Seite 1 von 15 12311 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 15 von 214

Thema: NRW führt Waffenverbotszonen ein.

  1. #1
    Registrierungsdatum
    08.04.2020
    Ort
    Duisburg
    Alter
    41
    Beiträge
    621

    Standard NRW führt Waffenverbotszonen ein.

    NRW führt Waffenverbotszonen ein. Was haltet ihr davon?

    https://www.n-tv.de/panorama/NRW-fue...e23013589.html

  2. #2
    Registrierungsdatum
    07.07.2002
    Beiträge
    24.776

    Standard

    ich finde das ist eine gute sache. wer braucht beim feiern bzw. in den partyzonen messer ??

  3. #3
    Registrierungsdatum
    26.06.2017
    Ort
    Hinter den sieben Bergen, bei den sieben Zwergen
    Alter
    57
    Beiträge
    2.528

    Standard

    Ich wäre ja für ein Verbot von gegen Leib und Leben anderer gerichteten Straftaten.

    Oh, wait!

  4. #4
    Registrierungsdatum
    20.05.2006
    Ort
    Köln
    Alter
    57
    Beiträge
    10.081

    Standard

    Zitat Zitat von marq Beitrag anzeigen
    ich finde das ist eine gute sache. wer braucht beim feiern bzw. in den partyzonen messer ??
    so leute, wie ich

    ne, im ernst: ich hab kk-bedingt zwar ein messerfimmel, aber tatsächlich braucht wohl (fast) niemand ein messer auf ner feiermeile (es sei denn, man wird mit nem messer angegriffen).
    für mich ist das ganze so oder so irrelevant. ich hab nie dort "gefeiert" oder party gemacht, wo die große masse zum saufen abhängt. die kölner ringe und das zülpicher viertel hab ich lieber anderen überlassen. ich find das dumpfe prolli-getümmel dort seit je her abtörnend.
    ich trag ein messer i.d.r. auf der arbeit und auf dem weg dahin und von dort weg. das, und fast alles andere, spielt sich bei mir in ganz anderen vierteln ab.
    ach so: und auf öffentlichen veranstaltungen und "partys" gilt eh ein messerverbot. versuch mal mit nem messer auf ne party (keine kleine private, sondern was größeres mit security) zu gehen. wird dir sofort abgenommen. da zb. die zülpicher an wochenenden und zu karneval usw. eh der ort einer einzigen riesigen (miesen) party ist, ändertt sich doch im prinzip gar nichts.
    mir sind klar definierte messerverbotszonen allemal lieber, als so schwammige, auslegbare bestimmungen, wie der §42a. da muss man ja manchmal richtig nachdenken, ob das messer, das man trotz feststehender klinge unter 12cm eigentlich führen dürfte, nicht doch irgendwie vom design her als hieb- und stoßwaffe interpretiert werden könnte und dann doch einkassiert wird (plus ordnungswiodrigkeit), falls man mal, inklusive körperlicher durchsuchung, kontrolliert wird (bisher noch nie passiert. wer ist schon so doof ein messer dabei zu haben, wenn man sich in eine situation begibt, in der solche kontrollen vorkommen können).
    ich würde mich über die regelung "abschaffung des 42a, aber dafür mehr messerverbotszonen in gegenden sehr hoher kriminalität" durchaus freuen.
    bringt das was? nein. bestimmt nicht. wer vor hat eine straftat zu begehen (evtl. bis hin zu schwerer körperverletzung oder gar noch schlimmer), wir sich nicht durch ei drohendes bußgeld abschrecken lassen.
    davon mal abgesehen: messerverbotszone ist ein irreführender begriff. es gibt messer mit knapp 4cm klinge, die, wenn man sich auskennt, kaum weniger gefährlich sind, als neck knifes mit 6cm klinge und 4cm sind selbst in messerverbotszonen erlaubt.
    ich meine sowas hier (arbeitsgerät, definitiv also nicht als waffe eingeordnet, unter 4cm klinge aber "voller" griff und damit mit gutem "hebel" für vollen kraftaufwand.
    MO12798_01_mora-knives.jpg
    sehr fieses teil, wenn man das im sinne von libre und piper verwendet (diese knast-"techniken"/prinzipien mit kleinem fruchtschälmesser oder improvisierter mini-klinge).

    wo ein verbot sicher eine gewisse wirkung hat: bei ansonsten unbedarften jugendlichen (nicht die "pseudo-gangster" bandenkinder), die cool sein wollen und mit messern spielen (und zack kommt es bei stress zum einsatz, ohne dass das geplant war). für "profis" sind solche zonen und verbote so oder so irrelevant.
    "I prefer them to be awake when I severe their arms and beat them to death with it." Maul Mornie und sein Verhältnis zu k.o.s

  5. #5
    Registrierungsdatum
    01.10.2004
    Ort
    ostseeküste
    Beiträge
    2.007

    Standard

    wenn ich ein messer im verschlossen behältnis mitführen darf (weil ich zb am bahnhof ankomme) und die waffenverbotszonen klar gekennzeichnet sind (und nicht einfach auftauchen und wieder verschwinden ohne vorankündigung), dann stört mich das auch nicht.

    für mich war das zülpicher viertel persönlichkeitsbildend .
    mein erster (nicht-)kontakt mit einem messer war im station.
    wichtiger war aber die mukke im luxor und im rose.

  6. #6
    Registrierungsdatum
    20.05.2006
    Ort
    Köln
    Alter
    57
    Beiträge
    10.081

    Standard

    das war doch noch 80er und frühe 90er. da war anderes publikum. interessanter und... na auch irgendwie "gefährlich", wenn es zb. um punk-skin rivalitäten ging (station zb... )
    ich meine doch das moderne "vergnügungsviertel" zülpicher str., das, was in den 30 jahren danach draus wurde. underground ist da doch längst nicht mehr.
    "I prefer them to be awake when I severe their arms and beat them to death with it." Maul Mornie und sein Verhältnis zu k.o.s

  7. #7
    Registrierungsdatum
    01.10.2004
    Ort
    ostseeküste
    Beiträge
    2.007

    Standard

    ich war ja auch seitdem nicht mehr da. keine ahnung, was draus geworden ist.
    hat sich im laufe der jahre ja alles verlagert und verändert.

  8. #8
    Registrierungsdatum
    04.01.2005
    Ort
    Franken
    Beiträge
    4.653

    Standard

    Ein räumlich und zeitlich begrenztes Verbot ein Messer zu führen (solange es außerhalb von Orten ist, die man als normaler Reisender nicht meiden kann – also z.B. nicht am Bahnhof) finde ich durchaus sinnvoll. Es muss aber auch immer eindeutig darauf hingewiesen werden. Warum aber schließt man hier auch Reizgas mit ein? Das bedeutet letztlich doch, dass auch Frauen die eines für den Heimweg mit sich führen wollen, dies nicht mehr (legal) können.
    Viele Grüße
    Thomas

    https://www.thiele-judo.de/portal/

    Wyrd bid ful aered

  9. #9
    Registrierungsdatum
    02.09.2001
    Ort
    Rhein-Main Gebiet
    Beiträge
    8.090

    Standard

    Ich bin fast bedingslos für Freiheit und gegen staatliche Intervention, von daher kann ich mit solchen Verboten nicht viel anfangen....

  10. #10
    Registrierungsdatum
    06.12.2019
    Beiträge
    125

    Standard

    ...Ein Verbot, an das sich Gesetzestreue halten werden.

  11. #11
    Registrierungsdatum
    28.06.2017
    Ort
    Siegerland
    Alter
    54
    Beiträge
    2.131

    Standard

    Zitat Zitat von ThomasL Beitrag anzeigen
    ...Warum aber schließt man hier auch Reizgas mit ein? Das bedeutet letztlich doch, dass auch Frauen die eines für den Heimweg mit sich führen wollen, dies nicht mehr (legal) können.
    Naja, ist halt fachfremde Symbolpolitik. Vielleicht haben ja auch ein paar Entscheidungsträger was entsprechendes mit den Mädels vor (schlechter Scherz von mir - hoffentlich)

    Liebe Grüße
    DatOlli

  12. #12
    Registrierungsdatum
    07.07.2002
    Beiträge
    24.776

    Standard

    Zitat Zitat von Björn Friedrich Beitrag anzeigen
    Ich bin fast bedingslos für Freiheit und gegen staatliche Intervention, von daher kann ich mit solchen Verboten nicht viel anfangen....
    da du dich wahrscheinlich nicht oder noch nie auf solchen partyzonen rumgetrieben hast, kann man leicht für die freiheit sein und damit gegen ein solches verbot sein.

  13. #13
    Registrierungsdatum
    20.05.2006
    Ort
    Köln
    Alter
    57
    Beiträge
    10.081

    Standard

    Zitat Zitat von ThomasL Beitrag anzeigen
    Warum aber schließt man hier auch Reizgas mit ein?
    hat alles nichts mit logik zu tun. seit wann denn?
    schon alleine die tatsache, dass ich so ein messer, wie oben erwähnt, ja in messerverbotszonen führen darf, also einen potentiell tödlichen gegenstand. mit 4cm klinge kann man jemanden die halsschlagader aufschlitzuen und töten, mit reizgas hingegen .... macht SO (!) alles keinen sinn....
    "I prefer them to be awake when I severe their arms and beat them to death with it." Maul Mornie und sein Verhältnis zu k.o.s

  14. #14
    Registrierungsdatum
    01.10.2021
    Beiträge
    826

    Standard

    Zitat Zitat von Banger Beitrag anzeigen
    NRW führt Waffenverbotszonen ein. Was haltet ihr davon?
    Was sagt der Minister?

    "Ganz ehrlich: Zum Feiern braucht man keine Waffen", sagte der Innenminister."

    Also ansonsten braucht man welche?

  15. #15
    Registrierungsdatum
    20.05.2006
    Ort
    Köln
    Alter
    57
    Beiträge
    10.081

    Standard

    Zitat Zitat von MGuzzi Beitrag anzeigen
    Was sagt der Minister?

    "Ganz ehrlich: Zum Feiern braucht man keine Waffen", sagte der Innenminister."

    Also ansonsten braucht man welche?
    zur verteidigung, zum meucheln, um damit was auf- oder abzuschneiden, zum apfel schälen, zum brot schmieren, zum kabel abisolieren, zum trainieren und "spielen", zum kartons für den müll klein machen, zum sammeln, zum cool posen, zum ... ach da gibt es sicher noch dutzende gute, wie schlechte gründe, warum man ein messer braucht. hier liegt ja schon eines der probleme: was ist tatsächlich eine waffe und was ein nur "waffenähnlicher" gegenstand. da nur bestimmte messer rechtlich als waffe gelten, ist es ja auch eigentlich keine waffenverbotszone, sondern eine waffen- und messerverbotszone (es sollen ja in manchen waffenverbotszonen sogar schraubenzieher, bierflaschen und gläser "auf der straße" verboten sein).
    Geändert von amasbaal (22-12-2021 um 17:47 Uhr)
    "I prefer them to be awake when I severe their arms and beat them to death with it." Maul Mornie und sein Verhältnis zu k.o.s

Seite 1 von 15 12311 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Waffenverbotszonen und Historische Fechtkunst
    Von jpk@kkb im Forum Europäische Kampfkünste
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 08-01-2019, 18:40
  2. IBJJF führt Dopingkontrolle ein
    Von Horrido im Forum Grappling
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 30-01-2013, 16:13
  3. Wie führt ihr ihn am liebsten aus?
    Von Dubois im Forum Offenes Kampfsportarten Forum
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 07-10-2007, 10:41
  4. Sicherheitsdienst führt sich auf wie die Polizei
    Von Schitzo im Forum Selbstverteidigung & Anwendung
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 18-01-2007, 21:55

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •