Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 15 von 29

Thema: Judo oder Shotokan was ist besser für SV ?

  1. #1
    Registrierungsdatum
    07.08.2021
    Alter
    36
    Beiträge
    35

    Standard Judo oder Shotokan was ist besser für SV ?

    Ich wollt mal fragen ob ich jetzt mal besser Judo oder Shotokan Karate erlernen sollte um mich gut gegen gefärlige Angreifer zu verteidigen?
    Ich hörte Judo sei das gefärligste und beste Nahkampfsystem aber es würde lange dauern es zu lernen und Shotokan wäre auch sehr gebräuchlich vor allem gegen mehrere starke Gegner.

    Und was ist am besten zum Kämpfen geeignet oder ist beides gut?

    Wie ist eure Expertenmeinung was soll ich am besten richtig erlernen?

  2. #2
    Registrierungsdatum
    18.06.2002
    Ort
    Chemnitz
    Alter
    49
    Beiträge
    806

    Standard

    Hallo,

    Oh Boy, das wird bestimmt eine Spitzendiskussion geben.

    Ich kann nur für Shotokan sprechen, darum fange ich mit Judo an:

    Ich weiß jetzt nicht, in welcher Gegend Du wohnst, aber hier ist die Chance, sich bei einem Sturz zu verletzten wesentlich höher, als angegriffen zu werden. Aus dieser Sicht ist Judo zur Gesunderhaltung wesentlich besser geeignet. Ich hatte in der Schule Judo und übe bis heute Falltechniken regelmäßig. Hat sich schon mehrfach gut beewährt.

    Die Frage: Ist Shotokan SV-tauglich(?), ist pauschal nicht beantwortbar. Shotokan gibt es in sehr vielen Ausprägungen und ist sehr stark vom Verein abhängig.

    Triffst Du auf einen Verein, der schwerpunktmäßig Wettkampf oder "Vereinsleben" betreibt, kannst Du 30 Jahre Shotokan machen und es wird Dir in einem Kampf gar nichts nutzen.
    Es gibt aber auch Vereine (gefühlt werden es langsam mehr), die sich stark auf den kämpferischen Aspekt konzentrieren (nicht kämpferisch im Sinne von Wettkampf). Hier kann man sicherlich, wenn man körperlich dazu geeignet ist, gute Erfolge erwarten.

    Grüße
    Sven

  3. #3
    Registrierungsdatum
    23.03.2004
    Ort
    Rhein-Main Gebiet
    Alter
    43
    Beiträge
    11.425

    Standard

    Meine Expertenmeinung ist wie folgt:
    Du hast die mehr oder weniger gleiche Frage hier schon mehrfach in der ein oder anderen Form gestellt. Auch in diesem Thread werden daher keine weltbewegend neue Erkenntnisse zu erwarten sein. Du bist doch in Berlin und hast zahlreiche Möglichkeiten, such Dir im ersten Schritt mal 2-3 Vereine aus und mache da ein Training mit.

  4. #4
    Registrierungsdatum
    15.08.2018
    Beiträge
    3.254

    Standard

    Zitat Zitat von CeKaVau Beitrag anzeigen
    Hallo,

    Oh Boy, das wird bestimmt eine Spitzendiskussion geben.

    Ich kann nur für Shotokan sprechen,
    .

    Grüße
    Sven
    Ein Schlag mit richtig KIME, und der Kampf ist vorbei! Oder nich? Also ganz klar Shotokan.

  5. #5
    Registrierungsdatum
    21.09.2018
    Alter
    34
    Beiträge
    76

    Standard

    Zitat Zitat von Luigi Beitrag anzeigen
    [...] Shotokan wäre auch sehr gebräuchlich vor allem gegen mehrere starke Gegner.
    Jeder, der Dir verkaufen will, dass XYZ gegen "mehrere starke Gegner" hilft, lügt Dich entweder an oder verkauft Maschinengewehre, Panzer oder ähnliches. Du kannst nichts sinnvolles gegen einen Angriff machen, den Du nicht wahrnehmen/beachten kannst und das wird bei "mehreren starken Gegnern" sicher der Fall sein.

    Ansonsten siehe FireFlea: Ausprobieren und selber schauen, was Dir wie gefällt.

  6. #6
    Registrierungsdatum
    10.07.2002
    Ort
    Hannover
    Alter
    43
    Beiträge
    1.878

    Standard

    Zitat Zitat von CeKaVau Beitrag anzeigen
    Hallo,

    Ich kann nur für Shotokan sprechen, darum fange ich mit Judo an:
    Wenn sich doch nur jeder auf die Dinge konzentrieren würde, von der er/sie keine Ahnung hat.
    Gesendet mittels Unterhaltungselektronik ohne Tapatalk.

  7. #7
    Registrierungsdatum
    12.10.2011
    Beiträge
    899

    Standard

    Wie immer gilt auch hier die Antwort: Es ist nicht die Sportart oder der Stil, der einen Kampf gewinnt, sondern zielführendes Training und das Mindset des Kämpfers im Ernstfall. Es gibt Karate-Vereine (nicht nur Shotokan), das laufe Leute mit einem schwarzen Gürtel rum, die in ihrem Leben noch nie ein unkooperatives Trainingsszenario (sprich: Kämpfen und dessen Vorformen) erlebt haben. Und es gibt welche, da wird sich in jedem Training gekloppt. Und alles dazwischen.

    Um die Frage etwas konkreter zu beantworten: Am besten einfach beides trainieren. Karate für die Schläge und Tritte und Judo für Clinch und Boden.

  8. #8
    Registrierungsdatum
    18.03.2021
    Beiträge
    256

    Standard

    Zitat Zitat von Tyrdal Beitrag anzeigen
    Wenn sich doch nur jeder auf die Dinge konzentrieren würde, von der er/sie keine Ahnung hat.
    Hat mich jemand gerufen? Worum geht's?

  9. #9
    Registrierungsdatum
    02.03.2005
    Ort
    mitten im Pott
    Alter
    46
    Beiträge
    34.425

    Standard

    Zitat Zitat von Bücherwurm Beitrag anzeigen
    Ein Schlag mit richtig KIME, und der Kampf ist vorbei! Oder nich? Also ganz klar Shotokan.
    Ein Seo Nage mit Kopf voran geworfen und der Kampf ist vorbei.

    Also ganz klar Judo.
    Mein Englisch ist zu schlecht. Ich löse das physikalisch!

  10. #10
    Registrierungsdatum
    29.10.2009
    Alter
    41
    Beiträge
    1.149

    Standard

    Ganz klar Youtubo. Das beinhaltet die besten Techniken aus Karate, Judo, Aikido, Undisputed und IpMan 3.
    Und das Beste ist: man muss nirgendwo hingehen.

  11. #11
    Registrierungsdatum
    19.05.2002
    Ort
    bonn - bad godesberg
    Alter
    44
    Beiträge
    3.238

    Standard

    Zitat Zitat von Schnueffler Beitrag anzeigen
    Ein Seo Nage mit Kopf voran geworfen und der Kampf ist vorbei.

    Also ganz klar Judo.
    genau. denn mit anderen worten formuliert:

    ein guter striker schlägt vielleicht mit der kraft seines ganzen körpers zu, während ein grappler eine art jedi-meister ist, der über die macht der gravitation gebietet und damit mit der kraft eines ganzen planeten zuschlägt.
    "All martial arts have a window of opportunity. Some windows are bigger than others." Dan Inosanto

  12. #12
    Registrierungsdatum
    15.08.2018
    Beiträge
    3.254

    Standard

    Zitat Zitat von Schnueffler Beitrag anzeigen
    Ein Seo Nage mit Kopf voran geworfen und der Kampf ist vorbei.

    Also ganz klar Judo.
    Oder so!

  13. #13
    Registrierungsdatum
    13.06.2014
    Beiträge
    1.455

    Standard

    Zitat Zitat von CeKaVau Beitrag anzeigen
    Triffst Du auf einen Verein, der schwerpunktmäßig Wettkampf oder "Vereinsleben" betreibt, kannst Du 30 Jahre Shotokan machen und es wird Dir in einem Kampf gar nichts nutzen.
    Hm, ist irgendwie an mir vorübergegangen, dass sich das Wettkampfkumite derart stark verändert hat.
    What is a Zen Buddhist‘s birthday present? Nothing!

  14. #14
    Registrierungsdatum
    03.04.2018
    Beiträge
    95

    Standard

    Wenn ich zwischen beiden Optionen wählen müsste würde ich auch Judo nehmen.
    Ordentlich fallen zu lernen ist es alleine schon wert.

  15. #15
    Registrierungsdatum
    23.06.2017
    Ort
    45899 Gelsenkirchen
    Beiträge
    104

    Standard

    Shotokan Karate oder Judo?

    Sorry, bleiben wir mal bei den bekannten Schusters Leisten, dann sind beide Arten / Systeme "N-I-C-H-T" für die Selbstverteidigung geeignet.

    Ich weiß, jetzt hagelt es wieder an Kritik, wenn mal jeder in sich geht, wird man mir da Recht geben und wenn nicht auch egal, es ist halt meine persönliche Meinung.

    Ich würde sehr gerne mal sehen und erleben, wie ein Judo Fachmann eine Messertechnik die er ausgesetzt ist erfolgreich beendet.

    Oder wie ein Shotokan Karate Fachmann einen Stockangriff, oder Schusswaffenangriff erfolgreich unter Kontrolle bringt.

    Ich habe nichts gegen Shotokan Karate oder Judo, beides sind sehr schöne Kampfsportarten, für Turniere und Meisterschaften top geeignet, für die SV leider nicht.

    Und mit einem Seo-Nage ein Angriff zu beenden, ist meiner Meinung eine bunte Fantasie, natürlich kann das glücken, aber da spielen einige Argumente dagegen.

    Und mal ehrlich, ein Seo-Nage hat in den SV-Techniken bestimmt keinen hohen Stellenwert, wenn überhaupt.

    Natürlich kann ein Seo-Nage in verschiedenen Ausführungen geworfen werden, alle Ausführungen die ich als 7. Dan Ju-Jitsu kenne, passen nicht in die SV-Kategorie hinein.

    Aber ich lasse mich sehr gerne belehren, man müsste und sollte das mal live testen, dann würde man ein Ergebnis vorliegen haben.

    Der Klügere gibt nach - doch was passiert wenn der Dümmere das nicht zulässt???

    Einen schönen Tag und bleibt alle gesund.
    Geändert von Shimin (18-09-2021 um 13:17 Uhr)
    MUKIN SHORI * Der Klügere gibt nach - doch was passiert wenn der Dümmere das nicht zulässt???

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Bodenkampf besser im Judo oder Jujutsu?
    Von Brazilian_Kick im Forum Offenes Kampfsportarten Forum
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 26-09-2010, 14:21
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30-09-2009, 12:06
  3. Shotokan besser als der Ruf? oder...
    Von nonamedd im Forum Karate, Kobudō
    Antworten: 80
    Letzter Beitrag: 30-12-2007, 13:20
  4. Shotokan ist besser als man denkt!
    Von Mesut im Forum Karate, Kobudō
    Antworten: 87
    Letzter Beitrag: 14-12-2007, 19:53
  5. warum judo besser ist als karate ;-)
    Von OMON im Forum Off-Topic Bereich
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26-05-2003, 00:13

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •