Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 15 von 17

Thema: Tae Kwon Do Men (Roman)

  1. #1
    Registrierungsdatum
    01.01.2018
    Beiträge
    123
    Blog-Einträge
    124

    Post Tae Kwon Do Men (Roman)

    Liebe Freunde der Kampfkunst,

    heute darf ich Euch meinen nächsten Roman ankündigen:

    Tae Kwon Do Men – Entgegen dem Himmel

    Der Südkoreaner Kim ist gerade 20 geworden und beginnt in Berlin zu studieren. Seinen Eltern gelang einst die Flucht aus Nordkorea in den demokratischen Süden. Yun ist ebenfalls 20. Sein Vater ist nordkoreanischer Diplomat in Deutschland. Am Rande einer Diskussionsrunde in der Studentenschaft geraten Kim und Yun aneinander. Während der eine für eine freie und offene Gesellschaft eintritt, ist der andere ein glühender Verehrer seines großen Führers. Die Affäre spitzt sich zu, als sich beide in dieselbe Frau verlieben.

    Die Ehre verlangt von den Tae Kwon Do-Kämpfern, ihren Konflikt im sportlichen Wettkampf auszutragen. Da ihre Stile der Kampfkunst im Vollkontakt nicht vergleichbar sind, einigen sie sich auf ein Reglement, dessen Härte sie zuvor nie gespürt haben. Ihre Interpretationen des Tae Kwon Do wollen sie im brutalen K1-System auf die ultimative Probe stellen. Während die Spannungen zwischen ihren Heimatländern einen neuen Krieg befürchten lassen, gehen sie an ihre Grenzen und bereiten sich auf einen Kampf vor, der entgegen dem Himmel zu verlaufen verspricht ...


    Weitere Informationen folgen in Kürze.

    Euer Magister Scriptor Konrad Gladius

    ----

    UPDATE!

    Tae Kwon Do Men
    Entgegen dem Himmel


    Paperback
    340 Seiten
    ISBN-13: 9783740786762
    Verlag: TWENTYSIX
    Erscheinungsdatum: 7.12.2021
    Ladenpreis: € 12,95

    https://www.twentysix.de/shop/tae-kw...-9783740786762
    Geändert von Magister Scriptor (08-12-2021 um 08:29 Uhr) Grund: Update
    Der KKB-Blog "Kampfkunst Kurzgeschichten"

    Mein Roman "Tae Kwon Do Men": https://www.kampfkunst-board.info/fo...en-%28Roman%29

  2. #2
    Registrierungsdatum
    08.09.2019
    Beiträge
    2.363

    Standard

    ,


    falls noch kreative anregungen benötigt werden:





    Der Meister mit dem Hut könnte von der Bösartigkeit (bereits während des ganzen vorherigen Films) m.E. fast als Nordkoreaner (natürlich nur Klischee) durchgehen.

    Woher er kommt, wird nach meiner Erinnerung im Film gar nicht aufgelöst

  3. #3
    Registrierungsdatum
    01.01.2018
    Beiträge
    123
    Blog-Einträge
    124

    Post Cobra Kai war die Inspiration

    Es war Mitte März 2018, als ich die erste Idee zu einem Roman über Tae Kwon Do in ein Dokument schrieb. Seitdem stand der Klappentext für dieses Projekt fest. Die koreanische Kampfkunst bot gerade im Hinblick auf die damalige, politische Lage für mich eine wunderbare Herausforderung als Schriftsteller.
    Es dauerte jedoch bis in den September 2018 hinein, ehe ich eine erste Zusammenfassung formulierte, um damit auf mögliche Partner zuzugehen. Im Juni 2018 bekam ich die Gelegenheit, zusammen mit einem guten Freund die 1. Staffel von Cobra Kai zu „suchten“ und ich bekenne mich hiermit als ein Fan der Serie.
    Nach Abschluss eines weiteren Romanprojekts inspirierte mich der Ansatz, nicht klare Fronten von „Gut“ gegen „Böse“ zu haben, sondern Menschen mit ihren Stärken, Schwächen und Beziehungen zu zeigen. Vermutlich wäre Tae Kwon Do Men um vieles ärmer ohne die Anregungen, die ich durch Cobra Kai erhielt.
    Als ich den Roman im ersten Quartal 2019 schrieb, war die zweite Staffel noch nicht angelaufen. Einige „Eastereggs“, welche man bald im Roman finden kann, sind somit eher zufällige Übereinstimmungen mit den Serienstaffeln zwei oder drei. Auch wird der geneigte Leser hoffentlich erkennen, dass mein Roman nicht einfach nur ein Klon der Serie ist. Politik, sowohl auf Verbandsebene als auch innerkoreanisch und international, spielt eine wichtige Rolle für den Rahmen der Handlung. Zudem sind meine Hauptcharaktere ein paar Jahre älter als die US-Schulkids und haben etwas andere Sorgen. Dennoch: Dass ich ein Fan der Serie (und auch der zugrunde liegenden Kinofilme) bin, sollte man bei der Lektüre des Romans recht leicht erkennen können.
    Als ich den Roman Mitte 2019 so weit hatte, dass mein Literaturagent damit auf Verlagssuche gehen konnte, war ich voller Hoffnung, dass ein großer Publikumsverlag sich hierfür begeistern könnte. Vielen Verlagslektoraten mussten wir jedoch überhaupt erst einmal erklären, dass der Roman nicht gewaltverherrlichend ist ... Wie dem auch sei, jetzt sind es nur noch wenige Tage bis zu seinem Erscheinen und ich bin sehr gespannt darauf, wie er von den Aktiven der koreanischen Kampfkunst und allen Interessierten angenommen wird.
    Der KKB-Blog "Kampfkunst Kurzgeschichten"

    Mein Roman "Tae Kwon Do Men": https://www.kampfkunst-board.info/fo...en-%28Roman%29

  4. #4
    Registrierungsdatum
    01.01.2018
    Beiträge
    123
    Blog-Einträge
    124

    Post Das Buchcover

    Heute präsentiere ich Euch das Cover des Romans, der sehr bald erscheinen wird. Hierzu gibt es einiges zu berichten. Weitere Infos folgen in Kürze.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Der KKB-Blog "Kampfkunst Kurzgeschichten"

    Mein Roman "Tae Kwon Do Men": https://www.kampfkunst-board.info/fo...en-%28Roman%29

  5. #5
    Registrierungsdatum
    01.01.2018
    Beiträge
    123
    Blog-Einträge
    124

    Post Der Roman ist da!

    Liebe Freunde der Kampfkunst,

    der Roman ist erschienen!

    „Tae Kwon Do Men“ wird bald bei allen großen Buchhändlern im Internet und im Laden zu beziehen sein (ISBN-13: 9783740786762).

    Der Preis liegt bei € 12,95.

    Hier findet Ihr den Roman und könnt auch die ersten 20 Seiten probelesen:
    https://www.twentysix.de/booksample?...18ed7bfd1d2be2

    Ich wünsche Euch viel Spaß beim Lesen und freue mich auf Eure Meinungen.

    Herzliche Grüße,

    Euer Konrad Gladius (alias Magister Scriptor)
    Der KKB-Blog "Kampfkunst Kurzgeschichten"

    Mein Roman "Tae Kwon Do Men": https://www.kampfkunst-board.info/fo...en-%28Roman%29

  6. #6
    Registrierungsdatum
    01.01.2018
    Beiträge
    123
    Blog-Einträge
    124

    Post ITF- und WT-Taekwondoin auf dem Titel

    Ein möglichst spektakuläres Action-Bild suchte ich für das Cover des Romans, als ich jenes Bild von Siriphong Thumpharak (topphotoengineer) bei 123RF entdeckte.

    Hier findet Ihr das Original: https://de.123rf.com/photo_82976551_...liert-in-.html

    Ich war, wie man heute so sagt, „geflashed“. Die Models erkannte ich als nahezu perfekte Darsteller für meine beiden Hauptcharaktere. Wenn Ihr den Roman gelesen habt, gehe ich fest davon aus, dass Ihr das auch so sehen werdet. Einziger Schönheitsfehler: Die Fotomodelle sind klar als WT-Teakwondoin zu erkennen. Das passt jedoch nicht zur Geschichte, denn die nordkoreanische Hauptfigur ist natürlich ein Vertreter der ITF und deren Dobok (Trainingsuniform) sieht nun mal anders aus.

    Der Grafikerin schickte ich das gefundene Bild sowie Beispiele für ITF-Doboks mit der Bitte, den linken Kampfkünstler umzukleiden. In meinem Leichtsinn dachte ich mir, dass einfache Umfärbungen für einen Bekleidungswechsel ausreichen würden. Weit gefehlt! Der Teufel steckte mal wieder im Detail. Es ist dem Ehrgeiz der Künstlerin zu verdanken, dass das Ergebnis so toll geworden ist. An einigen Stellen musste sie „mogeln“. Das werden die Taekwon-Doler unter Euch sicher erkennen, wenn sie sich die Zeit für einen genauen Blick nehmen möchten. Ich bin auf jeden Fall sehr dankbar, dass der Roman ein Cover besitzt, welches nicht nur die Romanhelden zeigt, sondern auch auf andere Weise den Geist der Erzählung einfängt. Was ich damit meine, wird sich Euch bestimmt nach der Lektüre erschließen.

    An dieser Stelle folgt noch ein ganz großes Dankeschön in Richtung der Grafikerin: Super Arbeit, Alena!
    Der KKB-Blog "Kampfkunst Kurzgeschichten"

    Mein Roman "Tae Kwon Do Men": https://www.kampfkunst-board.info/fo...en-%28Roman%29

  7. #7
    Registrierungsdatum
    01.01.2018
    Beiträge
    123
    Blog-Einträge
    124

    Post Schon ein Bestseller

    Der Roman ist erst seit zwei Wochen zu haben und schon hat er es in die Bestsellerliste von TWENTYSIX geschafft!

    2021-12-21_TKDMen_26Bestseller.jpg
    [Stand: 21.12., 9.45 Uhr]

    Die Lieferzeiten sind zum Teil immer noch astronomisch. Trotzdem wird der Roman wohl bei einigen von Euch unter dem Weihnachtsbaum liegen, worüber ich mich sehr freue.

    Ich wünsche Euch eine spannende Lektüre und ein besinnliches Weihnachtsfest.

    Euer Konrad Gladius
    Der KKB-Blog "Kampfkunst Kurzgeschichten"

    Mein Roman "Tae Kwon Do Men": https://www.kampfkunst-board.info/fo...en-%28Roman%29

  8. #8
    Registrierungsdatum
    01.10.2021
    Beiträge
    799

    Standard

    Mal eine Frage zum Thema:


    Zitat Zitat von Magister Scriptorr3830095
    Die Ehre verlangt von den Tae Kwon Do-Kämpfern, ihren Konflikt im sportlichen Wettkampf auszutragen.
    Woher stammt eigentlich diese Idee? Ich habe bisher weder gehört dass unter Koreas Studenten der Begriff der Ehre so ein große Bedeutung hat, noch, dass es für Taekwondoin eine Pflicht gibt ihre Ehre im Kampf zu verteidigen.

  9. #9
    Registrierungsdatum
    18.06.2011
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.943

    Standard

    Ich fände es ja irgendwie einen geilen twist, wenn es zum Showdown kommt, der Nordkoreaner gezwungen durch seinen Führer wirklich nur tkd gelernt hat bzw. Kampfsportsbezogen nicht über den Tellerrand gucken durfte und dementsprechend limitiert ist während der Südkoreanische Kämpfer im Rahmen der demokratischen Wahlmöglichkeit Muay Thai trainiert hätte und ihn dann einfach richtig weg haut.

  10. #10
    Registrierungsdatum
    01.01.2018
    Beiträge
    123
    Blog-Einträge
    124

    Post Eine Frage der Ehre?

    Zitat Zitat von MGuzzi Beitrag anzeigen
    Woher stammt eigentlich diese Idee? Ich habe bisher weder gehört dass unter Koreas Studenten der Begriff der Ehre so ein große Bedeutung hat, noch, dass es für Taekwondoin eine Pflicht gibt ihre Ehre im Kampf zu verteidigen.
    Vielen Dank für Deine Frage, denn hier ergibt sich aufgrund des Klappentexts tatsächlich die Möglichkeit für eine Interpretation, welche so nicht zur Geschichte passt. Ich versuche hier, eine Antwort zu geben, ohne allzu viel von der Handlung zu verraten, und hoffe, dass mir dies auch gelingt.

    Das Verhältnis der beiden Hauptcharaktere des Romans ist vereinfacht mit dem Wort „kompliziert“ zu umschreiben. Bei ihrem Konflikt geht es nur zum Teil um das Verteidigen ihres Egos, was gerne fälschlicherweise mit „Ehre“ gleichgesetzt wird. Sie haben tatsächlich, neben allen Meinungsverschiedenheiten, ein großes Problem miteinander und suchen nach mehreren Vorfällen, welche ihr Umfeld verstören, nach einer zivilisierten Lösung. Als Kampfsportler besinnen sie sich darauf, dass ein fairer Wettkampf wohl die beste Lösung darstellt. Dieses Vorgehen ist auch mit dem Ansehen gegenüber ihren sozialen Kontakten, also ihrer Ehre, in Einklang zu bringen. Damit streben sie eine gewaltfreie Lösung an und diese bringt sie auf einen Weg zum tieferen Verständnis ihrer Kampfkunst und wird schlussendlich für beide zu einer prägenden Erfahrung.

    Ich gestehe, dass ich hier einen echten Spagat aus einer Antwort und dem Vermeiden von Spoilern hinlegen musste. Wenn man das Buch gelesen hat, wird man jedoch verstehen, wie der Satz gemeint ist.
    Der KKB-Blog "Kampfkunst Kurzgeschichten"

    Mein Roman "Tae Kwon Do Men": https://www.kampfkunst-board.info/fo...en-%28Roman%29

  11. #11
    Registrierungsdatum
    01.01.2018
    Beiträge
    123
    Blog-Einträge
    124

    Post Showdown

    Zitat Zitat von hallosaurus Beitrag anzeigen
    Ich fände es ja irgendwie einen geilen twist, wenn es zum Showdown kommt, der Nordkoreaner gezwungen durch seinen Führer wirklich nur tkd gelernt hat bzw. Kampfsportsbezogen nicht über den Tellerrand gucken durfte und dementsprechend limitiert ist während der Südkoreanische Kämpfer im Rahmen der demokratischen Wahlmöglichkeit Muay Thai trainiert hätte und ihn dann einfach richtig weg haut.
    Das ist eine interessante Idee, entspricht jedoch nicht der Intention des Romans. Vielmehr sind beide Koreaner gezwungen, in ihrer Vorbereitung über den Tellerrand zu schauen. Dabei kehren sie zu den Ursprüngen des Tae Kwon Do zurück und erhalten nachhaltige Inspiration, um ihren Stil der Kampfkunst (ITF-Taekwon-Do, WT-Taekwondo) auf die Herausforderung anzupassen. Der Showdown hält dann ein paar Überraschungen parat, weshalb ich diesem auch rund 40 Romanseiten einräume.
    Der KKB-Blog "Kampfkunst Kurzgeschichten"

    Mein Roman "Tae Kwon Do Men": https://www.kampfkunst-board.info/fo...en-%28Roman%29

  12. #12
    Registrierungsdatum
    01.10.2021
    Beiträge
    799

    Standard

    Zitat Zitat von Magister Scriptor Beitrag anzeigen

    Ich gestehe, dass ich hier einen echten Spagat aus einer Antwort und dem Vermeiden von Spoilern hinlegen musste. Wenn man das Buch gelesen hat, wird man jedoch verstehen, wie der Satz gemeint ist.
    Danke für die Antwort. Ich glaube jetzt besser zu verstehen was die Intention ist. Aufgrund des Klappentextes könnte man meinen, es sei so eine Art Jugendroman, der nicht sehr in die Tiefe geht, sondern irgendwie für Kampfsport begeistern soll.

  13. #13
    Registrierungsdatum
    01.01.2018
    Beiträge
    123
    Blog-Einträge
    124

    Post E-Book zum Aktionspreis erschienen

    Das E-Book ist ab jetzt kurzzeitig zum Aktionspreis verfügbar! Ihr bekommt es im Moment für € 1.99 (regulär € 3,99).

    https://www.amazon.de/Tae-Kwon-Do-Me...1714649&sr=8-1
    Der KKB-Blog "Kampfkunst Kurzgeschichten"

    Mein Roman "Tae Kwon Do Men": https://www.kampfkunst-board.info/fo...en-%28Roman%29

  14. #14
    Registrierungsdatum
    01.01.2018
    Beiträge
    123
    Blog-Einträge
    124

    Post Tae Kwon Do Men in der Taekwondo Aktuell

    In der Februar-Ausgabe der Taekwondo Aktuell findet Ihr ein Interview zum Roman.

    https://www.taekwondo-aktuell.de/202...-im-februar-5/

    Herzliche Grüße an dieser Stelle an die TA-Redakteurin Sibylle Maier.
    Der KKB-Blog "Kampfkunst Kurzgeschichten"

    Mein Roman "Tae Kwon Do Men": https://www.kampfkunst-board.info/fo...en-%28Roman%29

  15. #15
    Registrierungsdatum
    08.09.2019
    Beiträge
    2.363

    Standard

    Zitat Zitat von Magister Scriptor Beitrag anzeigen
    In der Februar-Ausgabe der Taekwondo Aktuell findet Ihr ein Interview zum Roman. ...

    ,

    so viel hättest Du hier aber m.E. schon spoilern können, dass Meister Park in dem Roman auch vorkommt.

    ich überlege mir, ob ich jetzt beleidigt bin.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Tae Kwon Do K1 Fighter
    Von Dubois im Forum Koreanische Kampfkünste
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 21-04-2008, 20:49
  2. Tae Kwon Do
    Von Da Gu kimm im Forum Koreanische Kampfkünste
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 03-01-2007, 18:33
  3. Tae kwon do Kampf
    Von Gladbeck im Forum Off-Topic Bereich
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 17-11-2006, 22:46
  4. Tae Kwon Do tut
    Von MATTHEW im Forum Koreanische Kampfkünste
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 21-10-2006, 15:51
  5. Vollkontakt-Tae Kwon Do?
    Von Frostvater im Forum Koreanische Kampfkünste
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 07-03-2002, 20:37

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •