Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 15 von 17

Thema: Long Pole Science - North Star Weaponry

  1. #1
    Registrierungsdatum
    05.10.2016
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    63

    Standard Long Pole Science - North Star Weaponry

    Hallo zusammen,

    in dem neuen Video - LONG POLE SCIENCE - geben wir einige Einblicke in unsere Arbeit mit dem Langstock.



    LG

    Norman
    www.northstar-weaponry.com

  2. #2
    Registrierungsdatum
    09.11.2004
    Beiträge
    674

    Standard

    Ihr macht grundsätzlich gute Sachen. Trotzdem finde ich, dass ihr manchmal etwas grosse Worte wählt. Unter "Science" verstehe ich einfach etwas anderes. Wissenschaft sehe ich hier nicht. Vielleicht habt ihr geforscht? Dann gäbe es ja Quellen, die erwähnenswert wären.

  3. #3
    Registrierungsdatum
    14.05.2008
    Ort
    Santos(SaoPaulo/Brazil)
    Beiträge
    3.967

    Standard

    Ist der "Long Pole" nicht etwas kurz, um ein "Long Pole" zu sein??

  4. #4
    Registrierungsdatum
    09.11.2004
    Beiträge
    674

    Standard

    Zitat Zitat von Stixandmore Beitrag anzeigen
    Ist der "Long Pole" nicht etwas kurz, um ein "Long Pole" zu sein??
    Was die Stile betrifft, die ich trainiere, bin ich bei Dir. Im Hung Kyun kennen wir beispielsweise den Kurzstock, der bis zur Augenbraue reicht und den Langstock, der mindestens. 2,5 Meter lang sein sollte. Im Chen-Stil Taijiquan kennen wir den Dagan, der mindestens 3, besser 4 Meter lang sein sollte. Es variiert also von Stil zu Stil. Aber auch für mich sehen diese Langstöcke etwas gar kurz aus.

  5. #5
    Registrierungsdatum
    12.05.2022
    Beiträge
    14

    Standard

    Hallo Heping... etwas spät, aber ich bin erst seit Gestern hier registriert nach sehr langer Zeit wieder.

    Du hast Recht mit dem Wort 'Science' in dem Sinne, dass es bereits für 'etwas Bestimmtes' steht und damit quasi auch 'vergeben' ist. Ich persönlich nutze das Wort Science (Wissenschaft) und Forschung ausschließlich für meine EIGEN-Forschung + (und das darf nicht fehlen) Beweisstellung!

    bei dem Wort WISSENschaft gehe ich vom 'gelebtes Wissen' aus und nenne es deshalb so. Mir ist klar, dass diese Definition nicht mit dem im Duden einher geht. Es ist aber meine Idee des Wortes, denn etwas, was von einer Mehrzahl von, sagen wir mal renommierten Wissenschaftlern ge- und erforscht wurde, sagt MIR nichts aus. Es ist DEREN Forschung und Beweisstellung. So wie etwa dass TAI JI QUAN gesundheitsfördernd ist, ist mittlerweile eine wissenschaftlich mehrmals bewiesene Sache, sprich, es ist Wissenschaft - ABER - (und hier ist der springende Punkt) NICHT für mich, solange ICH es nicht für mich erforscht habe. Konnte ich mich hier gründlich genug ausdrücken?

    Also lange Rede kurzer Sinn: Für mich spielt das was 'Andere' beweisen, keine Rolle, sondern allein das wodurch ich persönlich gegangen bin und für mich klare Beweise habe. Das geht in die Gnostic und Mystik natürlich. SELBSTerfahrung.

    Deshalb wird man auch in der Zukunft und weiterhin sehr oft diese Worte von mir hören. Es IST und BLEIBT Selbst-Forschung (Erforschung der Sache SELBST, nicht eine Belesenheit von Büchern, die auf Forschung ANDERER zurück gehen). Es ist und bleibt SELBST-Forschung und Wissenschaft, das kann von einem Duden, oder sonstigen allgemein 'akzeptierten' Definitionen dieses Wortes nicht geändert werden.

    Danke für deine Teilnahme.
    Geändert von Ismet Himmet (13-05-2022 um 10:43 Uhr)

  6. #6
    Registrierungsdatum
    12.05.2022
    Beiträge
    14

    Standard

    Hallo Stixandmore,

    das wird in dem besagten Video erklärt. Vielleicht hast du nicht zu Ende geschaut, oder es ist dir entgangen. Ziemlich am Anfang noch innerhalb der ersten Minute.
    Alles was bis zur Schulterhöhe (oder auch maximal Augenbraue, Kopf) ragt wird in unserem System als Stock bezeichnet und alles was höher ist als der eigene Kopf als Langstock.

  7. #7
    Registrierungsdatum
    09.11.2004
    Beiträge
    674

    Standard

    Zitat Zitat von Ismet Himmet Beitrag anzeigen
    Hallo Heping... etwas spät, aber ich bin erst seit Gestern hier registriert nach sehr langer Zeit wieder.

    Du hast Recht mit dem Wort 'Science' in dem Sinne, dass es bereits für 'etwas Bestimmtes' steht und damit quasi auch 'vergeben' ist. Ich persönlich nutze das Wort Science (Wissenschaft) und Forschung ausschließlich für meine EIGEN-Forschung + (und das darf nicht fehlen) Beweisstellung!

    bei dem Wort WISSENschaft gehe ich vom 'gelebtes Wissen' aus und nenne es deshalb so. Mir ist klar, dass diese Definition nicht mit dem im Duden einher geht. Es ist aber meine Idee des Wortes, denn etwas, was von einer Mehrzahl von, sagen wir mal renommierten Wissenschaftlern ge- und erforscht wurde, sagt MIR nichts aus. Es ist DEREN Forschung und Beweisstellung. So wie etwa dass TAI JI QUAN gesundheitsfördernd ist, ist mittlerweile eine wissenschaftlich mehrmals bewiesene Sache, sprich, es ist Wissenschaft - ABER - (und hier ist der springende Punkt) NICHT für mich, solange ICH es nicht für mich erforscht habe. Konnte ich mich hier gründlich genug ausdrücken?

    Also lange Rede kurzer Sinn: Für mich spielt das was 'Andere' beweisen, keine Rolle, sondern allein das wodurch ich persönlich gegangen bin und für mich klare Beweise habe. Das geht in die Gnostic und Mystik natürlich. SELBSTerfahrung.

    Deshalb wird man auch in der Zukunft und weiterhin sehr oft diese Worte von mir hören. Es IST und BLEIBT Selbst-Forschung (Erforschung der Sache SELBST, nicht eine Belesenheit von Büchern, die auf Forschung ANDERER zurück gehen). Es ist und bleibt SELBST-Forschung und Wissenschaft, das kann von einem Duden, oder sonstigen allgemein 'akzeptierten' Definitionen dieses Wortes nicht geändert werden.

    Danke für deine Teilnahme.
    Hallo Ismet, vielen Dank für Deine ausführliche Antwort. Ich finde den Begriff trotzdem etwas unglücklich, eben weil er zu Missverständnissen führt. Science/Wissenschaft wäre für mich jetzt hier gewesen, wenn ihr eure Version des Fechtens (darauf läuft es ja hinaus, ob mit Stock oder Schwert) auf Basis tiefen Forschens erarbeitet hättet. Beispielsweise, wenn ihr die Manuale aus dem Ende der Ming-Zeit, Anfangs Qing-Zeit analysiert hättet und mit Eurem Xuan Wu Gun / Xuan Wu Jian abgeglichen hättet. Oder wenn Ihr das Buch von Huang Yuanxiu "Essentials of the Wudang Sword Art" analysiert hättet und mit Eurem Material abgeglichen hättet. Das wäre noch längst nicht alles, aber so wäre ich an die Sache heran gegangen, auch wenn es hier in erster Linie noch Forschung gewesen wäre. Die wissenschaftliche Arbeit würde dann erst kommen. So aber bleibt bei mir eben dieser zwiespältige Eindruck zurück. Aber Danke, dass Du Dir die Mühe gemacht hast, mir Deine Ansicht ausführlich zu erklären. LG, Urs

  8. #8
    Registrierungsdatum
    14.05.2008
    Ort
    Santos(SaoPaulo/Brazil)
    Beiträge
    3.967

    Standard

    Zitat Zitat von Ismet Himmet Beitrag anzeigen
    oder es ist dir entgangen
    Danke.....ja, wahrscheinlich, da ich Videos meistens(90%) ohne Ton schaue - mich interessiert normalerweise nicht das Gerede; ich achte mehr auf die "Qualität" der Bewegungen und diejenigen die es ausführen

  9. #9
    Registrierungsdatum
    12.05.2022
    Beiträge
    14

    Standard

    Zitat Zitat von Stixandmore Beitrag anzeigen
    Danke.....ja, wahrscheinlich, da ich Videos meistens(90%) ohne Ton schaue - mich interessiert normalerweise nicht das Gerede; ich achte mehr auf die "Qualität" der Bewegungen und diejenigen die es ausführen
    Na ja, dann braucht man auch keine 'inhaltlichen' Dinge schreiben, wie 'das ist zu kurz für ein Long Pole', wenn man die Erklärungen dazu bewusst ausblendet. Man 'liest' ja auch nicht das Buch 'Die gelbe Tapete' von Christian Detoux, um dann zu sagen, 'das Cover war aber eher orange und grün'.

    Aber interessante Herangehensweise, um Qualität bei einem 'ERKLÄRUNGS-Video' zu erkennen, in dem man die Erklärungen nicht anhört sondern nur die Bilder anschaut.

    Es gibt auch viele Videos von uns, OHNE Erklärungen, in denen viele Bewegungen mit Musik untermalt, oder einfach raw geshared sind. Dort geben wir uns Mühe, die Dinge DIREKT herüber zu bringen. Dieses obige Video sollte bewusst eine Erklärung zu dem System sein, da ich persönlich sonst 'Sensitivity' IN DEM RAHMEN noch nirgends kennen gelernt habe. Speer-Sensitivty und Wing Chun / Weng Chun Langstab Sensitivity kennt man, Stock Sensitivity im Kampf durch die Distanzen hinweg kenne ich so noch nicht von anderen Anwendern, oder Stilen. Freue mich natürlich auch, wenn jemand etwas Vergleichbares hier mit rein shared. Schaue ich mir gerne an!

  10. #10
    Registrierungsdatum
    12.05.2022
    Beiträge
    14

    Standard

    .sorry, wusste hier nicht wie man löscht, bzw. zitiert.
    Geändert von Ismet Himmet (18-05-2022 um 18:07 Uhr)

  11. #11
    Registrierungsdatum
    12.05.2022
    Beiträge
    14

    Standard

    Zitat Zitat von Heping Beitrag anzeigen
    Hallo Ismet, vielen Dank für Deine ausführliche Antwort. Ich finde den Begriff trotzdem etwas unglücklich, eben weil er zu Missverständnissen führt. Science/Wissenschaft wäre für mich jetzt hier gewesen, wenn ihr eure Version des Fechtens (darauf läuft es ja hinaus, ob mit Stock oder Schwert) auf Basis tiefen Forschens erarbeitet hättet. Beispielsweise, wenn ihr die Manuale aus dem Ende der Ming-Zeit, Anfangs Qing-Zeit analysiert hättet und mit Eurem Xuan Wu Gun / Xuan Wu Jian abgeglichen hättet. Oder wenn Ihr das Buch von Huang Yuanxiu "Essentials of the Wudang Sword Art" analysiert hättet und mit Eurem Material abgeglichen hättet. Das wäre noch längst nicht alles, aber so wäre ich an die Sache heran gegangen, auch wenn es hier in erster Linie noch Forschung gewesen wäre. Die wissenschaftliche Arbeit würde dann erst kommen. So aber bleibt bei mir eben dieser zwiespältige Eindruck zurück. Aber Danke, dass Du Dir die Mühe gemacht hast, mir Deine Ansicht ausführlich zu erklären. LG, Urs
    Hallo Urs,

    verstehe was du meinst.

    Nur mal so zu deiner Aussage mit Huang Yuan Xiou (das hatten wir ja schon einmal in Bern, als du zum Besuch zu meinem Workshop warst):

    Li Jing Lin ist der Lehrer von Huang Yuanxiou.

    Li Jing Lin ist auch der Schüler von Song Wei Yi und Xu Ben Shan (Xu Ben Shan ist u.A. Lehrer von den bekannten Großmeistern der Inneren Stile Pei Xi Rong und Fu Jian Qiu. Insbesondere Fu Jian Qiu ist Großmeister des Xingyiquan und Baguazhang. Fu Jian Qiu und Pei Xi Rong haben von Xu Ben Shan und dessen Jüngern im Wudang Tempel einige Monate lang u.A. Wudang Schwert und Xuan Wu Gun praktiziert.)

    Xu Ben Shans und Li Jing Lins Erbe sind Guo Gao Yi, Zhu Cheng De, Wang Guang De (kein Kampfkünster, lediglich daoist. Abt), Wang Tong Sheng, allesamt Lehrer meines Lehrers You Xuan De und dessen Schülers Tang Li Long, von denen beiden ich mehrere Jahre (seit 2001) gelernt habe. Und mich bemühe weiter zu lernen.

    D.h. selbstverständlich studieren wir die Niederschriften der vorangegangenen Meister (wie etwa das von dir erwähnte Buch "Essentials of the Wudang Sword Art" ('Wudang Schwert Methoden') 'Major Methods of Wudang Sword'. Auch Linienhalter und Kommentator des besagten Buches, Meister Chan Wu Na habe ich zu diversen Veranstaltungen persönlich getroffen, mich ausgetauscht, sowie seine engsten Privat-Schüler aus Canada nehmen Privatunterricht von mir), aber auch und VOR ALLEM, die jetzigen Lehrer, die diese Kunst von ihren Lehrern bekamen und heute lebendig halten. Darüber hinaus geht es uns um die Lebendigkeit IN UNS. Die Tradition kann immer etwas mittragen, was für die heutigen Ansprüche nicht ausreichen, oder anders, diese nicht erfüllend entgegen arbeiten.

    Aber ... vielleicht zu einem anderen Tee-Gespräch mit dir an einem Anderen Tag, das würde den Rahmen hier sprängen.

    Wissenschaft...

    Ist Erfahrung.

    Wissenschaften sind keine Blätter in Büchern.

    Ich freue mich dich zu einem geeigneten Zeitpungt wieder zu sehen.
    Geändert von Ismet Himmet (18-05-2022 um 22:46 Uhr)

  12. #12
    Registrierungsdatum
    14.05.2008
    Ort
    Santos(SaoPaulo/Brazil)
    Beiträge
    3.967

    Standard

    Zitat Zitat von Ismet Himmet Beitrag anzeigen
    Na ja, dann braucht man auch keine 'inhaltlichen' Dinge schreiben, wie 'das ist zu kurz für ein Long Pole', wenn man die Erklärungen dazu bewusst ausblendet.

    Aber interessante Herangehensweise, um Qualität bei einem 'ERKLÄRUNGS-Video' zu erkennen, in dem man die Erklärungen nicht anhört sondern nur die Bilder anschaut.
    Yo, so hat jeder seine Herangehensweisen, ne
    Die Qualität bezieht sich im übrigen nicht darauf, wie toll jemand den Erklarbär im Video spielt, sondern erstmal einfach nur wie sich bewegt wird

    Im übrigen hab ich auch keine Feststellung getätigt, wie du es versuchst gerade dazustellen/mir unterzuschieben, sondern einfach erstmal nur gefragt "ob euer Long Pole nicht etwas kurz, für einen Long Pole ist"
    Geändert von Stixandmore (18-05-2022 um 18:09 Uhr)

  13. #13
    Registrierungsdatum
    12.05.2022
    Beiträge
    14

    Standard

    Zitat Zitat von Stixandmore Beitrag anzeigen
    Yo, so hat jeder seine Herangehensweisen, ne
    Die Qualität bezieht sich im übrigen nicht darauf, wie toll jemand den Erklarbär im Video spielt, sondern erstmal einfach nur wie sich bewegt wird

    Im übrigen hab ich auch keine Feststellung getätigt, wie du es versuchst gerade dazustellen/mir unterzuschieben, sondern einfach erstmal nur gefragt "ob euer Long Pole nicht etwas kurz, für einen Long Pole ist"

  14. #14
    Registrierungsdatum
    12.05.2022
    Beiträge
    14

    Standard

    Zitat Zitat von Ismet Himmet Beitrag anzeigen
    Hallo Urs,

    verstehe was du meinst.

    Nur mal so zu deiner Aussage mit Huang Yuan Xiou (das hatten wir ja schon einmal in Bern, als du zum Besuch zu meinem Workshop warst):

    Li Jing Lin ist der Lehrer von Huang Yuanxiou.

    Li Jing Lin ist auch der Schüler von Song Wei Yi und Xu Ben Shan (Xu Ben Shan ist u.A. Lehrer von den bekannten Großmeistern der Inneren Stile Pei Xi Rong und Fu Jian Qiu. Insbesondere Fu Jian Qiu ist Großmeister des Xingyiquan und Baguazhang. Fu Jian Qiu und Pei Xi Rong haben von Xu Ben Shan und dessen Jüngern im Wudang Tempel einige Monate lang u.A. Wudang Schwert und Xuan Wu Gun praktiziert.)

    Xu Ben Shans und Li Jing Lins Erbe sind Guo Gao Yi, Zhu Cheng De, Wang Guang De (kein Kampfkünster, lediglich daoist. Abt), Wang Tong Sheng, allesamt Lehrer meines Lehrers You Xuan De und dessen Schülers Tang Li Long, von denen beiden ich mehrere Jahre (seit 2001) gelernt habe. Und mich bemühe weiter zu lernen.

    D.h. selbstverständlich studieren wir die Niederschriften der vorangegangenen Meister (wie etwa das von dir erwähnte Buch 'Wudang Schwert Methoden' 'Major Methods of Wudang Sword'. Auch Linienhalter und Kommentator des Besagten Buches, Meister Chan Wu Na habe ich zu diversen Veranstaltungen persönlich getroffen, mich ausgetauscht, sowie seine engsten Privat-Schüler aus Canada nehmen Privatunterricht von mir), aber auch und VOR ALLEM, die jetzigen Lehrer, die diese Kunst von ihren Lehrern bekamen und heute lebendig halten. Darüber hinaus geht es uns um die Lebendigkeit IN UNS. Die Tradition kann immer etwas mittragen, was für die heutigen Ansprüche nicht ausreichen, oder anders, diese nicht erfüllend entgegen arbeiten.

    Aber ... vielleicht zu einem anderen Tee-Gespräch mit dir an einem Anderen Tag, das würde den Rahmen hier sprängen.

    Wissenschaft...

    Ist Erfahrung.

    Wissenschaften sind keine Blätter in Bücher.

    Ich freue mich dich zu einem geeigneten Zeitpungt wieder zu sehen.
    Noch einmal dass keine Missverständnisse aufkommen. Die Linienerklärungen oben sind lediglich eine Antwort auf die Aussage "Bücher studiert haben" etc sonst nichts.

    Wir wollen uns hier auch nicht als 'Linienhalter' etc darstellen, diese Begriffe sind uns eher fremd. Wir unterrichten UNSERE Sicht der Dinge bei Northstar Weaponry. Allerdings spricht diese Tatsache nicht gegen eine fundierte Ausbildung, die wir genossen haben und genießen.

  15. #15
    Registrierungsdatum
    09.11.2004
    Beiträge
    674

    Standard

    Zitat Zitat von Ismet Himmet Beitrag anzeigen
    Noch einmal dass keine Missverständnisse aufkommen. Die Linienerklärungen oben sind lediglich eine Antwort auf die Aussage "Bücher studiert haben" etc sonst nichts.

    Wir wollen uns hier auch nicht als 'Linienhalter' etc darstellen, diese Begriffe sind uns eher fremd. Wir unterrichten UNSERE Sicht der Dinge bei Northstar Weaponry. Allerdings spricht diese Tatsache nicht gegen eine fundierte Ausbildung, die wir genossen haben und genießen.
    Hallo Ismet,

    Mir ging es explizit nicht um Tradierungslinien, sondern um Forschung/Wissenschaft. Da gibt es z.B. die Klassiker von Qi Jiquang, Yu Dayou, Cheng Zongyou, Wu Shu oder Mao Yuanyi und Anderen. Das Buch von Huang Yuanxiu habe ich nicht wegen Tradierungslinien erwähnt, sondern um aufzuzeigen, dass es auch beim Thema Wudang Literatur zum Forschen gibt. Das kann man dann abgleichen, mit dem was man heute so praktiziert. Die Liniengeschichte können wir gerne bei einer feinen Tasse Tee besprechen, das würde mich freuen. Bis evtl. bald schon bei unserem gemeinsamen Freund in Basel?

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Warum Waffenkunst? - North Star Weaponry
    Von wdp46 im Forum Video-Clips Chinesische Kampf- und Bewegungskünste
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 28-05-2022, 16:20
  2. Dark Warrior Clan Combat Day - North Star Weaponry
    Von wdp46 im Forum Video-Clips Chinesische Kampf- und Bewegungskünste
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 14-05-2022, 00:17
  3. Technisches Langstock Sparring - Xuan Wu Gun - North Star Weaponry
    Von wdp46 im Forum Video-Clips Chinesische Kampf- und Bewegungskünste
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 08-11-2021, 10:50
  4. North Star Weaponry - SEASON 1
    Von wdp46 im Forum Video-Clips Chinesische Kampf- und Bewegungskünste
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31-10-2020, 18:19
  5. Ip Ching Long Pole
    Von Primo im Forum Archiv Wing Chun Videoclips
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05-06-2011, 08:05

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •