stand aber immer breit und fett: Die waffenlose SV der Samurai.
    Falls es sich um Ju-jutsu handelt ist das ja nicht 100% falsch, da in den alten Schulen Japans der Ju-jutsu- (oder Yawara- oder Kogusoku oder oder oder ) Teil eben der waffenlose Teil des Curriculums war.
    Wenn es dann im Endeffekt Rahnsches Zeug ist, ist es natürlich wieder falsch, weil der ja irgendwie nie richtiges japanisches Jujutsu kennengelernt hat.
    Geändert von Inryoku (13-06-2021 um 12:50 Uhr)

  7. #97
    Registrierungsdatum
    03.05.2016
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.658

    Standard

    Wo ich jetzt ja noch nicht drauf eingegangen bin, ist der Begriff "Aiki" an sich, wenn man sich nämlich dann damit beschäftigt ob in diesen "Aiki-Jutsu" Sachen tatsächlich "Aiki" enthalten ist, und vor allem welche Art von "Aiki", dann wird es noch komplizierter. Der Begriff wird ja nun auch nicht wirklich einheitlich verwendet, aber ein System was behauptet Aiki-Jutsu integriert zu haben, sollte, außer dass man weiß wie es geschrieben wird, wenigstens eine Definition parat haben.
    Wenn dann da was vom "harmonischen Weg" steht, weiß man schon es kommt irgendwie aus einer Ecke wo jemand mal ins Aikido reingeschnuppert hat, zwei drei Grundtechniken gesehen hat, mit dem Jo in die Luft stochern kann und den üblichen Sermon nachplappert.

  8. #98
    Registrierungsdatum
    16.07.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    46

    Standard

    Aloha! Kajukenbo nach Garcia findest du hier: https://www.facebook.com/kajukenbohamburg
    "Tod durch Snu Snu!"

Seite 7 von 7 ErsteErste ... 567

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. American Kenpo in Ludwigsburg, BW
    Von DerLenny im Forum Termine & Infos zu Lehrgängen und Seminaren
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12-04-2012, 10:19
  2. American Kenpo
    Von Peaceful Warrior im Forum Hybrid und SV-Kampfkünste
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 11-12-2007, 09:53
  3. American Kenpo
    Von Peaceful Warrior im Forum Offenes Kampfsportarten Forum
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 18-05-2007, 13:48
  4. American-Kenpo in Köln
    Von Johannmoses im Forum Japanische Kampfkünste
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27-03-2006, 22:28
  5. American Kenpo
    Von Johannmoses im Forum Kung Fu, Wushu, Kuoshu Sanda, Lei Tai
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25-03-2006, 22:37

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •