Seite 21 von 22 ErsteErste ... 1119202122 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 301 bis 315 von 326

Thema: E-Auto ökologisch sinnvoll?

  1. #301
    Registrierungsdatum
    10.07.2002
    Alter
    44
    Beiträge
    2.056

    Standard

    Zitat Zitat von ThomasL Beitrag anzeigen
    Welche Technologie es am Ende machen wir, wird man sehen, ich gehe aber stark davon aus, dass wir generell den Individualverkehr reduzieren müssen.
    Dann müssen wir unsere Gesellschaft aber grundlegend umkrempeln. Schon alleine für die Arbeit wurde seit Jahrzehnten Flexibilität gefordert.

    Außerdem nochmal die Frage: Wäre eine Reduktion des LKW Verkehrs nicht effektiver?
    Gesendet mittels Unterhaltungselektronik ohne Tapatalk.

  2. #302
    Registrierungsdatum
    01.10.2021
    Beiträge
    1.384

    Standard

    Zitat Zitat von Tyrdal Beitrag anzeigen
    Außerdem nochmal die Frage: Wäre eine Reduktion des LKW Verkehrs nicht effektiver?
    Auf jeden Fall wäre das sehr effektiv.
    Die Entwicklung geht trotz aller schöher Ankündigungen genau in die Gegenrichtung, Produktions- und Güterstrukturen, schleppende Umsetzung von Infrastrukturprojekten im Bereich Schiene, etc..
    Der LkW- Anteil am Gütertransport beträgt in Deutschland 72 %, angestrebt werden bei der Schiene 25%, das ist ein Witz.
    In manchen Baltenstaaten beträgt der Anteil der Schiene z.T. weit über 50 %

  3. #303
    Registrierungsdatum
    04.01.2005
    Ort
    Franken
    Beiträge
    4.983

    Standard

    Zitat Zitat von Tyrdal Beitrag anzeigen
    Außerdem nochmal die Frage: Wäre eine Reduktion des LKW Verkehrs nicht effektiver?
    Natürlich wäre dies effektiv und natürlich ist es notwendig. Aber man sollte vermeiden immer nur in eine Richtung zu schauen (meistens in die, die einen selbst nicht belastet).

    Ich glaube die Gesellschaft wird sich zwangsläufig nach und nach in diese Richtung umkrempeln (müssen).
    Viele Grüße
    Thomas

    https://www.thiele-judo.de/portal/

    Wyrd bid ful aered

  4. #304
    Registrierungsdatum
    10.07.2002
    Alter
    44
    Beiträge
    2.056

    Standard

    Zitat Zitat von ThomasL Beitrag anzeigen
    Natürlich wäre dies effektiv und natürlich ist es notwendig. Aber man sollte vermeiden immer nur in eine Richtung zu schauen (meistens in die, die einen selbst nicht belastet).

    Ich glaube die Gesellschaft wird sich zwangsläufig nach und nach in diese Richtung umkrempeln (müssen).
    Naja, das wwird sehr heftigen Widerstand geben. a) Weil es immer schwieriger ist von gut nach schlecht zu wechseln und b) weil es auf dem Land schlicht unmöglich ist.
    Gesendet mittels Unterhaltungselektronik ohne Tapatalk.

  5. #305
    Registrierungsdatum
    04.01.2005
    Ort
    Franken
    Beiträge
    4.983

    Standard

    Ich rede von etwas, dass sich zwangsweise aus steigenden Kosten und fallendem Einkommen (im Schnitt) ergeben wird.
    b: Ist mir klar, wobei "unmöglich" nicht stimmt, lediglich sehr schwer. Jedes Dorf hat einige die keine Führerschein mehr haben und auch zurecht kommen (müssen).
    Viele Grüße
    Thomas

    https://www.thiele-judo.de/portal/

    Wyrd bid ful aered

  6. #306
    Registrierungsdatum
    15.08.2018
    Beiträge
    3.692

    Standard

    Zitat Zitat von Affenherz Beitrag anzeigen
    Die müssen. Die Vorgabe kommt aus der Politik.
    Hmmmm ...

    https://www.auto-motor-und-sport.de/...ennstoffzelle/

    Zitat Zitat von Affenherz Beitrag anzeigen
    Die 2,3 Autofamilien stellen nämlich jedes Auto selbst in Handarbeit her. Die überhaupt nicht existierenden Arbeiter könnten stattdessen auch etwas modernes und nachhaltiges wie zum Beispiel Eselkarren und Pferdedroschken herstellen.
    ... https://sgipt.org/wisms/geswis/brecht.htm

    Das ist doch grade der Clou. Viele arbeiten, der Gewinn bleibt bei wenigen. Natürlich konnte keiner ahnen, dass es einmal derart obszön wird.

  7. #307
    Registrierungsdatum
    10.07.2002
    Alter
    44
    Beiträge
    2.056

    Standard

    Zitat Zitat von MGuzzi Beitrag anzeigen
    Auf jeden Fall wäre das sehr effektiv.
    Die Entwicklung geht trotz aller schöher Ankündigungen genau in die Gegenrichtung, Produktions- und Güterstrukturen, schleppende Umsetzung von Infrastrukturprojekten im Bereich Schiene, etc..
    Der LkW- Anteil am Gütertransport beträgt in Deutschland 72 %, angestrebt werden bei der Schiene 25%, das ist ein Witz.
    In manchen Baltenstaaten beträgt der Anteil der Schiene z.T. weit über 50 %
    Das ist es was ich meine. Es wird sich sehr auf den PKW Bereich versteift. Da wa es den Wählern richtig weh tut. Macht in meinen Augen wenig Sinn. Zumal weniger LKW auch weniger Baustellen und weniger Stau bedeuten würden.
    Gesendet mittels Unterhaltungselektronik ohne Tapatalk.

  8. #308
    Registrierungsdatum
    02.09.2013
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    3.972

    Standard

    Dadurch dass die Bahninfrasteuktur jahrelang vernachlässigt und kaputtgesparr wurde, bedeutet das halt viel mehr Aufwand als mit Symbolpolitik die Autofahrer zu gängeln.
    “Das ist zwar peinlich, aber man darf ja wohl noch rumprobieren.”
    - Evolution

  9. #309
    Registrierungsdatum
    10.07.2002
    Alter
    44
    Beiträge
    2.056

    Standard

    Zitat Zitat von OliverT Beitrag anzeigen
    Dadurch dass die Bahninfrasteuktur jahrelang vernachlässigt und kaputtgesparr wurde, bedeutet das halt viel mehr Aufwand als mit Symbolpolitik die Autofahrer zu gängeln.
    Stimmt, aber durch dieses an den Symptomen rumdoktoren reiten wir uns doch nur noch tiefer in die Stoffwechselendprodukte.
    Gesendet mittels Unterhaltungselektronik ohne Tapatalk.

  10. #310
    Registrierungsdatum
    04.01.2005
    Ort
    Franken
    Beiträge
    4.983

    Standard

    Zitat Zitat von Tyrdal Beitrag anzeigen
    Das ist es was ich meine. Es wird sich sehr auf den PKW Bereich versteift. Da wa es den Wählern richtig weh tut. Macht in meinen Augen wenig Sinn. Zumal weniger LKW auch weniger Baustellen und weniger Stau bedeuten würden.
    Natürlich ist es nicht sinnvoll sich ausschließlich (!) auf den Individualverkehr zu fokussieren. Genauso wenig ist es aber sinnvoll diesen Bereich auszublenden und einfach nur auf etwas anderes zu schielen (hier jetzt die LKWs). Und auch was die LKWs betrifft, sie von der Straße zu bringen ist das Eine, etwas anderes ist aber eben so notwendig: Unseren Konsum einzuschränken und wieder mehr auf lokale Produkte (wo möglich zu setzen) um letztlich auch das notwendige Transportvolumen selbst zu reduzieren.

    Schau Dir einfach mal in einer beliebigen Stadt den Feierabendverkehr an. Ich habe es gestern getan, eine mehr stehende als rollende Blechlawine von gut 8km Länge die alle in die gleiche Richtung wollten und dafür einen endlichen, fossilen Brennstoff benutze wobei jeder einzelne (!) in der Summe ein vielfaches der eigenen Körpergewichts an zusätzlicher Last bewegte. Und das 5x die Woche Abends und 5x die Woche morgens (in die Gegenrichtung).

    Bzgl. der Notwendigkeit mehr auf die Schiene zu verlagern bin ich aber bei Euch!
    Viele Grüße
    Thomas

    https://www.thiele-judo.de/portal/

    Wyrd bid ful aered

  11. #311
    Registrierungsdatum
    10.07.2002
    Alter
    44
    Beiträge
    2.056

    Standard

    Nun, ich pendele auch mit dem Auto. Warum? Nicht weil es Spaß macht, sondern weil die Bahn einfach keine Alternative ist. Da dauert jede Fahrt doppelt solange (ohne Verspätungen) und ist dazu sehr unzuverlässig. Solange sich da nix ändert und an der geforderten Flexibilität bezüglich des Arbeitsortes sehe ich nur eine Gängelei der PKW Fahrer.

    Bin eh gespannt ab wann auch mal praxistaugliche E-Autos rauskommen werden.
    Gesendet mittels Unterhaltungselektronik ohne Tapatalk.

  12. #312
    Registrierungsdatum
    04.01.2005
    Ort
    Franken
    Beiträge
    4.983

    Standard

    Geht mir ja nicht anders, und nicht nur zur Arbeit.

    Praxistaugliche E-Autos (zumindest für die meisten) gibt es schon lange.
    Viele Grüße
    Thomas

    https://www.thiele-judo.de/portal/

    Wyrd bid ful aered

  13. #313
    Registrierungsdatum
    10.07.2002
    Alter
    44
    Beiträge
    2.056

    Standard

    Zitat Zitat von ThomasL Beitrag anzeigen
    Praxistaugliche E-Autos (zumindest für die meisten) gibt es schon lange.
    Ok, ich präzisiere: Ich bin gespannt wann es praxistaugliche E-Autos für meine Anforderungen gibt (die sehr leicht von Verbrennern erfüllt werden).
    Gesendet mittels Unterhaltungselektronik ohne Tapatalk.

  14. #314
    Registrierungsdatum
    04.01.2005
    Ort
    Franken
    Beiträge
    4.983

    Standard

    Wie sehen diese den aus?
    Viele Grüße
    Thomas

    https://www.thiele-judo.de/portal/

    Wyrd bid ful aered

  15. #315
    Registrierungsdatum
    02.09.2013
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    3.972

    Standard

    Ein voller Tank/Akku in weniger als 10min wäre für mich ein wichtiger Punkt.
    “Das ist zwar peinlich, aber man darf ja wohl noch rumprobieren.”
    - Evolution

Seite 21 von 22 ErsteErste ... 1119202122 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 05-11-2014, 13:56
  2. SV - Auto...
    Von Mr. Nice Guy im Forum Video-Clip Diskussionen zu Selbstverteidigung und Security
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 12-07-2008, 17:01
  3. SV im Auto
    Von wl59 im Forum Selbstverteidigung & Anwendung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 29-06-2008, 13:23
  4. Das Auto
    Von Apfelbaum im Forum Off-Topic Bereich
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29-11-2007, 15:50
  5. SV im und um´s Auto
    Von Fidibus im Forum Selbstverteidigung & Anwendung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 20-08-2002, 14:51

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •