Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Zeige Ergebnis 16 bis 27 von 27

Thema: Frauen - Schwert performance

  1. #16
    Registrierungsdatum
    14.05.2008
    Ort
    Santos(SaoPaulo/Brazil)
    Beiträge
    3.878

    Standard

    Zitat Zitat von Wudang-connected Beitrag anzeigen
    Hallo erstmal, mit dem Schwert Video nicht, jedoch mit dem Stock - performance Video ist die gleiche Frau nur einpaar Jahre später

    LG Daniel
    Es ging mir um *Panzerknackers* Aussage "bewegt euch viel besser und combativer".....und die von dir gepostet Videos haben erstmal nichts mit "Combative" zu tun, sondern zeigen einfach nur!? einen hohen Grad von Körperbeherrschung- während in *Panzerknackers* Video wenigstens kampfrelevante Sequenzen und Applikationen zu sehen sind.... Äpfel und Birnen

  2. #17
    Registrierungsdatum
    28.06.2017
    Ort
    Siegerland
    Alter
    54
    Beiträge
    2.131

    Standard

    Zitat Zitat von amasbaal Beitrag anzeigen
    ist ja auch ne "schwert-performance" und kein "schwertkampf"

    wu shu gymnastik halt. das aber auf hohem niveau (wie auch beim stock-video)
    Ich persönlich finde die athletische- und ästhetische Perfomance - wow.
    Gymnastik hin oder her.

    Liebe Grüße
    DatOlli

  3. #18
    Registrierungsdatum
    01.10.2004
    Ort
    ostseeküste
    Beiträge
    1.995

    Standard

    Zitat Zitat von DatOlli Beitrag anzeigen
    Ich persönlich finde die athletische- und ästhetische Perfomance - wow.
    das hat hier bisher auch niemensch anders gesehen.
    ist halt gutes bodenturnen.
    und ja - hätte ich selbst zu meinen besten zeiten nicht so hingekriegt. ich hätte aber auch nicht nachtanzen können, was die dame im von mir verlinkten video bietet.

    an der ehre der dame hat hier niemensch gekratzt.

    das von panzerknacker verlinkte video hat da eine andere qualität.

  4. #19
    Registrierungsdatum
    28.06.2017
    Ort
    Siegerland
    Alter
    54
    Beiträge
    2.131

    Standard

    Zitat Zitat von big X Beitrag anzeigen
    das hat hier bisher auch niemensch anders gesehen.
    ist halt gutes bodenturnen.
    und ja - hätte ich selbst zu meinen besten zeiten nicht so hingekriegt. ich hätte aber auch nicht nachtanzen können, was die dame im von mir verlinkten video bietet.

    an der ehre der dame hat hier niemensch gekratzt.

    das von panzerknacker verlinkte video hat da eine andere qualität.
    Hmm, irgendwie verstehe ich nicht so ganz worauf du hinaus willst.
    Das sind a.m.S. völlig verschiedene Inhalte in den beiden Videos (Eingangsvideo und PK's).

    Liebe Grüße
    DatOlli

  5. #20
    Registrierungsdatum
    01.10.2004
    Ort
    ostseeküste
    Beiträge
    1.995

    Standard

    @datolli: ich zitiere zwar dich, beziehe mich aber auf panzerknacker. du bist halt mein "aufhänger" .

    das eingangsvideo ist halt eine bodenturndarstellung. in meinen augen mit wenig bis gar keinem kampfrelevanten inhalt. das schwert kann imho auch durch die "peitsche" der dame aus meinem verlinkten video ersetzt werden.
    von der ästhetischen und körperbeherrschungs perspektive superb.
    hat aber mit kampf nur was zu tun, weil sie ein schwert in der hand hält.

    hat ungefähr die kampfrelevanz von diesen videos:


    irgendwann bewegt sich wohl jeder mal mit seinem trainingsspielzeug zur musik. schult immerhin rhythmus, beinarbeit, koordination und macht SPASS. wenn es aber zum selbstzweck wird, rutscht es aus dem bereich "kampf" in den bereich "tanz".
    das dies fordernd für körper, koordination und training ist, erwähne ich nun wohl zum dritten mal.


    das von panzerknacker verlinkte video hingegen enthält interessante inhalte für "kampf". ist halt eine andere hausnummer.

  6. #21
    Registrierungsdatum
    28.06.2017
    Ort
    Siegerland
    Alter
    54
    Beiträge
    2.131

    Standard

    Zitat Zitat von big X Beitrag anzeigen
    @datolli: ich zitiere zwar dich, beziehe mich aber auf panzerknacker. du bist halt mein "aufhänger" .
    ...
    irgendwann bewegt sich wohl jeder mal mit seinem trainingsspielzeug zur musik. schult immerhin rhythmus, beinarbeit, koordination und macht SPASS. wenn es aber zum selbstzweck wird, rutscht es aus dem bereich "kampf" in den bereich "tanz".
    das dies fordernd für körper, koordination und training ist, erwähne ich nun wohl zum dritten mal.

    das von panzerknacker verlinkte video hingegen enthält interessante inhalte für "kampf". ist halt eine andere hausnummer.
    Ok, nur Aufhänger. Das habe ich schon mal verstanden.

    Hat irgendjemand gemeint da erste Video hätte was mit "Kampf" zu tun? Falls ja, wäre mir das komplett entgangen.
    Das die Dame aus PK's Video was mit "Anwendung" und einem Partner macht, ist mir auch klar.
    Was ich nicht verstehe ist warum das in Relation zu einander gesetzt wird. Das ist wie wenn ich Formel 1 mit Moto-Cross vergleichen würde. Naja, alle nutzen Verbrennungsmotoren. Aber sonst?
    Wo siehst du denn da die Übereinstimmungen, dich sich zu vergleichen, lohnen würde?
    Bzw. Wieso glaubst du das Eingangsvideo hätte was mit "Kampf" zu tun?

    Liebe Grüße
    DatOlli

  7. #22
    Registrierungsdatum
    01.10.2004
    Ort
    ostseeküste
    Beiträge
    1.995

    Standard

    der kampfaspekt wurde von panzerknacker in den thread getragen. jedenfalls das auslösende element für die jetzige diskussion.

  8. #23
    Registrierungsdatum
    20.05.2006
    Ort
    Köln
    Alter
    57
    Beiträge
    10.029

    Standard

    wie dem auch sei.
    ich kann mit wu shu nix anfangen.
    mit (t)cma (zb. Bagua, wie in Panzeknackers Link) schon VIEEEEEL mehr, auch, wenn ichs jetzt nicht betreibe.
    "I prefer them to be awake when I severe their arms and beat them to death with it." Maul Mornie und sein Verhältnis zu k.o.s

  9. #24
    gast Gast

    Standard

    tut mir leid, wenn ich Euch verwirrt habe, ich hab´ die Videos in den Freds verwechselt. das Eingangsvideo
    hier ist naklar nicht SongLi, die Dame hat zu Wettkampfzeiten WuShu gemacht, einfach weil´s die nationale
    Wettkampform in China ist, das sind alles highlevel Athleten

  10. #25
    Registrierungsdatum
    12.01.2006
    Ort
    Berlin
    Alter
    59
    Beiträge
    1.409

    Standard

    Zitat Zitat von Panzerknacker Beitrag anzeigen
    SongLi's Ansätze hier gefallen mir ganz gut (wobei ich kein Bagua-Fachmensch bin). Natürlich könnte man immer sagen, dit en dat ist nicht so gut bzw. machen wir anders, und ich würde das gerne selber fühlen, aber unterm Strich mag ich, was ich hier sehe. Vor allem bei den Empty-Hand-Sachen; mit den Schwertandwendungen bin ich mir nicht so sicher, ist aber nur ein Gefühl. Was mich eigentlich meistens überzeugt, ist die Lockerheit ihrer Handgelenke kurz vorm Kontakt. Und ebenfalls die Lockerheit ihrer Gesichtszüge dabei . Also von mir:
    Tai Chi Chuan in Neukölln, Berlin: taichi-reuterkiez.de

  11. #26
    Registrierungsdatum
    28.06.2017
    Ort
    Siegerland
    Alter
    54
    Beiträge
    2.131

    Standard

    Zitat Zitat von big X Beitrag anzeigen
    der kampfaspekt wurde von panzerknacker in den thread getragen. jedenfalls das auslösende element für die jetzige diskussion.
    Ist doch mal interessant, wie verschieden man Textverläufe interpretieren kann.

    Ich habe Panzerknacker's Beitrag:

    Zitat Zitat von Panzerknacker Beitrag anzeigen
    die Dame im Alter:
    https://www.youtube.com/watch?v=AYUh...=kuro-obiworld
    ich bin sicher Ihr bewegt Euch alle viel besser und combativer
    als Reaktion auf...

    Zitat Zitat von GilesTCC Beitrag anzeigen
    ...
    Ich hoffe, dass die Damen nicht später, oder sogar früher, arge Probleme mit Gelenkrheuma und Arthrosen bekommen. Wie es früher mit den jungen russischen Athletinnen war, die in jungen Jahren wirklich alles geben mussten.
    ...sowie auf das unterschwellige "so Leute könne KK-mäßig oder "kämpferisch" nix" das bei vielen Beiträgen unterschwellig mitschwingt, ...betrachtet.

    Wobei es ziemlich egal ist, ob das nun die gleiche Dame ist oder nicht. Es zeigt nämlich recht deutlich, dass man in beiden Bereichen "zu Hause sein" kann. Vielleicht nicht unbedingt zeitgleich.

    Was ich nicht verstehe woher immer diese Kampfbezüge kommen. Weil das ZK das WuShu genannt hat?
    Die nennen ihre Bevölkerung auch "frei". So what?
    Oder weil da "Schwerter" zu sehen sind? Kommt doch auch niemand auf die Idee, rhythmische Sportgymnastik mit Keulen wäre KK oder hätte was mit Kampf zu tun. Nur weil da ehemalige Waffen (Keulen) zu sehen sind.

    Interessanter wäre die Frage, warum das heute so aussieht und welche Zwecke damit verfolgt wurden bzw. werden.

    Was da abgegangen ist, lässt sich mit den Stichworten: Indonesien, Silat, IPSI, gesellschaftliche Funktion von KK, New Order, und "Embodiment" erklären. Im Prinzip das "Gleiche" im Zeitraffer; in einer anderen Gegend der Welt.
    Ist mir im Forum aber massiv zu umfangreich und anstregend.
    Mindestens einer der hier mit-schreibt (vermutlich auch noch andere), könnte das ebenfalls. Ist ihm/ihnen aber vermutlich ebenfalls zu umfangreich für den Rahmen. Wäre auch in gewisser Weise OT.

    Falls da jetzt jemand neugierig geworden ist, empfehle ich dieses Buch. Ist ein PDF und kostenfrei.
    Wem Englisch Probleme bereitet dem empfehle ich deepl.com. Ist wesentlich besser/natürlicher als Google-Translator.

    Liebe Grüße
    DatOlli

    PS.: @ Big X Versteh mich nicht falsch. Ich habe dich da auch nur als Aufhänger für etwas genutzt, das ich mal loswerden musste.

  12. #27
    Registrierungsdatum
    12.08.2020
    Ort
    Gießen
    Beiträge
    486

    Standard

    Mit Kampf hat das nix zu tun, war ja meine Aussage. Aber es stimmt, man interpretiert viel in eine Sache hinein. Ich denke aber, daß das normal ist und daß wir unterschiedliche Wahrnehmungen, Verständnis und Auffassungen haben.
    Auf alle Fälle finde ich die Performance wunderschön und anspruchsvoll.

    By the way, ich kenne eine Jugendliche, die macht so was wie Showkampf mit Tonfa / Tunfa, da geht es auch um die Choreographie mit Körper und Waffe. Es sind allerdings moderne, womöglich auch selbstgebastelte Formen. Auch da ist Akrobatik drin, sowie viele Skills mit der Waffe.

    Diese Formen spiegeln einfach nur wieder, wie jemand sportlich fit ist, die Waffe mit dem Körper zusammenbringt. Und ja, sicherlich soll auch das kämpferische mit der Waffe gezeigt werden.

    Ich könnte mir vorstellen, daß die Perfomance verschiedene Dinge zeigen möchte.
    So in etwa, wie der Kampf mit dem Fächer, der auch eine Waffe sein kann. Ästhetik aber auch Kampf.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. V: Herr der Ringe Schwert, Arwen's Schwert
    Von Tominho im Forum Kauf, Verkauf und Tausch
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 04-08-2013, 09:33
  2. Chenstil Schwert, 19er Form & Frauen-Pushhands
    Von scarabe im Forum Eventforum Chinesische Kampf- und Bewegungskünste
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17-02-2012, 14:59
  3. Kampfsport Performance
    Von struggler im Forum Suche: Verein, Schule, Club, Trainingspartner, freie Gruppe
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23-03-2010, 04:09
  4. Katana performance
    Von Lei Wulong im Forum Waffen in Kampfkünsten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12-04-2008, 17:04

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •