Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 15 von 87

Thema: Neue Kampfkunst erschaffen?

  1. #1
    Registrierungsdatum
    23.05.2022
    Beiträge
    47

    Standard Neue Kampfkunst erschaffen?

    Was meint ihr müsste in eine richtig gute Kampfkunst rein gehören damit es wirklich mal was brauchbares wäre?

    Ich stelle mir vor, wenn man aus

    Kickboxen und oder Karate: Schlag und Tritt auf mittel und weiter Distanz,
    Wing Chun: Klebende Hände (nahe Distanz),
    Taijiquan/Xingyiquan oder ähnliches: Pushhands (mittel bis nahdistanz),
    Hapkido: Arm/Handgelenk Hebel oder Chin-na : (nah Distanz nach Chisao etc.),
    Judo: Würfe, Bodenkampf, Würgen (Nah Distanz)

    kombinieren würde, dann könnte man eine sehr interessante ganzheitliche Kampfkunst kreieren.
    Dazu wer mag eventuell noch den Gebrauch alltäglicher Waffen, soetwas wie ein Stock, kurz und lang denke ich kann dann auf alles mögliche übertragen werden.

    Und Meditation auf jeden Fall. Aber nicht nur 10 Sekunden sondern schon mndestens 10-15 Minuten sollten es sein sonst bringts ja nüscht.

    Was haltet ihr davon?

  2. #2
    Registrierungsdatum
    08.09.2019
    Beiträge
    2.363

    Standard

    Zitat Zitat von yoshimoto Beitrag anzeigen
    ...
    Was haltet ihr davon?

    !

    Dem ist m.E. nichts mehr hinzuzufügen.

    Edit:

    Ok, die trigondohölzer wären vielleicht noch wichtig.
    Geändert von Kunoichi Girl (10-06-2022 um 17:15 Uhr)

  3. #3
    Registrierungsdatum
    31.05.2011
    Alter
    29
    Beiträge
    1.427

    Standard

    Hatte ich irgendwie schon erahnt...

  4. #4
    Registrierungsdatum
    03.04.2018
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    130

    Standard

    Zitat Zitat von yoshimoto Beitrag anzeigen

    Was haltet ihr davon?
    Wurde schon mehrmals versucht und ist jedesmal gescheitert weil entweder nichts richtig gekonnt wurde oder sich Menschen am Ende doch auf etwas spezialisiert haben.

    Sag mal wie alt bist du und wie lange trainierst du schon das du auf solche Ideen kommst oder willste doch nur Trollen?

  5. #5
    Registrierungsdatum
    08.09.2019
    Beiträge
    2.363

    Standard

    Zitat Zitat von Nagonomori Beitrag anzeigen
    Wurde schon mehrmals versucht und ist jedesmal gescheitert ...

    na ja, zb bei mma hat´s doch ganz gut geklappt?

  6. #6
    Registrierungsdatum
    14.05.2008
    Ort
    Santos(SaoPaulo/Brazil)
    Beiträge
    4.064

    Standard

    Zitat Zitat von Kunoichi Girl Beitrag anzeigen
    na ja, zb bei mma hat´s doch ganz gut geklappt?
    Ja, für Leute individuel....außerdem gibt es im MMA kein definiertes Curriculum
    Hinzu kommt daß die Leute normalerweise mit Spezialisten der jeweiligen Sparten trainieren

  7. #7
    Registrierungsdatum
    03.04.2018
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    130

    Standard

    Zitat Zitat von Kunoichi Girl Beitrag anzeigen
    na ja, zb bei mma hat´s doch ganz gut geklappt?
    MMA ist kein eigener Kampfsport bzw. keine eigene Kampfkunst. Es ist eine Beschreibung für einen bestimmte Form des Wettkampfes.
    Und auch hier sehen wir soweit ich weiß das es hier Spezialisierungen gibt: Striker und Grappler.
    Selbst die Gyms die MMA als eigene Trainingseinheit anbieten tun das nie alleine. Es gibt immer auch eine reine Muay Thai Einheit und / oder BJJ Einheit die Unabhängig vom MMA laufen und es wird soweit ich weiß auch allgemein empfohlen erstmal eine Sportart vernümftig zu lernen bevor man ins MMA einsteigt bzw. sich jeweils eine Erweiterung sucht.

  8. #8
    Registrierungsdatum
    08.09.2019
    Beiträge
    2.363

    Standard

    Zitat Zitat von Nagonomori Beitrag anzeigen
    MMA ist kein eigener Kampfsport bzw. keine eigene Kampfkunst. ...

    Ok, aber es gibt doch einige neu zusammengebastelte kampfarten, bei denen es ganz fitte leute gibt/gab, zb jeet kune do (concepts), hapkido, kuk sool won, hwarang do, ju jutsu, yoseikan budo, Shorinji kempo?

  9. #9
    Registrierungsdatum
    03.04.2018
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    130

    Standard

    Zitat Zitat von Kunoichi Girl Beitrag anzeigen
    Ok, aber es gibt doch einige neu zusammengebastelte kampfarten, bei denen es ganz fitte leute gibt/gab, zb jeet kune do (concepts), hapkido, kuk sool won, hwarang do, ju jutsu, yoseikan budo, Shorinji kempo?
    Die Sache ist ob diese Systeme wirklich brauchbar sind. Da müsste man sich erstmal Fragen brauchbar für was? Für was braucht yoshimoto sein allumfassendes System?
    Bleiben wir mal beim deutschen Ju Jutsu vom DJJV alleine. Das sollte mal ganz an Anfang das beste aus Aikido, Judo, Karate und dem Jiu Jutsu nach Erich Rahn sein und all SV System für die Polizei entwickelt worden sein. Nur ein Blick ins Ju Jutsu Forum hier sollte reichen das "word on the street" ist das es in der Breite es große Unterschiede gibt was, wie und warum trainiert wird. Mal davon abgesehen das auch immer mal wieder etwas neues reingemischt wird.

    Und wenn wir uns Jeet Kune Do, Yoseikan Budo und auch Shorinji Kenpo angucken würde ich diese Kampfkünste auch nicht als Kreiert ansehen. Sondern als die Kampfkunstlehre die Bruce Lee, Minoru Mochizuki und So Doshin während ihres Lebens aus ihrem eigenen Training heraus destilliert und an ihre Schüler weitergegeben haben. Zumindestens für mich macht das einen deutlichen Unterschied ob jemand wie Minoru Mochizuki der mal kurze Zeit von Ueshiba Morihei als potentieller Nachfolger und Schwiegersohn in Erwägung gezogen wurde seiner gesammelten Lehre einen Namen gibt und ein paar europäische Fortgeschrittene Schüler ihrer Disziplin die sich zusammensetzen um irgendwie das Rad neu zu erfinden.

    Unterm Strich muss man sich im Sinne dieses Threads natürlich auch die Frage stellen warum yoshimoto dann nicht mit Ju Jutsu oder Hapkido zufrieden scheint.

  10. #10
    Registrierungsdatum
    02.09.2001
    Ort
    Rhein-Main Gebiet
    Beiträge
    8.120

    Standard

    Es geht nicht darum eine Kampfkunst zu schaffen, die alles umfasst. Es geht darum, das der Einzelne die Tools lernt, die zu Ihm passen.....

  11. #11
    Registrierungsdatum
    16.11.2021
    Beiträge
    295

    Standard

    Zitat Zitat von Björn Friedrich Beitrag anzeigen
    Es geht nicht darum eine Kampfkunst zu schaffen, die alles umfasst. Es geht darum, das der Einzelne die Tools lernt, die zu Ihm passen.....
    Word!

    Es gibt keine eierlegende Wollmilchsau oder ein pertetuum Mobile in der KK/KS, alle "Versuche" dahingehend sind zum scheitern verurteilt und man sollte sich, in diesem Fall, eher mit seinen eigenen Ängsten auseinander setzen..




    Unbesiegbar/unangreifbar durch irgendeine KK/KS zu werden, ist doch nur der juvenile Traum von komischen, meistens inaktiven Träumern...
    Geändert von Matsche (10-06-2022 um 23:07 Uhr)

  12. #12
    Registrierungsdatum
    13.06.2014
    Beiträge
    2.385

    Standard

    Zitat Zitat von Dextrous Beitrag anzeigen
    Hatte ich irgendwie schon erahnt...
    Mir fällt es wie Schuppen aus den Haaren…
    Ceterum censeo Putin esse delendam.

  13. #13
    Registrierungsdatum
    13.06.2014
    Beiträge
    2.385

    Standard

    Zitat Zitat von Björn Friedrich Beitrag anzeigen
    Es geht nicht darum eine Kampfkunst zu schaffen, die alles umfasst. Es geht darum, das der Einzelne die Tools lernt, die zu Ihm passen.....
    Oder überhaupt mal ein paar Tools erlernt.
    Ceterum censeo Putin esse delendam.

  14. #14
    Registrierungsdatum
    18.06.2011
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.987

    Standard

    Zitat Zitat von Nagonomori Beitrag anzeigen
    MMA ist kein eigener Kampfsport bzw. keine eigene Kampfkunst. Es ist eine Beschreibung für einen bestimmte Form des Wettkampfes.
    Und auch hier sehen wir soweit ich weiß das es hier Spezialisierungen gibt: Striker und Grappler.
    Selbst die Gyms die MMA als eigene Trainingseinheit anbieten tun das nie alleine. Es gibt immer auch eine reine Muay Thai Einheit und / oder BJJ Einheit die Unabhängig vom MMA laufen und es wird soweit ich weiß auch allgemein empfohlen erstmal eine Sportart vernümftig zu lernen bevor man ins MMA einsteigt bzw. sich jeweils eine Erweiterung sucht.
    Das sehe ich anders. MMA ist mittlerweile eine Kampfsportart. Die Kämpfer von morgen werden auch keine Spezialisten mehr sein sondern Allrounder. Weil sich auch das Training verändern wird.

  15. #15
    Registrierungsdatum
    24.03.2022
    Alter
    53
    Beiträge
    4

    Standard

    Das ist gut!

Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Neue Kampfkunst
    Von Ebiso im Forum Anfängerfragen - Das Forum für Kampfkunst-Einsteiger
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 12-11-2013, 17:29
  2. Neue Kampfkunst
    Von Yong Chun Quan im Forum Wer bin ich? - Ecke
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 30-04-2010, 16:59
  3. Japanische Wissenschaftler erschaffen Hologramme zum Anfassen
    Von shin101 im Forum Off-Topic Bereich
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22-09-2009, 09:55
  4. Neue Kampfkunst
    Von Dommi im Forum Offenes Kampfsportarten Forum
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 30-12-2007, 20:37
  5. neue Kampfkunst-Seite
    Von Wingman im Forum Offenes Kampfsportarten Forum
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 21-07-2003, 14:19

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •