Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 15 von 45

Thema: E-Scouter kauf

  1. #1
    Registrierungsdatum
    25.12.2014
    Alter
    27
    Beiträge
    1.657

    Standard E-Scouter kauf

    Wobei aktuell ich mich dann doch eher Richtung Fahrrad gehen würde.
    Geändert von Dastin (12-06-2021 um 19:32 Uhr)
    Shinkyokushin. Mehr braucht man nicht.
    https://www.youtube.com/watch?v=MaVNpWZPpY8

    OSU

  2. #2
    Registrierungsdatum
    23.06.2020
    Beiträge
    186

    Standard

    Also ich kenne mich mit Rollern nicht aus, fahre aber regelmäßig dieselbe Strecke mit dem Gravelbike. Da wären meine Gedanken:
    - Mit dem Rad hättest du die Möglichkeit, die Strecke schneller als in 2h zu schaffen. (trotz Ampeln etc)
    - Bei so langer Zeit würde ich persönlich auf jeden Fall was mit Sitzmöglichkeit nehmen.:-)
    - bei dieser Strecke ist Ergonomie wichtig. Ist schon anders, als wenn man nur 30min fährt. Wenn das Gerät nicht optimal auf dich eingestellt ist, kommen nämlich so ab ca. 1h-1,5h die Rückenschmerzen oder Knieschmerzen.

  3. #3
    Registrierungsdatum
    25.12.2014
    Alter
    27
    Beiträge
    1.657

    Standard

    werde auf e bike gehen. aktuell fahre ich ja die schrecke schon. Zwar mit einen herkömmlichen Fahrrad.

    hin knapp eine Stunde (21,6km)
    zurück eher richtung 2h (21,6km)
    dazwischen ist dann noch Training (1,5h)
    Shinkyokushin. Mehr braucht man nicht.
    https://www.youtube.com/watch?v=MaVNpWZPpY8

    OSU

  4. #4
    Registrierungsdatum
    23.06.2020
    Beiträge
    186

    Standard

    Jo klingt gut bei dem Programm :-)

  5. #5
    Registrierungsdatum
    27.08.2003
    Beiträge
    4.253

    Standard

    Hi,

    Ich hab mir auch einen Rolle gegönnt (Xiaomi Mi 1S) und hab den auch schon fleißig gequält, um zu schauen was so geht. Meine extremster Test ("Machbarkeitsstudie" ) war von Winsen an der Luhe zum Bahnhof Hamburg Harburg.

    Fahrtstrecke, mit einigen kleinen "Verfahrern", lag bei 22,8 Km und ich hab den D-Modus (Eco/ 15 Km/h) gewählt und kam danach noch ca. 700m weit. (Meiner Meinung nach ein guter Wert, bei meinem Gewicht, welches doch "etwas" *hust* über 75Kg liegt! )

    Ich sag es mal so:

    Auch wenn es Spaß gemacht hat, gutes Wetter und so, denke ich so eine Strecke durchgehend zu fahren, das auch noch zweimal, ohne kleine Pausen, ist nicht unbedingt angenehm!

    Was gut machbar ist, sind durchgehende Strecken bis 10 Km, alles darüber sollten (kurze) Pausen eingeplant werden um die Beine zu bewegen, sonst geht man am Ende erstmal kurz wie ne Ente .

    Funfact:

    Ich mache, ein wenig angepasst, Standübungen während der Fahrt!

    Gruß

    Alef

  6. #6
    Registrierungsdatum
    25.12.2014
    Alter
    27
    Beiträge
    1.657

    Standard

    Dann ist das E-Bike die einzige richtige Wahl.
    Shinkyokushin. Mehr braucht man nicht.
    https://www.youtube.com/watch?v=MaVNpWZPpY8

    OSU

  7. #7
    Registrierungsdatum
    10.07.2002
    Ort
    Hannover
    Alter
    43
    Beiträge
    1.851

    Standard

    Zitat Zitat von Dastin Beitrag anzeigen
    werde auf e bike gehen. aktuell fahre ich ja die schrecke schon. Zwar mit einen herkömmlichen Fahrrad.

    hin knapp eine Stunde (21,6km)
    zurück eher richtung 2h (21,6km)
    dazwischen ist dann noch Training (1,5h)
    Verweichlichte Jugend
    Gesendet mittels Unterhaltungselektronik ohne Tapatalk.

  8. #8
    Registrierungsdatum
    12.08.2020
    Ort
    Gießen
    Beiträge
    239

    Standard

    Zitat Zitat von Dastin Beitrag anzeigen
    Wobei aktuell ich mich dann doch eher Richtung Fahrrad gehen würde.
    Weise Entscheidung. Den E-Scooter muß man versichern und ist unrentabel, wenn man weite Strecken damit zurücklegen möchte. Dann würde ich zu einem Pedelec tendieren. Fährt bis 25 km/h und man kann schöne weite Strecken mit fahren und hat dann schon seit Fitnessprogramm gemacht. Vor allen Dingen kann man fast überall damit fahren, ich meine damit Feldwege oder ähnliches. E-Scooter sind nur dann praktisch, wenn man auch Stecken mit der Bahn oder Straßenbahn, ähnliches zurücklegt. Das Ding läßt sich gut zusammenklappen und kann platzsparend mitgenommen werden. Das ist auch das einzig gute daran.

  9. #9
    Registrierungsdatum
    03.05.2016
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.799

    Standard

    Wenn man sich mal die Nutzungsdauer (bei Verleihern etwa 2-3 Monate) und die Energiebilanz der E-scooter anschaut, ist das etwas erschreckend, so ein Ding würde ich mir nicht kaufen.

  10. #10
    Registrierungsdatum
    07.07.2002
    Beiträge
    23.335

    Standard

    bei verleihern werden sie auch extrem schlecht behandelt.

    für die reichweite würde für mich auch nur ein e bike in betracht kommen oder für richtiger motorroller .
    Geändert von marq (14-06-2021 um 14:32 Uhr)

  11. #11
    Registrierungsdatum
    27.08.2003
    Beiträge
    4.253

    Standard

    Hi,

    Zitat Zitat von Inryoku Beitrag anzeigen
    Wenn man sich mal die Nutzungsdauer (bei Verleihern etwa 2-3 Monate) und die Energiebilanz der E-scooter anschaut, ist das etwas erschreckend, so ein Ding würde ich mir nicht kaufen.
    Also ich fahre nicht gleichzeitig mit meiner Freundin, meinen Freunden und allen Familienangehörigen auf meinen Escooter herum. Ich mache auch keine "coolen" Stunts damit, oder werfe ihn in Flüsse, Seen, Parks und Wälder etc.

    DAS ist imho der Grund wieso so viele eine kurze Lebensspanne haben, die Dinger würden schon länger halten, wenn man solche "Kunden" in Regress nehmen würde.

    Kostentechnisch ist so ein Scooter jetzt auch nicht übertrieben, einmal Anschaffungspreis und dann die Versicherung sind erstmal die größten Posten, das Aufladen kostet ein paar Cent.

    Die Versicherung hat mich Anfang Juni 23,90€ gekostet und beinhaltet noch eine Teilkasko inkl allem möglichem wie Versicherung bei Diebstahl.

    Auf 100 Km verbraucht ein Escooter ca. 1 Kwh, einfach mal gegenrechnen.

    Geht man von 1000 Ladezyklen aus, bis der Akku stark nachlässt, kommt man auf ca 5 Jahre normale Nutzung, bevor er getauscht werden muss.

    Gruß

    Alef

  12. #12
    Registrierungsdatum
    03.05.2016
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.799

    Standard

    Zitat Zitat von Alephthau Beitrag anzeigen

    Geht man von 1000 Ladezyklen aus, bis der Akku stark nachlässt, kommt man auf ca 5 Jahre normale Nutzung, bevor er getauscht werden muss.

    Gruß

    Alef
    Das hört sich schon besser an.
    Allerdings ist für mich E-Mobilität kein Thema, ich habe mich (zur Zeit noch) dagegen entschieden.

  13. #13
    Registrierungsdatum
    25.12.2014
    Alter
    27
    Beiträge
    1.657

    Standard

    Zitat Zitat von Tyrdal Beitrag anzeigen
    Verweichlichte Jugend
    ja ist halt so. Für mich kommt es so vor, als wäre ich dann in einem Bereich, wo ich nur noch kcal verbrauche aber nicht wirklich mehr voran komme.

    Zitat Zitat von Schnubel Beitrag anzeigen
    Weise Entscheidung. Den E-Scooter muß man versichern und ist unrentabel, wenn man weite Strecken damit zurücklegen möchte. Dann würde ich zu einem Pedelec tendieren. Fährt bis 25 km/h und man kann schöne weite Strecken mit fahren und hat dann schon seit Fitnessprogramm gemacht. Vor allen Dingen kann man fast überall damit fahren, ich meine damit Feldwege oder ähnliches. E-Scooter sind nur dann praktisch, wenn man auch Stecken mit der Bahn oder Straßenbahn, ähnliches zurücklegt. Das Ding läßt sich gut zusammenklappen und kann platzsparend mitgenommen werden. Das ist auch das einzig gute daran.
    stimmt. Zudem kann ich mich ja dann auch von Monat zu Monat entscheiden mit immer weniger Unterstützung zu fahren.

    Ich bin aktuell nur noch am entscheiden was ich brauche. Nächstes Wochenende leihe ich mir mal eins aus und fahre damit mal 42km bis 60km um zu testen, wie gut das Funktioniert.
    Shinkyokushin. Mehr braucht man nicht.
    https://www.youtube.com/watch?v=MaVNpWZPpY8

    OSU

  14. #14
    Registrierungsdatum
    10.07.2002
    Ort
    Hannover
    Alter
    43
    Beiträge
    1.851

    Standard

    Zitat Zitat von Dastin Beitrag anzeigen
    ja ist halt so. Für mich kommt es so vor, als wäre ich dann in einem Bereich, wo ich nur noch kcal verbrauche aber nicht wirklich mehr voran komme.
    Jetzt mal ernsthaft. Ich finde es erschreckend wieviele Jungendliche meinen ein E-Bike zu brauchen. Bei Rentnern kann ich es je nach Gelände verstehen, aber U30 sollte doch echt mit nem normalen Rad auskommen.
    Gesendet mittels Unterhaltungselektronik ohne Tapatalk.

  15. #15
    Registrierungsdatum
    03.05.2016
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.799

    Standard

    Wer noch einen E-scooter braucht:
    Zu Köln liegen inzwischen 500 Stück im Rhein, langsam werden wohl die Akku-Ummantelungen weich und es dringt ekliges Zeug heraus, also muss man sich beeilen, sonst fahren die meisten nicht mehr.
    Neben dem Gold kann man nun also auch die Roller der Nibelungen im Rhein finden.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Netbook Kauf
    Von Polymorph im Forum Off-Topic Bereich
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30-11-2011, 21:00
  2. Gi Kauf?
    Von (B)Eule im Forum Japanische Kampfkünste
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30-05-2008, 22:49
  3. Tonfa Kauf
    Von Karate_Bushi im Forum Waffen in Kampfkünsten
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 01-10-2006, 20:04
  4. Der Gi-Kauf
    Von .Sunshine im Forum Anfängerfragen - Das Forum für Kampfkunst-Einsteiger
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 21-09-2005, 16:12
  5. Kauf eines Katana
    Von Bladerunner im Forum Waffen in Kampfkünsten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06-01-2005, 09:17

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •