Seite 5 von 11 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 61 bis 75 von 152

Thema: Können ohne zu berühren beurteilen

  1. #61
    Registrierungsdatum
    09.11.2004
    Beiträge
    663

    Standard

    Zitat Zitat von Chester Beitrag anzeigen
    Sein Taiji weicht von Chenjiagou stark ab.
    Es gibt welche aus Beijing die sagen, dass die in Chenjiagou keine Ahnung haben, weil die relevanten Meister ja nach Beijing gingen (Chen Fake, Chen Zhaokui). Man sollte weiter berücksichtigen, dass sich verschiedene Kampfkünste (nicht nur der Chen-Stil) auf Taiwan in der vorvernetzten Welt in eine andere Richtung entwickelt haben, als auf dem Festland. Das ist logisch und passierte sogar auf dem Festland selbst, wenn die räumliche Trennung gegeben war. Man vergleiche beispielsweise auch das Bajiquan der Wutan-Schule (Liu Yunqiao) mit dem Kaimen Bajiquan der Wu-Familie. Es unterscheidet sich in der Ausführung, trotzdem ist beides (korrekte Ausführung vorausgesetzt) effektiv in der Anwendung. Adam Hsu zeigt hier ein sehr gutes Verständnis der Anwendungen. Wenn Dir die Ausführung nicht gefällt (mir gefällt sie auch nicht), heisst das nicht, dass alles automatisch schlecht ist. Sein Verständnis der Anwendungen gefällt mir sehr gut.

  2. #62
    Registrierungsdatum
    12.09.2008
    Ort
    Augsburg/Ansbach
    Alter
    48
    Beiträge
    1.453

    Standard

    Zitat Zitat von scarabe Beitrag anzeigen
    Bitte nicht!
    Kugelförmig ist auch im Chen weder korrekt, noch erwünscht. Kompakt ja, aber nicht kugelförmig.
    Frage 1: Was meint Affenherz mit kugelförmig.
    Frage 2: Was meinst du mit weder korrektem noch erwünschten kugelförmig.
    Das Leben ist groß.

  3. #63
    Registrierungsdatum
    15.08.2018
    Beiträge
    3.254

    Standard

    Zitat Zitat von Cam67 Beitrag anzeigen
    Das ist das was ich meine. du hälst dich am Wort fest und sagst nun das er nichts erklärt hat.
    Ich sage: Die „Erklärung“, dass man „innere Kraft“ verwenden muß, die man wiederum erzeugt, wenn man das „Qi“ bewegt, ist keine Erklärung. „Neijin is just inside your body“ auch nicht, und wenn er dann einen Schritt weiter geht .. „you use just your mind to control or to guide your Qi and then use your Qi to aktivate or move your body“, dann erklärt das wiederum nichts, solange man nicht weiß was Qi ist.

    das er aber vorher sehr wohl seine Sicht dazu auch in anderen Worten dargebracht hat
    Na sag doch mal konkret! Wo denn „vorher“? Abgesehen davon: Wenn er es vorher schon erklärt hat, ist der Erklärungsversuch mit dem Qi ja auch überflüssig.

    und auch betont hat , das er qi in martial Art nicht gleichsetzt mit dem Qi in der TCM , geht dann bei dir verloren .
    Nein, sondern das tut nichts zur Sache. Denn dann müßte er beides mal irgendwo definiert haben. Schon um es vergleichen zu können. Hat er? Er könnte z.B. sagen, es ist wie „Kundalini“. Dann sind wir aber genauso weit wie vorher.

    klar . kann man machen , aber ich guck dann lieber auf die Beschreibungen bzw "Umschreibungen" die das Thema interessant beleuchten.
    Du stehst auf Folklore? Mir wären, wie gesagt, Erklärungen lieber, die auch was erklären.

    z.b. das das Öffnen, (Peng) für ihn durch eine art Leere oder leer werden entsteht.
    Ja. Wenn du das mal erläuterst, was er da deiner Meinung nach meint? ... „eine „Art“ Leere“?

    Halte ich für sinnvoller , als notorisch nach qi-Missbrauch zu sehen.
    Du meinst den Mißbrauch der Metapher „Qi“ für Pseudo-Erklärungen? Das ganze war berechtigt in einer Zeit, als man noch nichts über Gehirn, Nervenbahnen, Muskulatur und deren Zusammenspiel wußte. Mittlerweile ist das überflüssig, denk ich. Und es macht niemanden besser, wie man sieht.

  4. #64
    Registrierungsdatum
    29.03.2019
    Beiträge
    137

    Standard

    Zitat Zitat von Bücherwurm Beitrag anzeigen
    Du meinst den Mißbrauch der Metapher „Qi“ für Pseudo-Erklärungen? Das ganze war berechtigt in einer Zeit, als man noch nichts über Gehirn, Nervenbahnen, Muskulatur und deren Zusammenspiel wußte. Mittlerweile ist das überflüssig, denk ich. Und es macht niemanden besser, wie man sieht.
    Also gut, nehmen wir deinen Ansatz.
    Deiner nächsten Flamme sagst du dann anstatt 'ich liebe dich' folgendes:

    Entschuldige meine kurzzeitige evolutionär bedingte zur Fortpflanzung bestimmte hormonelle Disbalance die meinen aktuellen Geisteszustand an Wahnsinn grenzen lässt, damit ich alles negative an dir nicht mehr wahrnehme (Rosa-Brille) und möglichst erfolgreich die Reproduktion unserer Spezies einleiten kann.
    Keine Sorge, dieser Zustand wird nicht für immer halten aber in ein Gefühl der Verbundenheit, Toleranz und Achtung übergehen, wenn wir dann soweit kommen sollten.
    Natürlich kannst du das je nach Wissenstand noch mit Dopamin, Serotonin und irgendwelchen Nevernsystemen erklären, z.B. auch wie die gefühlten Schmetterlinge im Bauch zustandekommt, bzw. dein rektales Ausscheidungsorgan das gerade etwas nervös ist. et.c.


    Also, das ist umständlich und schlicht nicht ziehlführend so zu kommuizieren. Meinst du nicht auch Bücherwurm?

    Die Taiji Community hat eine erfahrungsbezogene Terminoligie, um etwas zu beschreiben woran du nicht interessiert bist.
    Also warum die Mühe das in Frage zu stellen?
    Geändert von Chester (29-08-2021 um 10:21 Uhr)

  5. #65
    Registrierungsdatum
    15.08.2018
    Beiträge
    3.254

    Standard

    Zitat Zitat von Chester Beitrag anzeigen
    Die Taiji Community hat eine erfahrungsbezogene Terminoligie, um etwas zu beschreiben woran du nicht interessiert bist.
    Also warum die Mühe das in Frage zu stellen?
    Wie bitte?

  6. #66
    Registrierungsdatum
    09.12.2019
    Ort
    HL
    Alter
    57
    Beiträge
    739

    Standard

    naja die gemeinsame der Sprache der community halte ich auch für ein Gerücht
    sicher benutzen irgendwie alle "pi" und übersetzen das mit "spalten" aber unabhängig von teilweise
    komplett anderer Ausführung sind auch die "Bilder", um´s mal mit kanken auszudrücken unterschiedlich
    ohne weitere Erläuterung von Cam zu "peng" "cannonfist" mit der Vorstellung von "Leere" kann ich jetzt so auch nichts anfangen,
    zumal meine Vorstellung von peng vermutlich sowieso anders ist, von der Ausführung ganz zu schweigen
    wenn Affenherz "kugelförmig" schreibt, ist das seine Interpretation (völlig legitim naklar), meine Assoziationen dazu könne davon aber völlig abweichen

  7. #67
    Registrierungsdatum
    19.08.2014
    Ort
    leipzig
    Alter
    54
    Beiträge
    4.293
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Zitat Zitat von Bücherwurm Beitrag anzeigen
    I


    Du meinst den Mißbrauch der Metapher „Qi“ für Pseudo-Erklärungen? Das ganze war berechtigt in einer Zeit, als man noch nichts über Gehirn, Nervenbahnen, Muskulatur und deren Zusammenspiel wußte. Mittlerweile ist das überflüssig, denk ich. Und es macht niemanden besser, wie man sieht.
    Das Wissen über Nervenbahnen , Muskeln und Gehirn . macht auch keinen besser in der konkreten Umsetzung bei sich selbst . es kann hilfreich sein um auf Naturwissenschaftlicher Ebene verstehen zu können , was dabei geschieht , was benutzt wird , aber wenn du denkst das jeder gute Sportler automatisch gut in Sportmethodik oder Physiologie , physik oder Biomechanik, ist , weil es ja in modernen Zeiten gebraucht wird , dann irrst du dich.

    und die Wissenschaft hat bis jetzt , zumindest für mich auch noch nicht irgendwas wirklich erklärt , was bei all den Phänomenen passiert. Sie hat es nur mit wissenschaftlichen vokabular beschrieben. und Hinweise auf Gamma-motorik , mal schnell Idiomotorik als Wort fallen lassen, sind KEINE Erklärungen ... und helfen im konkreten Üben , nicht die Bohne

    Nein, sondern das tut nichts zur Sache. Denn dann müßte er beides mal irgendwo definiert haben. Schon um es vergleichen zu können
    Für mich tut es schon was zur Sache. Es bedeutet nämlich zumindest ,das Taiji für ihn kein Qi-Gong in Bewegung ist. und wenn er seine qi jetzt ausgerechnet hier in dem Video nicht erklärt , dann ist mir das sowas von egal. dann halte ich mich an das was er sonst dazu sagt.
    denn..

    Du stehst auf Folklore? Mir wären, wie gesagt, Erklärungen lieber, die auch was erklären.
    Ich stehe nicht auf Folklore , ich gucke auf das was ich dir geschrieben habe. Auf Umschreibungen, Beschreibungen ,....... denn die geben Hinweise , wie jemand etwas betrachtet oder versteht. und gleiche es mit meinem Empfinden ab .
    Ich erwarte keine Erklärungen ,..

    Ja. Wenn du das mal erläuterst, was er da deiner Meinung nach meint? ... „eine „Art“ Leere“?
    Was er konkret meint , weiss ich nicht , aber ich gleiche es ab mit dem wie ich es für mich empfinde . Und da finde ich seine Äusserung interessant . das hatte ich auch geschrieben. Sie ist interessant.
    Denn dieses Öffnen oder meinetwegen Ausdehnen, Weiten ,.. funktioniert nicht in dem ich etwas dazu tue . Dann entsteht nur ein Strecken .. Es funktioniert , weil ich etwas hergebe , weil ich die Strukturen folgen lasse ...
    Dann wird aus einer "Bewegung" mit Anfangs und Endpunkt inklusive dem Spannungsaufbau-und abbau in der Muskulatur , ein kontinuierliches "Bewegen ohne Endpunkt .
    .. ein Zustand

    So wie etwas der Schwerkraft folgt . nur das hier die "virtuelle" Schwerkraft nicht geballt in einem Zentrum ist , sondern komplett um mich herum als Sphäre . Damit aber nun alle Elemente dieser Virtuellen Schwerkraft folgen können , muss ich alles Zurückhaltende , alles Starre , alles Erzwungene , gehen lassen ....... mich also LEER machen .
    Es geht um das Folgen lassen und wie ich es erreiche . Nicht indem ich etwas aktiv tue , sondern indem ich es Geschehen lasse ...eben dieser "virtuellen" Schwerkraft folgen ..
    ist bei allen heavy Force Geschichten ähnlich für mich

    DAS meine ich mit interessant . das seine Art etwas zu beschreiben , nahe dem kommt wie ich es auch empfinde ,.... ob er es genauso oder ähnlich auch meint , weiss ich nicht , aber es ist erstmal interessant . .. Ebenso seine art der Fajin-Beschreibung.
    Geändert von Cam67 (29-08-2021 um 13:13 Uhr)
    Die verstehen sehr wenig , die nur das verstehen , was sich erklären lässt. ( Marie v. Ebner-Eschenbach)

  8. #68
    Registrierungsdatum
    19.08.2014
    Ort
    leipzig
    Alter
    54
    Beiträge
    4.293
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Zitat Zitat von Panzerknacker Beitrag anzeigen
    naja die gemeinsame der Sprache der community halte ich auch für ein Gerücht
    sicher benutzen irgendwie alle "pi" und übersetzen das mit "spalten" aber unabhängig von teilweise
    komplett anderer Ausführung sind auch die "Bilder", um´s mal mit kanken auszudrücken unterschiedlich
    ohne weitere Erläuterung von Cam zu "peng" "cannonfist" mit der Vorstellung von "Leere" kann ich jetzt so auch nichts anfangen,
    zumal meine Vorstellung von peng vermutlich sowieso anders ist, von der Ausführung ganz zu schweigen
    wenn Affenherz "kugelförmig" schreibt, ist das seine Interpretation (völlig legitim naklar), meine Assoziationen dazu könne davon aber völlig abweichen
    Yep, es sind immer Interpretation. also fährt man besser damit die Verknüpfungspunkte zum eigenen Verständnis zu suchen , man gleicht ab , als zu glauben man hätte DIE Wahrheit gepachtet oder sich an Worten aufzuhängen , die dann für eine konkrete person nicht zielführend ist. Schon der Nächtes aber kann ev. sehr gut damit arbeiten. und darum geht es schlussendlich. was bei dir als Ergenbnis rauskommt.
    Die verstehen sehr wenig , die nur das verstehen , was sich erklären lässt. ( Marie v. Ebner-Eschenbach)

  9. #69
    Registrierungsdatum
    09.12.2019
    Ort
    HL
    Alter
    57
    Beiträge
    739

    Standard

    Zitat Zitat von Cam67 Beitrag anzeigen
    Yep, es sind immer Interpretation. also fährt man besser damit die Verknüpfungspunkte zum eigenen Verständnis zu suchen , man gleicht ab , als zu glauben man hätte DIE Wahrheit gepachtet oder sich an Worten aufzuhängen , die dann für eine konkrete person nicht zielführend ist. Schon der Nächtes aber kann ev. sehr gut damit arbeiten. und darum geht es schlussendlich. was bei dir als Ergenbnis rauskommt.
    Du hast mir ´mal erklärt, was Du unter "song" verstehst, das fand ich sehr hilfreich und hatte mich gewundert, daß im Hebei XingYi das zwar vorhanden ist, aber nicht unter die jin fällt.
    Guckst Du Dir die Erklärungen von "song" von dem Chinesen aus dem MartialMan Video an (also das ist nicht in den hier verlinkten Videos, sondern in anderen), kann da meines Erachtens
    überhaupt niemand was mit anfangen, weil der Typ ein Wort, das er erläutern möchte (so er denn wirklich möchte) mit sich selbst beschreibt. Möglicherweise hat er das also,
    kann es aber nicht beschreiben und auch nicht im Video zeigen. Dementsprechend bewerte ich, wie eingangs gefordert, Videos.
    Mir ist das persönlich total lax ob derjenige "was kann", wenn er nicht in der Lage ist, das zu beschreiben, ich werde dafür halt nicht nach Taiwan? reisen, die Wahrscheinlichkeit,
    daß man das bei dem fühlen könnte wäre mir dafür deutlich zu gering.
    Um auf das topic zurückzukommen, fände ich es deutlich besser, wenn wir uns nicht über diesen Typen unterhalten und uns nicht nur auf TCC beschränken.
    Schmeißt halt ein video rein, daß ihr gut findet und warum, dann kann man sich da möglicherweise drüber unterhalten/streiten/übereinstimmen wasweißich.
    Aber eins von Millionen schlechten Videos ist ja irgendwie nicht so zielführend.

  10. #70
    Registrierungsdatum
    19.08.2014
    Ort
    leipzig
    Alter
    54
    Beiträge
    4.293
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Zitat Zitat von Panzerknacker Beitrag anzeigen
    Du hast mir ´mal erklärt, was Du unter "song" verstehst, das fand ich sehr hilfreich und hatte mich gewundert, daß im Hebei XingYi das zwar vorhanden ist, aber nicht unter die jin fällt.
    Guckst Du Dir die Erklärungen von "song" von dem Chinesen aus dem MartialMan Video an (also das ist nicht in den hier verlinkten Videos, sondern in anderen), kann da meines Erachtens
    überhaupt niemand was mit anfangen, weil der Typ ein Wort, das er erläutern möchte (so er denn wirklich möchte) mit sich selbst beschreibt. Möglicherweise hat er das also,
    kann es aber nicht beschreiben und auch nicht im Video zeigen. Dementsprechend bewerte ich, wie eingangs gefordert, Videos.
    Mir ist das persönlich total lax ob derjenige "was kann", wenn er nicht in der Lage ist, das zu beschreiben, ich werde dafür halt nicht nach Taiwan? reisen, die Wahrscheinlichkeit,
    daß man das bei dem fühlen könnte wäre mir dafür deutlich zu gering.
    Um auf das topic zurückzukommen, fände ich es deutlich besser, wenn wir uns nicht über diesen Typen unterhalten und uns nicht nur auf TCC beschränken.
    Schmeißt halt ein video rein, daß ihr gut findet und warum, dann kann man sich da möglicherweise drüber unterhalten/streiten/übereinstimmen wasweißich.
    Aber eins von Millionen schlechten Videos ist ja irgendwie nicht so zielführend.
    meintest du grad Peng statt Song ?

    Es geht doch um Qualität beurteilen. Und Qualität ist doch einfach nur Grad der Ausführung. Das muss doch nicht immer gleich high-level sein .
    Das Problem ist doch , das man nur das sehen kann , was man auch verstanden hat . in gewisser weise sind deshalb videos im mittleren Bereich sinnvoller , weil dann mehr Leute einen Abgleich zu ihrem Verständnis haben .
    mittlerweile sehe ich mir gerne viele unterschiedliche Ausführungen und Beschreibungen zu ein und dem selben Thema und guck worauf der Einzelne achtet und WIE er es beschreibt .
    manche sagen dann sogar einfach nur , ich drück dann hier und dann dorthin ... ja, warum nicht , wenn er die korrekten Winkel und Vektoren findet , und nicht im Entenarsch steht , ist alles gut ^^


    Ab einem bestimmten Level , kann man fast garnichts mehr sagen , wenn man diese konkreten Menschen nicht angefasst hat. Die Feinheiten sieht man nur schwer oder gar nicht . das bedeutet , für hohes Level halte ich mich nur noch an den Lehrer der eigenen Linie , nicht , weil nur er es kann , sondern weil dann die Methoden dahin nicht zu sehr vermischt, verwässert werden und weil ich einen handfesten Abgleich habe ,das Gesehenes , Erklärtes und Gespürtes eine Einheit ist.

    und wenn die Erklärungen dann folkloristisch sind ist mir das auch egal , solange die Methoden zielführend sind ...

    Die Gegenteiligen Meinungen werden im sogenannten high level, falls es das überhaupt gibt , noch stärker ausfallen .

    Nimm mal das oft gepostete Video von David chan. Mir gefällt auch was ich da sehe , aber keiner kann sagen , wie weit sein Schüler es zulässt das sein Lehrer seine Struktur so deutlich wirken lassen kann. Denn nach all den Jahren des Übens , müsste er doch zumindest einige Aktionen , besser neutralisieren können . Trotzdem sehe ich es mir immer gern , auch in Zeitlupe an.

    Nimm die Mifune videos oder Ueshiba . Ohne mal selbst angefasst zu haben , schwer zu sagen , weshalb sich die Schüler so hilflos anstellen. Wohlgemerkt die Schüler ! also Jene , die doch irgendwann begriffen haben sollten , was ihr Lehrer da macht.

    Also guck ich mehr auf die Art , wie die Leute sich bewegen . Haltung , bei Kontaktaufnahme , bei Aktionen (Wurfansatz) , im Raum usw.
    Geändert von Cam67 (29-08-2021 um 14:06 Uhr)
    Die verstehen sehr wenig , die nur das verstehen , was sich erklären lässt. ( Marie v. Ebner-Eschenbach)

  11. #71
    Registrierungsdatum
    09.12.2019
    Ort
    HL
    Alter
    57
    Beiträge
    739

    Standard

    Nein ich meinte "song", das war die Antwort auf das Zitat, sozusagen, um Deine dortige Aussage zu unterstützen, "peng" war ein Beispiel zu einem Beitrag weiter oben.
    Ich habe auch nicht von Videos herausragender Qualität gesprochen, im Gegenteil ich habe gesagt, es sei mir egal ob das der Fall ist, wenn er beim "Zeigen" nicht "Zeigen kann ist das nix.
    Weil dann braucht man kein Video zu machen gelle. Wenn sich einer irgendwie feiern möchte, soll er das tun, aber das muß man dann auch erkennen können, sonst ja noch sinnloser.....
    Wenn ich Videos mache, dann ausschließlich zu privaten Zwecken im Austausch mit jemandem, um etwas zu verdeutlichen oder meine Herangehensweise zu zeigen, also als
    weitere Diskussionsgrundlage, die sind dann aber nicht öffentlich, weil ich gar nicht mit dem ganzen Planeten kommunizieren möchte, ich habe auch nichts zu verkaufen oder so.
    Wenn nun Leute Videos von sich öffentlich zeigen, müssen sie halt mit Kritik leben, da extrem viele meiner Mitmenschen null Selbstreflexion haben, ist die Tube voll mit Müll.
    Das gilt auch für unser Randgruppenthema. Da sind so viele schlechte dabei, daß die Universumseidank noch nicht ´mal hier ´reingeworfen werden.
    Wenn jetzt so´ne Pappnase damit auch noch Geld verdienen möchte (MartialMan), sollte der content und Darbietung schon etwas besser sein.
    Er hat den Chinesen ausgesucht, nicht ich. Das habe ich entsprechend kritisiert und zwar im Rahmen des topics.
    Wenn Du jetzt auf Mifune, Ueshiba, DavidChan?,... verweist, dan schmeiß doch einfach ein Video deiner Wahl hier rein, Deine Aussage im Rahmen des Freds und wir könnten uns
    tatsächlich über Sinn und Unsinn von Videolearning, skillsharing, VideoGongFu oder so unterhalten.

  12. #72
    Registrierungsdatum
    19.08.2014
    Ort
    leipzig
    Alter
    54
    Beiträge
    4.293
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Hmh, ok. Die Frage wegen peng entstand nur, weil du im selben Satz auf jins verweisst. Und wir hatten uns ja zu beiden Themen kurz ausgetauscht.
    Die verstehen sehr wenig , die nur das verstehen , was sich erklären lässt. ( Marie v. Ebner-Eschenbach)

  13. #73
    Registrierungsdatum
    15.08.2018
    Beiträge
    3.254

    Standard

    Zitat Zitat von Chester Beitrag anzeigen

    Also, das ist umständlich und schlicht nicht ziehlführend so zu kommuizieren. Meinst du nicht auch Bücherwurm?

    Die Taiji Community hat eine erfahrungsbezogene Terminoligie, um etwas zu beschreiben woran du nicht interessiert bist.
    Also warum die Mühe das in Frage zu stellen?
    Also eine Terminologie, wo nicht mal die Begriffe eindeutig definiert sind, findest du "zielführend"? Nu dann!

  14. #74
    Registrierungsdatum
    15.08.2018
    Beiträge
    3.254

    Standard

    Zitat Zitat von Cam67 Beitrag anzeigen
    Das Wissen über Nervenbahnen , Muskeln und Gehirn . macht auch keinen besser in der konkreten Umsetzung bei sich selbst .
    Doch, natürlich, die gesamte Sport- und Trainingswissenschaft basiert darauf.

    aber wenn du denkst das jeder gute Sportler automatisch gut in Sportmethodik oder Physiologie , physik oder Biomechanik, ist , weil es ja in modernen Zeiten gebraucht wird , dann irrst du dich.
    Denk ich nicht.
    und die Wissenschaft hat bis jetzt , zumindest für mich auch noch nicht irgendwas wirklich erklärt , was bei all den Phänomenen passiert. Sie hat es nur mit wissenschaftlichen vokabular beschrieben. und Hinweise auf Gamma-motorik , mal schnell Idiomotorik als Wort fallen lassen, sind KEINE Erklärungen ...
    Für dich.

    Für mich tut es schon was zur Sache. Es bedeutet nämlich zumindest ,das Taiji für ihn kein Qi-Gong in Bewegung ist.
    Ist es aber. Was denn sonst? Spazierengehen ist auch Qi Gong.

    und wenn er seine qi jetzt ausgerechnet hier in dem Video nicht erklärt , dann ist mir das sowas von egal. dann halte ich mich an das was er sonst dazu sagt.
    Zeigst du mir die Stelle?

    Ich erwarte keine Erklärungen ..
    Sehr genügsam. Wenn ich zu einem “Lehrer“ gehe erwarte ich Erklärungen.

    Was er konkret meint , weiss ich nicht , aber ich gleiche es ab mit dem wie ich es für mich empfinde
    .. und weil jeder was anderes empfindet und eben auch keine einigermaßen eindeutigen Definitionen existieren, verstehen von 100 Taiji-Leuten genau 2 das gleiche unter dem „Fehler der doppelten Gewichtung“. Zum Beispiel. Das ist dann das was Chester unter „erfahrungsbezogener Terminologie“ fasst.

    oder z.B. die Stelle, wo der Schüler ihn schiebt: als „Leere“ würde ich das nun ausgerechnet nicht bezeichnen…

    So wie etwas der Schwerkraft folgt . nur das hier die "virtuelle" Schwerkraft nicht geballt in einem Zentrum ist , sondern komplett um mich herum als Sphäre . Damit aber nun alle Elemente dieser Virtuellen Schwerkraft folgen können , muss ich alles Zurückhaltende , alles Starre , alles Erzwungene , gehen lassen ....... mich also LEER machen .
    Es geht um das Folgen lassen und wie ich es erreiche . Nicht indem ich etwas aktiv tue , sondern indem ich es Geschehen lasse ...eben dieser "virtuellen" Schwerkraft folgen ..
    ist bei allen heavy Force Geschichten ähnlich für mich
    Wieso „virtuell“? Schwerkraft und die hereinkommende Kraft des Angreifers sind doch ganz konkrete Größen, mit denen man arbeiten kann?

    .. ob er es genauso oder ähnlich auch meint , weiss ich nicht , aber es ist erstmal interessant . .. Ebenso seine art der Fajin-Beschreibung.
    Also auch du verstehst ihn nicht. Ich bin beruhigt.

  15. #75
    Registrierungsdatum
    15.08.2018
    Beiträge
    3.254

    Standard

    Chen-Stil?




    Fajin


Seite 5 von 11 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Dehnen Füße Berühren
    Von blueray im Forum Off-Topic Bereich
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 22-04-2019, 16:57
  2. Lieder die euch berühren...
    Von *Azrael* im Forum Off-Topic Bereich
    Antworten: 303
    Letzter Beitrag: 07-11-2009, 00:10
  3. seil-boden berühren?
    Von Igorronaldo im Forum Kickboxen, Savate, K-1.
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 30-07-2007, 21:13
  4. ko ohne jemanden zu berühren
    Von dorianNHB im Forum MMA - Mixed Martial Arts
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 04-02-2006, 04:23
  5. Catch-Wrestling: wer kann es beurteilen?
    Von Joschafat im Forum MMA - Mixed Martial Arts
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 17-06-2005, 23:22

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •