Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 15 von 97

Thema: Luigi will Kämpfen was macht er dafür jetzt?

  1. #1
    Registrierungsdatum
    07.08.2021
    Alter
    36
    Beiträge
    35

    Standard Luigi will Kämpfen was macht er dafür jetzt?

    Hi.
    Also ich (Luigi) möchte gern richtig Kämpfen (lernen) nur weil ich noch nicht ganz welches System ich dazu erlernen sollte..
    Ich habe früher ein paar Jahre Shotokan Karate gemacht, würde dies eventuell auch zum Spaß mal wieder weiter machen, nur ich möchte jetzt auch mal etwas machen wo man auch wirklich mal kämpft also mit Kontackt..
    Meine Frau meint ich soll kämpfen das sei männlich.. :-)

    Also ich bin so knapp mitte 30.

    Zur Auswahl in meiner Umgebung gibt es: Kickboxen, Judo, Karate(Shotokan), Taekwondo(WTF), Jujutsu, Jiujitsu und soein Krav Maga Derivat und Hapkido.

    Also ich hatte gedacht ich schnupper mal beim Kickboxen rein ob das was taugt und spaß macht, auch beim Judo hätte ich gern mal mitgemacht, weil ich mir sagen ließ Judo sei auch etwas was etwas bringen würde, da die Judokas in der Nahen Distanz sehr Kampftauglich wären.
    Aber beim Judoverein wollen die offenbar jedes mal einen aktuellen PCR Test und meine Nase würde da nicht mitmachen, daher muss das Judo wohl vorerst einige Jahre warten bis die CDU ihre Verbote sein lässt irgendwann mal wer weiß, (obwohl die Risikogruppe gut geschützt ist durch Impfung und Maske.. aber ok versteht eh keiner mehr..)

    Taugt das WTF Taekwondo etwas zum richtigen Kämpfen wenn man Abends mal irgendwo angemacht wird oder diese Jujutsu/jiujitsu sachen?

    Was meint ihr bringt da so am allermeisten? Und ist das Shotokan Karate sinnvoll nochmal weiter zu machen oder eher Zeitverschwendung?

    Was soll der Luigi denn nun genau am besten für nen Kampfsport machen? Ich will vor allem einfach kämpfen und nicht soo viel kompliziertes Jahrzehnte andauerndes komplexes Zeug lernen (vermute Jujutsu is nicht so meins). Ist Hapkido zum kämpfen geeignet oder auch eher sowas langwähriges wie Jujutsu?

    Danke euch für Antworten :-)
    Geändert von Luigi (07-08-2021 um 17:45 Uhr)

  2. #2
    Registrierungsdatum
    01.10.2004
    Ort
    ostseeküste
    Beiträge
    1.908

    Standard

    wenn du kämpfen willst gehst du zu KK/KS die sparren und wettkämpfe austragen (kickboxen).
    ansonsten bleibt dir noch krav maga und freitags abend die üble beleidigung in der hafenkneipe.

    hap ki do ist sehr ähnlich mit ju/jiu-jitsu.

    in meinen augen wird dich weder karate noch taekwondo (was auch ein karate ist) allgemein kämpferisch weiter bringen.
    aber auch dass ist abhängig vom trainer. gibt auch sehr aufgeschlossene trainer, welche karate/TKD nur als basis verwenden.

    bewegung wirst du in allen KKs haben .

  3. #3
    Registrierungsdatum
    08.09.2019
    Beiträge
    1.203

    Standard

    Zitat Zitat von big X Beitrag anzeigen

    bewegung wirst du in allen KKs haben .

    Klar, aber sollte luigi nicht auch hingehen, probetrainings machen und dann da bleiben, wo‘s ihm gefällt?

  4. #4
    Registrierungsdatum
    01.10.2004
    Ort
    ostseeküste
    Beiträge
    1.908

    Standard

    na guck mal. da ist der standardsatz

  5. #5
    Registrierungsdatum
    08.09.2019
    Beiträge
    1.203

    Standard

    Zitat Zitat von big X Beitrag anzeigen
    na guck mal. da ist der standardsatz

    Ich dachte, damit kann ich nichts falsch machen.

  6. #6
    Registrierungsdatum
    18.06.2011
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.591

    Standard

    Von den Auswahl Möglichkeiten die du aufgezählt hast, würde ich Kickboxen empfehlen. Taekwondo kann auch Spaß machen. Allerdings nicht WTF.

  7. #7
    Registrierungsdatum
    08.09.2019
    Beiträge
    1.203

    Standard

    Zitat Zitat von hallosaurus Beitrag anzeigen
    ... Taekwondo kann auch Spaß machen. Allerdings nicht WTF.

    Vielleicht kann manchen wtf auch spaß machen.

  8. #8
    Registrierungsdatum
    20.05.2006
    Ort
    Köln
    Alter
    56
    Beiträge
    9.814

    Standard

    Zitat Zitat von Kunoichi Girl Beitrag anzeigen
    Vielleicht kann manchen wtf auch spaß machen.
    nicht, wenn man kämpfen lernen will, dann frustiert das ja eventuell (wenn es standard breitensport TKD ist).
    das gilt aber eigentlich für alle kampfkünste und für einige versportete sachen, wie wettkampf-TKD.
    deshalb ja der satz mit den probetrainings
    man kann nur vor ort sehen, WIE das jeweilige zeugs trainiert wird und darauf und nicht auf eine "marke" kommt es ja an.
    ich pwrsönlich würde eher mit boxen, als mit kickboxen anfangen. man kann seine "teilbereiche" ja nach und nach aufeinander aufbauen. irgendwann kommt dann evtl. ja auch was im weitesten sinne "ringerisches" mit hinzu oder was mit und gegen waffen, oder ausgesprochene SV (mit dem ganzen zusätzlichen kram, der eben NICHT mit kämpfen im eigentlichen sinne zu tun hat).
    ach so: ju jutsu ist nicht jiu jitsu und jiu jitsu ist nicht unbedingt BJJ (Brazillian Jiu Jitsu). bei den ersten beiden gibt es leider enorm viele vereine, die "ringelpietz mit anfassen" betreiben und, wo "kämpfen" nicht oder so gut, wie nicht vorkommt. da ganz besonders: probetrainings und vergleichen mit anderen! die ein oder andere perle an verein haben die nämlich auch.
    "I prefer them to be awake when I severe their arms and beat them to death with it." Maul Mornie und sein Verhältnis zu k.o.s

  9. #9
    Registrierungsdatum
    08.09.2019
    Beiträge
    1.203

    Standard

    Da hast Du auch wieder recht.


    Grüsse

  10. #10
    Registrierungsdatum
    12.04.2009
    Ort
    Mitteleuropas größtes Vulkangebiet
    Beiträge
    1.475

    Standard

    Zitat Zitat von Luigi Beitrag anzeigen
    Meine Frau meint ich soll kämpfen das sei männlich.. :-) ...
    Da solltest Du auf jeden Fall Deine Frau mit zum Probetraining nehmen,
    damit es dann keine unerfreulichen häuslichen Diskussionen über die Begriffe 'Kämpfen' und 'Männlichkeit' gibt ...
    Alles, was lediglich wahrscheinlich ist, ist wahrscheinlich falsch. (Descartes)
    Life is complex. It has real and imaginary components. (Rich Rosen)

  11. #11
    Registrierungsdatum
    08.09.2019
    Beiträge
    1.203

    Standard

    Zitat Zitat von Hafis Beitrag anzeigen
    ... damit es dann keine unerfreulichen häuslichen Diskussionen über die Begriffe 'Kämpfen' und 'Männlichkeit' gibt ...

    Genau!

    Außerdem gibt es auch frauen, die kämpfen.

  12. #12
    Registrierungsdatum
    27.02.2014
    Beiträge
    3.367

    Standard

    Zitat Zitat von Luigi Beitrag anzeigen
    Hi.
    Also ich (Luigi) möchte gern richtig Kämpfen (lernen)
    nur ich möchte jetzt auch mal etwas machen wo man auch wirklich mal kämpft also mit Kontackt..
    Meine Frau meint ich soll kämpfen das sei männlich.. :-)
    Ich will vor allem einfach kämpfen
    KK/KS ... egal was sind in meinern Augen nur Liefersysteme. Sich mal völlig verausgaben - ich schätze mal, da wird es bei dir drauf hinauslaufen - und " kämpfen " sind ebenfalls zwei paar Schuhe. Willst du mal an deine Grenzen geführt werden und so platt sein, daß du am Ende des Trainings die Arme nicht mehr heben kannst kannst du in physisch sehr fordernden KK´s wie z. Bsp. Boxen haben.
    Ich gehe mal davon aus, daß du berufstätig bist ... bei einem Handwerker kommt es nicht so gut, wenn der ständig schmerzende Arme hat und seine Arbeit nicht richtig machen kann. Und in einer Bank/Verwaltung oder was auch immer ständig ein Veilchen zu haben, geht auch mal gar nicht.

    Kämpfen lernt man woanders ... daß ist aber nicht immer sozialverträglich und über gesundheitliche Risiken müßen wir nicht reden.

  13. #13
    Registrierungsdatum
    07.08.2021
    Alter
    36
    Beiträge
    35

    Standard

    Hallo danke euch für die Antworten

    bisher hat noch keiner geantwortet bezüglich meiner Frage wegen Karate (Shotokan).
    Wäre Karate (Shotokan) grundlegend eine Bereicherung für ZB Kickboxen, weil es doch davon abstammt das Kickboxen richtig? Oder kann man eher sagen Karate (Shotokan) ist eher was für die Tonne?
    Ich fand das damals eigentlich ganz nett, da wurde auch manchmal gekämpft aber nur mit leichter Berührung, hab da damals glaub ich noch bis blaugurt trainiert.
    Boxen gibt es bei meiner Gegend nirgendwo.

    Waffen gibt es hier auch hab ich gelesen, Schwertkampf, und Samurai Schwertkampf mit Bambusstöcken, Name hab ich vergessen, und Kobudo mit Stöcken und sowas.

  14. #14
    Registrierungsdatum
    08.09.2019
    Beiträge
    1.203

    Standard

    Zitat Zitat von Luigi Beitrag anzeigen
    ... bisher hat noch keiner geantwortet bezüglich meiner Frage wegen Karate (Shotokan). ...
    Hallosaurus hat Dir hierauf im anderen thread geantwortet.

    Soll man‘s hier auch noch machen?


    Grüsse

  15. #15
    Registrierungsdatum
    07.08.2021
    Alter
    36
    Beiträge
    35

    Standard

    Hallo Konoschi Girl, ja am besten hier auch nochmal das ist eine gute Idee von dir!

Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Profibodybuilder will im MMA kämpfen
    Von Hungrig im Forum MMA - Mixed Martial Arts
    Antworten: 68
    Letzter Beitrag: 20-11-2012, 07:48
  2. Beim kampfsport will ich KÄMPFEN
    Von outtopunch im Forum Suche: Verein, Schule, Club, Trainingspartner, freie Gruppe
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 24-02-2012, 08:14
  3. Wer will kämpfen???
    Von mikeX im Forum Grappling
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17-10-2006, 05:59
  4. Wer will mit nach England, er bekommt Geld dafür!
    Von Andreas Stockmann im Forum MMA - Mixed Martial Arts
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 01-06-2006, 23:17
  5. Wer will mit mir kämpfen (Köln)
    Von Velay im Forum Kickboxen, Savate, K-1.
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04-11-2004, 09:51

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •