Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 15 von 25

Thema: Einheitliche Gi's in den Vereinen/Sportschulen

  1. #1
    Registrierungsdatum
    18.10.2019
    Alter
    52
    Beiträge
    2

    Standard Einheitliche Gi's in den Vereinen/Sportschulen

    Hallo in die Runde,

    mich würde mal interessieren, wie das so bei Euch mit den Gi's gehandhabt wird:
    Kauft Ihr Euch alle jeweils Eure Gi's, die für Euch am geeignetsten erscheinen oder gibt es in Eurem Verein oder in Eurer Kampfsportschule vorgaben?
    Tragt Ihr alle einheitlich eine Farbe oder sind bei Euch alle Farben "queerbeet" erlaubt?

    Ich frage einfach mal deshalb, weil in unserer Kampfsportschule nun einheitlich weiße Gi's getragen werden sollen. Diese werden von der Kampfsportschule zwar gestellt, das ist ja auch wirklich großzügig, aber es ist bei weitem nicht der Gi, den ich tragen möchte. Es sollen alle die gleichen Klamotten auf dem Leib tragen ob sie wollen oder nicht, BASTA! Zudem kommt auf den Rücken der Jacke noch ein Aufdruck den ich nicht möchte.

    Also ich bin nicht so richtig gegen diese Vorhaben aber dafür bin ich auch nicht. Ich sehe es persönlich so, dass doch jeder einen Gi tragen sollte, den er für sich als optimal empfindet. Ob der nun weiß, schwarz oder blau ist, wäre mir egal, aber ich möchte mir meine Sportausrüstung nicht vorschreiben lassen. Ich würde mir ja nun auch die Umstellung von schwarzen auf weiße Anzüge gefallen lassen, mir kommt es auf die Farbe nicht so besonders an aber welchen Gi man jeweils trägt, sollte, meiner Meinung nach, der Sportler schon selbst entscheiden. Zudem sehe ich es auch so, dass wir ja nunmal keinen Mannschaftssport betreiben. In diesem Falle wäre eine Uniformierung natürlich selbstredend. Zudem habe ich meine Gi's im Laufe der Zeit lieben gelernt. Da sind so einige Hektoliter Schweiß durch, und sicherlich haben meine Gi's im Training genau so gelitten wie ich es selbst auch getan habe. Diese Gi's könnte ich aufgrund diese kommenden, und meiner Meinung nach sinnfreien Umstellung auf "Uniform" nun dem Atlkleidercontainer freigeben. Ich finde das blöd.

    Wie seht Ihr das?


    mit sportlichen Grüßen

  2. #2
    Registrierungsdatum
    14.05.2008
    Ort
    Santos(SaoPaulo/Brazil)
    Beiträge
    3.995

    Standard

    Ich weiss ja nicht, was du betreibst, aber im BJJ ist daß zB eine weit verbreitete Praxis....kann man machen- wem es nicht passt, sollte sich dann lieber nach einem anderen Ort für sein Trainings umsehen....

  3. #3
    Registrierungsdatum
    02.03.2005
    Ort
    mitten im Pott
    Alter
    47
    Beiträge
    34.804

    Standard

    Wird oft vom Verein/Verband vorgegeben. Wenn es dir nicht passt, musst du dir nen anderen Verein suchen.
    Mein Englisch ist zu schlecht. Ich löse das physikalisch!

  4. #4
    Registrierungsdatum
    07.07.2002
    Beiträge
    24.774

    Standard

    ich finde es gut relativ gut , wenn im Ju Jutsu jeder sich zuerst einen weissen Gi , am besten den, den der verein vorgibt, zulegt. diesen muss ja auch bei lehrgängen und prüfungen getragen werden.

    mnit einem zweit anzug deiner wahl wirst du sicher nicht aus dem training geworfen, wenn der weisse schmutzig ist

  5. #5
    Registrierungsdatum
    23.03.2004
    Ort
    Rhein-Main Gebiet
    Alter
    43
    Beiträge
    12.188

    Standard

    Farbliche Vorgaben finde ich ok, die Vorgabe einer bestimmten Marke dagegen unsinnig.

  6. #6
    Registrierungsdatum
    06.05.2022
    Beiträge
    6

    Standard

    Im Ju Jutsu habe ich bereits die verschiedensten Kleidungs- und Farbkombination erlebt. So zum Beispiel einen männlichen Jugendlichen in kurzer schwarzer Leggings und dazu eine weiße Jacke aus dem Ju Jutsu, sowie einem gelben Gürtel. Ich habe auch schon einen Trainer (4.Dan) erlebt, der während des Trainings nur eine Socke getragen hat, während sein anderer Fuß nackt war. Weitere Farb- und Kleidungsarten sämtlicher Art waren dort unterwegs. Im Judo habe ich einmal eine Frau in einem dunkelrosafarbenen Gi erlebt.

    Generell denke ich, dass man schon einheitlich einen Gi in einer bestimmten Farbe oder Farbkombination (z.B. schwarze Hose, weiße Jacke) tragen sollte, wenn die entsprechende Kampfkunst/Kampfsportart es eigentlich auch so vorgibt. Dazu sind diese Dinger schließlich da. Die Marke sollte dabei allerdings keine Rolle spielen.

  7. #7
    Registrierungsdatum
    08.09.2019
    Beiträge
    2.363

    Standard

    Zitat Zitat von Nordlicht Beitrag anzeigen
    ... Ich habe auch schon einen Trainer (4.Dan) erlebt, der während des Trainings nur eine Socke getragen hat, während sein anderer Fuß nackt war.
    ...

    Vielleicht hatte das einen (trainings)praktischen grund?
    Geändert von Kunoichi Girl (10-05-2022 um 09:45 Uhr)

  8. #8
    Registrierungsdatum
    20.01.2004
    Ort
    NRW; Rheinland/Niederrhein
    Beiträge
    868

    Standard

    Obwohl es keine Vorgabe dazu gibt strafen bei uns alle einen weißen Gi.

    Dadurch, dass wir die Vereinskonditionen an die Mitglieder weitergeben und einen Anbieter empfehlen, wird die Marke schon beeinflusst
    "Es gibt keine Abkürzung, sondern nur Arbeit, Schweiß und Schmerzen." Chibana Choshin

  9. #9
    Registrierungsdatum
    23.06.2020
    Beiträge
    333

    Standard

    Ich find sowas auch blöd, wenn gar nichts anderes mehr erlaubt ist. Muss man abwägen, ob es dann noch der richtige Trainingsort für einen selbst ist, wenn man bei so einer kulturellen Entscheidung einen anderen Geschmack hat.

    Gründe sind ja in der Regel:
    - Geld verdienen durch Klamottenverkauf
    - Erzeugung eines Teamgefühls (manchmal auch mit Tendenz zum Kult)
    - Ästhetische Gründe, z.b. für Facebookfotos

    Ist halt Geschmack, ich finde, gerade das bunte/individuelle hat auch ne gewisse Ästhetik. Wie beim A-Team, Expendables, Suicide Squat, Avengers und so weiter, jeder ist ein eigener Charakter ...
    Alle gleich aussehend, das kann natürlich ebenfalls echt toll wirken, man könnte aber auch an Stormtrooper oder Tick, Trick & Track denken. :-D

    Immerhin cool, dass bei euch (zumindest jetzt für den Start) die Klamotten gestellt werden sollen. Aber da frag ich mich auch, wieviel das kosten soll - Klamotten für alle Mitglieder, man braucht ja auch mindestens zwei pro Person - da kommt man ja je nach Mitgliedszahl schnell auf einen niedrigen fündstelligen Betrag. Kann man das nicht sinnvoller investieren, für Matten, Sportgeräte usw? Ist so viel Geld über, bedeutet das, Eurer Mitgliedsbeitrag ist zu hoch? Oder werden die Beiträge zukünftig steigen?
    Könnte der Beginn einer McDojoisierung sein.

  10. #10
    Registrierungsdatum
    10.07.2002
    Alter
    44
    Beiträge
    1.954

    Standard

    Zitat Zitat von Nordlicht Beitrag anzeigen
    Ich habe auch schon einen Trainer (4.Dan) erlebt, der während des Trainings nur eine Socke getragen hat, während sein anderer Fuß nackt war.
    Also wenn der nur eine Socke getragen hat, da wäre mir der zerite Fuß egal. Da ist genug Restkörper zum wundern da.
    Gesendet mittels Unterhaltungselektronik ohne Tapatalk.

  11. #11
    Registrierungsdatum
    12.08.2020
    Ort
    Gießen
    Beiträge
    497

    Standard

    Zitat Zitat von Tyrdal Beitrag anzeigen
    Also wenn der nur eine Socke getragen hat, da wäre mir der zerite Fuß egal. Da ist genug Restkörper zum wundern da.
    Könnte ja auch sein, dass der Trainer eine Verletzung am Fuss hat.

    Zum Thema selbst würde ich sagen, dass einheitliche Trainingskleidung gut ist. Kann ja auch ein Zeichen der Zugehörigkeit sein. So ein wilder bunter Haufen finde ich nicht gut. Im Karate ist es eh einheitlich.
    Geändert von Schnubel (12-05-2022 um 07:43 Uhr)

  12. #12
    Registrierungsdatum
    02.03.2005
    Ort
    mitten im Pott
    Alter
    47
    Beiträge
    34.804

    Standard

    Zitat Zitat von Schnubel Beitrag anzeigen
    Könnte ja such sein, dass der Trainer eine Verletzung am Fuss hat.

    Zum Thema selbst würde ich sagen, dass einheitliche Trainingskleidung gut ist. Kann ja auch ein Zeichen der Zugehörigkeit sein. So ein wilder bunter Haufen finde ich nicht gut. Im Karate ist es eh einheitlich.
    Wenn es dieser Trainer ist, den ich meine (4. Dan Ju JU) dann hatte eine Verletzung am Fuß und den Socken darüber, damit der Verband nicht flöten geht.
    Mein Englisch ist zu schlecht. Ich löse das physikalisch!

  13. #13
    Registrierungsdatum
    19.05.2020
    Alter
    39
    Beiträge
    23

    Standard

    Zitat Zitat von Schnubel Beitrag anzeigen
    Im Karate ist es eh einheitlich.
    Na ja, im Karate ist die Farbe einheitlich und zuweilen haben Dojos einen einheitlichen Aufnäher auf der Jacke – aber dass ein bestimmter Hersteller (oder gar ein einheitliches Modell) vorgeschrieben wäre, ist mir noch nicht untergekommen. Bei den vielen verschiedenen Körperbauten fände ich das auch seltsam.

  14. #14
    Registrierungsdatum
    02.09.2013
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    3.745

    Standard

    Zitat Zitat von Nordlicht Beitrag anzeigen
    Dazu sind diese Dinger schließlich da.
    Eigentlich sind die Dinger reißfeste Trainingskleidung die dazu da sind, traditionelle japanische Alltagskleidung zu simulieren. Wer es braucht kann daraus natürlich auch eine Uniform machen.
    “Das ist zwar peinlich, aber man darf ja wohl noch rumprobieren.”
    - Evolution

  15. #15
    Registrierungsdatum
    12.08.2020
    Ort
    Gießen
    Beiträge
    497

    Standard

    Zitat Zitat von Keks Beitrag anzeigen
    Na ja, im Karate ist die Farbe einheitlich und zuweilen haben Dojos einen einheitlichen Aufnäher auf der Jacke – aber dass ein bestimmter Hersteller (oder gar ein einheitliches Modell) vorgeschrieben wäre, ist mir noch nicht untergekommen. Bei den vielen verschiedenen Körperbauten fände ich das auch seltsam.
    Damit habe ich nicht die Marke des Gi gemeint, sondern die Farbe, also beispielsweise Weiß.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Neue Sportschulen
    Von .Silent im Forum Suche: Verein, Schule, Club, Trainingspartner, freie Gruppe
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30-01-2009, 14:47
  2. Niederbayern - Kampfkunst/-sportschulen
    Von Scorch im Forum Suche: Verein, Schule, Club, Trainingspartner, freie Gruppe
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28-07-2008, 14:25
  3. Einheitliche Prüfungsordnung Jiu - Jitsu
    Von Soke im Forum Ju-Jutsu
    Antworten: 69
    Letzter Beitrag: 01-11-2006, 19:34
  4. Sportschulen - Studios können Mitglied der WAKO...
    Von Michael Kann im Forum Kickboxen, Savate, K-1.
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30-03-2004, 15:40
  5. was haltet ihr von sportschulen?...
    Von shenzhou im Forum Off-Topic Bereich
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27-03-2004, 15:46

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •