Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 15 von 33

Thema: Wegen Streit mit Youtuber seinen Kanal schließen lassen?

  1. #1
    Registrierungsdatum
    08.04.2020
    Alter
    41
    Beiträge
    312

    Standard Wegen Streit mit Youtuber seinen Kanal schließen lassen?

    Servus Leute,

    ich hätte da mal eine Frage, was haltet Ihr davon wenn man Streit mit einem Youtuber hat,
    dass man seinen Kanal schließen lässt? Zum Beispiel durch das Gewerbeamt oder Ordnungsamt, weil er gegen gewerbliche
    Richtlinien verstößt?

  2. #2
    Registrierungsdatum
    18.06.2011
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.636

    Standard

    Zitat Zitat von Banger Beitrag anzeigen
    Servus Leute,

    ich hätte da mal eine Frage, was haltet Ihr davon wenn man Streit mit einem Youtuber hat,
    dass man seinen Kanal schließen lässt? Zum Beispiel durch das Gewerbeamt oder Ordnungsamt, weil er gegen gewerbliche
    Richtlinien verstößt?
    Werde mal konkreter.
    Ist es nicht so das man einen YouTube Kanal nur angehen kann, wenn dieser gegen die Richtlinien von YouTube verstößt?

    Oder eben politisch ein Dorn im Auge der Eliten ist…

  3. #3
    Registrierungsdatum
    08.04.2020
    Alter
    41
    Beiträge
    312

    Standard

    Zitat Zitat von hallosaurus Beitrag anzeigen
    Werde mal konkreter.
    Ist es nicht so das man einen YouTube Kanal nur angehen kann, wenn dieser gegen die Richtlinien von YouTube verstößt?

    Oder eben politisch ein Dorn im Auge der Eliten ist…
    Der Kanal ist gewaltverherrlichend.

  4. #4
    Registrierungsdatum
    26.06.2017
    Ort
    Hinter den sieben Bergen, bei den sieben Zwergen
    Alter
    56
    Beiträge
    2.302

    Standard

    Es ist deine Entscheidung, ob du einen vermeintlichen oder tatsächlichen Verstoß gegen Gesetze oder Nutzungsordnungen meldest bzw. anzeigst.

    Jemandem aber auf diese Weise ans Bein zu pi**en, weil man wegen was ganz anderem "Huddel" mit ihm hat, ist halt menschlich schon ... armselig. Aber halt auch sehr deutsch.
    *schulterzuck*

  5. #5
    Registrierungsdatum
    02.09.2013
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    3.643

    Standard

    Zitat Zitat von hallosaurus Beitrag anzeigen
    Ist es nicht so das man einen YouTube Kanal nur angehen kann, wenn dieser gegen die Richtlinien von YouTube verstößt?
    Wenn der Youtuber in Deutschland wohnt und gegen deutsches Recht verstößt, kann man das auch über Ämter/Gerichte regeln und Youtube erstmal aus dem Spiel lassen.
    “Das ist zwar peinlich, aber man darf ja wohl noch rumprobieren.”
    - Evolution

  6. #6
    Registrierungsdatum
    07.12.2019
    Beiträge
    116

    Standard

    Mach's doch wie die Drachenhaider und fahr persönlich hin um ihm ein paar Fensterscheiben zu zerdeppern.

  7. #7
    Registrierungsdatum
    18.06.2011
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.636

    Standard

    Zitat Zitat von Banger Beitrag anzeigen
    Der Kanal ist gewaltverherrlichend.
    Ist das ein objektiv Fakt oder eine subjektive Schneeflocken Wahrnehmung.

    Gibts ein konkretes Beispiel für die Verherrlichung von Gewalt?

  8. #8
    Registrierungsdatum
    08.04.2020
    Alter
    41
    Beiträge
    312

    Standard

    Zitat Zitat von OliverT Beitrag anzeigen
    Wenn der Youtuber in Deutschland wohnt und gegen deutsches Recht verstößt, kann man das auch über Ämter/Gerichte regeln und Youtube erstmal aus dem Spiel lassen.
    Das ist auch die Idee dahinter.

  9. #9
    Registrierungsdatum
    04.01.2005
    Ort
    Franken
    Beiträge
    4.111

    Standard

    Zitat Zitat von Ripley Beitrag anzeigen
    Jemandem aber auf diese Weise ans Bein zu pi**en, weil man wegen was ganz anderem "Huddel" mit ihm hat, ist halt menschlich schon ... armselig. Aber halt auch sehr deutsch.
    *schulterzuck*
    Und es ist typisch "Internet" zu (ver-)urteilen ohne die Hintergründe zu kennen (dafür aber nicht auf Deutschland begrenzt).

  10. #10
    Registrierungsdatum
    04.06.2009
    Beiträge
    12.421

    Standard

    Ich finde es beschissen, die Sachen zu vermischen. Wenn Du der Meinung bist gegen den Kanal müsse vorgegangen werden, weil er gegen Gesetze verstößt, dann mache es. Aber nicht weil Du irgendeinen Streit mit ihm hast. Geht der Streit natürlich um diese Inhalte würde das gleiche gelten wie zu Anfang geschrieben. Ansonsten kläre Deine Konflikte selbst, und wenn das nicht geht,lebe damit. ^^

  11. #11
    Registrierungsdatum
    08.03.2017
    Beiträge
    600

    Standard

    Zitat Zitat von Ripley Beitrag anzeigen
    Aber halt auch sehr deutsch.
    Gewagte These. Die Cancel Culture in den USA ist nicht auf unserem Mist gewachsen.

  12. #12
    Registrierungsdatum
    08.04.2020
    Alter
    41
    Beiträge
    312

    Standard

    Zitat Zitat von angHell Beitrag anzeigen
    Ich finde es beschissen, die Sachen zu vermischen. Wenn Du der Meinung bist gegen den Kanal müsse vorgegangen werden, weil er gegen Gesetze verstößt, dann mache es. Aber nicht weil Du irgendeinen Streit mit ihm hast. Geht der Streit natürlich um diese Inhalte würde das gleiche gelten wie zu Anfang geschrieben. Ansonsten kläre Deine Konflikte selbst, und wenn das nicht geht,lebe damit. ^^
    Ich bin ja keine Petze und ich gönne jeden seinen Erfolg, aber ich lasse mir nicht meine Meinung nehmen und dieser Youtuber hat
    sich über meine Meinung gestellt nach dem Motto auf meinem Kanal mache ich was will.
    Falsch wenn er Gewalt toll findet und er denkt das er über dem Gesetz steht.

  13. #13
    Registrierungsdatum
    13.06.2014
    Beiträge
    1.639

    Standard

    Mir dünkt, man müsste den Fall genauer kennen, um dazu was Sinnvolles sagen zu können.

    Gesendet von meinem SM-G986B mit Tapatalk
    „Das Kamel sieht den eigenen Höcker nicht, aber den seiner Brüder hat es stets vor Augen.“ - Arabisches Sprichwort

  14. #14
    Registrierungsdatum
    10.07.2002
    Ort
    Hannover
    Alter
    43
    Beiträge
    1.883

    Standard

    Zitat Zitat von Banger Beitrag anzeigen
    Ich bin ja keine Petze und ich gönne jeden seinen Erfolg, aber ich lasse mir nicht meine Meinung nehmen und dieser Youtuber hat
    sich über meine Meinung gestellt nach dem Motto auf meinem Kanal mache ich was will.
    Falsch wenn er Gewalt toll findet und er denkt das er über dem Gesetz steht.
    Ich weiß nicht worum es konkret geht, aber grundsätzlich kann tatsächlich jeder, innerhalb der yt Regeln, auf dem eigenen Kanal machen was er will. Da muss sich niemand nach die richten. Wenn es gegen Regeln verstößt, gibt es auch Wege dagegen anzugehen.
    Gesendet mittels Unterhaltungselektronik ohne Tapatalk.

  15. #15
    Registrierungsdatum
    08.04.2020
    Alter
    41
    Beiträge
    312

    Standard

    Zitat Zitat von Tyrdal Beitrag anzeigen
    Ich weiß nicht worum es konkret geht, aber grundsätzlich kann tatsächlich jeder, innerhalb der yt Regeln, auf dem eigenen Kanal machen was er will. Da muss sich niemand nach die richten. Wenn es gegen Regeln verstößt, gibt es auch Wege dagegen anzugehen.
    Das ist richtig, die Fehler die er gemacht hat sind das er kein Impressum hat und er in seinen Videos Junkies beim Konsumieren von Drogen zeigt.
    So als Beispiel

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Mayweather vs. Youtuber Paul
    Von FireFlea im Forum Boxen
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 09-06-2021, 18:06
  2. Schon wieder son Youtuber...
    Von Arkil im Forum Kung Fu, Wushu, Kuoshu Sanda, Lei Tai
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 29-06-2019, 17:09
  3. Die seltsamen Youtuber
    Von Kannix im Forum Off-Topic Bereich
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 22-08-2018, 17:52
  4. Youtuber im Grapplingturnier
    Von Billy die Kampfkugel im Forum Offenes Kampfsportarten Forum
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 10-07-2018, 12:51

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •